Natives Android

  • 17 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Natives Android im Android OS Entwicklung / Customize im Bereich Android App Entwicklung.
A

andi89

Gast
Hallo

Ich wollte mir ein Samsung Galaxy Ace kaufen, jedoch möchte ich auch ein natives Android.
Diese vorinstalleirten Apps interresieren mich nicht außerdem interresiert mich auch nicht diese Samsung Oberfläche.

Am liebsten würde ich mir ein Android 2.3.3 runterladen und installieren, aber das geht natürlich nicht so einfach.

Aber: warum geht das nicht so einfach?

gruß
 
Duffy003

Duffy003

Experte
Natives Android gibt es bisher nur für 2 Handies: Nexus One und Nexus S ... und die bekommen seit kurzem OTA Android 2.3.3
 
A

andi89

Gast
wahnsinn

also warum kann man denn nun nicht sich einfach android runterladen und installieren?
 
Duffy003

Duffy003

Experte
Weil es nirgendwo "einfach android" zum herunterladen gibt...
 
A

andi89

Gast
herzlichen glückwunsch

Get Android Source Code | Android Open Source

was denkst du denn wo die customroms herkommen?

ist denn hier kein kompetenter Entwickler unterwegs?
sorry meine aggressive Ausdrucksweiße aber wenn man auf einfache Fragen solche Antworten kriegt wird man einfach aggresiv ;)
 
ramdroid

ramdroid

Stammgast
noch nie auf die Idee gekommen das jedes Handy spezielle Treiber für die Hardware benötigt? Die sind im Android source code nicht inbegriffen.

und vielleicht schon mal daran gedacht dass die Gerätehersteller entsprechende Maßnahmen ergreifen um das ganze Spielchen zu erschweren?

Un nicht mehr auf die armen Entwickler schimpfen die ihre Freizeit opfern und es ermöglichen das z,B. CyanogenMod für alle bekannteren Geröte verfügbar ist.

Und noch zum Schluß: wenn das alles so einfach ist, mach's doch selber!!!
 
Duffy003

Duffy003

Experte
herzlichen glückwunsch
Du kannst dir auch ein schnelles Netbook kaufen und dort das Android SDK mit Emulator installieren; da läuft dann auch "natives" Android drauf ...

...

PS: Ich habe heute gar keinen Geburtstag;-))

...
 
A

andi89

Gast
ramdroid schrieb:
noch nie auf die Idee gekommen das jedes Handy spezielle Treiber für die Hardware benötigt? Die sind im Android source code nicht inbegriffen.

und vielleicht schon mal daran gedacht dass die Gerätehersteller entsprechende Maßnahmen ergreifen um das ganze Spielchen zu erschweren?
nein hab ich nicht, deswege frage ich hier doch nach

ramdroid schrieb:
Un nicht mehr auf die armen Entwickler schimpfen die ihre Freizeit opfern und es ermöglichen das z,B. CyanogenMod für alle bekannteren Geröte verfügbar ist.
hab ich doch garnich

ramdroid schrieb:
Und noch zum Schluß: wenn das alles so einfach ist, mach's doch selber!!!
ich hab nie gesagt, dass es einfach ist...ich habs gefragt.
Warum sollte ichs selber machen, wenns andere doch wissen wies/obs geht. Wozu das Rad neu erfinden?
 
S

ScrewITfix

Neues Mitglied
Interessanter Beitrag ... aber die Antwort "geht halt nicht" ist unbefriedigend.

Ich bin kein Android-Hacker (noch nicht) sondern eher ein geübter Linux (Debian) SysAdmin.
Seit ich mir vor einigen Tagen aus Neugier :o ein xPad7 von der Post gekauft habe und feststellte das es noch die Version 1.6 drauf hat suche ich nach einem Weg das zu ändern.

Ich rekapituliere jetzt mal - bitte mich zu korrigieren.

Eigentlich ist das "Android OS" ein Sandwich:

1 Lage - DAS BETRIEBSYSTEM ist der, für uns eigentlich unsichtbare, Linux Kernel mit seinen Treibern und Anpassungen an die Hardware. Er stellt die Schnittellen zu Bluetooth, Wlan, Tastatur / Maus usw. zur Verfügung.

2. Lage - Das ist das eigentliche ANDROID - Es basiert auf Java und ist nach meinem Verständnis, eine Virtuelle Maschine.
Dieses Android gibt es als 'Original' von Google und als 'gefrickel' von vielen Hardware-Herstellern.

Warum kann ich nicht einfach den Kernel mit seinen Treibern und Anpassungen behalten und ein Google-Android neu installieren / compilieren ?

Danke fürs lesen :thumbsup: .... und antworten :winki:

eurer Screw IT fix
 
ramdroid

ramdroid

Stammgast
ScrewITfix schrieb:
Eigentlich ist das "Android OS" ein Sandwich:
Jo, und so sieht er in vollständig aus:



ScrewITfix schrieb:
Dieses Android gibt es als 'Original' von Google und als 'gefrickel' von vielen Hardware-Herstellern.
Das Original von Google ist im Prinzip überall drauf. Das "Gefrickel" ist oft auch nur eine alternative Launcher-App. Auf Phones mit HTC Sense z.B. werden auch noch mehrere Systemkomponenten ersetzt wie Lock screen, phone, SMS apps usw. Das "Hauptproblem" allerdings sind die Treiber für die Hardware die eben für jedes Gerät anders ausschauen.

ScrewITfix schrieb:
Warum kann ich nicht einfach den Kernel mit seinen Treibern und Anpassungen behalten und ein Google-Android neu installieren / compilieren ?
Das ist eigentlich genau das was ein Custom ROM wie z.B. CyanogenMod macht. Man braucht dazu sowohl den Kernelquellcode vom Hersteller also auch den Android-Quellcode für die entsprechende Version.

Aber das ganze ist halt schon ein bisschen Arbeit und nicht nur kurz runterladen und installieren wie ein Ubuntu oder so.
 
S

ScrewITfix

Neues Mitglied
Danke, das war jetzt echt informativ :thumbsup:
Ich werde weiter forschen und mal versuchen ein ROM zu "Kochen"

ramdroid schrieb:
Man braucht dazu sowohl den Kernelquellcode vom Hersteller also auch den Android-Quellcode für die entsprechende Version.
Der Quellcode sollte ja eigentlich "offen" zur Verfügung stehen. Ich werde mich mal auf die Suche machen.

Kann man denn die alte Linux-Source mit dem Android 2.2 (2.3) mischen ?

Nochmals danke für diese tolle Antwort.
 
A

andi89

Gast
ich als Threadersteller wende mich jetzt auch nochmal zu wort.

Es ging mir anfangs um das Samsung Galaxy Ace.

Samsung hat aber den Quellcode veröffentlich.

Samsung Open Source Release Center

Immer wenn ich ein Linuxsystem compiliere, dann kuck ich was ich für Hardware habe und tu die entsprechenden Treiber eben auswählen oder ich lass es.

Warum kann ich dann nicht einfach Android von Google (2.3.3) runterladen, dann die Treiber von Samsung reinpacken, in der Kernelconfig auswählen und das ganze complieren?

Oder den kompletten Code von Samsung nehmen, die Touchwiz app raushauen (einfach apk entfernen) und die Dateien mit denen aus 2.3.3 ersetzten. Ich glaube einfach Dateien übersetzten geht wirklich da sich die Treiberapi zwischen den Kernelversionen nicht geändert hat.

Klar sind damit 99% der Androiduser überfordert (Echt krass was man hier so manchmal im Forum liest ;) ) aber 1% sind immer noch mehrere Millionen und daraus ergeben sich nur ca. 10 custom Roms und die immer für die selben Handy
 
Fr4gg0r

Fr4gg0r

App-Anbieter (Werbung)
Den Code den Samsung bereitstellt enthält überhaupt nix was mit TouchWiz zu tun hat, genauso wenig wie HTC ihre Oberfläche veröffentlicht.
 
S

steffen94

Neues Mitglied
also nur ma als hinweiß nicht nur die nexus haben orginal android drauf ;9 Acer Liquid hat es zum Beispiel auch, beim Acer Stream kann man wechseln zwischen Acer Launcher und dem reinen Android ;)
 
flo-95

flo-95

Ehrenmitglied
@ ramdroid: Es geht doch um das Galaxy Ace, nicht um das Desire HD
 
ramdroid

ramdroid

Stammgast
oooops..... gar nicht gewußt dass das auch als "Ace" bekannt ist... sorry!
 
flo-95

flo-95

Ehrenmitglied
Kurzes OT: Das Problem habe ich immer bei xda-devs, weil das Ace kein eigenes Subforum hat, muss ich immer suchen. Und dann findet man sehr viel zu anderen Galaxys und dem Desire HD... :thumbdn:
 
Ähnliche Themen - Natives Android Antworten Datum
10