Ladeverhalten des Star One

F

fitze

Neues Mitglied
Threadstarter
Hallo Gemeinde,

ich habe mir vor ein paar Tagen dieses Teil gegönnt: USB Dockingstation Design Ladestation Cradle - Samsung i9300 i9305 Galaxy S3 LTE | eBay

Meine Idee war, das Handy unabhängig vom Ladezustand über Nacht in die Ladestation zu stellen, um Tagsüber immer über ein voll geladenes Smartphone zu verfügen.
Die Energieversorgung wird ja schließlich mit einem Lithium Ionen Akku sichergestellt, der keinen Memoryeffekt kennt. Somit dürfte die Restladung beim Laden ja eigentlich keine Rolle spielen.

Inzwischen kommen mir aber doch leichte Zweifel, ob ich mit meiner Theorie richtig liege, wenn das Handy Nacht für Nacht 6 bis 8 Stunden am Ladegerät hängt.
Weiß hier jemand, wie das mit dem Laden beim Star zusammenhängt?

Gruß
fitze
 
K

knödelfan

Gast
Dieser Artikel hilft, Forengeschwätz zu vergessen.

5 Irrtümer und 3 wichtige Tipps bei der Akkupflege - connect

Moderne Geräte haben eine intelligente Ladekontrolle. Das Gerät wird auf 100% geladen. Danach wird nur noch Erhaltungsenergie zugeführt.
Im Klartext. Dein Gerät erkennt selbst, wenn es mal wieder voll ist und dreht dann den Hahn zu. Die Ladeelektronik ist im 6010D und stellt die Weichen.
Unabhängig von der Quelle die da laden will.
Damit sind USB-Verbindungen oder original Netzteile gemeint. Probleme können mit fremden, zu schwachen Ladequellen auftreten. Schaden
kann dadurch nicht auftreten. Nur die Ladezeit kann sich extrem verlängern und dann zu Forenanfragen führen
..... mein 6010D benötigt sehr lange....

Vorsicht ist beim Laden über USB bei älteren oder unbekannten Notebooks angesagt. Nicht alle Notebooks können nach herunterfahren und im ausgeschalteten Zustand unterscheiden, was da am USB angeschlossen ist. Im Zweifel lutscht das Notebook das 6010D dann leer und füllt den eigenen Akku. Kann bei einigen Geräten passieren, daß sie ausgeschaltet wie Vampire saugen. Manchmal als Spender in die eine, aber eben dummerweise als Vampir auch in die andere Richtung.
Bei vielen Notebooks steht aber im Handbuch, welcher USB-Anschluss als Ladestromspender auch im ausgeschalteten Zustand dienen kann.
Das funktioniert aber meist nur, wenn das NB selbst am Ladekabel hängt. Manche verweigern sonst den Ladestrom für USB.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
W

wodin

Erfahrenes Mitglied
Hallo fitze,

im Allgemeinen spricht nichts dagegen dein Handy über Nacht in der USB Dockingstation Design Ladestation zu laden. So kann es die volle mögliche Akkukapazität erreichen.

Wie schon knödelfan schrieb:
Moderne Geräte haben eine intelligente Ladekontrolle....... Die Ladeelektronik ist im 6010D und stellt die Weichen.
Das Ladegerät deiner USB Dockingstation Ladestation für das S3 liefert 5V mit max. 1A. Das S3 sieht tatsächlich bis zu 1A Ladestrom, das 610D nicht, zumindest nicht ab dem Update 01002.
Das regelt der intelligente Battery Charging Controller im 610D. Vor dem Update hat das 610D einen Strom bis 1A gezogen (selber gemessen), was zu der starken Erwärmung des Akkus führte.
Nach dem Update wurde der Strom offensichtlich auf 0,5A begrenzt, was nicht mehr zu der starken Erwärmung aber zu einer etwas längeren Ladezeit, als im Datenblatt (2,1h) angegeben, führt.
Vereinfacht kann man die Ladezeit wie folgt berechnen, Akkukapazität 1,5Ah durch den Ladestrom 0,5A geteilt = Ladezeit, also 3h für einen voll auf zu ladenen Akku.

Das mit dem Charging Controller im Handy ist eine Sache, je nach Akkukapazität braucht der Controller aber die Information, welche Ladestrom (>0,5A) er ziehen kann.
Die Info gibt ihm das Ladegerät, in dem es je nach Leistung an die Datenleitungen verschiedene Gleichspannungen angelegt (siehe Apple) oder Data+ und Data- überbrückt (nennt sich DCP SHORT MODE).
Die Überbrückung der Datenleitung kann z.B. das S3 auslesen und erhöht den Ladestrom von 0,5A auf max. 1A.
Liefert das Ladegerät diese Information nicht, wird das Handy nur mit max. 0,5A geladen.

Aber wie gesagt, beim 610D ist der Ladestrom offensichtlich auf 0,5A begrenzt und damit kann es an Ladegeräte mit 0,5A oder 1,0A oder 1,5A angeschlossen werden.
 
B

bluesbird

Ambitioniertes Mitglied
@wodin

interessant und gut geschrieben! Danke dafür.
Jetzt weiß ich auch, dass ich seit dem Update im Notfall mit einem Samsung Ladegerät mit 0,5A Output keine Probleme haben sollte oder sich die Ladezeit drastisch erhöht!

Beim Alcatel Star 6010D ist ja ein Ladegerät mit 1A dabei
 
F

fitze

Neues Mitglied
Threadstarter
Danke euch für die ausführlich und umfassende Erklärung.

Mir war nicht bekannt, das sich die Ladeelektronik im Gerät befindet.
War wie gesagt, etwas verunsichert, weil ich mir auch nicht vorstellen konnte,
das sich die Ladeelektronik im Steckernetzteil befinden sollte.

Gruß
fitze
 
W

wodin

Erfahrenes Mitglied
Mit der App Mobileuncle_mkt_toolbox konnte ich den max. Ladestrom "verifizieren".
Er wird definitiv auf max. 550mA bzw. 0,55A begrenzt.
 
F

fitze

Neues Mitglied
Threadstarter
Hat jetzt nicht direkt etwas mit meiner Anfangsfrage zu tun...

Stelle mir gerade die Frage, ob der Ladestrom von ca. 0,55 Amp. ausreicht, um z.B. das Handy beim Navigieren nachzuladen?

Gibt's dazu schon entsprechende Erfahrungswerte?
 
R

Robert74

Fortgeschrittenes Mitglied
Ja es reicht!
Lädt natürlich etwas langsamer aber es lädt pro Min ca 1-2% bei laufender Navi im Auto.
Getestet mit Skobbler und Gopal.
 
W

wodin

Erfahrenes Mitglied
Lädt natürlich etwas langsamer aber es lädt pro Min ca 1-2% bei laufender Navi im Auto.
Da stimmt was nicht. 1-2% Aufladung /min. bedeutet, dass die Battery in 50-100 min. komplett geladen wird. Mit der Firmware 01002 und einem Ladestrom von 0,55A brauche ich im Standby bis zu 180min. für eine volle Aufladung.
Du hast noch eine alte Firmware drauf mit bis 1A Ladestrom?
Ich würde eher sagen, die Ladung dauert mit Navi App und offline Maps doppelt so lange, also ca. 6 Stunden für eine volle Aufladung.
 
R

Robert74

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich habe die alte Version und meine Aussage entspricht der Wahrheit.
Fahre täglich mit Navi und werd es wohl beurteilen können.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
W

wodin

Erfahrenes Mitglied
[FONT=&quot]Das bezweifle ich nicht, aber du hast die alte Version drauf und die meisten von uns haben die neue 01002 mit begrenztem Ladestrom drauf . Es ist schon ein Unterschied, ob man 0,5A mehr Ladestrom hat oder nicht.[/FONT]
 
R

Robert74

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich denke aber das mit 0,5 wenigstens der Akkustand beim Navigieren gehalten werden kann.Wäre ja mal schön wenn sich jemand mit der Updateversion die Mühe macht und dies testen würde.
Danke!
 
F

fitze

Neues Mitglied
Threadstarter
es wird vermutlich noch niemand getestet haben, aber wie sieht's denn aus, wenn Bluetooth aktiviert ist, weil mit einer externen GPS Maus navigiert wird.
 
R

Robert74

Fortgeschrittenes Mitglied
Mir meiner Tomtom Maus und Blue Gps (App) lädt es auch beim Navigieren aber sehr langsam.
 
F

fitze

Neues Mitglied
Threadstarter
das ist ja sehr schön für Dich...
aber du hast ja eh ein anderes Ladeverhalten, weil du das Update nicht installiert hast. In sofern kann es vermutlich nicht als Referenz dienen.

Wofür brauchst du denn die App noch?
 
R

Robert74

Fortgeschrittenes Mitglied
Das nächste Mal spar ich mir meine Antwort einfach...
Schon mal darüber nachgedacht das die Stromeinsparung die die neue Version mit sich bringt , evtl die längere Ladezeit ausgleicht?

Blue Gps verwende ich weil die Anderen Bluetooth Gps Apps immer abstürzen.
Die Maus verwende ich in Situationen wo das Interne Gps nicht verlässlich funktioniert.
Unwetter, Verbaute Großstädte usw.
Quasi als Notnagel.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

fitze

Neues Mitglied
Threadstarter
Robert74 schrieb:
Das nächste Mal spar ich mir meine Antwort einfach...
Sorry..., soo war das nicht gemeint
Robert74 schrieb:
Schon mal darüber nachgedacht das die Stromeinsparung die die neue Version mit sich bringt , evtl die längere Ladezeit ausgleicht?
Es geht dabei doch nicht um die Ladezeit, sondern darum, das die Kapazität, die du entnimmst, wieder nachgeladen wird. Wenn du also einen höheren Ladestrom hast ist es in der Regel einfacher diesen Verlust wieder auszugleichen, bzw. bis auf 100% der Akkukapzität auf zu laden.
Konnte ich immer ganz gut an meinem PDA verfolgen.
Und darum ist die Frage, ob o,5 A Ladestrom ausreichen, den Akku bei aktivierten BT noch aufzuladen.

Robert74 schrieb:
Blue Gps verwende ich weil die Anderen Bluetooth Gps Apps immer abstürzen.
Das verstehe ich zwar jetzt nicht so ganz, weil du doch eigentlich nur das Handy und die GPS Maus koppeln musst und schon ist die Verbindung da.
Ich hab das selber schon ausprobiert und funktioniert völlig problemlos.
Robert74 schrieb:
Die Maus verwende ich in Situationen wo das Interne Gps nicht verlässlich funktioniert.
Unwetter, Verbaute Großstädte usw.
Quasi als Notnagel.
Ich habe das Problem, dass ich eine metallbedampfte Frontscheibe habe. Habe mit meinem PDA schon immer die GPS Maus verwendet und bin jetzt heilfroh, dass sich das Star mit der GPS Maus koppeln lässt.
 
R

Robert74

Fortgeschrittenes Mitglied
Maus und Telefon koppeln geht aber du kannst die Daten die die Maus sendet nicht für jede Navi nutzen.Dazu brauchts dem Mock Modus der der Navi das Gps vorgaukelt.
Mit welcher Maus und welcher Navi hast du denn getestet?

Ps ich habs auch nicht als Angriff gewertet.
Lese hier nur öfters das ich mit meiner Version nicht mitreden kann.
Natürlich sagts keiner so direkt aber eben auf andere Weise.
Dabei wird vergessen das ich 2 Stars im Haus habe.
Das 2. hat aber keine Navi drauf.Somit kann ich in dem Fall nur von Meinem sprechen.
 
F

fitze

Neues Mitglied
Threadstarter
Robert74 schrieb:
Maus und Telefon koppeln geht aber du kannst die Daten die die Maus sendet nicht für jede Navi nutzen.
Das ist mir nicht bekannt. Bei meinem PDA mit der Medion Navigation musste ich den Port und die Baudrate einstellen und das war's dann auch.
Bin davon ausgegangen, dass das mit dem Handy ähnlich läuft und war sehr überrascht, wie unkompliziert das ganze war.

Robert74 schrieb:
Dazu brauchts dem Mock Modus der der Navi das Gps vorgaukelt.
Mock Modus habe ich ebenfalls noch nie gehört. Na ja, und GPS Daten vorgaukeln geht doch auch irgendwie nicht-denke ich jedenfalls

Robert74 schrieb:
Mit welcher Maus und welcher Navi hast du denn getestet?
Das ist ne BT Maus von Holux GR xxx. Genaue Type kann ich jetzt nicht sagen.
Getestet habe ich das allerdings "nur" mit Google Maps und dann am Dachfenster. Positionsbestimmung war Perfekt!
Und wenn es mit Google Maps funktioniert, dann sollte es aus meiner Sicht auch mit anderen Programmen funktionieren.

Robert74 schrieb:
Ps ich habs auch nicht als Angriff gewertet.
Sollte es auch definitiv nicht sein. Ich möchte hier auf einer vernünftigen, sachlichen Ebene diskutieren!
Robert74 schrieb:
Lese hier nur öfters das ich mit meiner Version nicht mitreden kann.
Natürlich sagts keiner so direkt aber eben auf andere Weise.
Dabei wird vergessen das ich 2 Stars im Haus habe.
Zwangsläufig bekomme ich Teile dieser Diskusion immer mal wieder mit, weil ich hier z.Z. täglich vorbei schaue.
Aus meiner Sicht sind da natürlich einige Beiträge dabei, die so wirklich nicht gepostet werden müssen.
Ich halte so ein Verhalten für ziemlich lächerlich.
 
R

RATTAR

Gast
Es gehört zwar nicht unbedingt hier in den Thread aber der Begriff mock (auf deutsch Pseudo) heißt nichts anderes als das dem Handy ein Pseudo-GPS vorgegaukelt wird.

In diesem Modus dürfte auch das ab und zu auftretende Überhitzungsproblem kein Thema sein, da die Bluetooth-GPS-Maus die Berechnung der Position ja schon intern übernimmt und die bereinigten Daten dem Handy zur Verfügung stellt.
Es wird also keine zusätzliche Rechenleistung der CPU des Handys benötigt um die Position zu berechnen.
Also müsste es auch mit dem verringerte Ladestrom möglich sein, das Handy in diesem Modus zu laden.
Die Bluetooth-Emfpangseinheit hat bei allen Android-Handys die ich bisher hatte, einen deutlich geringeren Strombedarf als WLAN oder 3G.

Fazit:
Durch die GPS-Maus wird das Handy deutlich entlastet was den verbrauchten Strom anbetrifft.
 
Oben Unten