TWRP Recovery Bearbeiten

  • 8 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere TWRP Recovery Bearbeiten im Android OS Entwicklung / Customize im Bereich Android App Entwicklung.
T

TvonGartzen

Ambitioniertes Mitglied
Hi User, ich habe eine neue Recovery für das Note S zu erstellt, mit neuem Kernel und anderen veränderumgen. Soweit läuft alles super.. Für Android 6.0 - 6.0.1.
Nun wollte ich folgendes Andern, um dort mein Name einzutragen.
Siehe Bild:



Kann mir vielleicht jemand ein Tipp geben, wie ich das ändern kann? Also welche Datei, File oder so das ist? Habe nichts gefunden..

Danke im voraus.
Gruss
 
vetzki

vetzki

Philosoph
variables.h TW_VERSION_STR
 
T

TvonGartzen

Ambitioniertes Mitglied
Danke. Irgendwie finde ich die variables.h Datei nicht..
Wo befindet sie sich, welcher Ordner nach dem extract der recovery.img
 
T

TvonGartzen

Ambitioniertes Mitglied
Geht das auch, wenn man die recovery mit MTK extraktor Porter?
Oder benötigt man den source code?
 
vetzki

vetzki

Philosoph
kenne ich nicht, schätze aber eher nicht (bzw. wenn dann mit hexeditor)
ich würde denn quellcode verwenden (welcher übrigens oben nicht mehr ganz aktuell ist, siehe 1. satz auf der seite)
 
T

TvonGartzen

Ambitioniertes Mitglied
Also, ich habe eine Datei gefunden nach dem Extract der recovery.img.
Sie lautet recovery und ist im Ordner sbin. Habe die Datei mit einem Hexeditor geöffnet und die Zeilen ersetzt. Abgespeichert und wieder zur recovery.img gepackt. Dann habe ich die neue recovery geflasht, doch leider startet dann das recovery nicht mehr..
Liegt es daran, das ich die Datei bearbeitet habe??
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 410096

Gast
Hallo @TvonGartzen

Kannst du mir helfen diese recovery.img zu entpacken?

Link: Dropbox - recovery.img


Danke für evtl. Versuche die .img Datei auf zu machen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 410096

Gast
Es ist einfacher als gedacht. Das ist im Kernel in der rootfs das Recovery:

1. Nehme das *.img Roh Abbild
2. Mit einem Hexeditor den U-Boot uImage Indikator Kopf von 64 Bytes ausschneiden
3. Datei in *.lzma umbenennen
4. Unlzma also entkomprimieren des lzma Archives.
5. Das ASCII *.cpio Archiv -> rootfs oder auch ramdisk finden.

Das ganze ist mir gelungen, ich könnte jetzt das Recovery modden.

:thumbup: