Warum wird die eSim nicht Standard?

  • 16 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Warum wird die eSim nicht Standard? im Android Allgemein im Bereich Betriebssysteme & Apps.
M

M--G

Gast
Da ja imner mehr Hersteller auf SD Karte verzichten Frage ich mich warum die eSim nicht Standard wird. Ist doch viel einfacher wie jedesmal beim Wechsel die Sim Karte zu wechseln.
 
rene3006

rene3006

Inventar
Ich denke das wird kommen.
Nur momentan gibt es da wohl ab und an Probleme mit der Erkennungsrate, mein ich mal gelesen zu haben
 
M

M--G

Gast
@rene3006
Wenn du jetzt ein Handy hättest wo beides geht was würdest du vorziehen die klassische Variante oder eSim?
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MuP

Gast
eSIM ist nicht physisch portierbar.
 
rene3006

rene3006

Inventar
@M--G
Also ich denke ich würde definitiv die eSim testen. Allein schon wegen möglichen Profilen

Aber das wäre integriert
 
Zuletzt bearbeitet:
M

M--G

Gast
@MuP
Okay.
@rene3006
Vielleicht bekomme ich bald die Gelegenheit es zu testen.
 
rene3006

rene3006

Inventar
Kannst ja mal dann Feedback geben
 
M

M--G

Gast
@rene3006
Ja werde ich machen. Ich könnte zwar schon mit meiner Multicard am IPhone aber ich wollte es mit der Hauptkarte testen. Bin grad zwecks Vertragsverlängerung mit o2 am verhandeln. Stellt sich noch raus welches Handy es wird und ob es dann eSim hat.
 
rene3006

rene3006

Inventar
@M--G
Mal OT
Welches Modell würde dir denn jetzt am meisten passen, abgesehen von eSim etc?
Da gibt es ja schon einige, jedenfalls für mich.
 
M

MuP

Gast
Es wird wohl demnächst auch Hersteller geben, die auf den SIM-Schlitten verzichten.
 
Otandis_Isunos

Otandis_Isunos

Ehrenmitglied
Mich würde tatsächlich mal eine Liste von Geräten interessieren, die E-Sim untersützten. Abgesehen von Apple, Samsung und den Google Phones :D

Und ein paar Huawei Geräte.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

M--G

Gast
@rene3006
Derzeit das S20 FE 5G, IPhone 12 Pro Max oder das kommende S21+. Wobei ich eher zu Samsung tendiere, denn ich habe hier ein IPhone XS Max als Zweitgerät das eigentlich ausreichend ist.
 
rauke

rauke

Experte
Ich habe nun zwei Telefone, die eSIM können: iPhone 12 Pro und Pixel 5. Für den Busienss-Tarif habe ich jetzt die Telekom-SIM auf eSIM umgestellt. Allerdings bin ich weiterhin kein großer Fan der eSIM, weil sie eine ganz einfache Sache nicht kann, die ich mit der normalen SIM machen kann: Einfach schnell in ein anderes Endgerät einsetzen. Das geht mit eSIM nicht und damit schränkt sie mich derzeit ein.

Was ich möchte: ohne "Multisim" (was extra Geld kostet) einfach das private eSIM Profil auf dem Dienst-Iphone ablegen und bei bedarf aktiveren, so dass ich die Karten nicht immer herausnehmen muss. Aber das scheint nicht möglich, da dann jedes mal die private eSIM im Pixel (o2) ungültig wird. Oder kennt jemand einen guten Weg?
 
elknipso

elknipso

Guru
Ich bin sehr froh darüber, dass ich noch eine physikalische SIM-Karte in meinen Geräten habe. Damit kann ich im Zweifel innerhalb von Sekunden bei einem Defekt oder aus sonst einem Grund ganz schnell das Endgerät wechseln.
 
C

chk142

Lexikon
Stimmt es, dass man bei den Provider ein Entgelt für die Übernahme der eSIM auf ein neues Smartphone zahlen muss? Falls ja, dann können sie mir damit den Buckel runter rutschen.

Und mein Provider unterstützt eh keine eSIM.
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
@chk142
Ist mir derzeit nur von Drillisch bekannt, die quasi sich jede eSIM Aktivierung analog wie ein SIM-Kartentausch mit 15€ bezahlen lassen (also eben wenn eSIM getauscht werden soll). Die normalen Provider wollen nix dafür
 
Zuletzt bearbeitet:
elknipso

elknipso

Guru
Was nur ein weiteres Beweis dafür ist, dass der Laden nicht seriös ist und man besser einen großen Bogen darum macht.

Von mir wollten sie auch eine saftige Gebühr für den Tausch einer offensichtlich nicht mehr korrekt funktionierenden SIM Karte.
 
Ähnliche Themen - Warum wird die eSim nicht Standard? Antworten Datum
6