1. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Android-Hilfe.de! ✔ Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Community werden.
  1. Rookie19, 08.11.2018 #1
    Rookie19

    Rookie19 Threadstarter Android-Experte

    Eine allgemeine Frage, daher im Allgemeines Thread:

    Wieso hängt der Stromverbrauch von der eingestellten Auflösung ab? Es gibt meiner Ansicht nach 2 Szenarien:

    Display hat physisch 1920x1080
    Eingestellt sind 1920x1080
    Hier werden alle Bildpunkte 1:1 verarbeitet.

    Display hat physisch 1920x1080
    Eingestellt sind 1480x720
    Das Display hat physisch immer noch FullHD, also werden hier die Berührungspunkte nicht 1:1 umgesetzt, sondern müssen noch extra umgerechnet werden.

    Letzteres müsste meiner Logik nach ja sogar MEHR Strom verbrauchen? Ich meine, ALLE sagen, dass eine niedrigere Auflösung weniger Strom frisst, also wird's wohl stimmen. Die Frage ist nur, wieso? Was übersehe ich?
     
  2. virivsd, 08.11.2018 #2
    virivsd

    virivsd Junior Mitglied

    hm gute Frage, mein Gedanke wäre:
    weil nicht alle Pixel einzeln angesprochen werden, sondern sich einige den selben Inhalt teilen
    also von den 2.773.600 Pixeln nur 1.065.600 verschiedene angesprochen/berechnet werden müssen, was sie anzeigen sollen
    <- und man sieht es an den beiden Zahlen, dass wir hier trotz nichtmal halbierter Endpixelmaßzahlen bereits mehr als die Hälfte einsparen...

    aber....nur mein Gedanke dazu, keine Ahnung obs annährend stimmt.....
    finde da Thema interessant.
     
  3. Rookie19, 08.11.2018 #3
    Rookie19

    Rookie19 Threadstarter Android-Experte

    Dieser Logik nach würde also die Berührungsmatrix dieser Pixel deaktiviert? Klingt eigentlich logisch.
     
  4. virivsd, 08.11.2018 #4
    virivsd

    virivsd Junior Mitglied

    denke ich mal, ja
    ich meine aber nicht nur die Berührungsmatrix die "zur hälfte" nicht "aggieren" muss sondern auch die Darstellung softwareseitig dem Display zu kontaktieren, dass jetzt weniger Pixel angesprochen werden müssen 2 Pixel = gleiche Farbe anstatt jedem Pixel ne andere Farbe zu senden bzw ausrechnen und zuweiosen lassen zu müssen
     
  5. Rookie19, 08.11.2018 #5
    Rookie19

    Rookie19 Threadstarter Android-Experte

    Naja, letzteres ist ja die Richtung vom Chip zum Bildschirm. Da braucht es eigentlich keine Umrechnung. Umrechnungen braucht es nur, bei der Eingabe auf dem Bildschirm, SOFERN nicht einfach Pixel "abgedreht" werden.
     
  6. virivsd, 08.11.2018 #6
    virivsd

    virivsd Junior Mitglied

    hm....wohl war...

    vielleicht vielleicht meldet sich ja noch einer hier aus ner Displayherstellung oder jemand der technisch elektrisch mehr Ahnung hat :)
     
  7. Melkor, 08.11.2018 #7
    Melkor

    Melkor Super-Moderator Team-Mitglied

    Jein, du musst dir die Frage stellen was gerechnet werden muss: Der Grafikchip muss mehr Bildpixel rendern - also mehr Leistung, mehr Verbrauch (kennt man ja auch von PC-Grafikkarten). Das aufskalieren ist meist kein Problem dagegen - sieht man ja auch daran das Upscaling wirklich jedes billige Gerät beherrscht (also z.B. FullHD zu 4K, aber nativ 4K geht nicht).
    Wenn man auch noch eine Änderung an der nativen Auflösung des Displays hat, dann dürfte sich der Effekt sogar verschräfen, weil das Display dann auch deutlich mehr verbraucht
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Warum wirken neue Android-Versionen so unperfomant Android Allgemein 17.04.2018
Warum wird Datensicherung zuVertragsende empfohlen? Android Allgemein 31.03.2018
Du betrachtest das Thema "Stromverbrauch aufgrund der Auflösung - Warum?" im Forum "Android Allgemein",
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.