ALSA statt tinyALSA

  • 0 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere ALSA statt tinyALSA im Android OS Entwicklung / Customize im Bereich Android App Entwicklung.
animelover

animelover

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo Leute, ich hab da ein etwas ungewöhnlicheres Problem resultierend aus den nicht alltäglichen Anforderungen eines Projektes. Mehr darf ich nicht sagen.

Konkret arbeiten wir an einer App für Android, welche zwingend x86-Hardware voraussetzt, da eine nur für x86 verfügbare Engine zum Einsatz kommt. Entschieden haben wir uns aufgrund der Schnelligkeit sowie der offiziellen Unterstützung von CM13 für das Zenfone 2 mit dem Intel Atom Z3560 Prozessor und unsere App läuft prinzipiell auch. Jetzt kommt allerdings das große Aber:
Wir sind zwingend auf ALSA angewiesen, da tinyALSA für unsere App nicht zu gebrauchen ist. Genutzt werden soll ALSA für das Aufzeichnen der Stimme.

Mein Problem besteht nun darin, dass unter anderem die ALSA-Tools, insbesondere der amixer, trotz Root-Rechten nicht funktionieren ("alsa_amixer -c 1: invaild card number") und auch die Aufnahme selbst ("alsa_aplay -C -D hw:0,0 -c 2 -r 48000 -f S16_LE /sdcard/foo.wav") bricht mit einem "read/write error" jedes Mal nach wenigen Sekunden ab - was in einer gut 44 Byte großen leeren WAVE-Datei resultiert.
Öffne ich allerdings die Recorder-App und starte dann alsa_aplay über die ADB-Shell, dann wird eine WAVE-Datei angelegt die auch stetig größer wird, aber keinerlei Inhalte aufzeichnet. Es muss ergo an den PCM-Mixer-Einstellungen liegen - die ich wie weiter oben beschrieben nicht öffnen kann.

Hat jemand eine Ahnung wo der Fehler liegen könnte oder kennt einen ALSA-Profi, an den ich mich wenden könnte?