Interner Speicher wird anscheinend teilweise als SD-Karte erkannt?

E

Elecrom

Neues Mitglied
Threadstarter
Ich habe (wie wahrscheinlich viele) das Problem, dass der Speicher in meinem Handy (Samsung Galay S7 mit Android 8) voll wird. Deswegen habe ich versucht, einige Spiele auf meine SD-Karte zu verschieben. Allerdings ändert sich dadurch nichts an der Speicherbelegung, und als ich mit AirDroid eine Datei übertragen wollte, schien es mir so als würde AirDroid den normalen Handyspeicher als SD-Karte (und damit doppelt) erkennen, was erklären könnte, warum sich die Speicherauslastung nicht ändert.
Meine Frage ist, ist das überhaupt möglich (ich vermute es nur) und wie kann man das beheben?

LG
 
Fuhrmann

Fuhrmann

Stammgast
Wahrscheinlich ist die SD Karte als tragbarer Speicher eingerichtet, oder?
Umstellung auf intern sollte das Problem beheben.
Die Karte ist danach aber nur noch in dem Gerät nutzbar (bis zur Neuformatierung) in dem sie eingerichtet wurde.
 
woma65

woma65

Experte
Mir AirDroid kannt du keine Apps auslagern. Allenfalls Dateien. So zumindest lt.Storebeschreibung. Insofern hast du nach der Auslagerung solcher Dateien die App (oder halt Teile davon) sowohl im internen als auch im ext.Speicher.
 
E

Elecrom

Neues Mitglied
Threadstarter
Wahrscheinlich ist die SD Karte als tragbarer Speicher eingerichtet, oder?
Umstellung auf intern sollte das Problem beheben.
Die Karte ist danach aber nur noch in dem Gerät nutzbar (bis zur Neuformatierung) in dem sie eingerichtet wurde.
Google sagt mir, dass es für mich unmöglich ist, dies zu tun, weil ich ein Samsung Handy habe, das eine Android Version über 6 benutzt und mir ein Menüpunkt dazu fehlt.

Mir AirDroid kannt du keine Apps auslagern. Allenfalls Dateien. So zumindest lt.Storebeschreibung. Insofern hast du nach der Auslagerung solcher Dateien die App (oder halt Teile davon) sowohl im internen als auch im ext.Speicher.
Ich habe mit AirDroid niemals versucht Apps zu verschieben. Daher kann das nicht der Grund sein.
 
M

mausbock

Experte
@Elecrom
Ich hab auch ein S7 und kann Dir evtl. etwas helfen. Wie Du bereits festgestellt hast, hat Samsung die Nutzung der SD-Karte stark eingeschränkt.
Daher muss man versuchen, so viele Daten wie möglich auf die SD-Karte zu schreiben bzw. schreiben zu lassen.
Ich habe dazu Fotos, Musik, Videos etc. nicht im internen Speicher und auch die Kamera App so eingestellt, dass die SD-Karte genutzt wird. Ich hab auch zwei Navi-Apps, deren Daten man auf der SD-Karte ablegen kann.
Ich empfehle daher foldendes Vorgehen:
1. Nutze eine App wie z.B. DiskUsage aus dem PlayStore, um herauszufinden, in welchen Ordnern des internen Speichers viele Daten liegen. Vielleicht kann man da etwas entrümpeln, wenn z.B. Apps nach dem Deinstallieren ihre Daten nicht gelöscht haben.
2. Schaue nach (notfalls mittels Google Suche), bei welchen Apps man Daten (notfalls per Hand) auf die SD-Karte verschieben darf ohne das die App unbrauchbar ist.
3. Vielleicht brauchst Du auch nicht alle Apps immer auf dem Smartphone. Von viele Apps kann man mit Drittsoftware Backups inkl. Daten anfertigen und später wiederherstellen.

Alles in allem sind die 32 GB des S7 (ja, es lässt sich weniger Speicher nutzen) nicht so super knapp bemessen. Man muss nur von Zeit zu Zeit etwas aufräumen.
 
Oben Unten