SMS "Smashdown"

DHDRudi

DHDRudi

Neues Mitglied
Threadstarter
Hallo Freunde,

ich bin mir ziemlich sicher, dass meine Frage hier wenig Sinn haben wird, da "Smashdown" null Einträge in der SuFo bringt, probiers aber trotzdem.

Ich habe zu meinem DHD einen Vodafone-Vertrag abgeschlossen, dessen Karte ich noch bis heute abend im DHD drin habe - ab morgen ist meine alte Rufnummer auf einen neuen Prepaid-Anbieter portiert und die Vodafone-Karte kommt raus.

Auf diese Vodafone-Karte habe ich vorhin eine SMS bekommen, die da lautet:

"SMASHDOWN: Ihr PinCode lautet: XXXXX. Dieser Code dient zur Freischaltung für die Zahlung per Lastschrift. Bitte geben Sie diesen Code NICHT an Dritte weiter."

Kann damit jemand was anfangen? Ich habe natürlich nix bestellt oder veranlasst, keine App geladen, die im entferntesten was damit zu tun häben könnte. Habe auch die Handynummer nirgends verwendet, weil ich die nur zum aktiv Telefonieren brauch, nicht um angerufen zu werden.

Die Santanderbank hat mich auch schon auf der Rufnummer belästigt ;-) Soviele Anrufe / SMS krieg ich nicht auf meiner eigentlichen Rufnummer, die ich seit 4 Jahren ununterbrochen habe. :cursing:

Kennt das jemand und kann mich aufklären?

Gruß

Rudi
 
Wild Bill Kelso

Wild Bill Kelso

Experte
wenn du mit google suchst, findest du heraus, dass smashdown ein online-spiel ist.

möglicherweise hast du bei irgendeiner app mal versehentlich auf die werbung getippt.
 
DHDRudi

DHDRudi

Neues Mitglied
Threadstarter
Hi WildBill,

ja, das habe ich natürlich schon gemacht. Aber ich habe m.E. auf keine entsprechende Werbung gedrückt - 100% ausschließen kann ich das aber auch nicht.

Frage: Ist oder wäre das bei Android normal, dass wenn man tatsächlich auf eine Werbung gedrückt hätte, der Betreiber meine Telefonnummer erhält?! Ich bekam ja eine SMS auf meine Rufnummer, keine EMail.

Gruß

Rudi
 
Wild Bill Kelso

Wild Bill Kelso

Experte
also technisch ist das schon machbar. und wenn du bedenkst, welche weitreichenden rechte du vielen der apps, die du installierst, einräumst, gar nicht mal so abwegig.

andererseits ist dieses onlinespiel "smashdown" im prinzip kostenlos (jedenfalls laut google). kosten dürften wahrscheinlich nur anfallen, wenn du irgendwelche speziellen "items", die dich dann im spiel begünstigen, dazukaufst.

behalt auf jeden fall deine telefoinrechnung im auge.
 
DHDRudi

DHDRudi

Neues Mitglied
Threadstarter
Hi WildBill,

das tue ich natürlich sowieso, man muss ja aufpassen. Ich hab nochmal überlegt, also ich kann ausschließen, irgendeine Anwendung dieser Art installiert oder eine Werbung angetippt zu haben. Ich hab wirklich nur den üblichen Standardkram genommen und mich vorsichtig an Android rangetastet, hab mein DHD ja auch erst seit Mittwoch.

Wie auch immer diese SMS zustande kommt, es ist mir ein Rätsel ;-)

Gruß

Rudi
 
Wild Bill Kelso

Wild Bill Kelso

Experte
vielleicht ist das aber auch eine sms, die einfach blind abgefeuert wurde und wenn du drauf antwortest, hast du ne premium-sms für teures geld abgeschickt ...
 
DHDRudi

DHDRudi

Neues Mitglied
Threadstarter
Hi,

auch das habe ich schon in Betracht gezogen und denke, dass nur das wohl die stimmigste Erklärung sein kann. Mich wundert zwar, dass man im Web dazu nichts findet, deswegen hatte ich das eher zurückgestellt, aber es gibt einfach keine andere Erklärung ;-)

Schweinebande ;-)

Gruß

Rudi
 
S

smashdown

Neues Mitglied
Hallo,

mir wurde per Zufall dieser Beitrag zugespielt und ich möchte kurz Deine Besorgnis zerstreuen.

Du kannst völlig unbesorgt sein, es wird Dir nichts passieren. :)

Bei smashdown handelt es sich um ein online boxspiel. Innerhalb dieses Games kann der Mitspieler Credits kaufen, um diese in bestimmte Gamefeatures einzutauschen. U.a. ist es möglich, diese Credits per Handy zu bezahlen.

Dabei klickt der Mitspieler auf einen Button und es öffnet sich ein Formular, in dem der Mitspieler (möglichst die eigene) Handynummer einträgt, woraufhin er eine SMS mit PIN erhält. Diesen PIN trägt er in das immer noch geöffnete Formular ein und erhält postwendend seine Credits.

Nur wenn dieser Vorgang wie oben beschrieben durchgeführt wird, erhält der Mitspieler seine Credits und es kommt zur Abbuchung. Dieser PIN hat nur solange seine Gültigkeit, solange die Session (max. 1 Stunde) des geöffneten Formulars gilt.

Da der Verursacher nun aber keine Kenntnis des PINs hatte, konnte er diesen nicht bestätigen und somit keinen Bezahlvorgang auslösen.

Die Zusendung dieser SMS selbst, auch eine Antwort per SMS auf diese SMS, ist völlig bedeutungslos.

Du wurdest in keine ABO-Falle gelockt, kein App wurde auf Deinem Handy installiert. (mit sowas arbeiten wir ohnehin nicht).


Ich vermute einfach mal, der Verursacher hatte einen Zahlendreher beim Eintrag seiner Handynummer, so dass zufällig Deine dabei herauskam.
 
Zuletzt bearbeitet:
DHDRudi

DHDRudi

Neues Mitglied
Threadstarter
Hi "Smashdown",

vielen Dank für Deine Mühe, sich dieser Angelegenheit anzunehmen.

Das erklärt mir zwar noch nicht, wie ich zu dieser SMS gekommen bin, aber vielleicht hat der Verursacher sich bei Eingabe seiner eigenen Nummer nur vertippt - wäre ja auch möglich ;-)

Wer weiß, wer meine neue Nummer vorher mal gehabt hatte ;-)

Gruß

Rudi
 
Thyrion

Thyrion

Ehrenmitglied
smashdown schrieb:
Ich vermute einfach mal, der Verursacher hatte einen Zahlendreher beim Eintrag seiner Handynummer, so dass zufällig Deine dabei herauskam.
DHDRudi schrieb:
Das erklärt mir zwar noch nicht, wie ich zu dieser SMS gekommen bin, aber vielleicht hat der Verursacher sich bei Eingabe seiner eigenen Nummer nur vertippt - wäre ja auch möglich ;-)
@DHDRudi: Sorry, aber :huh: D'OH !!
 
DHDRudi

DHDRudi

Neues Mitglied
Threadstarter
Hi Thyrian,

das kommt davon, wenn man die Benachrichtungsmail liest und nicht das Posting ;-)

Gruß

Rudi
 
Oben Unten