1. Hast Du Lust, bei uns mitzuarbeiten und das AH-Team zu verstärken? Alle Details zu dieser aktuellen Herausforderung findest Du hier.
  1. snoofy, 16.03.2011 #1
    snoofy

    snoofy Threadstarter Neuer Benutzer

    Hallo Entwickler,

    ich habe jetzt im letzten Jahr einige tausend Bestellungen gehabt und über googleCheckout immer fleißig Geld bekommen, was ich in meiner Buchhaltung erst mal auf ein ungeklärt Konto gebucht habe. Nun muß ich aber das Geld ja irgendwann richtig buchen. Habt ihr da schon Erfahrungen gesammelt? Wie man die Einzelzahlungen von GoogleCheckout verbucht, zum Teil ist da ja auch Umsatzsteuer enthalten. Muß ich mir jetzt jede 0,99 Euro Bestellung einzeln angucken? Reicht es jeden Auszahlungsbetrag von GoogleCheckout zu buchen oder muß jede einzelne Bestellung gebucht werden?

    Ich bin für jede Anregung dankbar.
     
  2. Duffy003, 16.03.2011 #2
    Duffy003

    Duffy003 Android-Lexikon

    Auch wenn das jetzt vermutlich nicht das ist, was du hören möchtest:

    Ich würde das Finanzamt fragen, wie du damit umgehen sollst...

    ...
     
  3. ko5tik, 16.03.2011 #3
    ko5tik

    ko5tik Android-Experte

    Ich habe ähnlich obskure Einnahmen von Admob, Verbebanner Bestellungen aus Ausland
    die über Paypal vezahlt werden oder 200$ Aufwandentschädigung von Koreanischen Publischer für die Lokalisierung - ich scheibe einfach einen Eigenbeleg mit Erklärung.

    FA ist wohl froh, das die üebrhaupt was davon abkriegen.
     
  4. snoofy, 18.03.2011 #4
    snoofy

    snoofy Threadstarter Neuer Benutzer

    Hallo,

    danke für die Anregungen, dass mit dem Eigenbelegt hört sich ja ganz gut an. Wie lange machst du das schon? Ich denk mal drüber nach und frag vileleicht wirklich mal beim FA an. Habe bloß die Befürchtung, wer viel fragt bekommt viele Antworten.
     
  5. ko5tik, 18.03.2011 #5
    ko5tik

    ko5tik Android-Experte

    FA ist verpflichtet dir Antworten zu geben. Und wenn du die Einnahmen von Checkout als Einnahmen verbuchst, wenn auch falsch sind die verpflichtet es zu korrigieren und es dir zu erklären - dabei kann dir nichts pasieren, da eigene Unkenntniss noch nicht schtrafbar ist
     
  6. swordi, 18.03.2011 #6
    swordi

    swordi Gewerbliches Mitglied

    hmm bist dir sicher?

    wenn ich eine falsche buchhaltung mache, dann bin aber sicher immer noch ich schuld und nicht das fa.

    "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht" ;)
     
  7. Duffy003, 18.03.2011 #7
    Duffy003

    Duffy003 Android-Lexikon

    Finanzamtsmitarbeiter sind in aller Regel Beamte.

    Und wenn dir ein Beamter eine Lösung bzw. Vorgehensweise angibt ist diese zwingend (auch wenn die Anweisung falsch war) bindend für das Finanzamt; zumindest so lange, bis es seine Meinung ändern ... meistens dann bei Prüfungen ;-)

    Aber so lange sind diese Vorgehensweisen bindend und du brauchst dir keine weiteren Gedanken machen...

    ...
     
Du betrachtest das Thema "GoogleCheckout und Buchhaltung" im Forum "Android App Entwicklung",