Aggregierte Standortdaten: Akkuverbrauch? [Gelöst]

B

Bear Knuckle

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Hi,

findet ihr es nicht auch grenzwertig, dass man ohne Zustimmung zur "Erfassung aggregierter Standortdaten" den Wireless Location Service nicht aktivieren kann?

Und was braucht weniger Akku, GPS oder WLoc?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
StefanG1

StefanG1

Experte
GPS braucht mehr Akku, ist aber auch genauer.

#Stefan
 
Autarkis

Autarkis

Experte
Wie StefanG1 sagte:

GPS braucht mehr Akku.

Grenzwertigkeit ist so ein Offtopic-Thema (;)), ich seh mich jetzt schon Posts verschieben. ;)

Aber noch kurz dazu was mit diesen Daten eigentlich gemeint ist:

Google collects anonymous location information based on Wi-Fi scans in order to improve the
quality of location-based services. We collect this information, which does not identify individual
users, in aggregate form, and users can opt out of this at any time by disabling Wi-Fi.
Mit anderen Worten:

Nur wenn du an einem Zellturm eingebucht bist (der liefert dann die Koordinaten) und an ein WLAN ranläufst (bei eingeschaltetem WiFi also), dann werden Daten an Google geschickt, wo drin steht bei welchen Koordinaten sich das WiFi mit diesem ESSID und externen IP sich befindet. :)

Wie schlimm oder wie halb so schlimm das nun ist müsste man wirklich im Off Topic Bereich diskutieren. :)

Es ist auf jeden Fall gut wenn man weiss was geschieht und sich Gedanken darüber macht. :)

Im Anhang: Google Privacy One-Pager (das wichtigste in Kürze)
 

Anhänge

B

Bear Knuckle

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Klasse, vielen Dank für die ausführliche Antwort.
 
Oben Unten