Flashbares Image statt Nandroid-Backup machen

  • 3 Antworten
  • Neuster Beitrag
G

gene

Stammgast
Threadstarter
Hallo,

Nandroid-Backups hab ich schon viele erstellt, aber fast nie eines wiedergerhestellt. Ich hab jetzt mein neues Smartphone und Tablet mit LOS 15.1 versorgt und würde gern erstmal ein Backup erstellen. Ich bin am überlegen ob es nicht einfacher wäre ein flashbares Images davon zu erstellen (so wie manche pre-rooted Stock-Roms hochladen) statt dem Nandroid-Backup. Das würde ich asl zip auf das Handy packen und mit TWRP flashen und fertig. Ist da (bei beiden Varianten) ALLES drauf, auch Anmeldedaten bei Apps und Kennungen für WLAN und Bluetooth? Die ganze Einrichtung ist immer der nervigste Teil.

Gene
 
magicw

magicw

Super-Moderator
Teammitglied
Was i.d.R. nicht teil des flashbaren ROMs ist, ist der /data-Bereich.
In heutigen Geräten wird der sektioniert in den /data/data-Bereich in dem die ganzen Apps ihre Einstellungs- und Betriebsdaten speichern und in den /data/media-Bereich, der für dich als Nutzer sichtbar ist.

Ein Image würde beide Bereiche "plattmachen" bzw. mit dem Beschreiben, was halt auf dem Image ist.

Da finde ich die Trennung zwischen ROM und Daten schon sinnvoller.
 
G

gene

Stammgast
Threadstarter
Ein Nandroidbackup sichert diese Bereiche wohl mit? Oder muss ich auch dort alle Apps neu einrichten?
 
magicw

magicw

Super-Moderator
Teammitglied
nein mit einem Custom-Recovery oder dieser nandroid-app kannst du den /data-Bereich der für die App-Einstellungen relevant ist, sichern ohne den kompletten internen Speicher mit den ganzen Nutzerdateien zu sichern.
D.h. damit kannst du Apps samt Einstellungen wieder herstellen.
 
Oben Unten