Google Project Fi: Ein neuer Stern am Himmel der US-Mobilfunkanbieter

  • 0 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Google Project Fi: Ein neuer Stern am Himmel der US-Mobilfunkanbieter im Android News im Bereich Weitere Themen.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
don_giovanni

don_giovanni

Ikone
Es ist tatsächlich passiert: Google wagt den Markteinstieg als Mobilfunkanbieter in den USA. Damit haben sich die Gerüchte und Leaks, die bis ins Frühjahr des Vorjahres zurückgehen, bestätigt. Google fährt dabei eine interessante Angebotsschiene, indem es auf einen automatischen Wechseln zwischen WLAN und Mobilfunknetz setzt und dem Nutzer so immer das beste verfügbare Netz zur Verfügung stellt. Hierfür werden neben den LTE- und 3G-Mobilfunknetzen von T-Mobile und Sprint auch rund eine Million öffentliche WLAN-Hotspots herangezogen. Unter dem Namen Project Fi startet das Ganze, ist allerdings (vorerst) nur mit einem Nexus 6 als Mobiltelefon nutzbar. Der Kunde soll derweil unabhängig vom derzeit genutzten Netz telefonieren, Kurznachrichten verschicken und den mobilen Datenverkehr nutzen können. Eine manuelle Einstellung ist dabei nicht erforderlich, alles soll vollautomatisch laufen. Dies ist das Kernstück des neuen Angebots von Google, das für einen Grundpreis von 20 USD angeboten wird. Dieser Preis wird je nach monatlichem Datenvolumen noch einmal um 10 USD pro GB erhöht, 1 GB kosten also insgesamt 30 USD, 2 GB 40 USD, usw. Nicht verbrauchtes Datenvolumen wird nicht weitergereicht, aber immerhin das Geld hierfür erstattet.

Man muss sich allerdings an dieser Stelle vor Augen halten, dass die Mobilfunkpreise in den USA deutlich höher sind, als bei uns in Mitteleuropa. Als ich Anfang letzten Jahres meine Tour an der US-Ostküste gemacht habe, waren meine Gesprächspartner immer verblüfft, wenn ich ihnen erzählt habe, wie wenig wir in Deutschland für einen Mobilfunkvertrag bezahlen. In den USA sind 50 USD und mehr absolut kein Problem. In öffentlichen WLAN-Netzen wird das Signal des Smartphones automatisch per VPN verschlüsselt, worüber es allerdings noch keine detaillierteren Informationen gibt. Interessant ist Project Fi zudem auch für Vielreisende: Im Ausland wird die Verbindung zwar auf 3G mit 256 KBit/s gedrosselt, aber immerhin werden diese zu den gleichen Konditionen abgerechnet, wie in den USA. Zudem kostet 1 GB Datenvolmen für das Ausland auch nur 10 USD - ein Angebot, das vorerst in 120 Staaten gilt, darunter auch in Deutschland. Roaminggebühren adé! Auf dieser Karte von Google kann man sich die Netzabdeckung des neuen Dienstes in den USA anschauen. Diese sieht aufgrund der zwei Netzanbieter Sprint und T-Mobile (vor allem in Ballungszentren) ziemlich gut aus. Derzeit ist Project Fi noch nicht am Massenmarkt verfügbar - wer daran teilnehmen will, muss sich hierfür erst bewerben.

Weitere Infos bekommt ihr hier.

google-fit-630-2.jpg
Pics: Google


Diskussion zum Beitrag
(im Forum "Allgemeines zu Google")

Weitere Beiträge auf Android-Hilfe.de
Google: Einstieg als Mobilfunkanbieter am US-Markt im Rahmen des heutigen Events?
Google: Großes "Chrome"-Event am 22. April wird live übertragen
Googles Material Design: Play Store, Google+, Fotos - alle schon an Bord

Quellen:
engadget
Golem
Google
YouTube "Google"
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.