Speicher-Aufbau bei sd Karte

  • 11 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Speicher-Aufbau bei sd Karte im Android 10.x im Bereich Android Allgemein.
bl3d2death

bl3d2death

Experte
Ich hab die cr droid unter Android 10 und 64 gb intern und dazu nun 64 gb mittels SD Karte dazu erweitert.
Die Karte kann man nun intern oder als Speicher zum Entfernen einbinden.
Nun habe ich die SD Karte intern eingebunden und die großen Apps eben verschoben.
Die Downloads von Inhalten werden aber nur auf den internen Speicher angerechnet. Trotz des verschiebens bleibt die Karte leer.

Wenn ich die SD Karte zum Entfernen Initialisiere, dann kann ich zwar in den Apps den Speicher auswählen, aber die Karte ist ja nicht verschlüsselt.

Das verstehe ich iwie nicht. Kann das jemand Mal sinnvoll erläutern? Danke.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Und als Speicher hab ich keinen Zugriff auf die SD Karte, trotz root.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
bl3d2death

bl3d2death

Experte
Edit:

Problem gelöst. Ich hatte die Stock Dateimanager App geblockt. Nach dem entsperren klappte der Zugriff als mobiler Speicher.


Nun würde ich das gerne als internen Speicher nutzen, aber nur für bestimmte Apps. Wenn ich die aber verschoben habe und dann was bei Netflix lade (was ja auf der SD liegt), wird laut Android erstmal der interne Speicher voll gemacht, was ich aber nicht will. Hab die App ja nicht umsonst verschoben
 
BOotnoOB

BOotnoOB

Guru
bl3d2death schrieb:
und dann was bei Netflix lade (was ja auf der SD liegt), wird laut Android erstmal der interne Speicher voll gemacht, was ich aber nicht will.
Diese Daten von Netflix werden wo genau gespeichert? Hast du darauf Zugriff über den internen Speicher oder sind es Teile der Appdaten, die sich nicht ohne Root öffnen/betrachten lassen?
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Wie man merkt, ich nutze kein Netflix. Aber der Speicherort ist wichtig und das bezieht sich auf Android allgemein.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Paula Poppel

Fortgeschrittenes Mitglied
Kann man innerhalb der Netflix-App-Einstellungen nicht bestimmen, wo gespeichert werden soll? Geht bei Disney+ und Spotify doch auch...
 
bl3d2death

bl3d2death

Experte
Hab's jetzt erstmal als Wechselspeicher.

Beim internen Speicher kann man die Apps zumindest auf die SD verschieben, was iwie auch vom belegten Platz hinhaut.
Nur kann man beim internen Speicher in der App nicht auswählen wo die Downloads etc gespeichert werden. Das geht nur wenn man die SD als Wechselspeicher wählt.
Und beim Downloaden hat laut System der Speicher des Handy und nicht der SD abgenommen. Somit bringt das verschieben ja nicht wirklich etwas.
Fände es nämlich richtig blöde, wenn das System erstmal den schnellen internen Speicher vollräumt um dann wichtige Systemdaten Ende auf die SD auszulagern
 
BOotnoOB

BOotnoOB

Guru
@bl3d2death Der bisherige interne Speicher und die SD-Karte sind im System ein und derselbe Speicher. Es gibt keinen Unterschied mehr zwischen beiden Speicherorten. Daher kannst du auch nicht die SD-Karte als Speicherort auswählen, wenn sie als intern formatiert ist.
Android wird auch immer zuerst den Gerätespeicher für Downloads und Medien nutzen. Solange bis er voll ist.

bl3d2death schrieb:
Fände es nämlich richtig blöde, wenn das System erstmal den schnellen internen Speicher vollräumt um dann wichtige Systemdaten Ende auf die SD
Systemapps und -daten werden nie auf den erweiterten internen Speicher ausgelagert. Du kannst sie auch nicht manuell verschieben. Du musst dir das wie eine Art Selbstschutz vorstellen, falls die Karte evtl. entnommen wird oder defekt/nicht lesbar sein sollte. Würden sich deine Systemdaten auf der Karte befinden und sie ist plötzlich nicht mehr lesbar, bricht dein ganzes System zusammen und das Handy ließe sich auch nicht mehr starten. Damit hätte sich das System selbst gekillt.
 
bl3d2death

bl3d2death

Experte
Soweit habe ich das verstanden. Nur kann man ja die Apps dann gezielt zwischen beiden Speichern verschieben. Ich verstehe nicht so ganz, wieso dann einige Apps (z.B. Spiele oder die Photos App) komplett auf die SD Karte geschoben werden, aber Netflix die Downloads auf der internen Karte lässt. Gerade da macht es einfach keinen Sinn, da die App ja eben auf der SD liegt und das Verschieben somit keinen Sinn gemacht hat.

Ergänzung: OK... ich sehe gerade, dass etwa Netflix die Downloads gar nichts in den App Details mit angibt. Da stehen nur die 135 MB, die aber auch komplett auf der SD liegen. Dann dürfte die Ursache wohl bei Netflix liegen, die das nicht über den App Speicher laufen lassen.


Zum zweiten Teil. Laut Google soll man dennoch wohl vorsichtig sein beim Internen Speicher, da es nach der Entfernung wohl trotzdem zu Problemen kommen kann. Denn Systemauslagerungen müssen ja irgendwo hin, wenn der Handyspeicher voll ist.


Nun nochmal ne andere Frage. Einige Apps nutzen als Speicher den lokalen Bilder/Video Ordner, der in der App aber frei wählbar ist. In der App kommt man aber nicht auf die Systemebene, auf der man ja dann mittels Root doch den SD Ordner auswählen könnte. Kann man das umgehen?
Bzw. kann man Systemordner gezielt verschieben?
 
BOotnoOB

BOotnoOB

Guru
bl3d2death schrieb:
Denn Systemauslagerungen müssen ja irgendwo hin, wenn der Handyspeicher voll ist
Das System hält sich selber schon genug Speicher frei. Irgendeine Benutzerapp bekommt sicherlich keinen weiteren Speicherplatz durch das System zugewiesen, wenn das System selber keinen mehr hat. Macht auch keinen Sinn. Was bringt dir z.B. deine Fotoapp ohne ein laufendes Betriebssystem??

bl3d2death schrieb:
Nun nochmal ne andere Frage. Einige Apps nutzen als Speicher den lokalen Bilder/Video Ordner, der in der App aber frei wählbar ist. In der App kommt man aber nicht auf die Systemebene, auf der man ja dann mittels Root doch den SD Ordner auswählen könnte. Kann man das umgehen?
Bzw. kann man Systemordner gezielt verschieben?
Ist die Frage auf eine SD-Karte bezogen, die als intern formatiert ist? Wenn ja, dann gibt es keine SD-Karte mehr, sondern nur noch den internen Speicher.
 
bl3d2death

bl3d2death

Experte
BOotnoOB schrieb:
Ist die Frage auf eine SD-Karte bezogen, die als intern formatiert ist? Wenn ja, dann gibt es keine SD-Karte mehr, sondern nur noch den internen Speicher.
Ja, das war so gemeint. Unter System wird die sd als Ordner angezeigt und man kann drauf zugreifen. Da kommen aber die selben Daten wie eben im sdcard (Handy) Speicher. Finde es jedoch irritierend, da überall nur der interne Speicher und nicht die SD Card mit angegeben wird. Nur in den Speichereinstellungen von Android steht einmal Gesamtspeicher 128 GB. Leider wird danach dann ja auch nur die interne Karte beschrieben.
Fände eine Zwischenlösung besser. Also wenn man die Speicher kombinieren könnte und zugleich normal auf das Laufwerk zugreifen könnte.
Screenshot_20201125-232149699.jpg
 
BOotnoOB

BOotnoOB

Guru
@bl3d2death Ich habe auch FX und der Ordner "sdcard" ist nicht die externe Speicherkarte, sondern immer der interne Speicher. Auch bei mir und ich habe keine SD als intern formatiert.
Wie du in den Infos sehen kannst, ist dieser Ordner ein Shortcut zu /storage/emulated/0 - dein regulärer, interner Speicher.
 

Anhänge

bl3d2death

bl3d2death

Experte
ahhh... stimmt. Da hab ich bei dem ganzen hin und her was durcheinander geworfen. Also hat man wirklich nur über die Android Einstellungen Einsicht auf den belegten Speicher, ja?
 
BOotnoOB

BOotnoOB

Guru
@bl3d2death Grundsätzlich ja, kommt aber auch manchmal auf Hersteller/Modell an. Die haben bzgl. erw. interner Speicher alle so ihre eigenen Macken. FX scheint damit leider nicht gut zurecht zu kommen.
 
Ähnliche Themen - Speicher-Aufbau bei sd Karte Antworten Datum
26
1
25