Google Konto unbedingt notwendig?

  • 17 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Google Konto unbedingt notwendig? im Android 11 im Bereich Android Allgemein.
S

Sasusi

Ambitioniertes Mitglied
Hallo,
muss man unbedingt ein Google-Konto besitzen in einem Smartphone mit Android.
Falls nein, was sind die Nachteile?
Schönen Gruß
 
rene3006

rene3006

Urgestein
@Sasusi
Muss man nicht

Nachteile... Apps aus alternativen Store holen
Updates Manuell machen
Keine Sicherung des Handys
im Prinzip hat man keinen Zugang zu den Apps die Google Dienste brauchen. Zb Suche, Fotos, Gmail usw
 
V

VladimirII

Erfahrenes Mitglied
2020/2021 haben durch Corona Alternativ-Apps die Google-Apps ersetzen massiv an Qualität und Häufigkeit gewonnen.
Aber die Automatismen von Google, kann man so wie rene3006 sagt nicht nutzen. Und google versucht durchaus hin und wieder mit etwas dich zum benutzen von Google-Diensten zu bringen oder die Datenweitergabe.
An der Stelle, seit Android 10 ist die eigene Kontrolle deutlich besser geworden. Nicht bei der Voreinstellung ab Werk versteht sich.

Sicherungen deiner Daten müsstest du mehrheitlich manuell offline am Rechner machen, wer google soweit nicht vertraut oder los werden will, macht aber auch kein cloud backup bei google 😉
Für offline Backups gibt es dann aus vielen verschiedenen Programmen zu wählen.

FAZIT, man muss sich damit beschäftigen und Zeit investieren ansonsten: Nein, es geht nicht ohne Google-Konto.

Ich hab mir eine kleine Docu 2020 geschrieben, wie ein neues Gerät möglichst ohne Datenaustausch eingerichtet wird. (Ohne große Resonanz von Freunden, hab ichs leider dann auch nicht hier im Forum veröffentlicht 😑🤦‍♂️)

Sei noch gefragt, woher der Gedanke ein Android ohne Google-Konto zu nutzen?
Wie ist das Interesse sich damit weiter auseinanderzusetzen?
 
S

Sasusi

Ambitioniertes Mitglied
Backups sind kein Thema.
Ich speichere kaum etwas auf dem Smartphone, und meine Telefonkontakte kann ich immer wieder leicht eintippen.
Eine Offline-Sicherung wäre damit fast überflüssig.
Warum meine Frage?
Mein Problem mit GPay (am Mittwoch, 11:57 hier veröffentlicht) konnte bisher nicht gelöst werden.
Auch ein reger Mailwechsel mit dem Handy-Hersteller brachte nach vielen Vorschlägen(bis hin zum Zurückgehen zur Werkseinstellung) keine Lösung.
Für mich wäre daher die einzige Lösung: Kein Google-Konto, keine Google-Apps.
 
Q

QuotenNLer

Fortgeschrittenes Mitglied
Alternativ geht auch noch ein extra Google Konto. Damit nur die Google Dienste auf dem Handy laufen. Dieses Konto kann man dann, am Stellen wo man Informationen ausfüllen muss und nicht überspringen kann, mit Unsinn füllen.
 
Kamika242

Kamika242

Erfahrenes Mitglied
Geht alles ohne Google Konto. F-Droid installieren, da wird man für viele Apps fündig. Wem das nicht reicht, über F-Droid den Aurora Store installieren, der bietet anonymen Zugriff auf den Playstore und die meisten Apps funktionieren auch ohne Google, ausser die, die explizit das GSF voraussetzen oder eben kostenpflichtig sind. Vorsichtig wäre ich bei Stores wie Aptoide oder Apkmirror, da zieht man sich nämlich gerne Versionen, die kein Deutsch unterstützen oder nur für andere Länder geeignet sind.

Kontakte- und Kalendersicherung funktioniert mit DAVx⁵ (F-Droid) sehr gut über bspw. den anonymen und verschlüsselten Emailanbieter Posteo, kostet 1€/Monat für 2GB Postfachgröße, inkl. insg. 3 Emailaliasse und 3 Kalender. Jedes weitere, angefangene GB 0,25€/Monat, alles Prepaid.

Als Google Drive Ersatz kann man MEGA nehmen, standardmäßig verschlüsselte, kostenlose Cloud mit 15GB Grundspeicher + 5GB dauerhaft bei Nutzung der App. Alternativ kann man sich für einmalig 9,99€ Cryptomator zulegen (F-Droid) und damit seine Daten auf jede andere Cloud verschlüsseln.

Für Synchronisationsaufgaben bietet sich Foldersync an, auch einmalig 9,99€, damit sichere ich z.B. automatisch meine Kamerabilder aufs NAS der Fritzbox.

Für Passwortsicherung und -generierung nutze ich Keepass2Android, die Schlüsseldatei liegt auch auf der Fritzbox, kann aber natürlich auch auf jeder Cloud liegen oder nur lokal auf dem Gerät.

Ist anfangs natürlich alles etwas mit Fummelei verbunden, aber wenns einmal läuft, dann läufts und niemand will oder kriegt deine Daten, um sie zu verkaufen.

Ich habe zwar noch ein Gerät mit Herstellerandroid in Benutzung, weil es für dieses keine Custom Roms gibt, habe aber allen Googlediensten alle Berechtigungen entzogen, die möglich sind und vieles sogar per ADB deinstalliert/deaktiviert.

Einziges Manko, an Google Maps kommt keine Alternative ran, auch nicht Osmand+. Google Maps kann man zum Glück aber auch nutzen, ohne mit Google Konto am Gerät angemeldet zu sein, man kann dann eben nur keine Favoriten speichern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Keks66

Keks66

Ehrenmitglied
Kamika242 schrieb:
Foldersync an, auch einmalig 9,99€,
Gibt's das denn abseits vom Playstore (= Google-Konto nötig) zu kaufen und zu installieren? Davon ab geht aber auch ggf. die freie Version.
 
Kamika242

Kamika242

Erfahrenes Mitglied
@Keks66

Ja, kann direkt auf der FolderSync Seite erworben werden, gleiches gilt für Cryptomator, also auf der Cryptomator Seite. Zu Foldersync habe ich keine freie Alternative gefunden, zu Cryptomator gäbe es noch Boxcryptor, kann aber pro freiem Account nur auf 2 Geräten gleichzeitig und nur für einen Speicherort betrieben werden, Vollversion nur im Abo. Die jeweilige lizensierte Version gibt es dann entweder als spezielle APK zum Download (Dauerlink, auch für neue Versionen, kommt per Email) oder als Lizenzschlüssel per Email. Bei Threema hab ich es ebenso getan, obwohl ich bereits die Playstore Version besitze. Die Möglichkeit seitens Google oder Apple, über den jeweiligen Store Inhalte bei Telegram, Facebook, Instagram oder WhatsApp zu zensieren, hat mich zu den playstoreunabhängigen Käufen veranlasst. Signal habe ich auch storeunabhängig per Direktdownload installiert, ist selbstaktualisierend.
 
Zuletzt bearbeitet:
susisunny

susisunny

Stammgast
Naja ohne Google Konto ist eine Sache aber heißt das auch ohne die Google Play Dienste, Kontakteapp, Telefonapp, einfach alles von Google weg? Funktioniert das Gerät dann wirklich noch? Wie macht man das Firmware Update den und die Sicherheitsupdates?
Ich dachte immer Android ist gleich Google und das ohne die Google Play Dienste das Gerät gar nicht funktioniert.
 
V

VladimirII

Erfahrenes Mitglied
@Kamika242
DAVx funktioniert absichtlich auch ohne e-mail Konto mit dem dann die Kontakte und Termine synchronisiert werden. Zu dem Zweck extra/zusätzlich ein e-mail Konto anzulegen oder zu bezahlen ist nicht nötig.
Bespiel Synology NAS mit CalDAV. Als es bei uns eingerichtet wurde war es die beste Option zur Synchronisierung mit Thunderbird.

Cloud, naja jeder was er braucht. Meine steht in den eigenen vier Wänden; bzw. der Familie 😉
Mit Nextcloud lässt sich jede Art von Datei detailiert genau synchronisieren, per WebDAV auch die Kalender und Adressbücher.
Als Open Source Project ist es für den Privatanwender Kostenfrei. (Bezahlt wird offizieller Support)
Mit Englisch muss man sich bei der Einrichtung beschäftigen, ansonsten wie hier im Forum gibt es Hilfe.
Mittlerweile auch solche Angebote um die "Verwaltung" auszulagern.
FolderSync ist eine Spezialanwendung mit Fokus auf multiple Cloud-Synchronisierung, für die meisten reicht etwas uneingeschränkt kostenfreies.
"...local folders on the device memory card", ist der Gerätespeicher ausgenommen stellt sich mir da die Frage?

All das lässt sich natürlich auch "offline" am PC synchronisieren ohne google-Konto. MyPhoneExplorer hat sich dafür als zuverlässig erwiesen. (auch SMS kann archiviert werden, seit Client >1.0.48 [wegen googles "Sicherheitspolitik"] nicht mehr zurücksynchronisiert werden, da Zugriff nicht mehr erlaubt :rolleyes2:.)

KeePassDX oder Kepass2Android, es gibt "ein paar" Ableger die das gleiche System nutzen und zuhause im Netzwerk oder über das Internet synchronisieren können (Unter umständen zuhilfenahme dritter Software nötig).
Es gibt eben auch PC Software die die identische Datenbank-Datei(en) öffnen kann.

Google-Maps gäbs natürlich auch über den Browser.
Auf dem Mobilgerät nutze ich ausschließlich OsmAnd+ ohne Abstriche zu verspüren. Hängt also vom Geschmack ab welche "speziellen" Funktionen von Google-Maps für einen Unverzichtbar sind. Im Gegenteil, gerade als Fuß oder Radfahrer ist OsmAnd+ Google-Maps überlegen; Ampeln, Bänke, Schleichwege, Zebrastreifen eingetragen. Auch für E-Auto Fahrer ist dort inzwischen gesorgt (über GPS-Koordinaten Datenbanken [POIs]).

Alles ist Fummelei außer was von den Tech-Giganten per klick-klick angeboten wird. Und Sicherheit ist immer mit Aufwand verbunden, die Frage ist was ist genug/zuviel?

Ist mir neu, dass die Firma Signal Messenger, LLC eine apk außerhalb des Playstores zum Donwload anbietet. Also wo willst du das bitte vertrauenswürdig gefunden haben?

@susisunny
All diese Basisfunktions-Apps von Google lassen sich mit alternativen Ersetzen und sind alle im F-Droid zu finden. Natürlich kann es sein, dass bisher die eine oder andere Komforfunktion (noch) nicht existiert.
Zum sofort ausprobieren, geh mal in das Einstellungsmenü 'Standard-Apps'. Diese Aufgaben darf immer nur eine App aktiv übernehmen.
Das Firmware-Update spielt dein Mobilfunkprovider quasi aus. Vom PlayStore unabhängige System-Apps nehmen dafür zu den entsprechenden Servern Verbindung auf. Also Systemupdates gibt es auch mit deinstalliertem Play-Store, theoretisch 🤔.

Aber das Denken es wäre davon abhängig zeigt Googles Erfolg in seiner Propaganda und Denkeinfluß.
Der App-Entwickler entscheidet (auch evtl., ohne darüber nachzudenken, durch seine Bequemlichkeit) ob seine App 'Google Play Dienste' abhängig ist und ohne nicht funktioniert. Im F-Droid muss jede App 'Google Play Dienste' unabhängig sein und In-App Käufe frei (externe Lizenzschlüssel o.ä davon ausgenommen [heißt auch, nicht an dein "Nutzerkonto" gebunden sondern an deine Person, wie jede Software früher auch]).

Bespiel für Funktion ohne Google/Google Play Dienste
- HarmonyOS
- GrapheneOS
- CalyxOS
- LineageOS (wahlweise mit)
- CopperheadOS
(- /e/OS nicht ausgereift)
 
susisunny

susisunny

Stammgast
Whow wieder was dazugelernt! Werde ich mal mit einem Gerät ausprobieren wie das läuft. Ich nehme an das setzt aber Root voraus sonst wird man ja System Apps nicht los.
 
Zuletzt bearbeitet:
Calimero100

Calimero100

Stammgast
@susisunny ,

Android ist von Google, aber Android funktioniert auch OHNE Google.
Bestes Beispiel ist Huawei, die ja seit der P40 / Mate 40 Baureihe keine Google Dienste mehr nutzen dürfen (U.S.A. Handelsbann)
Die Geräte nutzen Android 10/11 und dann EMUI bzw Harmony OS.
Hierfür sind dann halt nicht mehr die GMS (Google Mobile Services) basis, sondern HMS (Huawei Mobile Services)
Allerdings ist das System durch die fehlenden GMS auch eingeschränkt und es gibt halt einige Apps die nicht funktionieren (z.B. Android Auto und diverse Banking Apps)
 
susisunny

susisunny

Stammgast
Und woher weiß man ob die Huawei mobile Services nicht genau so "neugierig" sind wie die von Google?
 
Calimero100

Calimero100

Stammgast
darum gings den U.S.A nicht
Die Haben das (chinesische Staats) Unternehmen Huawei wegen Spionage auf dem Kicker, nicht die einzelne Smartphone Sparte.
was die Neugier der Hersteller angeht, aus meiner persönlichen Sicht tun die sich alle nix.
Egal was für ein Betriebssystem / Launcher, die sind alle an dir interessiert und verdienen mit dir Geld.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

chk142

Lexikon
rene3006 schrieb:
@Sasusi
Muss man nicht

Nachteile... Apps aus alternativen Store holen
Updates Manuell machen
Keine Sicherung des Handys
im Prinzip hat man keinen Zugang zu den Apps die Google Dienste brauchen. Zb Suche, Fotos, Gmail usw
... was für mich ein Android-Smartphone absolut sinnlos machen würde.

Aber, das muss jeder selbst wissen.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Calimero100 schrieb:
Egal was für ein Bretriebssystem / Launcher, die sind alle an dir interessiert und verdienen mit dir Geld.
Richtig. Aber, verschweigen wir nicht, dass das auch der Grund dafpr ist, warum vieles im Netz umsonst ist.

Wenn es Google nicht gäbe, dann würde diese Seite z.B. nicht kostenlos für die Mitglieder betrieben werden können. Es sei denn, ein glorreicher Samariter bezahlt das alles aus der eigenen Tasche. So ist das halt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kamika242

Kamika242

Erfahrenes Mitglied
@VladimirII

VladimirII schrieb:
@Kamika242
DAVx funktioniert absichtlich auch ohne e-mail Konto mit dem dann die Kontakte und Termine synchronisiert werden. Zu dem Zweck extra/zusätzlich ein e-mail Konto anzulegen oder zu bezahlen ist nicht nötig.
Bespiel Synology NAS mit CalDAV. Als es bei uns eingerichtet wurde war es die beste Option zur Synchronisierung mit Thunderbird.
NAS kostet aber auch dauerhaft Geld in Anschaffung und Energiekosten. Raucht da mal richtig was ab, sind die Daten ggf. futsch, was bei Anbietern mit Datenzentren eher unwahrscheinlich ist. Und Email brauche ich sowieso, da spielt der Preis von 1€/Monat für einen mit Vollverschlüsselung und mit ökostrombetriebenen, anonymen Service für mich keine Rolle.

Cloud, naja jeder was er braucht. Meine steht in den eigenen vier Wänden; bzw. der Familie 😉
Mit Nextcloud lässt sich jede Art von Datei detailiert genau synchronisieren, per WebDAV auch die Kalender und Adressbücher.
Als Open Source Project ist es für den Privatanwender Kostenfrei. (Bezahlt wird offizieller Support)
Mit Englisch muss man sich bei der Einrichtung beschäftigen, ansonsten wie hier im Forum gibt es Hilfe.
Mittlerweile auch solche Angebote um die "Verwaltung" auszulagern.
Wie gesagt, ich habe auch eine Platte an der Fritzbox hängen, dazu MEGA und auch Nextcloud. Bei Nextcloud gibts aber max. 5GB frei und Verschlüsselung nur gegen Abo, da kommt bei mir dann eben der Cryptomator ins Spiel.

FolderSync ist eine Spezialanwendung mit Fokus auf multiple Cloud-Synchronisierung, für die meisten reicht etwas uneingeschränkt kostenfreies.
"...local folders on the device memory card", ist der Gerätespeicher ausgenommen stellt sich mir da die Frage?
Nö, ich synchronisiere aus dem internen Speicher und von der SD-Karte. Und wie gesagt, ich habe nichts kostenfreies gefunden und schon garnichts, was auf Änderungen am Ordner reagiert und dann gleich lossynchronisiert. Eine Alternative um nur Android Geräte zu synchronisieren, wäre das kostenlose Syncthing aus F-Droid, das muss aber auf jedem Gerät installiert werden und somit fallen Fritz NAS und Clouds weg.

All das lässt sich natürlich auch "offline" am PC synchronisieren ohne google-Konto. MyPhoneExplorer hat sich dafür als zuverlässig erwiesen. (auch SMS kann archiviert werden, seit Client >1.0.48 [wegen googles "Sicherheitspolitik"] nicht mehr zurücksynchronisiert werden, da Zugriff nicht mehr erlaubt :rolleyes2:.)
Klar kann man auch alles offline und manuell synchronisieren, aber das birgt die Gefahr des nicht dran Denkens, keine Lust habens und somit Datenverlust.

KeePassDX oder Kepass2Android, es gibt "ein paar" Ableger die das gleiche System nutzen und zuhause im Netzwerk oder über das Internet synchronisieren können (Unter umständen zuhilfenahme dritter Software nötig).
Es gibt eben auch PC Software die die identische Datenbank-Datei(en) öffnen kann.
Die anderen Keypass Versionen sind alle grundsätzlich Offline, ich habe etliche durchprobiert. Hier wäre natürlich wieder eine Synchronisation an eine zentrale Stelle mit FolderSync möglich, aber nur, solange die keypass.kdbx nicht im geschützen Speicher abgelegt wird und diese jedes Mal nach einer Änderung erst manuell in einen Ordner zu exportieren, damit man mit FolderSync synchronisieren kann, führt auch wieder zur Problematik des Vergessens oder keine Lust habens ...
Für Linux wird es halt noch problematischer, da funktioniert bei keiner Keepass Version der Fernzugriff. Letztendlich bin ich auf KeeWeb gestoßen, das kann direkt auf die Netzwerkordner in Nemo/Natilus zugreifen, braucht also keinen extra FTP/HTTP/SMB Datenbankpfad und im Browser funktioniert es dann mit entsprechendem Plugin.

Google-Maps gäbs natürlich auch über den Browser.
Auf dem Mobilgerät nutze ich ausschließlich OsmAnd+ ohne Abstriche zu verspüren. Hängt also vom Geschmack ab welche "speziellen" Funktionen von Google-Maps für einen Unverzichtbar sind. Im Gegenteil, gerade als Fuß oder Radfahrer ist OsmAnd+ Google-Maps überlegen; Ampeln, Bänke, Schleichwege, Zebrastreifen eingetragen. Auch für E-Auto Fahrer ist dort inzwischen gesorgt (über GPS-Koordinaten Datenbanken [POIs]).
Versuch mal, in Osmand+ einen beliebigen Ort weltweit zu finden, wenn du nicht zufällig die Karte der Region runtergeladen hast. Keine Ergebnisse. Wenn Ergebnisse kommen, dann völlig willkürlich sortiert, also nicht etwa nach Entfernung oder so, viel Murks dazwischen und der gesuchte Eintrag ist oftmals am Ende der Liste.
Dazu kommt, keine Postleitzahlen, ich brauche sehr oft die Postleitzahl zu einem Ort, da reicht es bei Maps, die Straße einzugeben und die Postleitzahl wird mit angezeigt. Bei Osmand+ oder generell Openstreetmaps muss man Glück haben, das bei einem am Suchziel ansässigen Unternehmen die Postleitzahl vom Bearbeiter mit eingetragen wurde und auch dahin muss man sich erst extra durchklickern. Das sind alles generelle Probleme von Openstreetmaps.
Auf dem Smartphone nutze ich Organic Maps (Openstreetmaps) aus F-Droid, ist, ausser beim Start, schneller als Osmand+, bei allerdings geringerem Funktionsumfang, aber es lassen sich grobe Kontinentenkarten herunterladen, so das man eben jeden Ort auf der Welt erstmal findet. Auf dem Tablet jedoch weiterhin Google Maps, um die oben genannte PLZ-Problematik zu umgehen.

Alles ist Fummelei außer was von den Tech-Giganten per klick-klick angeboten wird. Und Sicherheit ist immer mit Aufwand verbunden, die Frage ist was ist genug/zuviel?
Kein Aufwand ist zu groß, um Firmen von der Datenschnüffelei abzuhalten, dafür lege ich inzwischen auch gern ein paar Taler auf den Tisch, solange es nicht den Rahmen sprengt. Zudem ist es, wie gesagt, nur ein Anfangsaufwand, wenns erstmal läuft, läufts.

Ist mir neu, dass die Firma Signal Messenger, LLC eine apk außerhalb des Playstores zum Donwload anbietet. Also wo willst du das bitte vertrauenswürdig gefunden haben?
Bitteschön: Signal Android APK

Zugegeben, ist auf der Signal Seite selbst nicht einfach zu finden, meist wird direkt auf den jeweiligen Plattformstore weitergeleitet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kamika242

Kamika242

Erfahrenes Mitglied
susisunny schrieb:
Naja ohne Google Konto ist eine Sache aber heißt das auch ohne die Google Play Dienste, Kontakteapp, Telefonapp, einfach alles von Google weg? Funktioniert das Gerät dann wirklich noch? Wie macht man das Firmware Update den und die Sicherheitsupdates?
Ich dachte immer Android ist gleich Google und das ohne die Google Play Dienste das Gerät gar nicht funktioniert.
Die genannten Apps verrichten auch ohne Google ihren Dienst, die verschwinden ja nicht einfach, nur weil man nicht mit einem Google Konto angemeldet ist. Die Google Play Dienste brauchst du ja nicht, wenn du keine Google Dienste nutzt. Zur Synchronisation/Sicherung der Daten gibt es tausend andere Möglichkeiten, einige habe ich bereits beschrieben. Jedes Android Gerät funktioniert auch ohne Google, nur eben spezielle Google-Dienste nicht. Zudem kann es möglich sein, dass ein Hersteller-Android trotzdem Daten an Google funkt und Google damit ein Schattenprofil erstellen kann.
Sicherheitsupdates gibt es trotzdem vom Hersteller, bis eben der der Support für das Gerät endet.

Nur manuell installierbare Custom Roms wie z.B. LineageOS, CalyxOS oder GrapheneOS sind weitestgehend bis komplett "entgooglet".

Hier eine recht gute Liste für Alternativen zu Googlediensten:

Empfehlungsecke

susisunny schrieb:
Whow wieder was dazugelernt! Werde ich mal mit einem Gerät ausprobieren wie das läuft. Ich nehme an das setzt aber Root voraus sonst wird man ja System Apps nicht los.
Root ist nicht zwingend nötig, viele Sytemapps (Vorsicht!) kann man per ADB deinstallieren und die hartnäckigen zumindest einfrieren. Hier ist es allerdings möglich, dass diese nach einem herstellerseitigen Systemupdate wieder vorhanden/aktiviert sind, man muss den Prozess per ADB dann also immer erneut durchlaufen. Ich habe auf dem Linux Rechner eine feste Liste für Copy/Paste ins Terminal dazu, man kann das ganze auch per Script durchlaufen lassen, mit letzterem habe ich aber keine Erfahrung.
 
Zuletzt bearbeitet:
V

VladimirII

Erfahrenes Mitglied
@chk142
Für Sasusi ist das Thema längst beendet und sie hat die Frage wegen etwas ganz anderem Gestellt und "kein google" als Lösung sich vorgestellt.
 
Ähnliche Themen - Google Konto unbedingt notwendig? Antworten Datum
3
0
1