Root-Zugriff unaufgefordert für beliebige Apps erlauben mit KingRoot?

  • 2 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Root-Zugriff unaufgefordert für beliebige Apps erlauben mit KingRoot? im Allgemeines zu Root, Kernel und Custom-ROMs im Bereich Android Allgemein.
Droidking

Droidking

Neues Mitglied
Hallo.


Ich habe mein Sony Xperia P mit Android 4.1.2 mit KingRoot gerootet und suche nach einer Möglichkeit, Apps Rootzugriff zu erlauben, die nicht selbst danach fragen.

Hintergrund: Ich hab mir eine App heruntergeladen, deren Hauptfunktion für die Verwendung mit Root-Zugriff gedacht ist, allerdings fordert sie ihn nicht selbst an. Es kommt keine Meldung, bei der man erlauben oder ablehnen kann. Und ja, ich bin sicher, dass die App wirklich für die wichtigste Funktion Root benötigt! Das wird auch dadurch bestätig, dass sogar da steht "Your device doesn't fully support this App" (Dein Gerät unterstützt diese App nicht vollständig). Und ich bin auch sicher, dass es nicht an meinem Gerät liegt sondern einfach nur daran, dass die App keinen über keine Root-Rechte verfügt. Ein Argument für diese These wäre zum Beispiel, dass alle anderen normalen Funktionen durchaus laufen. Nur die nicht, die Root-Rechte benötigen.

Also gibt es eine Möglichkeit bei meinem mit KingRoot gerootetem Smartphone, Apps Root-Rechte zu verschaffen, wenn sie nicht selbst danach fragen (ohne den Root-Manager (KingRoot) auszutauschen)?


Ich bitte um Antworten auf meine Frage und keine schwachen Alternativen oder "Halbantworten", die zwar eine ähnliche, aber nicht meine, Frage beantworten.


Danke im Voraus!


Mit freundlichen Grüßen, Droidking.
 
Kiwi++Soft

Kiwi++Soft

Ehrenmitglied
Droidking schrieb:
Apps Rootzugriff zu erlauben, die nicht selbst danach fragen.
Eine App fragt nicht in dem Sinn nach 'Root-Rechten', sondern sie ruft das Executable su auf. Unter Android ist bei den meisten su-Implementation so geschrieben, dass das su-Binary bevor es seine 'Eigentliche Aufgabe' ausführt, bei seiner zugehörigen Verwaltungs-App anfragt, ob der Zugriff entweder bereits in der Vergangenheit erlaubt wurde, oder akut erlaubt wird. Im Falle der 'Akutern Anfrage' poppt die Verwaltungsapp mit dem bekannten Dialog hoch.

Sollte das (wie in Deinem Fall) nicht passiert, gibt es nur die Erklärung, dass die betreffende App garnicht erst das su-Binary aufruft.

Ursachen dafür kann man schlecht aus der Ferne erkunden, meist liegt es aber an einer der beiden Möglichkeiten:

Die App erkennt nicht, dass das Gerät gerootet ist (es gibt ja diveres Methoden, dieses mehr oder weniger zutreffend festzustellen, siehe 'Klassische Banking-Apps' die nicht auf gerooteten Geräten arbeiten) und versucht gar nicht erst, das su Binary aufzurufen

Dia App versucht einen 'Etwas Komplexeren Zugriff auf das su-Binary, der nicht von jedem su-Binary unterstützt wird (Beispielsweise unterstützt das SuperSU mit zugehörigem su-Binary von Chainfire mehr Arten von su-Zugriffen als die meisten anderen su-Binaries)

Daher wäre mein Tipp, dass Du mal versuchst, das SuperSU (mit zugehörigem su-Binary) von Chainfire statt KingRoot zu verwenden.

Nachtrag:

Was es genau mit dem Rooten eines Gerätes auf sich hat, findest Du in Beitrag 15 dieses Tutorials: [Tutorial] Einsteiger-Wissen über Android

Nachtrag II:

Manche Apps habeen in den Einstellungen einen 'Menü-Punkt', in dem man festlegen kann, ob sie 'Root-Rechte' verwenden sollen. Vielleicht musst Du das erst aktivieren.
 
R

rudolf

Lexikon
Wenn du verraten würdest welche App du meinst könnte dir vielleicht auch jemand sagen ob die mit Supersu geht.

Ansonsten muss die App root anfordern. Schafft sie das nicht, dann kamnst du das nicht ändern.
 
Ähnliche Themen - Root-Zugriff unaufgefordert für beliebige Apps erlauben mit KingRoot? Antworten Datum
7
7
11