Jetzt kostenlos registrieren: Mitglieder surfen ohne Werbung!

KNOX muss weg!

  • 11 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere KNOX muss weg! im Allgemeines zu Google im Bereich Weitere Themen.
Aaskereija

Aaskereija

Inventar
Laut forbes.com soll Samsung sein umstrittenes Sicherheitssystem Knox jetzt aufgegeben haben. Samsung hätte bereits Unsummen für das System, also für Entwicklung und Marketing ausgegeben. Der Rückzug wird auch mit dem Umsatzrückgang bei Samsung begründet.

Google selbst will aber an dem Konzept festhalten und/oder zumindest ein KNOX-Clon rausbringen was angeblich schon in Android L implementiert werden soll.


Was haltet ihr davon?
 
R

rihntrha

Guru
Bei der Sache geht immer viel zu viel durcheinander.

Knox stört niemanden. Was stört ist das bei Softwaremodifikationen ein Flag gesetzt wird. Und das die Garantie verweigert wird wenn das Flag gesetzt ist.
Aber DAS hat nichts mit Knox zu tun. Und es ist für die Funktion von Knox (oder das was Google machen will) auch gar nicht notwendig so was einzubauen.

cu
 
Aaskereija

Aaskereija

Inventar
Knox war ja immer eigentlich mehr heiße luft, wie du schon sagst, es hat nix anderes getan als nen counter hoch zu setzen. Tolles sicherheitsfeature ^^
 
R

rihntrha

Guru
Knox ist ja nicht der Counter, der Counter ist für Knox wirklich nicht notwendig. Knox ist ja ein Konzept zu dem eine ganze Menge gehört. Und die Sicherheit steckt nicht im Counter.
Der Counter ist nur eine Möglichkeit damit die Firma überprüfen kann ob der Mitarbeiter an der Software des Firmenhandy rummanipuliert hat. Das geht aber auch ohne so einen Counter.

Der Counter hat aber für den Hersteller einen schönen Nebeneffekt. Da kann sie nämlich an der Garantie sparen ;-)

Das es auch besser geht zeigt AVM bei den Fritz.Boxen. Keinen Support bei Modifikationen. Aber das offizielle Image geflasht und alles ist wieder gut.

cu
 
Zuletzt bearbeitet:
Aaskereija

Aaskereija

Inventar
kann ich nich wirklich was dazu sagen, hab kein Samsung^^

Aber das man Fritzboxen frisieren kann wusst ich bis dato auch noch nich
 
B

black83

Erfahrenes Mitglied
Alles was den User beschränkt und umgehbar ist, wird nicht gut verkauft.
Wenn Google sowas einbaut, dann gute Nacht Android.

Bereits jetzt lohnt es nicht 500€ Android Geräte zu kaufen, nur um sich über fehlende Updates zu ärgern.
Nach dem Galaxy S1 und dem Note 10.1 2014 steht für mich fest, next time Apple.

Vor allem Garantieverlust in Komibnation mit 760mb Samsung Bloatware (war auf dem Note 10.1 2014 drauf !) ist sehr übel.
Irgendwelche E-Fuses die den Marktwert direkt um 50% drücken weil man gemoddet hat sind noch übler.
 
Zuletzt bearbeitet:
Estoroth

Estoroth

Lexikon
Aaskereija schrieb:
Laut forbes.com soll Samsung sein umstrittenes Sicherheitssystem Knox jetzt aufgegeben haben. Samsung hätte bereits Unsummen für das System, also für Entwicklung und Marketing ausgegeben. Der Rückzug wird auch mit dem Umsatzrückgang bei Samsung begründet.

Google selbst will aber an dem Konzept festhalten und/oder zumindest ein KNOX-Clon rausbringen was angeblich schon in Android L implementiert werden soll.


Was haltet ihr davon?
Viel von Knox ist in Android L eingeflossen und Forbes gerüchten nun ohne Quelle, dass womöglich Samsung die Entwicklung einstellt und fürderhin Google überlässt - wozu ein extra Sicherheitskonzept, das sich Firmen separat besorgen müssten, wenn es bereits in den nächsten Androidversionen eingebaut ist.

Dank DOD-Zertifizierung dürfte das dann auch einen guten Schub geben - man will den Business- und BYOD-Markt ja nicht kampflos den Jungs und Mädels aus Cupertino überlassen, auch wenn sich Blackberry noch ein bisschen wehrt.

Knox ist nicht nur ein nicht-zurücksetzbarer Counter, der "ich hab mein Device gerootet und will mir trotzdem die Garantie erschleichen weil ich nie Anleitungen lese und mir mein Gerät gebrickt habe"-Methoden verhindert, sondern ein System mit verschlüsselten Containern, in denen z.B. dein Geschäftsaccount landen könnte. Mit Emails und allem, Fotos die du beruflich schießt usw.

Merkt Knox nun, dass das System irgendwie kompromittiert wurde, z.B. weil es der Bösewicht gerootet hat um dir einen Keylogger aufs Auge zu drücken, dann wird der Container nicht mehr zugänglich und die Daten sind sicher.
Zumindest theoretisch, wie man am Kernelexploit Towelroot sehen kann.

Wie das dann wirklich in Android Einzug hält und ob dann zukünftige Geräte grundsätzlich entsprechende E-Fuses haben werden, bleibt erstmal abzuwarten. LG haben ja auch eine ähnliche Lösung am Start, LG Gate, aber die dürfte noch deutlich weniger verbreitet sein, hab davon so gut wie überhaupt nichts mehr gehört.
 
R

rihntrha

Guru
Estoroth schrieb:
der "ich hab mein Device gerootet und will mir trotzdem die Garantie erschleichen weil ich nie Anleitungen lese und mir mein Gerät gebrickt habe"-Methoden verhindert,
Wird offensichtlich gerne von Firmen verwendet, die zu unfähig sind Geräte zu entwickeln die man nicht bricken kann ;-)

Andere Geräte holen sich über den (nicht löschbaren) Bootloader einfach die aktuelle Firmware vom PC Tool wenn nix mehr geht. Nur Firmen die zu blöd sind sowas hinzubekommen fürchten sich vor Bastlern.

cu
 
G

girouno

Gast
Estoroth schrieb:
Knox ist nicht nur ein nicht-zurücksetzbarer Counter, der "ich hab mein Device gerootet und will mir trotzdem die Garantie erschleichen weil ich nie Anleitungen lese und mir mein Gerät gebrickt habe"-Methoden verhindert, ...
- ein Fullbrick ist in Sachen Garantie meist kein Problem, weil es zu mühsam ist, die Ursachen dafür zu untersuchen; fraglich, ob ein Knox-Counter in dem Fall überhaupt noch auslesbar ist.

- durch Root allein geht jedenfalls nicht bei allen Herstellern die Garantie verloren; vielleicht sollte man sich dann seinen Hersteller und die Garantiebedingungen vorher genauer anschauen und seine Kaufentscheidungen daran ausrichten - wenn einem die Garantie schon so wichtig ist.
 
Aaskereija

Aaskereija

Inventar
ich seh auch nicht alles :)