SZ-Bericht zum Hero, eine Glanzleistung in Recherche

  • 8 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere SZ-Bericht zum Hero, eine Glanzleistung in Recherche im Android News im Bereich Weitere Themen.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
R

roger mexico

Experte
Echt arm, was so manche Journalisten (und ich sage bewusst Journalist, da ich im Gegensatz zum Redakteur den Journalisten für ein Schimpfwort halte) so aus den Fingern saugen. Da behauptet der Schreiber von der doch - bisher zumindest - angesehenen SZ, dass das HTC-Hero das erste Android-Handy ohne Hardware-Tastatur sein soll! Da scheint das Magic und das Galaxy an ihm vorbei gerauscht zu sein.

Eine echte Glanzleistung in Sachen Recherche. Tja, die alten Medien schaufeln ihr Grab also selber immer schneller. Herr Helmut Martin-Jung ab in die Ecke und einmal schämen bitte.

Artikel unter:
HTC Hero - Tippen ohne Tasten - Computer - sueddeutsche.de
 
HAse

HAse

Lexikon
oh mein Gott:eek::eek:

wie schlecht. neben dem, das erste Android handy ohne Keyboard hat mich das hier auch sehr geschockt.
Einziger schwerwiegender Nachteil: Die Speicherkarte lässt sich nicht über den USB-Zugang ansprechen, man muss sie also online oder umständlich über ein Lesegerät mit Musik oder Videos füllen.
 
R

roger mexico

Experte
Auch nicht schlecht. Diese sicherlich hart recherchierte Information hatte ich ganz überlesen. Naja, war von dem Fachwissen am Anfang ganz benommen.:D
 
René

René

Stammgast
Ist mir gestern auch aufgefallen, wirklich ein schlechter Artikel. Vor allem macht der Autor die Autokorrektur madig
Doch geht es um Dinge wie Mailadressen, die beim ersten Mal nicht im Wörterbuch stecken können, fangen die Schwoerigleorten erst richtig an. Da hilft nur ibem, iben, üben.
Ihm hätte mal jemand sagen können, das man Wörter ganz einfach durch gedrückt halten zum Wörterbuch hinzufügen kann.

Naja, so etwas passiert wenn technikfremde Journalisten einen Beitrag über ein Smartphone schreiben ohne mal kurz ins Handbuch zu schauen.

mfg René
 
Susanne

Susanne

Neues Mitglied
Tja, und die Leserkommentare lesen die Autoren bei der SZ auch nicht. *kopfschüttel* Wir sollten auf einen Widerruf drängen. *lach*
 
S

swordi

Lexikon
is ja echt krass was die da abliefern und trotzdem den job behalten dürfen.
 
DDraw

DDraw

Fortgeschrittenes Mitglied
Der Akku hält erstaunlich lange durch, auch wenn man viel surft und Musik hört
xD das will ich erst sehen, bevor ichs glaube :rolleyes:
 
H

Hoss

Fortgeschrittenes Mitglied
René;45692 schrieb:
... Naja, so etwas passiert wenn technikfremde Journalisten einen Beitrag über ein Smartphone schreiben ohne mal kurz ins Handbuch zu schauen...
Oder Öko-Tanten einen Bericht über einen Autoclub schreiben. Meinem Club passiert im Schwäbischen Tagblatt... :mad:
 
M

maxisma

Neues Mitglied
Tja, herkömmliche Zeitungen kommen nicht mehr mit ;-)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.