Kindle hängt wegen einer Datei

  • 11 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Kindle hängt wegen einer Datei im Amazon Kindle Fire HD 7 (Soho) / (Modelle ab 10/2013 ohne Front-Cam) Forum im Bereich Amazon Forum.
C

cept_15

Neues Mitglied
Hallo,
habe erfolgreich mein kindle HD gerootet. Alles hat mit selbstgemachten Fastkabel geklappt. Leider wollte nie der Google Playstore eine Verbindung herstellen. Egal. Habe, weil immer die Fehlermeldung kam " google framework wurde beendet" alles gesucht, was das sein könnte. Löschte dann einiges, leider auch den im System Ordner Kindle oder google Frame???. Es dauerte nur ein paar Minuten und schwarz war der Bildschirm. Na, dachte ich, ding nun hin. Es bootete nur noch bis zur Start Kindleschrift und blieb dann dunkel.
ich weiß, ein dummer Fehler diese Datei zu löschen, aber nun kommt es.
Per Fastkabel startet der Kindle zum Glück noch. Wartet dann auf die Anfragen vom XP PC. Soweit so gut. Hatte auch versucht mit Kindle suite, welches ja erfolgreich rootete, ein restore zu starten. Was auch startete aber dann nicht zum Erfolg kam.
Status ist auch, dass der kindle immer noch schön in der Systemsteuerung auftaucht.
Starte ich nun mein Kindle kommt:
Booted successfully

Battery level:52%
Starting adb…
Done if your device is not recognized disconnect an reconnect it you need to install the google nexus adb driver
Adb is ok
Shel 168 1 3440 192 ffffffff 00014dc4 5 / sbin/adb
und dann nichts mehr.


Die besagte Datei hatte ich vor dem Löschen noch auf einen anderen Ordner im Kindle kopiert, aber komme nicht über den Windows explorer heran.


Nun die Frage an die Experten? Ist das Teil nun hin oder kann ich da noch was retten. Wie spielt man das orig. Amazon Bootprogramm evtl. wieder rauf oder halt etwas, um das Teil wieder zum laufen zu bekommen.:confused2:
 
Zuletzt bearbeitet:
J-P

J-P

Ehrenmitglied
kannst du uns verraten, welches Modell du hast ?
 
C

cept_15

Neues Mitglied
Das Modell für 79 Euro mit Werbung. gekauft im Frühjahr 2014. Modell Nummer?

Der ursprüngliche Beitrag von 17:17 Uhr wurde um 17:18 Uhr ergänzt:

Kindle HD 7

Der ursprüngliche Beitrag von 17:18 Uhr wurde um 17:21 Uhr ergänzt:

Sorry Tippfehler
Shel 167 1 3440 192 ffffffff 00014dc4 5 / sbin/adb
-
 
J-P

J-P

Ehrenmitglied
nur um sicher zu gehen... Kindle Fire HD 7 OHNE FrontCam ?
 
C

cept_15

Neues Mitglied
Jep richtig ohne

Tja, das wars dann wohl.
An einem 32er XP PC:
Ist der Kindle aus und man schließt ihn mit Fastkabel an starte Fastboot am Kindledisplay, aber der PC finde kein Kindle.
Schließe ich dann aber mit normalem USB Kabel (Fastboot steht weiterhin im Display) an diesen PC erkennt er das Gerät als Google Nexus adb interface und wird auch per adb devices mit Nummer angezeigt. Kindle Suite findet nichts.
Schließe ich den Kindle ausgeschaltet an diesen PC wird genauso erkann vorher startete dieser Hinweis im Kindle Display Bootet succesfully usw. siehe oben.
An einem 32er windows 7 mit normalen USB Kabel zeigt der Gerätemanager Kindle Debug an, aber mit gelbem Ausrufezeichen.
Tja, ich bin mit meinem Latein am Ende und will mich nicht mehr ärgern.
Auch wenn es leider vielleicht „noch“ keine Lösung gibt, wollte ich von dem Fall berichten.
Jedenfalls kann der Akku noch geladen werden -J.

habe nun das Teil erstmal von der Batterie geklemmt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
J-P

J-P

Ehrenmitglied
hallo und guten Morgen cept_15,

zu deinem eigentlichen Problem kann ich leider nichts sagen :sleep:

Aber die fehlgeschlagenen Verbindungen PC und Kindle und die daraus resultierenden vergeblichen Versuche, deinen Kindle zurück zu setzen, sind offensichtlich ein Treiberproblem.....

Dein Kindle muss am PC als Fastbootgerät erkannt werden, bevor ein die beiden einen Dialog beginnen....

mfg

J-P
 
C

cept_15

Neues Mitglied
Danke für den Hinweis. Vermute ich auch, dass jeweilige Rechner etwas nicht an Treibern hat, aber ich wollte so viel wie möglich berichten, um evtl. noch ein Backdoor zu finden.
Ist einfach schade, nur wegen einer Date und die hieß eben kindle frame oder google frame. Wenn ich denn bloß auf die Dateiebene kommen würde, könnte ich die Datei wieder ins Ursprungsverzeichnis ballern.
 
MarcoJoo

MarcoJoo

Erfahrenes Mitglied
Also, zuerstmal kann man eine Datei wieder zurückkopieren, wenn man nicht mehr ins System kommt (siehe klick)

Allerdings hast du ja berichtet, dass bei dir "Booted successfully" erscheint, nachdem du den restore gemacht hast. Das bedeutet, du hast Gran-PC's mini image auf dem Kindle, und das "richtige" OS ist bereits gelöscht. (ich nehme an, das sieht jetzt so aus: klick). Daher kommt der o.g. hinweis für dich zu spät.

Halb so wild. Solange man noch über adb mit dem Gerät kommunizieren kann, ist es zu retten!!
Ich an deiner stelle würde das Image jetzt manuell aufs Kindle schieben via adb.

Das funktioniert wie folgt:
(Der Einfachheit halber zitiere ich jetzt mal aus meiner Anleitung für Custom-ROM's)
(Du kannst als Image nun eine Custom-ROM nehmen [die beste ist z.Z. Plasma-b2 oder Hellfire], oder die originale Kindle-Fire Rom. Die kannst du alle hier runterladen. Achtung!, bei der Stock-Rom Version beachten!!. Wenn die Version nicht passt, musst du das Update von Amazon nehmen klick, den push so machen [adb push ./update.zip /cache/] und [adb shell su -c "echo --update_package=/cache/update.zip > /cache/recovery/command"] eingeben statts [adb shell su -c "dd if=/sdcard/<<DATEINAME-DER-ROM>>.img of=/dev/block/mmcblk0p9"] siehe in der KindleSuite unter /resources/tools/restore.bat bzw. restoredl.bat)

- adb wait-for-device devices
...warten, bis eine Geräte ID angezeigt wird (dauert ca. eine minute)
- adb push ./<<DATEINAME-DER-ROM>>.img /sdcard/ (z.B. adb push ./ice-a2.img /sdcard/) (das dauert sehr lange ca. 10 minuten)
- adb shell su -c "mount -o remount rw, /"
- adb shell su -c "dd if=/sdcard/<<DATEINAME-DER-ROM>>.img of=/dev/block/mmcblk0p9" (adb shell su -c "dd if=/sdcard/ice-a2.img of=/dev/block/mmcblk0p9" ) (dauert auch ein paar minuten)
- nun müsst ihr "adb reboot recovery" als letzten Befehl eingeben. Anschließend allerdings sobald das Display sich ausschaltet den Stecker ziehen, da das Gerät sonst wieder in den Fastboot-Modus geht. (Sollte das passiert sein, ist es nicht schlimm. Einfach nochmal versuchen, vorher jedoch noch einmal "adb wait-for-device devices" eingeben, boevor ihr erneut "adb reboot recovery" eingibt
8. Es erscheint nun der Recovery modus. Hier wählt ihr mit den laut-leiser Wippen und dem Ausschaltknopf "Reset to Factory-default" und bestätigt
Alternativ kannst du auch die Batch files der Kindle Suite aufmachen und nochmal manuell weiter machen, so wie es eben dort gemacht wird. Die Dateien liegen unter .../resources/tools/... (öffnen z.B. mit notepad++, da sind sie gleich richtig formatiert). Wenn du's lieber so machen willst, schau mal in die "restore.bat". Er müsste bei dir nach dem Befehl "fastboot -i 0x1949 flash system resources\update\minisystem.img" abgebrochen haben.

Probier das mal aus. Wahrscheinlich bekommst du bei irgendeinem Befehl eine Fehlermeldung. Es muss ja einen Grund haben, wieso die KindleSuite abgerochen hat. Die kannst du dann zumindest mal lesen und wir können weiter schauen woran es liegt. Wenn die Treiber richtig installiert sind, und alle Dateien am richtigen Ort liegen, sollte das problemlos durchlaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

cept_15

Neues Mitglied
@MarcoJoo
Super Danke für Deine Unterstützung. Ich hatte es schon aufgeben, weil mein Fall wohl keiner hatte.
Ja, es ist richtig, das Bild (booted succesfully) nur unten steht dann immer adb für ein Nexus Tablet fail bzw. dann wieder abd ok.
Werde versuchen nachher noch ein Screenshot hochzuladen, damit du dir ein Bild machen kannst.
Wie gesagt, gefunden wird der Kindle zwar noch vom XP PC, aber drauf zu greifen nicht. Jedenfalls nicht mit der Software, die ich habe. Werde mir jetzt erst mal die Programme laden.
Wäre sicher klasse, wenn das Teil wiederbelebt werden kann.



bevor ich los lege, woher soll ich erkennen, ob das Stock Rom passt?

Der ursprüngliche Beitrag von 21:13 Uhr wurde um 22:09 Uhr ergänzt:

aktueller Status.
XP System > Kindle aus > fastkabel angeschlossen > Kindle zeigt fastboot an > PC erkennt ihn aber nicht, weder per ADB noch in der Systemsteuerung > USB Fastkabel abezogen > Kindle hängt im Modus fest. Kein reboot ect.
muss manuell ausgeschaltet werden.


XP System > Kindle aus > normales USB Kabel angeschlossen > Kindle booted mit obigen Display und hängt dann in der Warteschleife > PC erkennt ADB Device mit Nr.
In der Gerätesteuerung wird der Kindle nicht mehr als Kindle erkannte, sondern als Android Gerät Google Nexus ADB Interface >
abziehen des USB Kabel ändert nichts am Kindle.

Es steht unten in Gelb (hatte es schon oben geschrieben)
Battery level: 64%
Starting adbd...
Done if your device is not rcognized, disconnect and reconnect it. You need to install the google nexus abd driver.
adb is ok!
shell 167 1 3444 200 ffffffff 00014dc4 S 7sbin/adbd
Keine Ahnung welchen Speicher Binärcode das ist.

Ich warte lieber erst mal deine Meinung und Antwort ab bevor ich weiter versuche.

in der dem Tool Ordner Kindle suite ist u.a. die Batch Datei "plasma"
Inhalt (echo Infos rausgenommen)
-------------------------------------------------------------
if not exist resources\rom\plasma\MD5 mkdir resources\rom\plasma
echo Downloading plasma...
if not exist resources\rom\plasma\plasma.zip wget -P resources/rom/plasma ...plasma.zip
del resources\rom\plasma\MD5
wget -P resources/rom/plasma .....plasma/latest/MD5
if not exist resources\rom\plasma\MD5local md5sums -u resources\rom\plasma\plasma.zip > resources\rom\plasma\MD5local
set /p md5=<resources\rom\plasma\MD5
set /p md5local=<resources\rom\plasma\MD5local
if not "%md5%" == "%md5local%" (
echo. There was a problem with the download. Please close program and try again.
rmdir resources\rom\plasma /s /q
pause
exit )
if not exist resources\rom\plasma\*.img FBZip -e resources\rom\plasma\plasma.zip resources\rom\plasma\
rename resources\rom\plasma\plasma*.img resources\rom\plasma\plasma.img
cd resources\rom\plasma
rename *.img plasma.img
cd ..\..\..\
echo Make sure kindle is plugged into
echo regular cable with ADB enabled!
adb wait-for-device
adb wait-for-device push resources\rom\plasma\plasma.img /sdcard/
adb shell su -c "dd if=/sdcard/plasma.img of=/dev/block/mmcblk0p9"
adb reboot recovery
echo select wipe and reboot
pause
exit
-------------------------------------------------------------------
Ordnerinhalt tools:
 
Zuletzt bearbeitet:
MarcoJoo

MarcoJoo

Erfahrenes Mitglied
Ok, ich sehe jetzt zwei Probleme.

1.
Das in diesem "Booted successfully!" screen irgendwelche Meldungen erscheinen ist nicht normal.

2.
Fastboot Treiber funktionieren nicht / Gerät wird im Fastboot nicht erkannt.

Wahrscheinlich hängt das zusammen.

Was würde ich jetzt tun:
Ganz wichtig. Was ich jetzt noch nicht aus deiner Beschreibung rauslesen konnte, ist, ob du noch per adb auf das Gerät kommst. Häng das Gerät mit normalem USB-Kabel an den PC und geb in der Kommandozeile "adb devices" ein. Erscheint da dann ein Gerät?

Wenn das funktioniert, würde ich wie folgt weitermachen:

1.
Also häng mal dein Kindle mit normalen USB Kabel (das Fastboot kabel braucht man soweit ich weis nur für den Punkt bis zum aufspielen des mini-images) an den Rechner

2.
Ich empfehle dir jetzt einfach mal die Plasma-b2 (klick) zu nehmen, da ich sicher weis, das die funktioniert, egal welches Fire-OS vorher drauf war. Wenn du danach doch lieber Stock willst, kannst das auch noch später drauf machen.

3.1
Starte jetzt einfach mal die Kindle-Suite und lass ihn versuchen die Plasma-ROM drauf zu machen

3.2 (klappt das nicht)
öffne die Kommandozeile und gebe die adb Befehle (aus meiner Anleitung) händisch nacheinander ein.

Soweit so gut. Mach das mal, und geb Rückmeldung wie weit du gekommen bist.
 
C

cept_15

Neues Mitglied
@ MARCOJO,
Du bist Super. Ich habe meinen kindle wieder zum Laufen gebracht!
Natürlich möchte ich allen, für die es auch wichtig sein könnte, genau berichten.
Vermutlich lagst du richtig, dass er in mini-images etc. hing, ich hatte schon vorher mal versucht per kindlesuite Recovery durchzuführen. Brachte aber nicht den Erfolg und nachdem ich die Probleme (leider zu spät) über die verschiedenen Modellen las, dachte ich mir, das war es dann mit meinem Gerät.
Nun der letzte Versuch heute:
Hatte den Kindle mit normalem USB Kabel an den XP PC (Kindel war aus)verbunden.
Nach dem Einstecken startete sofort der Kindle mit Boot succ…. und den Zeilen, wie schon auf dem Bild oben gepostet.
Unter adb devices wurde mir die Serien Nr. angezeigt. Gerät wurde in der Systemsteuerung als ADB Device google Nexus Interface geführt und war auch aktiviert.
Kindle Suite funktionierte so erst mal nicht. Habe die Batch Datei versucht zu ändern, aber ohne Erfolg.
Dann habe ich manuell das von dir abgearbeitet.
1: adb push usw. (dauerte wirklich recht lange)
2. adb shell su c ”mount usw.
3. adb shell su c “dd usw.
und als letztes reboot und Kabel schnell ab. Anfangs dachte ich noch, ach das Ding ist eh tot und passiert nichts, aber Hut ab, der Kindel bootete neu. Fuhr dann das Backup auf bzw. spielte diese Datei auf, dachte ich mir anfangs so, aber nun ist der Kindle so, wie ich ihn vorher geroutet hatte. Alle Sachen wie vorher vorhanden incl. der damaligen Probleme in Sachen Google Store. Ach, und die Werbung ist wieder da, aber das kann ich ja hoffentlich wieder mit der Umbenennung der Datei weg bekommen.
Erst mal irre Begeisterung, dass es nicht doch nur noch Ersatzteilspender geworden ist.
Also marcojo, ein ganz großes Lob und Dank für Deine tolle und schnelle Hilfe. Zu erwähne ist auch, dass ein Fastkabel da nicht mehr half, denn das erkannte dann kein PC mit dem Kindle.

Auch wenn diese Sache nun glücklich zum Erfolg verlief, habe ich da leider noch paar Hindernisse, wo ich im Moment auch nicht weiter weiß.


1. Kindle Display ist dunkler bzw. unschärfer, solange ich nicht bei Amazon angemeldet bin.
u.a. einige icons sind unscharf.
2. Sobald ich den Kindle dann bei Google anmelde, werde ich immer wieder als Neuling für die Bedienung genervt.
3. Kurz nach dem Einschalten kommt immer „google-service-framework wurde beendet“ und das immer in kurzen Abständen zweimal und dann ist Ruhe. Siehe Bild
4. Hatte alles so gemacht, wie man das für den Google Store machen sollte,google services Framework.apk, gplay 3.8.17 und Vending ins App Verzeichnis. Alles half nichts. Habe auch noch Vorschläge genommen, die angeblich ohne Routen den Store ermöglichen soll, auch das geht nicht. Am Ende des Spiels ist es so, dass ich dieses ganze Google Ding nicht mehr vom Kindle deinstallieren konnte, weder mit easy uninstaller und fing deshalb ab, manuell was zu löschen.


Und da fing mein worst case mit dem nicht mehr starten an. Verschoben hatte ich damals die Datei :“KINDLE FRAMEWORRES.APK“. Danach ging die Kiste sofort aus und die oben bekannten Probleme entstanden. Nur ich suchte nach dem blöden Fehler „google services Framework“, damit das nicht ständig nervt bzw. mal wieder neu drauf sollte.


Und zum Abschluss, was habe ich denn nun drauf? Kein Plasma_b2? Wie sollte ich nun verfahren, damit alles reibungslos funzt. Ich brauche nicht unbedingt den App Store von google, aber es wäre schon gut, denn dafür hatte ich den ganzen Kram überhaupt gemacht.



Würde mich freuen, wenn du auch da mir helfen könntest. Wenn ich überlege, wieviel Zeit ich für den ganzen Kram verballert habe (ca. 4 Tage nur Kindlechaos)




Der ursprüngliche Beitrag von 17:06 Uhr wurde um 17:41 Uhr ergänzt:

Nachtrag

musste soeben den Kindle neu routen, da ich die Werbe Datei nicht ändern konnte. Routen klappte einwandfrei.
 
Zuletzt bearbeitet:
MarcoJoo

MarcoJoo

Erfahrenes Mitglied
Freut mich, dass dein Kindle wieder läuft.

Also, ich persönlich kann die Plasma-ROM nach wie vor nur empfehlen. Mithilfe des Xposed Modules sind eben die ganzen nervigen Dinger wie Play-Store, Wallpaper im Launcher, auto-Updates-off, keine Werbung, etc schon vorinstalliert. Des Weiteren (und das finde ich, ist der wirklich entscheidende Vorteil) ist bei dieser ROM das Tablet-UI installiert, statts wie bei der Stock-ROM die Handy-UI. Sprich, man erhält automatisch die Tablet Versionen der Apps.

Ich persönlich nutze die pasma-rom, habe den Smart-Launcher durch den Nova-Launcher ersetzt und bin ziemlich zufrieden, wie es läuft. Mehr aosp bekommt man z.Z. nicht.

Ich kann dir nur diese Seite ans Herz legen. Hier gibt es mittlerweile eig. für alles eine Anleitung (wobei das meiste ja mit der Kindlesuite möglich ist).

PS: Das Framework tauschen etc. macht man eig. ehh nicht mehr. Dafür gibts den Gapps-installer.

https://github.com/secretdevwork/KindleSuite/wiki