[GESCHLOSSEN] Native oder Hybrid App? - Beginner

  • 21 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [GESCHLOSSEN] Native oder Hybrid App? - Beginner im Android App Entwicklung im Bereich Betriebssysteme & Apps.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
P

prosk

Neues Mitglied
Hallo,

Bin momentan am Überlegen, ob ich Nativ- oder Hybrid-App entwickeln beginne. Die Frage ist nur welche der beiden Technologien? Habe im www recherchiert und überwiegend Beiträge gefunden die Hybrid-Apps als die Technologie der Zukunft hervorheben.

Was meint Ihr?
 
M

meganeura

App-Anbieter (gewerbl.)
prosk schrieb:
Habe im www recherchiert und überwiegend Beiträge gefunden die Hybrid-Apps als die Technologie der Zukunft hervorheben.
Geschrieben nicht selten von Leuten die Frameworks für Hybrid-Apps verkaufen :)

Die Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Der Umfang und Einsatzzweck der App haben natürlich einen großen Einfluss auf die Entscheidung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kardroid

Kardroid

Stammgast
Hi,

da wir seit ca. 3 Jahren hybride und native Apps programmieren kann ich schon aus Erfahrung sprechen.

Angefangen haben wir mit Phonegap/Cordova, da wir aus dem Webbereich kommen.
Bei HTML5-Apps gibt es einige Nachteile. Die Animationen sind nicht immer flüssig, auch wenn man CSS3 benutzt.

Für kleine Apps mit weniger Anspruch sind die aber schon ok. Es funktioniert auch das "One code more plattforms"-Prinzip.

Zur Zeit programmieren wir mit Titanium hybride Apps.
Titanium Apps werden mit Javascript geschrieben und daraus werden in einem Kompiliervorgang halb-native Apps.
Die GUI wird dabei in native Elemente überführt, aber die "Business-Logic" bleibt in Javascript.

Oft müssen wir sehr viel Code doppelt schreiben, da das Seitenverhältniss verschieden ist.
Auch finden wir die Animationsgeschwindigkeiten auf Android nicht "smooth" genug.
Jetzt wo Swift mit iOs 8 hinzu kommt, werden wir sehr wahrscheinlich normale BusinessApps nativ programmieren.

Bei Spielen haben wir Cocos2dx benutzt. Dieses werden wir auch weiterhin benutzen, da dort der hybride Ansatz sehr gut funktioniert. Es wird nativer C++ Code benutzt und der funktioniert mit open GL sehr gut auf mehreren Plattformen.

Es kommt also auf den Einsatzzweck an, wie meganeura gesagt hat.
 
P

prosk

Neues Mitglied
Danke für die kompetenten Antworten :thumbsup:

Oft müssen wir sehr viel Code doppelt schreiben, da das Seitenverhältniss verschieden ist.
wie darf ich das Verstehen? Meinst du die verschiedenen Display Größen, oder die Screen Orientation?
 
D

Dennis_B

Neues Mitglied
Hi Prosk,

nach nem kurzen Kh-Aufenthalt, kann ich mich jetzt erst einmischen.
Ich finde es wurde eine wichtige Frage vergessen.

Was ist für dich "nativ" programmieren?

Was ist für dich "hybrid" programmieren?
hier hast du ja schon nen kurzen Vorgeschmack bekommen was Hybrid alles bedeuten kann.

Mich würde aber interessieren, was du bei Frageerstellung bei beidem gemeint hast.

Beste Grüsse
 
P

prosk

Neues Mitglied
Hi Dennis,

mit "Native" meine ich das Programmieren mit von den Betriebssystem Herstellern (Google, Apple, Microsoft) zur Verfügung gestellten Sprachen (Java, Objective-C, C#).

Mit "Hybrid" meine ich Programmieren mit alternativen Methoden gemischt mit den "Nativ"-Sprachen. Z.B. HTML, CSS, Javascript eingebetet in einem WebView.
 
S

seyjo

Neues Mitglied
Ich habe mir vor etwa nem halben Jahr vorgenommen Apps und Games zu basteln.
Angefangen habe ich mit Java, um für Android zu produzieren, doch da ich bis auf paar Zeilen HTML vor 5 Jahren nie was Programmiert habe, war ich schnell überfordert.
Dann habe ich Corona entdeckt, doch C++ ist ebenfalls nicht einfach.
Nun bin ich bei Corona SDK gelandet und finde es sehr gut und ausreichend. Die Sprache ist LUA, eine sehr kastrierte Sprache die an sich zur Einbindung anderer Sprachen gedacht war, doch mit einer extrem großen Anzahl an APIs und Bibis lässt sich da sehr viel machen.
Darüberhinaus ist das portieren auf iOS und bald W8 kein Problem.
Schau dir Es einfach mal an, gibt eine kostenlose Version, ohne Zeitliche Begrenzung, bei der lediglich inAppkäufe und einige spetzialgrafikeffekte, wie Overlay und nativ Blur ausgeschaltet sind.
 
P

prosk

Neues Mitglied
naja, bin in java und jquery besser als in c++, da nehme ich vorher phonegap/cordova
 
markus.tullius

markus.tullius

Experte
Es hängt wirklich vom Einsatzzweck ab. Wenn man eine einfache App braucht, sind Hybride Apps nicht schlecht. Die meisten Frameworks arbeiten mit Javascript, und richtet sich an Webentwickler, die keine neue Sprache lernen wollen oder können. Die andere große Gruppe sind die C++ Entwickler. Für die gilt das gleiche.

C++ läuft auf beiden Systemen, aber Android als auch iOS sind nicht für den Gebrauch von C++ optimiert worden.

Ich bin nach leidvoller Erfahrung kein Fan von den hybriden Entwicklungsumgebungen, weil sie einfach nicht mächtig genug sind. Bei komplexen Projekten kommt man schnell an die Grenzen der hybriden Apps. Und dann muss man doch die Sachen in Java (Android) oder Objectiv-C (iOS) programmieren. ;) Also kann man die App auch gleich nativ programmieren.

Wobei ich Android wesentlich einfacher als iOS finde. Das Cocoa-Framework ist berühmt für seine Unübersichtlichkeit.
 
S

seyjo

Neues Mitglied
Genau deswegen sollte man wissen was man machen will und dann dazu die passende Engine raussuchen.
Am liebsten würde ich C++ programmieren noch wird das dieses leben nicht mehr :)
 
P

prosk

Neues Mitglied
Bin jetzt auf Xamarin gestoßen. Bis jetzt habe ich nur positive Sachen gelesen und das Konzept gefällt mir sehr gut. Aber leider ist der Preis viel zu hoch :(. Mit 32 KB komm ich sicher nicht aus.

Was haltet ihr so von Xamarin?
 
DagobertDokate

DagobertDokate

Experte
Was spricht gegen nativ?
Kein Geld nötig... keine doofen Einschränkungen... schneller... und wenn man es kann finde ich es auch noch einfacher :D leichter zu debuggen und und und :D

lg. Dagobert
 
P

prosk

Neues Mitglied
Habe von einigen Firmen in meiner Umgebung gehört, dass sie auf Cross-Plattformen umsteigen wollen
 
DagobertDokate

DagobertDokate

Experte
Ja mein Unternehmen ist imo auch auf so einem tripp :D

Jetzt mal aus Benutzer sicht... Welche Web/Huybrid-Apps hast du auf deinem Handy und wie laufen diese?

Also für einfache Sachen sind die ja toll... obwohl man für die einfachen Sachen auch keine App braucht.. sonder auch ne Webseite nehmen kann...

Aber sobald es spannend wird... kommst du um nativ nicht herum finde ich...

aber ich interessiere mich für diesen Meinungsaustausch auch brennend... und finde die Sichtweise von anderen spannend...

lg. Dagobert
 
P

prosk

Neues Mitglied
Xamarin greift auf die Native UI Elemente zurück, dass heist man merkt keinen Unterschied zu Native Apps. Der Nachteil davon ist, das man für jedes Betriebssystem eine eingene UI entwicklen muss. Die Logic bleibt aber gleich. (MVVM)

Des Weiteren läuft Unity3D auf Xamarin.

Xamarin wird bestimmt schon von vielen Unternehmen verwendet, weil ansonsten der Preis (999$) nicht so hoch wäre.
 
DagobertDokate

DagobertDokate

Experte
Der Nachteil davon ist, das man für jedes Betriebssystem eine eingene UI entwicklen muss.
Aber genau das ist doch der Grund warum man so ein Framework einsetzt... :D

Und wie verhält es sich mit dem Datenspeicher? Und tollen Sachen wie ContentProvidern, Geofencing SyncAdaptern usw?

lg. Dagobert
 
R

RED-BARON

Fortgeschrittenes Mitglied
die kleinste Xamarin-App ( Hello-Xamarin :thumbup: ) ist 4 MB

Wir hatten einmal so eine Cross-Plattform-Dingens. Damals noch für
PalmOS und WindowsMobile auf Basis von VB6.0

Ich kann mir nicht vorstellen, dass dieses Zeug heute besser funktioniert
als damals und damals war es furchtbar.

Ein Video über Xamarin von ca. 1 Stunde habe ich mir angesehen, war
alles gut zu erkennen und erklärt. Die Vor- und Nachteile. Nur wenn
absolut diszipliniert programmiert können Codesequenzen wiederverwendet
werden.

In diesem Video wurde auch sehr oft darauf hingewiesen, dass ein
umfassendes Wissen über das Ziel-OS unabdingbar sind. Intents, Adaper usw.

Es wurde zum Ausdruck gebracht, dass man als C# Programmierer nicht
umhinkommt sehr viel Zeit in der Android-Developer Dokumenation zu lesen.

:razz:

Soviel zum "Framework".

In Anbetracht dessen, kann QT für Android auch interessant sein.
Wobei hier die Installtion der Runtime in einem globalen Sharedfolder
den ein oder anderen Kunden überfordern dürfte ...

Alternativ kann diese mit der App ausgeliefert werden. Klein sind die
Downloads dann aber auch nicht :unsure:
 
DagobertDokate

DagobertDokate

Experte
die kleinste Xamarin-App ( Hello-Xamarin ) ist 4 MB
Das wäre schon nen totschlag-Argument für mich^^

Aber so waren auch meine "Erfahrungen" damals mit Sencha Touch.
 
M

meganeura

App-Anbieter (gewerbl.)
prosk schrieb:
Habe von einigen Firmen in meiner Umgebung gehört, dass sie auf Cross-Plattformen umsteigen wollen
Das Interessante ist wer in diesen Firmen auf Cross-Platform umsteigen will. Ich vermute die Entwickler sind es eher nicht. Für das Management klingen Hybrid Apps natürlich interessant. Die lesen irgendwo einen Artikel darüber, dass man mit dem neuen tollen Framework XYZ die Apps nur mehr einmal programmieren muss und rechnen schon durch wie viel sie sparen können wenn sie die halbe Entwicklungsabteilung feuern.
 
P

prosk

Neues Mitglied
Hat jemand Erfahrung mit Qt, der mir die Basic funktionsweise erklären kann?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.