Acer Liquid E2 - meine Erfolgsstory

  • 0 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Acer Liquid E2 - meine Erfolgsstory im Acer Liquid E2 Duo Forum im Bereich Acer Forum.
C

cicebear

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

es ist nun schon über 3 1/2 Jahre her, am 08.11.2013 bekam ich mein zweites Smartphone, ein Acer Liquid E2 V370. Bis dahin hatte ich ein Samsung Galaxy S Duos, welches ich dann meiner Frau vermachte. Ich hatte das Acer damals ausgewählt, weil es für 199 € meiner Meinung nach eine gutes Preis/Leistungsverhältnis bot. Außerdem dachte ich, Acer wäre eine renommierte Marke und das Phone bestimmt weit verbreitet. Weit gefehlt! Es war mal wieder ein Nischenprodukt, das merkte ich bald, als ich für das Gerät eine Silikonhülle bestellen wollte. Diese musste ich direkt aus China bestellen, da sie auf dem deutschen Markt nicht verfügbar war.
Ich nutze das Phone recht intensiv und installierte allerlei Apps, die ich gelegentlich brauchte, teils aus Neugier, aber teils, weil ich meinte sie einfach zu brauchen, sozusagen ein Schweizer App-Taschenmesser, was für jede Gelegenheit das richtige Werkzeug bot. Leider stieß ich bald an die Grenzen des App-Speichers und der Play Store verweigerte mir konsequent die Installation neuer Apps.
Weil ich mit dem Rooten damals noch keine Erfahrung hatte, hat es tatsächlich zwei Jahre gedauert (nämlich bis die Garantie rum war), bis ich mich getraut habe, es zu tun. Selbst die Anleitungen, die man so im Internet fand, ließen oft viele Fragen offen. Schließlich nutze ich Kingoroot um in die unendliche Freiheit zu gelangen; die Anwendung war letztlich tatsächlich kinderleicht. Dann entdeckte ich die meiner Meinung nach beste App, die man für kleines Geld bekommen kann: Link2SD. Angefangen habe ich mit der kostenlosen Version. Ich teilte auf einer 32 GB Speicherkarte ca. 8GB als Partition für Apps ab. Dies reichte fürs erste. Weil die kostenlose Version aber nur die Apps, nicht aber die Daten dorthin verschieben konnte, war auch hier bald Schluss mit lustig. Daher investierte ich den geringen Betrag für Link2SD plus. Im nachhinein die beste Investition meines Smartphone-Lebens. Ab nun ging wirklich alles! Ich entfernte die Bloatware, und deaktivierte einige Apps, die ich eh nie brauchte. Mittlerweile habe ich sage und schreibe 370 Apps installiert. Zugegeben, manche habe ich lange nicht gebraucht, aber sie fressen ja kein Brot, solange Sie nicht im Hintergrund laufen. Mittlerweile habe ich eine 64 GB Karte drin, aber die 8 GB für die Apps sind noch lange nicht voll!
Da ich mir auch um meinen Datenschutz Gedanken machte, begann ich so nach und nach die Apps in Ihren Berechtigungen zu beschneiden. Zunächst mit einer Firewall (Avast) und einem Bootmanager. Später fand dich dann die meiner Meinung nach beste App für das Beschneiden von Berechtigungen: XPrivacy.
Hier mal ein kurzer Abriss, welche Programme ich für die Systemwartung verwende:
AppMonster Free - archiviert jede Version einer App sobald sie installiert bzw,. aktualisiert wurde, das versetzt mich in die Lage, auch ältere Versionen wieder zu aktivieren
Titanium Backup PRO - habe ich tatsächlich gekauft, weil keine App besser Backups von den Apps und seinen Daten macht, auch mit Zeitplänen
SyncMe - speicher regelmäßig automatisch Backups auf meinen NAS Server
SweetHome - speichert Fotos und Videos auf den NAS, sobald ich im Heim WLAN bin; so gehen keine Fotos verloren und ich kann jederzeit Bilder auf dem Smartphone löschen, ohne dass sie für immer verloren sind
SD Maid - bietet die Möglichkeit Hintergrunddienste der Apps zu unterbinden
Total Commander - zum Umkopieren von Dateien und vor allem, um Userberechtigungen auf Linux Basis zu ändern! Hat mir meine abgerauchte SD Karte schon einmal gerettet!
DiskInfo - zeigt detaillierte Daten über sämtliche Partitionen auf dem Gerät, auch die nicht gemounteten. Ihr glaubt gar nicht, wieviele unsichtbare Partitionen euer Gerät hat! :)
Disk Usage - zum Herausfinden, wo der Speicherplatz auf den Datenträgern vergeudet wird
Droid App Folder - für Ordnung auf dem Launcher - legt Ordner an, wo man die Apps hineinlegen kann
inSSIDer - um WLAN Diagnosen durchzuführen
Link2SD Plus - Die God-App! :)
Service Disabler - kann Dienste der Apps, insbesondere Werbedienste, abschalten
Resource Monitor Mini - zeigt an, wieviel RAM eine App belegt.
Letztere ist mittlerweile die wichtigste geworden, denn mit den vielen im Hintergrund laufenden Apps wird nun der RAM Speicher knapp, so dass das Gerät manchmal über mehrere Minuten überhaupt nicht reagierte. Da der Prozessor kaum Auslastung zeigt, gehe ich davon aus, dass das Gerät mit Speicherbereinigungen und Auslagerung beschäftigt ist. Mit dem Resource Monitor Mini konnte ich die dicksten Speicherfresser ausfindig machen und deaktivieren. Zum Beispiel haben die Google Play Dienste oft viel RAM gefressen. Durch das Deaktivieren der Dienste mit Service Disabler, läuft das Gerät nun wieder besser. Außerdem habe ich (mit den Sicherungen aus App Monster) eine etwas ältere Version der Google Dienste installiert, die deutlich weniger RAM belegt.
Der dickste Speicherfresser ist immer noch die "Übersicht" mit 62 MB. Als nächsten Schritt bleibt wir wohl nur noch die Installation eines anderen ROMs oder eines anderen Launchers, aber ich trau mich noch nicht so recht daran. Dies müsste ich erst auf einem anderen Gerät "üben"!
Ich hatte mir auch schon Gedanken gemacht, mal ein neues Gerät zu kaufen, aber leider habe ich noch keines gefunden, welches meinen Ansprüchen genügt. Vor allem stört mich die Unsitte, dass bei vielen Geräten der Akku nicht tauschbar ist. Bei meinem Acer habe ich bereits den dritten Akku, der aber schon für weniger als 10 € zu bekommen ist. Weiterhin benötige ich einen Slot für eine Speicherkarte und die Möglichkeit eine zweite SIM Karte zu benutzen. Leider geht der Trend auch dahin, dass man entweder das Eine oder das Andere in den Kombislot stecken kann. Das Ganze sollte dann auch nicht unbedingt teurer sein, als das, was mein altes Acer vor 3 1/2 Jahren gekostet hat.
Da ich so ein Gerät leider noch nicht gefunden habe, werde ich mich wohl auf die Suche nach der Lösung für ein Custom ROM und alternative Launcher machen. Vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich?
Ich hoffe, ich habe Euch nicht zu sehr gelangweilt und vielleicht den ein oder anderen animieren können, auch mehr aus seinem Liquid zu holen.

Lars