TWRP - SD Karte nach abgebrochener Formatierung kein Zugriff

  • 5 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere TWRP - SD Karte nach abgebrochener Formatierung kein Zugriff im Allgemeines zum Custom-Recovery im Bereich Allgemeines zu Root, Kernel und Custom-ROMs.
veryjo

veryjo

Stammgast
Hallo Zusammen,

ich habe versucht eine SD Karte, 256 GB, als internen Speicher zu formatieren.

Der Vorgang blieb bei 20% hängen.
Nach dem 2. Versuch wurde die SD Karte nicht mehr erkannt. Und mit nicht erkannt meine ich auch nicht erkannt. :-(
Weder am PC, noch auf Tablet oder Phone.
Ich habe gar nicht die Möglichkeit mit irgendwelchen Tools auf die Karte zuzugreifen um sie zu formatieren, da sie quasi nicht existent ist, z.B. SD Formatter u Gparted unter Windows. Wird mit 0 MB angezeigt. Auch im TWRP, wo ich sie auch nicht mounten kann.
Ein Zugriff ist also nicht möglich.
Habe im TWRP chmod geändert und mal delete gewählt.
Denke die abgebrochene Formatierung hat ihr nicht gut getan.
Irgendwie müssten die Basics wieder hergestellt werden!?

Die Bilder verdeutlichen das Ganze.
 

Anhänge

Julian23

Julian23

Moderator
Teammitglied
@veryjo
Mir erging es mal mit einem Usb Stick so. Hast du es mal mit unter Linux mit Gparted getestet?
 
U

ukBugger

Neues Mitglied
veryjo schrieb:
Und mit nicht erkannt meine ich auch nicht erkannt. :-(
Naja, nicht erkannt stimmt so nicht, den wenn sie in einem Rechner eingesteckt wird kommt doch eine Meldung das sie angeschlossen ist.
Die Kapazität stimmt anscheinend nicht.


Das ist ein Unterschied und in so einem Fall kann oft fsck helfen.
Linux fsck command help and examples

(Bevor fsck gestartet wird sollte die sdKarte ungemountet sein.)

Wenn alles gut geht sollten danach die Partitionen zu bearbeiten sein.


cu
ukbugger
 
R

rudolf

Lexikon
Fsck heisst file system check und prüft vorhandene Partitionen auf die Korrektheit des Dateisystems. Das ist hier ohne Belang, da die Partitionierung offensichtlich schon defekt ist.
Unter Linux wäre hier fdisk angebracht.
 
U

ukBugger

Neues Mitglied
@rudolf: Danke gut aufgepasst

Was mir noch einfällt wäre das der Master Boot Record bzw GUID-Partitionstabelle durcheinander / corrupt ist. (Was ich für unwarscheinlich halte.)

Hier gibt gdisk › Wiki › ubuntuusers.de auskunft.

Was passiert wenn ein bootfähiges linux image mit dd auf das geschrieben wird?
Wenn im BIOS o. UEFI ein Boot des Medium zugelassen ist, sollte das geschrieben Linux starten bzw zu sehen sein.

dd › Wiki › ubuntuusers.de

cu
 
R

rudolf

Lexikon
Bootfähige Images kannst du nur auf partitionen schreiben (sda1), nicht auf platten/disks(sda). Sieh erst zu dass di eine korrekte Partitionstabel hast. Und nimm mbr, die versteht jedes System.
 
Ähnliche Themen - TWRP - SD Karte nach abgebrochener Formatierung kein Zugriff Antworten Datum
6
3
56