Kaspersky: Android ist das neue Windows

  • 30 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Kaspersky: Android ist das neue Windows im Allgemeines zu Google im Bereich Weitere Themen.
Q

quercus

Gast
Die Sicherheitslage bei Android erinnert mehr und mehr an die Sicherheitslage bei Windows. Zu diesem Ergebnis kommen die Sicherheitsexperten von Kaspersky in ihrem Malware-Report für das erste Quartal dieses Jahres. Der Antivirenhersteller kritisiert, dass die Anwender die Sicherheitsrückfragen des mobilen Betriebssystems nicht ernst nehmen und etwa die Frage nach Rechten wie dem SMS-Versand meistens einfach abnicken, ohne sich über die Folgen im Klaren zu sein.

Hier gehts zu den News:

https://www.android-hilfe.de/forum/...arnt-android-ist-das-neue-windows.106728.html

Die Nachrichten um Apps die entweder von Malware, Viren oder eben wie jetzt von "Man-in-the-middle-Attacken"* heimgesucht werden, scheinen kein Ende zu nehmen. Es stellt sich die Frage als Benutzer des Markets, bzw. generell von Android, ob diese in letzter Zeit vermehrten "Auffälligkeiten" tatsächlich als solche zu Werten sind, oder ob hier eine Verunsicherung getrieben wird.

Hier gehts zu der News:

https://www.android-hilfe.de/forum/...se-luecken-bei-android-und-iphone.112211.html
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
W

Wearl

Gast
Was meint der mit der Anpassung trödeln?
 
Chris101

Chris101

Ehrenmitglied
Hy quercus:

In der vorletzten Zeile hast du nen Tippfehler:

Statt "ein" hast du "eine" geschrieben!

Nicht schlimm,..wollte es trotzdem erwähnen!

BTT: Wenn es um streng geheime persönliche Daten geht,..dann ist dass schon etwas besorgniserregend! DAs Problem ist auch, dass sich User die Anforderungen für einen Download aus dem Market nicht ansehen und gerade zu ignorieren - Hauptsache sie laden die Applikation...ohne Rücksicht auf Verluste!

Wenn eine App (will sie noch so viel Sterne haben) irgendwelche eigenartigen/utopischen Anforderungen zum downloaden stellt, dann lass ich lieber die Finger davon! Das trifft eigentlich nur in den allerwenigsten Fällen zu.


Wearl schrieb:
Was meint der mit der Anpassung trödeln?
Google gibt den code für ein Update (zB. für 2.3) frei, dann werden die an die Anbieter und Hersteller (außer bei den Nexus-Geräten) weitergegeben, und wenn die Nexus` das Update schon längst haben, schrauben die Hersteller/Anbieter noch an dem Update, sodass diese für die User und deren Geräte angepasst werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Smoki

Smoki

Erfahrenes Mitglied
Ich finde da haben sie sogar Recht.
Es geht ja nicht um Viren im klassischen Sinn, die Sicherheitslücken ausnutzen. Sondern um ganz normale Apps aus dem Market die sich halt die Rechte nehmen und die User, die das einfach wegklicken.
Dass veraltete Betriebssystemversionen und ungeprüfte Apps im Market ein Problem darstellen, sollte wohl klar sein.

Trotzdem seh ich keinen Anlass einen Virenscanner zu installieren, weil der auch nur die Apps mit einer Datenbank von bekannt schädlichen Anwendungen abgleichen kann.
Und über eine Anwendung informieren bzw. bei zweifelhaften Rechten nicht installieren kann ich auch selber.
Viren im klassischen Sinn gabs bis jetzt AFAIK einen.
 
actionjackson4k

actionjackson4k

Erfahrenes Mitglied
Ich denke, dass das alles nur Panikmache ist, um Werbung für ihre neue Android Security Suite zu machen. Kostenlos geben sie das Tool ja nicht raus. Ein offenes Betriebssystem kann nie so abgesichert werden, dass keine Viren oder Trojaner Einzug finden. Das ist auch gar nicht gewünscht. Dann hätten wir ja iOS und selbst die kriegen es nicht perfekt hin.

Das Problem befindet sich wie immer vor dem Bildschirm. Der User ist einfach selber dafür verantwortlich, wie sicher sein System ist. Bis zu einem bestimmten Grad kann man eine gewisse Absicherung erreichen. Darüber hinaus gilt aber die Eigenverantwortung des Nutzers, was er sich installiert und was nicht.

Ich lasse doch auch nicht jeden Menschen in mein Haus der vorne an der Tür klingelt. Da selektivere ich doch auch, wer reinkommt und wer nicht. Manchmal schafft es halt ein Vertreter (Polizei, GEZ, ...) rein. Aber trotzdem will ich keinen Bunker mit Überwachungsanlage in den keiner mehr Einlass findet.

Wenn die Leute nicht verstehen, dass man ihnen nicht alle Entscheidungen abnehmen kann. Dann haben sie einfach Pech gehabt. Das gehört nun mal zum Erwachsensein dazu, dass man für sich selber verantwortlich ist. Dafür kann man Google aber nicht den Schwarzen Peter in die Schuhe schieben. Und bestimmt kaufe ich nicht für 7€ ein Virenprogramm, welches nie ein Virus findet.
 
Kranki

Kranki

Ehrenmitglied
Genau das sollte man immer im Hinterkopf behalten. Für Kaspersky ist es nötig, dass Android unsicher ist, sonst kauft keiner deren Software.
 
firestream

firestream

Ambitioniertes Mitglied
Natürlich warnt Kasperski... Sonst kauft ja keiner Anti-Viren Software ;)
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
Und natürlich werden alle Zweifel von den Android-Usern beseite geschoben und das Argument hervorgekrammt, dass Kasperky nur verkaufen will... ^^

Das was Kasperky hier beschreibt, ist doch der Eindruck den man die letzten Wochen und Monaten wirklich gewinnen musste:
- (noch) unverschlüsselter Google Apps Traffic
- der größte Teil der Geräte läuft noch mit alten Froyo-Versionen, wo wir alle wissen, dass es einige Lücken aufweist (z.B. WordPress 2.2.3 closes security holes - The H Security: News and Features). Hier hat Google auch verantwortung einen guten Mittelweg zu finden - was sie bisher nicht getan haben!
- Warum kann man verseuchte Apps in den Market einstellen?

Das alles sind auf strukturelle Probleme bei Google und Android zurückzuführen, welche ja geschloßen werden sollen (Updatebarkeit), aber dennoch erinnert mich das an so manche OS Version von Microsoft
 
F

farmerjohn

Erfahrenes Mitglied
Ich benutze Windows seit über 18 Jahren und hatte noch nie einen Virus o.ä.

Wenn Android das auch schafft, Hut ab.

Im Kern ist was dran, aber Google zeigte zuletzt auf der I/O, dass sie die verzögerte Updatepolitik beheben wollen. Es muss imho möglich sein, bei dringenden Sicherheitslücken schnell Patches bereitzustellen.
 
ramdroid

ramdroid

Stammgast
actionjackson4k schrieb:
Und bestimmt kaufe ich nicht für 7€ ein Virenprogramm, welches nie ein Virus findet.
Na ja, also die Kaspersky Suite kostet 29,99€!! :laugh:
 
mZaMaGoo

mZaMaGoo

Erfahrenes Mitglied
Aber grundlegend ist die updatebarkeit doch kein google Problem, sondern dass der Hersteller. Google gibt die Updates frei und die Hersteller basteln ewig und drei Tage daran bis sie die dann an die User weitergeben .. oder sie stellen einfach den Support ein.
Wenn es Viren für andere Handys geben würde, dann wären ältere Geräte hier ja auch anfällig, da diese keine updates mehr erhalten.

Also falls es ein Problem am System ist, sehe ich es eher beim Hersteller als bei Google, falls es ein Problem ist, dass zB durch einen Update der Market app lösbar wäre, dann sollte google diese für alle System freischalten, das können die ja auch direkt :)

mfg
 
G

gion

Stammgast
naja, ich glaube so programme wie "droidwall", die kostenlos zu erhalten sind lösen doch den großteil der probleme..."viren oder trojaner" brauchen um daten weiterzugeben internet, und wenn man das unterbindet können auch keine userdaten weitersenden ;)
 
mad1993max

mad1993max

Ambitioniertes Mitglied
farmerjohn schrieb:
Ich benutze Windows seit über 18 Jahren und hatte noch nie einen Virus o.ä.

Wenn Android das auch schafft, Hut ab.

Im Kern ist was dran, aber Google zeigte zuletzt auf der I/O, dass sie die verzögerte Updatepolitik beheben wollen. Es muss imho möglich sein, bei dringenden Sicherheitslücken schnell Patches bereitzustellen.
das kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen du hast es wahrscheinlich nur nicht bemerkt :winki:

die frage die sich für mich bei solchen Diskussionen immer stellt ist welches anti Viren Programm für Android
habt ihr Vorschläge ?


gion schrieb:
naja, ich glaube so programme wie "droidwall", die kostenlos zu erhalten sind lösen doch den großteil der probleme..."viren oder trojaner" brauchen um daten weiterzugeben internet, und wenn man das unterbindet können auch keine userdaten weitersenden ;)
die Trojaner sind ja schon in den apps integriert, die du dann berechtigst ohne es zu wissen
 
Zuletzt bearbeitet:
Thyrion

Thyrion

Ehrenmitglied
gion schrieb:
naja, ich glaube so programme wie "droidwall", die kostenlos zu erhalten sind lösen doch den großteil der probleme..."viren oder trojaner" brauchen um daten weiterzugeben internet, und wenn man das unterbindet können auch keine userdaten weitersenden ;)
Und wer hindert den Virus/Trojaner sich die entsprechende Rechte zu verschaffen daran, an DroidWall (welches auch erstmal Root-Rechte braucht) vorbei zu kommunizieren?


Mehr Aussicht auf erfolg hat da eher die WhisperCore-Lösung, nur die erfordert eben eine komplett ausgetauschte Basis - also ist im Prinzip ein Custom-ROM



mad1993max schrieb:
die frage die sich für mich bei solchen Diskussionen immer stellt ist welches anti Viren Programm für Android
habt ihr Vorschläge ?
Nicht in diesem Thread - über Sinn/Unsinn davon und Vorschläge gibt es schon genug Threads.
 
Zuletzt bearbeitet:
mad1993max

mad1993max

Ambitioniertes Mitglied
Thyrion schrieb:
Und wer hindert den Virus/Trojaner sich die entsprechende Rechte zu verschaffen daran, an DroidWall (welches auch erstmal Root-Rechte braucht) vorbei zu kommunizieren?


Mehr Aussicht auf erfolg hat da eher die WhisperCore-Lösung, nur die erfordert eben eine komplett ausgetauschte Basis - also ist im Prinzip ein Custom-ROM
das ist ein ziemlich cooler Ansatz, steckt aber leider noch in den Kinderschuhen
das in Verbindung mit cm7 oder miui wäre der Hit
 
mad1993max

mad1993max

Ambitioniertes Mitglied
[


Nicht in diesem Thread - über Sinn/Unsinn davon und Vorschläge gibt es schon genug Threads.[/quote]


kannst du mir den link zu dem threat geben ?
 
segelfreund

segelfreund

Ehrenmitglied
Diese hier?

Vierenschutzprogramm?
[OFFURL="https://www.android-hilfe.de/android-apps/41728-ist-ein-virusprogramm-fuer-android-sinnvoll-wenn-ja-welches.html?highlight=Virenscanner"]Ist ein Virusprogramm für Android sinnvoll,wenn ja welches ?[/OFFURL]
[OFFURL="https://www.android-hilfe.de/android-apps/1616-virenschutz-auf-dem-handy.html?highlight=Virenscanner"]Virenschutz auf dem Handy[/OFFURL]
 
sinus61

sinus61

Stammgast
Melkor schrieb:
Das alles sind auf strukturelle Probleme bei Google und Android zurückzuführen, welche ja geschloßen werden sollen (Updatebarkeit), aber dennoch erinnert mich das an so manche OS Version von Microsoft
Wenn ich unter Windows automatische Updates einschalte bekomme ich zumindest immer alle Updates aktuell, unabhängig davon von welchem Hersteller der PC ist. Davon ist Android doch noch weit entfernt.
 
mad1993max

mad1993max

Ambitioniertes Mitglied
Das ist aber nicht vergleichbar android ist außer auf den Nexus Produkten modifiziert das ist Windows nicht
Und außerdem ist android von dem updaten aller Geräte auf den aktuellen stand kurz nach erscheinen des Updates nicht mehr soweit entfernt Geräte die mit 2. Quartal 2011 auf den Markt kommen sollen mindestens 18 Monate Updates erhalten mit max einem Monat Verzögerung

Gesendet mit der Android-Hilfe.de-App
 
s!Le

s!Le

Lexikon
An der Aussage an sich ist schon was dran. Nur irgendwie komisch, dass diese Aussagen immer von großen Firmen kommen die Anti Viren Software anbieten. Und wenn man sich dann noch die Preise anschaut...

War aber auch vorauszusehen, dass es so kommt. Wenn man sich anschaut wie schnell Android wächst.

Vielleicht sollte Google von sich aus nachziehen, und eine Firewall oder gar Virenscanner bereitstellen. So müsste man nicht auf Kaspersky, etc. zurückgreifen.

Gruß s!Le via Telegraph 2.0 :)