Community-Barometer: Euer Feedback zu unseren Fragen dieser Woche

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
don_giovanni

don_giovanni

Ikone
Threadstarter
In unseren News bei Android-Hilfe.de versuchen wir stets, euch nicht nur einfach Informationen zu liefern: Wir möchten euch unterhalten, begeistern und miteinbeziehen! Android-Hilfe.de, als größte deutschsprachige Android-Community, bietet hierfür natürlich den idealen Nährboden - denn kaum sonst irgendwo im deutschsprachigen Web finden sich so viele Menschen zusammen, die sich für das Thema Mobilfunk interessieren, speziell für Android OS. Auch deshalb werfen wir regelmäßig nicht nur einen Blick über den Tellerrand, sondern wir verfolgen das Zeitgeschehen, hinterfragen in Kolumnen immer wieder soziale Verhaltensmuster und liefern euch so einen Mehrwert über die pure Weitergabe von Release-Informationen bestimmter Smartphones hinaus, wie man sie bekanntlich überall im Web finden kann. Wir machen das hier für euch - denn ihr seid uns wichtig!

Ohne eine geneigte Leserschaft, macht es nur wenig Sinn, überhaupt ein Blog zu betreiben: Denn ohne Feedback und ohne Einbeziehen seiner Leser, kann man genau so gut ein Tagebuch führen. Deshalb fragen wir euch immer wieder auch nach eurer Meinung, euren Erfahrungen und erbitten euer Feedback. Wie ihr anhand der Reaktionen auf unsere Fragestellungen in dieser Woche gut erkennen könnt, sind viele von euch gerne bereit, ihre Erfahrungen mit uns und anderen das teilen. Das ist wirklich schön! Und so macht es auch Spaß, stetig hier für euch die Android-Szene im Auge zu behalten, die Informationen für euch zu verarbeiten und in appetitliche Meldungen zu verpacken. Vielleicht verstehen diejenigen, die mich kürzlich gefragt haben, warum ich derzeit so viele Fragen stelle, jetzt meine Motivation dazu besser: Euer Feedback ist ein starker Motivator für uns - und die Teilhabe der Leserschaft sorgt dafür, dass redaktionelle Arbeit Freude bereitet!

Editor.gif
Foto: thecommunitypaper.com

Hinzu kommt noch ein Punkt, den ich euch - auch wenn ich es vielleicht besser täte - nicht verschweigen möchte: Selbst wenn derzeit der Rhein und zahlreiche andere Flüsse ob endloser Wassermassen über ihre die Ufer treten, befinden wir uns eigentlich in eben der Jahreszeit, die für ihre Dürre in Sachen Content berüchtigt ist - dem Sommer, mit dem gefürchteten "Sommerloch". Dieses Loch ist ein alljährlich wiederkehrendes Phänomen, das man auf die unterschiedlichste Weise angehen kann: Ich für meinen Teil möchte lieber mit euch gemeinsam ausprobieren, was man alles so gemeinsam auf die Beine stellen kann! Anstatt alte Stories neu aufzukochen, möchte ich euch lieber neue Geschichten erzählen und von euch hören, was euch bewegt. Deshalb stelle ich derzeit so viele Fragen - und ich habe auch aktuell noch keine große Lust, damit wieder aufzuhören.

In dieser Woche hatte ich euch gefragt, wie viel interner Speicher im Smartphone man wirklich braucht, wie viel ihr im Monat für euren Mobilfunkvertrag zahlt und wie oft ihr euer Smartphone aufladen müsst. Es gab zu allen drei Fragen sehr umfassendes Feedback, besonders im Forum, bei Facebook und bei Google+. Trotzdem reichen die Ergebnisse beileibe noch nicht aus, um repräsentative Aussagen über die jeweilige Situation zu treffen, dafür müsste man sehr viel mehr Daten erheben und die Fragen ggf. noch kleinschrittiger angehen. Doch da ihr euch alle die Mühe gemacht habt, eure Antwort einzustellen, habe ich mir das gesammelte Feedback von vorne bis hinten angesehen und aus dem, was mir vorlag, Näherungswerte für einen jeweiligen Mittelwert errechnet. Die Ergebnisse lesen sich wie folgt: Beim internen Speicher wären den meisten von euch rund 39,4 GB am liebsten (also irgendwas zwischen 32 und 64 GB), wobei jeder 4te zudem noch eine microSD-Karte zur Speicherweiterung dazu haben möchte und jeder 5te alternativ (oder auch zusätzlich) noch die Cloud nutzen will.

Bei euren monatlichen Kosten für den Mobilfunkvertrag, beläuft sich der Betrag unter allen Feedback-Gebern auf durchschnittlich 24 Euro - eine Konstellation aus zahlreichen Usern, die um 10 Euro bezahlen und wiederum einigen, die eher rund 50 Euro bezahlen. Wie es bei Statistiken so üblich ist, kann der Mittelwert die ganze Sache nur grob umfassen - wie es im Detail aussieht, könnt ihr ja bei unseren Sozialen Netzwerken und im Forum nachlesen. Beim Aufladen des Akkus ergab sich im Schnitt derweil ein Wert von 1,5 Tagen, was durchaus realistisich erscheint. Und somit können wir final festhalten: Der durchschnittlicher User von Android-Hilfe.de, der unsere News liest und sich an den Diskussionen hierzu beteiligt, wünscht sich ein Smartphone mit rund 39,4 GB internem Speicher, bezahlt für dessen Nutzung mit Internet und Co. rund 24 Euro im Monat und lädt es alle anderthalb Tage wieder mit neuem Strom auf. Und er heißt dann vermutlich Max Mustermann. Oder Otto Normalverbraucher.

servlet.ImageServer.png
Pics: queenslibrary.force.com

Diskussion zur Akkulaufzeit
Diskussion zu den monatlichen Kosten
Diskussion zum internen Speicher

(im Forum "Plauderecke")

Weitere Beiträge auf Android-Hilfe.de
Akkulaufzeit: Wie oft müsst ihr euer Smartphone aufladen?
Frage: Wie viel zahlt ihr im Monat für euren Mobilfunkvertrag?
Interner Speicher im Smartphone: Wie viel braucht man wirklich?

Quellen:
Android-Hilfe.de
queenslibrary
The Paper
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten