Android ohne google

  • 5 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Android ohne google im Android OS Entwicklung / Customize im Bereich Android App Entwicklung.
Slinthorax

Slinthorax

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich würde gerne mein Smartphone (Samsung Note 10) gerne als Projekt von Google befreien.

Leider habe ich mich bisher kaum damit beschaftigt, ob das überhaupt so möglich ist.

Ich weiß, dass es Open source appstores gibt und klar auch Apps ohne Einbindung des Google accounts.

Aber ich Frage mich ob es Dienste wie Google pay (welches oft von mir genutzt wird) gibt?!

Oder man WearOs ohne google einbinden kann.

Vlt hat jemand Anregungen oder Tipps

Bin um jede Hilfe dankbar
 
W

waze

Neues Mitglied
Je mehr du von Googlefunktionalitäten haben willst, umso größer werden die Kompromisse sein, die du eingehen musst.

Das Galaxy Note ist ja brandneu.

Sei froh, wenn du das Telefon rooten kannst:
[Guide] How to root Note10/Note 10+ & Flash TWRP (Exynos only)

Keine Ahnung, ob Magisk sich dann so weit versteckt, dass du GooglePay weiternutzen kannst.

Dann kannst du sukzessive alles an Google Apps abschalten und rauswerfen, auf was du verzichten kannst.

F-Droid.org verwenden als Appstore.

Mit einem nagelneuen Samsung Telefon Google komplett ausschließen, zumal wenn du Google Dienste verwenden willst, dürfte ziemlich unmöglich sein.
 
C

chk142

Experte
Slinthorax schrieb:
Aber ich Frage mich ob es Dienste wie Google pay (welches oft von mir genutzt wird) gibt?!
Träum weiter... ;)
 
Kosake77

Kosake77

Stammgast
Unentbehrlich bei diesem Thema ist sicherlich der Kuketz-Blog. Dort gibt es diverse Schritt-für-Schritt-Anleitungen.
Auf jeden Fall gibt es eine LineageOS Version with MicroG, die genau darauf hinausläuft, also ein Leben ohne Google.

Ich bin da nur insgesamt skeptisch, ob es dafür nicht schon zu spät ist. Google ist alles, Google will alles und Google wird alles bekommen.
Und nein, ich bin kein Aluhutträger😉
 
Zuletzt bearbeitet:
W

waze

Neues Mitglied
Für mich ist LineageOS die seriöseste Alternative zu mitausgelieferten Androids.

Pflicht ist erstmal Rootrechte zu kriegen, wenn man irgendwie sein Betriebssystem kontrollieren möchte.

Google Maps, Google Play Store, auf all das verzichte ich. Ich hab niemals Open Gapps installiert.

Der Kuketz Blog ist eine herausragende Seite zum Thema.

Mein Ziel war: Ein cleanes, dauerhaft unterstütztes, offenes Betriebssystem suchen, wo möglichst wenig Bloatware drinne ist, und bei dem ich per Rootrechte notdürftig Kontrolle ausüben kann, was es tut.

Wenn man sich vorab auf ein neues Fancy Smartphone festlegt, dann kann der Zug schon abgefahren sein. Nicht alle Telefone lassen sich gleich gut rooten, für wenige neue Telefone gibt es ausgereifte alternative Betriebssysteme. Falls es das überhaupt vereinzelt gibt.

Man muss hier akutell sehr stark Prioritäten setzen, und dann Abstriche machen.

Bei mir musste sich die Wahl des Handys nach folgendem Pflichtenheft richten:

- Lineage OS muss eine offizielle Version haben mit laufenden Sicherheitspatches
- Glonass Satellitennavigation muss vorhanden sein, idealerweise auch Beidou
- Handliches Format: 4,5 Zoll bis 5,2 Zoll.
- Kein umständliches Bootloader entsperren über windige Prozeduren

Da bleibt nicht viel Spielraum. Da wird es extrem selektiv. Das ist eine Entscheidung zwischen Features, nicht ein Unter den Hut kriegen von allem; und dann neuestes Flaggschiff mit bester Kamera und Google Pay Fähigkeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kosake77

Kosake77

Stammgast
Ich weiß gar nicht, ob man das wirklich Abstriche nennen sollte.
Viele Menschen leiden heute an diversen Internet-Suchterkrankungen. Wenn so jemand aufgrund einer Therapie zu dem Entschluss kommt, Facebook o.ä. tue ihm nicht gut, dann ist es kein Abstrich, wenn er sich von Facebook verabschiedet.
So könnte es auch mit vielen anderen "Annehmlichkeiten" sein, von denen wir uns verabschieden. Im ersten Augenblick kommt es wie ein Verlust vor, langfristig gesehen kann es aber eine Bereicherung sein. Und wer sich wirklich von der Googlefessel lösen will, ist ja ohnehin erst dann zufrieden, wenn er Google auch wirklich los ist. Derjenige sollte gerade das als Befreiung ansehen, ansonsten war es ihm wohl nicht wichtig genug.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Android ohne google Antworten Datum
0
1
2