1. Chuwi Hi9 Air LTE Gewinnspiel ! Alle Informationen findest Du hier!
  1. Argonauwsx, 11.04.2019 #1
    Argonauwsx

    Argonauwsx Threadstarter Neuer Benutzer

    Hallo zusammen,

    nach stillem Mitlesen und Erhalt guter Tips über die letzten Monate, habe ich nun leider doch ein scheinbar ernsteres Problem.

    Hintergrund: Habe das S8 meiner Frau übernommen. Nach kurzer Testphase wollte ich es einmal "sauber" haben. Daher Werksreset. Kein root o. ä.

    Nun klappt das Wieder-Anmelden nicht.
    Gerät fährt hoch, "Los geht's"-Seite, Datenschutzerklärung, WLAN-Verbindung (funktioniert). Suche nach Updates, soweit, so gut (oder auch nicht): Anmeldeseite.


    Was ich schon herausgefunden habe:
    - Das Google-Passwort ändern ist unmittelbar vor, während oder knapp nach einem Reset, keine gute Idee :-/
    - U. a. hier im Forum bin ich auf die 72h-Sperre gestoßen. Woanders war auch von "nur" 24h die Rede.
    72h sind seit der letzten Passwortänderung definitiv vergangen.

    Login-Daten zum Google-Account sind bekannt, Einloggen klappt vom PC und anderen Geräten aus.

    Beim S8 kommt dennoch weiterhin die kurze Einblendung "Bitte melde dich mit einem der Konten des Eigentümers für dieses Gerät an" und man verharrt auf der Anmeldeseite.

    Sonstiges:
    - Das Gerät wird in meinem Google-Konto gelistet. Zwei Mal: scheinbar einmal vor dem Reset, und einmal danach. Wenn ich versuche mich auf dem S8 anzumelden wird die "letzte Aktivität" für das Gerät aktualisiert.
    - Auch im Konto meiner Frau ist das S8 noch gelistet. Mit Ihren Login-Daten klappt es aber auch nicht.


    Drehe mich aktuell im Kreis, bzw. komme nicht mehr voran.
    Was ist nun zu tun? Das Gerät aufgeben ist keine Option

    Für euren Input bereits besten Dank!!!

    Viele Grüße

    Andi
     
  2. cad, 11.04.2019 #2
    cad

    cad Android-Ikone

    @Argonauwsx Nicht dass ich eine Lösung wüsste, aber:

    Was genau bedeutet "klappt nicht" beim Anmeldeversuch?
     
  3. Argonauwsx, 11.04.2019 #3
    Argonauwsx

    Argonauwsx Threadstarter Neuer Benutzer

    Hi,

    gemeint ist, dass ich beim Handy nicht weiter als bis zur Passworteingabe komme:

    Trotz Eingabe der (korrekten/aktuellen) Passwortes geht es dann nicht weiter. Es erscheint eine Lade-Animation ("Daten werden geprüft") und man kommt wieder auf die Seite "Konto bestätigen" auf der man die E-Mail Adresse eingeben soll... Währenddessen erscheint kurz (2-3 sek) eine graue Info-Box mit dem Hinweis "Bitte melde dich mit einem der Konten des Eigentümers für dieses Gerät an"
    :cursing:


    Eine Option, die in dem ganzen Prozess noch zur Verfügung stehen wäre bspw. "Passwort vergessen" zu verwenden. Habe allerdings keinerlei Gefühl dafür, wie sich das dann auswirken kann ....
    (noch mehr "Verwirrung", wieder 72h warten?!?)

    Für Tips immer dankbar!
    Grüße

    Andi
     
  4. Julian23, 12.04.2019 #4
    Julian23

    Julian23 Moderator Team-Mitglied

    @Argonauwsx
    Geh mal in das Recovery Menü und setze das Gerät mal nochmal zurück. Wenn es sich wirklich um das richtige Konto handelt, hat das Gerät sich vlt ein Fehler reingezogen.
     
  5. Argonauwsx, 12.04.2019 #5
    Argonauwsx

    Argonauwsx Threadstarter Neuer Benutzer

    Hi,

    hat leider auch nicht geklappt. Selber Fehler bleibt bestehen...

    Aufgrund eines sterbenden Akkus (bei 30-40% fällt die Ladung innerhalb weniger Sek. auf 0 ... gegen geprüft im abgesicherten Modus) und noch bestehender Garantie soll das Gerät eh eingeschickt werden.

    Anruf bei der Samsung Hotline (überraschend kurze Warteschleife). Empfehlung -und per Mail Anleitung erhalten- über "Mein Gerät finden" (google com/android/find) zu benutzen. Gesagt, getan. Neben "Klingeln lassen" kann man u. a. auch einen Reset aus der Ferne durch führen - wenn das Gerät wirklich läuft und GPS eingeschaltet ist etc. Ergbenis: Es kann kein Kontakt aufgebaut werden. Getestet sowohl mit nur-WLAN als auch mit eingesetzter SIM und mobilen Daten. Ein Alternativgerät (S6) wird gefunden (Nennung von Akkustand, WLAN ...
    Vom Service Mitarbeiter gab's noch die Info, dass man das Gerät einschicken könne und -gegen Geld schätzungsweise 40-60€ - das Gerät komplett einmal neu Aufsetzen lassen kann. (Wohl ein richtiger Hard-Reset und nicht nur der factory reset).

    Darauf angesprochen, dass das Gerät eh eingeschickt werden soll. Das wäre dann separat zu betrachten und keine Garantieleistung... Naja, wenn's bei der o. g. Summe bleibt wäre es ja noch im Rahmen.


    Neuer Anruf bei Samsung, neuer Ansprechpartner, neue Info. Ungefährer O-Ton: Beim Einschicken wird das Gerät eh eine neue Software aufgespielt, dann sollte sich das erledigt haben.
    Andernfalls würde ich einen Kostenvoranschlag erhalten.


    Bereite nun das Einschicken vor. Bin gespannt. Melde mich, wenn's neues gibt.
    Schönes Wochenende allerseits
     
    funkenwerner bedankt sich.
  6. Argonauwsx

    Argonauwsx Threadstarter Neuer Benutzer

    Was lange währt...

    Gerät kam Ende April zurück. Anmelden geht:1f44d:, Akku hält:1f44d:, Kamera scheint auch wieder iO:1f44d:
    Gekostet hat es auch nichts:1f44d:

    Soviel zur Kurzversion.

    Der Weg dahin war, ..., sagen wir "zäh".
    Das gute vorweg: Samsung hat eine ganz angenehme Warteschleifenmusik;)
    Hatte etwa 10 - 15 mal die Chance diese zu hören. ...

    Die Leute am anderen Ende sind durchweg freundlich gewesen und es wurde sich ausreichend Zeit genommen.
    Hatte aber das Gefühl, dass die mindestens 2 Arten Call-Center betreiben. Das eine klingt auch im Hintergrund nach Call-Center, das andere war ruhiger und auch die Leute dort wirkten auf mich kompetenter.
    Darüber hinaus gibt es dann noch eine weitere Ebene ("Voice of Custumor") - wenn man Glück hat wird man dahin weitergestellt. Dort sitzen dann die Leute mit der meisten Ahnung/Entscheidungsgewalt.

    Warum war es zäh? Um nicht zu sagen "nervig".
    Gerade zu Anfang gab es bei jedem Anruf eine andere Antwort. Über die IMEI wurde ein Vorgang mit Kundennummer angelegt.
    Irgendwann kam die Info, ich sollte über die Samsung-Homepage einen Reparatur-Auftrag erstellen. Ging zunächst auch nicht ("Serverfehler"). Als es dann ging war das Gerät 3x gelistet. Egal. Rechnung gescant, hochgeladen. Nennt sich dann "Smart-Repair":

    Man wird durch ein Formular geführt, in dem man einen (!) Fehler aussuchen kann. Weitere Fehler kann man in einem Textfeld beschreiben. Final soll man von UPS einen Versandaufkleber zugesandt bekommen. Der kam aber nicht. Also nochmal Hotline. Gefragt, ob man den Versandaufkleber nochmal anfordern könne o. ä.
    Geht aber nicht. Ich sollte den Reparaturauftrag stornieren und neu anlegen. Geht aber auch nicht. Wieder zur Hotline. "Lassen sie uns das mal zusammen machen" wurde angeboten. OK. Resultat: "Oh, dass können Sie ja gar nicht stornieren. Ich mache das dann für Sie". Klappte aber auch irgendwie nicht.

    [Mittlerweile waren knapp 2 Wochen ins Land gegangen. Die Zeit rannte mir davon, da von der 1-Jahres-Garantie (Akku) nur noch 3,5 Wochen übrig waren - davon war ich aber die letzte Woche im Urlaub. Blieben also nur noch gute 2 Wochen um sich zu kümmern.]

    Ich müsse mich an UPS wenden. Nummer gesucht, kostenpflichtige Hotline gefunden, angerufen. 19:30 ist aber außerhalb der Öffnungszeiten (stand aber auf der UPS Homepage nichts zu.) Am nächsten Morgen erneut angerufen. Warteschleife, hektische Person, die eine UPS-Kundennummer von mir haben wollte. WTF? Also wieder bei Samsung zur Hotline.

    In dem Gespräch hat sich dann auch ergeben, dass das Entsperren des Handys gar nicht über das Smart-Repair "verbucht" werden könne. Das müsste dann als "Sonstige Reparatur" laufen. Kostenpunkt: 269€ (in Worten: zweihundertneunundsechzig!!:1f632:). Ist vorher niemanden bei Samsung aufgefallen.
    War natürlich keine Option.
    Habe eine Versandadresse bekommen und das Gerät selber eingeschickt. Ein Kostenvoranschlag sollte mir dann zugesandt werden.
    Zwischenzeitlich waren wieder einige Tage vergangen, im Postfach liefen mittlerweile Erinnerungsmails auf, endlich das Handy einzuschicken, da ansonsten der Reparaturauftrag erlischt.

    3 Tage vor Urlaub kam dann die Info, dass das Gerät repariert und auf dem Weg zurück sei. Eigentlich eine gute Info -wäre sich in der Mail nicht auf einen "stornierten Auftrag" bezogen worden. Auch die Bearbeitungszeit zwischen Einsenden und Rücksendung war zu dem Zeitpunkt erstaunlich (erschreckend) gering (ca. 3 Tage zzgl. Wochenende).
    Meine Befürchtung war nun, dass das Gerät wegen der angeblichen Stornierung, die vorher ja nicht geklappt hatte nicht repariert wurde direkt wieder Retour ging.
    Diese Bedenken bei der Hotline vorgetragen und eine Garantieverlängerung auf Kulanz angefragt. So etwas wurde in einem vorherigen Gespräch mal als Möglichkeit genannt, aber noch nicht umgesetzt. Hatte gefragt, da die Rückkehr aus dem Urlaub 2 Tage vor Garantie-Ablauf war. Wollte das Handy ja noch testen. Es wurde hierauf nur ausweichend reagiert. Es kam mir mittlerweile und rückblickend immer mehr wie Hinhaltetaktik vor.

    Es wurde aber geschaut, was denn überhaupt getauscht wurde. Das war entweder nicht vollständig/nachvollziehbar hinterlegt - oder es sollte mir nicht ganz offen mitgeteilt werden. Der Hotline-Mitarbeiter hat dann angeboten, dass er beim Reparatur-Dienstleister anruft und mir telefonisch Rückmeldung gibt. Innerhalb von 10 Minuten kam dann der Rückruf:1f44d: War positiv überrascht :)
    Mir wurde mitgeteilt, was getauscht wurde und dass das Handy dann für Google wie ein "neues Gerät" sei - Anmelden wäre dann kein Problem.

    Als Rücksende-Adresse hatte ich meinen Arbeitgeber angegeben. Anfangs des Urlaubs kam dann eine Mail, dass das Paket von UPS bei Kollegen XY abgegeben wurde. Allerdings arbeitet kein XY bei uns... Hat sich aber wiedergefunden :)

    Wollte das Gerät eigentlich verkaufen, nach all dem "Stress" behalte ich es nun aber doch. Besser als das Ersatz-S6 (das seit 4 Jahren keine Probleme macht) ist es ja nun doch ;)


    Aber Samsung: Warum denn nicht gleich so?!?


    Ich glaube, ich rufe nochmal bei der Hotline an - wegen der Musik :-D
     
    HerrDoctorPhone bedankt sich.
Die Seite wird geladen...
Du betrachtest das Thema "72h Anmeldesperre - oder doch nicht? [Achtung: lang]" im Forum "Android Allgemein",
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.