Google Konto verleihen

  • 5 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Google Konto verleihen im Allgemeines zu Google im Bereich Weitere Themen.
C

Carbonat

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo, mal eine Frage.

Ich möchte bei einem Onlinespiel mein Google-Konto verleihen. D.h. jemanden mein Passwort geben, der dann damit spielt.
Das Konto ist kein Hauptkonto von mir, es ist nur mit dem Spiel verknüpft und nicht mehr. Da ist weder etwas hinterlegt, noch sonstwas. Glaube Kreditkarte wäre sensibel.
Den Account kann ich ja glaube ich vorher sichern, dass er nicht einfach das Passwort ändern kann. Kann man sonst irgendwas damit anstellen? Ich habe da leider nicht die Vorstellung... An sich sollte das kein Problem sein oder?

Danke und Grüße!
 
mblaster4711

mblaster4711

Ikone
Carbonat schrieb:
mein Passwort geben
schlecht Idee
Carbonat schrieb:
Kann man sonst irgendwas damit anstellen
ja alles was mit diesen Konto zu tun hat, inklusive illegale Aktivitäten mit diesem Konto, ist ja schließlich auch Email dabei
Carbonat schrieb:
Den Account kann ich ja glaube ich vorher sichern
wenn die Person das Konto auf seinem Gerät angemeldet hat und im Besitz des Passworts ist, kann er ganz einfach 2FA aktivieren, dann kommst Du nicht mehr an das Konto ran.
 
C

Carbonat

Fortgeschrittenes Mitglied
mblaster4711 schrieb:
ja alles was mit diesen Konto zu tun hat, inklusive illegale Aktivitäten mit diesem Konto, ist ja schließlich auch Email dabei
Ja gut... kann "er" ja machen. Wenn ein Konto gehackt wird, ist das ja nicht anders. Im Zweifel bin ich dafür sicher nicht verantwortlich bzw. da müsste man mir das erstmal nachweisen, dass ich das war (was ja nicht geht)...

mblaster4711 schrieb:
wenn die Person das Konto auf seinem Gerät angemeldet hat und im Besitz des Passworts ist, kann er ganz einfach 2FA aktivieren, dann kommst Du nicht mehr an das Konto ran.
Okay. Wäre ja auch bei einem Hack das Gleiche. Macht doch eig. keinen Sinn - kann das echt jeder ändern? Wofür ist es dann da? 🙃 Ich bekäme ja auf jeden Fall eine Benachrichtigung und könnte noch sagen, dass das nicht meine Aktivität war.
 
Zuletzt bearbeitet:
Andi_K

Andi_K

Lexikon
Carbonat schrieb:
da müsste man mir das erstmal nachweisen, dass ich das war
Sei Dir da mal nicht zu sicher. Was von Deinem Account ausgeht wird erstmal Dir angelastet, und Du musst ggf beweisen dass Du es nicht warst.
Carbonat schrieb:
kann das echt jeder ändern? Wofür ist es dann da? 🙃
Natürlich nicht jeder, sondern nur jeder der Zugriff auf das Konto hat.

Grundsätzlich finde ich Deinen Ansatz alles für unkritisch zu halten was ein Hacker auch könnte schon etwas leichtfertig, muss ich sagen.

Vor allem aber fällt mir ehrlich gesagt kein Grund ein für das was Du tun möchtest der mit den hiesigen Regeln vereinbar wäre... Weshalb spielt denn der andere nicht mit seinem eigenen Konto? Mir fallen da nur Gründe ein wie nicht alt genug, kein eigener kostenpflichtiger Account, etc. Alles Dinge für deren Umgehung es in Foren wie AH in der Regel aus gutem Grund keinen Support gibt.
 
Toronto

Toronto

Senior-Moderator
Teammitglied
Wir sollten im Blick behalten, dass es sich nicht um den Hauptaccount handelt, sondern der Google Account extra für dieses Spiel angelegt wurde, wenn ich das richtig verstehe. Dann besteht zumindest keine Gefahr für andere Accounts von @Carbonat.

Ich kenne auch Echtzeit- oder Browserspiele, bei denen es hilfreich ist im Team zu spielen und kann die Idee schon nachvollziehen. Gibt es denn von Seiten des Spiels die Möglichkeit einen klassischen Account anzulegen, der nur für das Spiel verwendet werden kann? Das wäre natürlich noch besser. Eventuell wäre dann der Support des Spiels auch so nett, dir deinen Google Account auf den lokalen Account zu übertragen (natürlich die Spielregeln beachten, ob Account Teilen verboten ist, aber darum geht es hier ja nicht...).

Andi_K schrieb:
Grundsätzlich finde ich Deinen Ansatz alles für unkritisch zu halten was ein Hacker auch könnte schon etwas leichtfertig, muss ich sagen.
Die Tatsache, dass @Carbonat sich hier vorher erkundigt, bedeutet für mich eigentlich das Gegenteil von Leichtfertigkeit / alles unkritisch sehen :)

Carbonat schrieb:
Glaube Kreditkarte wäre sensibel.
Ähm ja. Viel sensibler geht gar nicht mehr! Der Account sollte am besten nur für dieses Spiel erstellt worden sein und natürlich nicht mit Bezahlmethoden o.ä. verknüpft sein.

Carbonat schrieb:
Den Account kann ich ja glaube ich vorher sichern, dass er nicht einfach das Passwort ändern kann.
Das geht nicht. Wenn dein Mitspieler wirklich böses im Sinn hat, ist danach dein Google Account weg. Deswegen sollte er auch nur für dieses Spiel erstellt worden sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Carbonat

Fortgeschrittenes Mitglied
Genau. Das ist leider das doofe. Man kann Accounts nur teilen etc., wenn man über Google Play den Account im Spiel verknüpft. Dann fragt das Spiel, ob man den Spielstand von Account B laden will und man kann loslegen. Im Spiel selbst gibt es leider keine Möglichkeit Accounts anzulegen. Das läuft nur über Google Play oder Facebook. Seitens des Supports wird es nicht empfohlen und absichtlich nicht unterstützt, aber es macht halt jeder, weil es geht. Was ja auch okay ist, solange es nicht verboten ist.

Ja, im schlimmsten Fall wäre das Google Konto und der Spielstand weg, damit könnte ich noch leben.

Die Frage warum: Weil es ein Account ist, der über Monate gespielt wurde und ein entsprechendes Level hat. Die Level sind für die Teams für Bedeutung bzw. man hat ja allgemein mehr Spaß, wenn man mit höheren Accounts spielen kann.

Wie gesagt: der Account ist extra nur für das Spiel erstellt. Keine Bezahlverknüpfungen etc. Mal schauen, wahrsch. geht er auch an einen vertrauenswürdigen Team-Kollegen - da ist das Risiko geringer.

Daher war meine Frage tatsächlich das Risiko. Aber wenn mehr nicht geht, außer Account klauen oder mit dem Account Straftaten im Netz begehen - dann ist das die Info, die ich haben wollte.
Ich glaube auch kaum, dass es Sinn macht bei Rückverfolgungen von Straftaten nur über einen Google-Account zu gehen. Dort ist nichtmal meine Adresse oder Tel.Nr. hinterlegt. Wohl aber meine Geräte und deren IP evtl. - und dort würde man denke ich ansetzen und über IP und Gerät jemanden ausfindig machen. Mhhhh... ich verstehe schon, dass das "gefährlich" ist. Das muss ich wohl selbst beurteilen bzw. hat auch was mit Vertrauen dem Anderen gegenüber zu tun, an den ich den Account verleihe.

Auf jeden Fall schonmal vielen Dank für die Antworten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Google Konto verleihen Antworten Datum
0
0
9