Android Source unter Mac OS. Ein Tipp und eine Frage

  • 6 Antworten
  • Neuster Beitrag
zx128

zx128

Experte
Threadstarter
Habe mir die Tage "Android Source"-Umgebung aufgesetzt. Also repo und git gezogen und alles was bei source.android.com unter "get source" so steht durchgezogen. Das hat gedauert, ohne Quatsch, sehr sehr lange. Vor allem repo sync :eek:

Dann wollte ich den source natürlich kompilieren/linken, wollte ja schließlich cupcake mal im emulator anschauen, ein G1 habe ich noch nicht. Das Ziel war also userdata.img, system.img, ramdisk.img zu erzeugen.

Und hier ist mein Tipp:

Sollte der make unter Mac OS X sowas hier ausgeben:

Could not load 'clearsilver-jni'
...
Fehler 45
ändert die Java-Einstellungen so, dass Java 5.0 und nicht Java 6 standardmäßig genutzt wird. Diese Änderung hat den Fehler beseitigt.

Der make dauerte Stunden, ich bin irgendwann schlaffen gegangen und am nächsten morgen hatte ich die .img-Dateien.

die Images kann man übrigens in meinem Blog downloaden - ist keine PR, ich bin nur nett :D

Nun meine Frage:

hat jemand den Kernel kompiliert bekommen? Wenn ja - dann wie? Ich blick da im Moment nicht durch.
 
enjoy_android

enjoy_android

Experte
Na perfekt danke. Dann werde ich mich auch mal an die Sourcen wagen. :) (unter OSX ebenfalls)
 
zx128

zx128

Experte
Threadstarter
Ich beantworte mal meine Frage selber. Hab es gerade hinbekommen, den Kernel für den Emulator zu kompilieren.

Geht so:

erstma repo sync, wenn ihr nicht gerade eben den source gezogen habt.

Unter ANDROID_SOURCE_HOME eine Datei namens buildspec.mk erstellen, in der Datei soll nur eine Zeile stehen:
TARGET_PRODUCT:=generic

dann make und nachher make sdk

Dann findet sich unter alles nötige unter

ANDROID_SOURCE_HOME/out/host/DEIN_OS/sdk/android-sdk-BLA/platforms/android-1.5/images

alles nötige heißt:
kernel-qemu
ramdisk.img
system.img
userdata.img

Guck selbst rein, da gibt es paar leckere Sachen.

War aber nicht so ganz spannend, am Kernel hat sich scheinbar nichts getan. SDK-1.5 hat im moment paar neue Packages, habe aber bis jetzt nichts weltbewegendes entdeckt.

Audio-Streams sind z.B. immer noch nicht zugänglich.

Der neue Emulator hat überhaupt keinen Rahmen, kein Tastenfeld und kein Fenster. :eek:

Entweder hab ich was falsch gemacht oder die basteln kräftig dran. Eher das zweite.
 
Zuletzt bearbeitet:
enjoy_android

enjoy_android

Experte
Joa sie basteln im Moment sehr kräftig daran. :) Ich weiss nur das irgendwann das SDK inklusive Audiostream Support verfügbar sein soll. (laut den Google Devs) Aber auch hier heisst es wohl warten.

Danke schon mal für die Infos.
 
zx128

zx128

Experte
Threadstarter
Noch mal wegen Rahmen/Fenster beim Emulator aus dem SDK-1.5:

War mein Fehler. Ich habe beim Starten "-skindir" vergessen. Das Emulator hat da also auch ein Fenster.

Aber komplettes SDK-1.5 hab ich noch nicht ans Laufen gebracht. Die haben da nämlich etwas ganz neues gebastelt. Nennt sich Android Virtual Machine.

Scheint eine sinnvolle Sache zu sein, man soll damit gleichzeitig unterschiedliche Android-Versionen und/oder Add-Ons gleichzeitig nutzen können. Ich denke wegen Ports auf andere Hardware.

Aber ich forsche noch ;)
 
Lucas de Vil

Lucas de Vil

Ambitioniertes Mitglied
Aha... Komische Mac-User und Android-Programmierung?

Aus der Kernel-Kompilierung halt ich mich mal raus.
Mein alter PowerPC wird eh nicht unterstützt (Obsolet? Pah!) und das MacBook ist mit Cocoa-Code voll.

Aber das bringt mich zu einer weiteren Frage... =)
 
Nexuskiller

Nexuskiller

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo Leute, ich habe überhaupt keine Ahnung worum es hier geht ... lese den Thread auf der Arbeit um mich weiterzubilden ... habe beim Nachschlagen was repo sync ist, das hier entdeckt ... erklärt wie man beim Befehl repo sync was beschleunigen kann...

Tips of “repo sync” of Android « Koba's blog

Entschuldigt, dass ich mich hier einmische , bin nur wissbegierig und es ist Ruhig im Job jetzt

LG
 
Ähnliche Themen - Android Source unter Mac OS. Ein Tipp und eine Frage Antworten Datum
0
2
0
Oben Unten