Systemdatei bearbeiten

  • 6 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Systemdatei bearbeiten im Android OS Entwicklung / Customize im Bereich Android App Entwicklung.
tobiasth

tobiasth

Philosoph
Hallöchen!

Und zwar weiß ich nicht ganz wie ich anfangen soll.

Ich würde gerne eine Systemdatei bearbeiten, weiß aber nicht wie ich dort an die Sache rangehen muss.
Es handelt sich dabei um eine Datei im /system/bin/ Verzeichnis ohne Dateiendung.

Meine Frage, kann man diese Dateien irgendwie dekompilieren? Weiß vielleicht jemand wie genau. Vielleicht kann man diese danach sogar bearbeiten?


Vielen Dank bereits im Voraus!

LG,
Tobi
 
Aaskereija

Aaskereija

Inventar
Was willst du da überhaupt ändern? Sorry, aber bei schon solch ungenauen angaben erwirkt das den Eindruck das du überhaupt keine Ahnung hast, was du da eigentlich machen willst und ein Fehler in diesem Verzeichnis kann auch ganz schnell dein System beerdigen. Root ist in dem Verzeichnis sowieso vorraussetzung.

Und ein paar mehr informationen an uns währen schon hilfreich
 
tobiasth

tobiasth

Philosoph
Ja du hast natürlich recht, ich hab absolut keine Ahnung, daher ja meine Frage.

Also es handelt sich dabei um eine Android TV Box welche vorne an der Box selbst ein LED Display hat. Dieses Display würde ich gerne deaktivieren! Beim booten der Box kommt an diesem Display "boot", danach zeigt er nur die aktuelle Uhrzeit an.

Es gibt dabei eine Datei mit dem Namen /system/bin/leddisp, diese Datei wird durch die config /system/etc/init.bigfish.sh geladen. (/system/bin/leddisp &) Wenn ich dieses laden unterbinde (# /system/bin/leddisp &), dann zeigt er mir immer nur "boot" an, sprich die Anzeige der Uhrzeit wird bereits "gestoppt" - aber es belibt eben "boot" stehen.

Gedanke war jetzt, das man vielleicht irgendwas in dieser leddisp umfummeln kann, das er entweder, nichts anzeigt oder aber irgendetwas in einer anderen Form, kA.

Kannst du mir folgen? ;)

Des weiteren scheinen noch diese Dateien da irgendwie mit reinzufummeln ...
\system\lib\libhi_keyled.so
\system\bin\sample_keyled
\system\bin\sample_dvbplay_ir

Ich habe sonst wirklich von Programmieren null Ahnung .... root Rechte sind natürlich vorhanden und falls etwas schief geht, kann man natürlich alles neu flashen, damit hab ich kein Problem.

LG,
Tobi
 
R

rihntrha

Philosoph
Das ist ein fertiges Programm, da kannst du nix umfummeln (Es sei denn es ist ein Script, das siehst du wenn du es am PC im Editor öffnest).

Aber du kannst es auf dem PC kopieren und per HEX Editor reinschauen. Evtl. gibt es Kommandozeilenparameter ("leddisp --help" wäre der erste Versuch es rauszufinden)?
Oder man sieht das es nach /dev/<irgendwas> schreibt. Weil oft ist es so das Module dort eine fake Datei erstellen. Und es wäre möglich das das Display das anzeigt was dort reingeschrieben wird?
Ferner hat das Kernelmoul was dafür zuständig ist evtl. auch einen Kommandozeilenparameter um es abzuschalten?
Kann aber auch sein das es intern per USB angebunden ist. Aber das sieht man dann mit... siehe folgenden Absatz.

Ein "ldd leddisp" gibt dir weitere Infos welche Libs das Programm läd.


Viele "kann sein" und "evtl." und "probiere mal", aber so ist halt hacken.

cu
 
Zuletzt bearbeitet:
Aaskereija

Aaskereija

Inventar
Im ersten Moment hätte ich gesagt, such nach ner bootanimation bei system/media und tausch die aus oder löschen, aber bei receiver kenn ich mich nicht aus
 
Zuletzt bearbeitet:
tobiasth

tobiasth

Philosoph
@Aaskereija: hahaa, nein, mit der Bootanimation hat das absolut nichts zu tun. Es ist ein extra LED Display was nur dots darstellen kann ;)

@rihntrha: danke für Hilfe, aber das geht leider nicht. Ich hab die Datei gestern mal einem Programmierer geschickt und selbst der meinte, da ist nichts zu machen. Man könnte sie dekompilieren, was aber mit einem Megaaufwand verbunden ist und das lohnt sich einfach nicht.

Ich werde das Display mit einer Tönungsfolie abdunkeln ... ;)

Danke trotzdem für eure Hilfe!
 
Jim-Phelps

Jim-Phelps

Fortgeschrittenes Mitglied
Wie wäre es mit einer pragmatischen Lösung:
Etwas Isolierband und gut is... ;)