Eine kurze Einschätzung zur Komplexität

M

matschoman

Neues Mitglied
Threadstarter
Hallo,
ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem Thema für eine Abschlussarbeit, dabei bin ich auf "mobile devices" gestoßen.

Ich möchte gerne Multimediaanwendungen für diese Devices erstellen, sprich Video, Audio, Grafiken. Der Einfachheit halber können die Anwendungen auch erstmal ohne Interaktion auskommen.

Meine Programmierkünste sind leider stark begrenzt.
Ich kann HTML - wenn man das überhaupt Programmieren nennen darf, habe ein wenig Erfahrung in C++ und PHP/MySQL.

Android scheint ja sehr stark auf JAVA aufzubauen, daher meine Frage.
Glaubt ihr, dass es möglich ist in einem Zeitraum von guten drei Monaten die Android/JAVA - Sprache soweit zu lernen, dass einfache Multimediaanwendungen laufen?
 
S

swordi

Gewerbliches Mitglied
das kommt ganz auf deinen willen und deine begabung an.

du musst damit rechnen, dass es sehr aufwändig sein wird ein gutes resulat innerhalb von drei monaten zu bekommen, da du ja quasi bei 0 anfängst

html in einem satz mit programmieren zu nennen ist ja schonmal ein guter beweise dafür ;)
 
E

eleto

Ambitioniertes Mitglied
Also ich sehe dies kritisch. Wenn du wirklich 3 Monate jeden Tag was machst, mag das ja gehen. Wenn nur nebenbei nein.
 
L

litux

Neues Mitglied
also bevor du überhaupt mit programmierung von javad/android anfängst, eigne dir die grundkenntnisse in objekt orientierte programmierung an.
das problem wird sein, dass du viel um internet irgnedwelchen code-problem-lösungen suchen wirst, weil du ja am anfang nicht so genau weisst, wie das ganze abläuft, und da musst du auch code lesen können....
aber in 3 monaten kann man das locker hin kriengen :)
nur der WILLE zählt :)
 
L

Lemonbaby

Neues Mitglied
matschoman schrieb:
ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem Thema für eine Abschlussarbeit, dabei bin ich auf "mobile devices" gestoßen.

Ich möchte gerne Multimediaanwendungen für diese Devices erstellen, sprich Video, Audio, Grafiken. Der Einfachheit halber können die Anwendungen auch erstmal ohne Interaktion auskommen.
Ohne zu wissen, was Du genau für eine Ausbildung machst oder
was Du studierst, solltest Du eher nach einem Thema suchen,
dessen Komplexität Du selber abschätzen kannst. Wenn Du neben
der reinen Implementierung auch eine gebundene Abschlussarbeit
(also Papier) abgeben musst, sind drei Monate SEHR kurz. Jeden-
falls zu kurz, um Deine Java-Kenntnisse auf ein Niveau zu bringen,
wo Du auch detaillierte Befragungen zu Deinem Code standhälst.
Da man heute auch vieles aus dem Internet zusammenkopieren
kann, statt es selbst zu entwickeln, erliegt man leicht der Ver-
suchung, sich einen "Frankenstein-Code" zu basteln, der zwar
halbwegs läuft, aber erstens ein Design unter aller Sau hat und
zweitens im schlimmsten Fall Probleme im Detail enthält, die man
dann in kurzer Zeit nicht selber gelöst bekommt.

Warum hälst Du Dich nicht an Kenntnisse, die Dir im Rahmen der
Ausbildung vermittelt wurden? Mit C++ oder HTML/PHP/MySQL
kann man doch auch schöne & anspruchsvolle Sachen basteln.
 
Oben Unten