Sicherungsstrategien bei einer als intern eingebundenen SD Karte

  • 59 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Sicherungsstrategien bei einer als intern eingebundenen SD Karte im Android 6.0.x (Marshmallow) im Bereich Android Allgemein.
Cpt.Hardy

Cpt.Hardy

Experte
magicw schrieb:
Richtig. Die als interner Speicher konfigurierte SD-Karte ist verschlüsselt. Und ohne den Schlüssel kommst du da nicht mehr an die Daten.
kann man auf die Verschlüsselung (= System-Bremse) verzichten, wenn man die ganze (oder einen Teil der SD) als internen Speicher konfiguriert?

Gibt es eine einfach zu bedienende Windows-App um die als intern formatierte - sich aber dann im Kartenleser am PC befindliche SD auszulesen. Schlüssel müsste man natürlich vorher gesichert haben.
Mit anderen worten, wie würde man sich auf den Super-GAU (defektes Handy oder defekte SD) vorbereiten?
 
nik

nik

Senior-Moderator
Teammitglied
@Cpt.Hardy in dem Moment, wo du die SD-Karte als intern formatierst, wird sie automatisch verschlüsselt, das geht nucht ohne.

Wie man sich auf den Ernstfall vorbereitet, steht in der Anleitung auf der ersten Seite.
Besser ist natürlich, man hat ein gutes Backup und kann auf solche Basteleien verzichten.
 
Cpt.Hardy

Cpt.Hardy

Experte
klar nur wer sichert schon regelmässig seine 128GB in der cloud?

Ausserdem hatte ich nach einer einfach bedienbaren Windows-App gefragt. Diese Anleitung führt sicher auch zum Ziel, ist aber nicht sonderlich einfach für einen nicht LINUX-Freak.

OT: Passiert die Verschlüsselung des internen Speichers nur bei Android 6.x?
Ich hab ein altes 4.4 Handy welches nicht mehr starten will, das würde ich gern als Ersatzteilspender verkaufen da Display & Akku noch OK sind.
Kann aber wegen besagten Defekt keinen Factory-Reset machen, will aber nicht riskieren, das jemand anderweitig an die Daten (gespeicherte PW) kommt.
Lockscreen war bis zum Schluß aktiv.
 
BlckA5

BlckA5

Fortgeschrittenes Mitglied
[
Ich sag mal es gibt keine. Ich hab eine verschlüsselte Karte ,wo mir die Daten egal sind. Nur bekomme ich die nicht mehr Formatiert (Schreibschutz als Fehler). Weder mit Windows noch mit Android Apps. Falls jemand doch was kennt darf er es gerne Posten.
 
Cpt.Hardy

Cpt.Hardy

Experte
schon mal ein Partitionierungs-Programm zB Partition-Magic ausprobiert?

Oder unter Windows SD-Formatter
SD Memory Card Formatter
 
V

villeneuve

Ambitioniertes Mitglied
@Cpt.Hardy: Erstens gibt auch noch was anderes als Cloud als Backup-Ziel und zweitens werden ja nicht jedes Mal die kompletten 128 GB gesichert, sondern nur das, was sich seit der letzten Sicherung verändert hat. Nebenbei gesagt ist von der Cloud als einziger Backup-Speicher ist eh abzuraten.

@BlckA5: (Installiere und dann) Starte mal GParted, falls Du Linux verwendest oder boote von der GParted Live-CD falls nicht. In GParted dann eine neue MBR-Partitionstabelle auf die SD-.Karte schreiben. Windows taugt für solche Dinge halt 0,0.
 
Cpt.Hardy

Cpt.Hardy

Experte
also wenn cloud ungeeignet ist und SD verschlüsselt kann ich ja nur ein backup über USB anlegen. Aber wer hängt schon regelmässig sein Handy nachts an den PC um das Backup aktuell zu halten.
Evtl. denkbar wäre noch ein backup per WiFi auf ein eigenes NAS. Aber wie will man das automatisieren. Jegliche Backupstrategie ist nur praktikabel, wenn sie automatisch abläuft. Wenn Du dazu eine gute App kennst wäre ich für einen Tipp dankbar.
 
NeuerS5

NeuerS5

Fortgeschrittenes Mitglied
Cpt.Hardy

Cpt.Hardy

Experte
aber dann manuell oder läuft das automatisch?
 
V

villeneuve

Ambitioniertes Mitglied
Zu FolderSync kann ich nichts sagen. Je nachdem ob und wenn dann welches NAS Du zu Hause hast gibt es meistens passende Apps für Android dazu. Für Profis, die alles selber machen, am besten zu Hause eine NextCloud o. ä. aufsetzen. Dazu gibt es dann auch passende Apps. Vorteil: alles quelloffenen Software.
Ich selber bin keine Fan von Vollautomatiken und starte Backups lieber selber und dann abhängig von Notwendigkeit, vom Akkustand etc..
 
Cpt.Hardy

Cpt.Hardy

Experte
OK, Akkustand ist beim Handy ein Argument, Backup meines NAS läuft 1x wöchentlich nachts vollautomatisch...
 
BlckA5

BlckA5

Fortgeschrittenes Mitglied
villeneuve schrieb:
@Cpt.Hardy: Erstens gibt auch noch was anderes als Cloud als Backup-Ziel und zweitens werden ja nicht jedes Mal die kompletten 128 GB gesichert, sondern nur das, was sich seit der letzten Sicherung verändert hat. Nebenbei gesagt ist von der Cloud als einziger Backup-Speicher ist eh abzuraten.

@BlckA5: (Installiere und dann) Starte mal GParted, falls Du Linux verwendest oder boote von der GParted Live-CD falls nicht. In GParted dann eine neue MBR-Partitionstabelle auf die SD-.Karte schreiben. Windows taugt für solche Dinge halt 0,0.
Ich hab keinen Plan von Linux
 
Cpt.Hardy

Cpt.Hardy

Experte
1. GParted live CD downloaden GParted -- Live CD/USB/PXE/HD
2. ISO auf eine CD brennen
3. damit den PC starten, vorher die SD in den Kartenleser einlegen (ich würde um 100% sicher zu sein die eingebauten HDs vom PC abstöpseln)
4. in der life LINUX Umgebung GParted starten
5. die SD auswählen und evtl. vorhandene Partitionen löschen
6. neu als NTFS oder FAT32 formatieren

Komfortabler geht es mit PartitionManager, hier die free-Version
Paragon Partition Manager 2014 Free
 
BlckA5

BlckA5

Fortgeschrittenes Mitglied
Habs mit der gepartet versucht , wird aber wegen Schreibschutz nicht formatiert. Ist ne Micro SD.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von hagex - Grund: Direktzitat entfernt, Gruß von hagex
Cpt.Hardy

Cpt.Hardy

Experte
dann wird die microSD wohl in einem Adapter stecken der an der Seite (im Foto links) einen Schreibschutzschalter hat...
den dann mal nach oben schieben (unlock)

 
BlckA5

BlckA5

Fortgeschrittenes Mitglied
Hatte ich alles probiert. Mit Adapter ohne mit Lock und ohne.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von hagex - Grund: Direktzitat entfernt, Gruß von hagex
Cpt.Hardy

Cpt.Hardy

Experte
BlckA5 schrieb:
Hatte ich alles probiert. Mit Adapter ohne mit Lock und ohne.
Manchmal sind die Schiebeschalter defekt. Sonst fällt mir auch nichts mehr ein
 
BlckA5

BlckA5

Fortgeschrittenes Mitglied
Dann würde eine andere mSD ja auch nicht gehen. Ist es denn möglich einen Softwareschreibschutz zu machen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von hagex - Grund: Direktzitat entfernt, Gruß von hagex
Cpt.Hardy

Cpt.Hardy

Experte
hab ich noch nie gehöhrt ....entweder o.g. oder die SD ist defekt. War jetzt keine billige aus dubioser Quelle? Sind manchmal gefakte...
Was sagt denn der PC, wenn du sie einlegst?
 
NeuerS5

NeuerS5

Fortgeschrittenes Mitglied
Hatte schon zwei Samsung mSD Karten bei denen plötzlich kein schrieben sondern nur noch lesen ging.
Leider waren die noch nicht verschlüsselt, amazon und Samsung wollten die defekte SD zugeschickt bekommen zum umtauschen.