"Mitgehörte" Daten und ihre Verarbeitung (Newsfeed/Youtube)

  • 5 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere "Mitgehörte" Daten und ihre Verarbeitung (Newsfeed/Youtube) im Android Sicherheit - AntiVirus, Firewalls, Datenschutz, Verschlüsselung im Bereich Tools.
G

GrafBuchstabe

Neues Mitglied
Moin, moin ausm Norden!
Ich hoffe dies ist das passende Unterforum!

Mich hat die Thematik in den letzten Wochen nicht losgelassen. Leider erweist sich die Suche nach gewissen Schlagworten als relativ... breitgefächert.
Daher habe ich mich entschlossen das Thema mal in ein Forum zu tragen und auf Denkanstöße zu hoffen!

Ich habe nun in den letzten 2 Monaten zunehmend das Problem, dass ich mich regelrecht von meinem Smartphone abgehört fühle.
Drei kurze Begebenheiten wo es recht offensichtlich war:
I. Wir waren spazieren, fanden am Wegesrand "Springkraut". Da meine bessere Hälfte dies nicht kannte, haben wir uns darüber unterhalten. Kurz darauf wird mir ein Video über Springkraut auf Youtube empfohlen.Ich schaue weder Botanikvideos noch ähnliches.
II. Wir unterhielten uns darüber, dass der Job meines Partners ziemlich bescheiden bezahlt wird und dann darüber, dass es bestimmt auch IT Jobs bei der Stadt gäbe. Diese wären dementsprechend sicher, gut bezahlt usw. pp. Was man halt so darüber redet. Auch hier: Google Newsfeed bombardiert mich danach mit Beiträgen über die Vorteile von IT Jobs bei der Stadt.
III. Wir unterhalten uns unterwegs über alte Kinderlieder die mein Partner noch kennt. Darunter "Drei Chinesen mit dem Contrabass". Am nächsten Tag gab es den passenden Beitrag im Newsfeed darüber: Das Lied ist rassistisch, sollte nicht gesungen werden.

Nochmal deutlich: Ich habe weder etwas dazu gesucht noch darüber irgendwelche Eingaben gemacht. Ich komme nicht aus der IT, Botanik ist auch nicht meins (und selbst dann gäbe es wie viele Millionen von Pflanzen?) und Kinderlieder sind nun auch nichts was ich online suche.
OK Google ist deaktiviert, die Google App hat nur Zugriff auf das Mikrofon wenn sie nachfragt. Ansonsten haben nur Apps wie Kamera oder Discord Zugriff.

Ich kann mich natürlich nun einfach als Verschwörungstheoretiker oder Spinner abstempeln oder ganz stumpf nachfragen:
Warum zum Geier hat das Smartphone diese Infos und darf sie unverblümt verarbeiten?
Vielleicht übersehe ich ja etwas ganz Offensichtliches.

Danke im Voraus für euren Input. :)
 
holms

holms

Guru
GrafBuchstabe schrieb:
III. Wir unterhalten uns unterwegs über alte Kinderlieder die mein Partner noch kennt. Darunter "Drei Chinesen mit dem Contrabass". Am nächsten Tag gab es den passenden Beitrag im Newsfeed darüber: Das Lied ist rassistisch, sollte nicht gesungen werden.
Den Artikel hatte ich auch - ohne vorher drüber gesprochen zu haben. Liegt daran, dass in vielen Medien in der letzten Woche darüber geschrieben wurde.

Perspektivwechsel:
Ihr werdet euch noch über 1000 andere Dinge unterhalten haben, die dir nicht direkt im Internet danach begegnen. Das fällt aber nicht auf.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

GrafBuchstabe

Neues Mitglied
Moin, danke für deine Antwort.
Dem dritten Punkt würde ich durch das Polarisieren noch durchaus als eine Möglichkeit für einen Zufall ansehen.

Natürlich wird mir nicht jedes Thema um die Ohren gehauen über das ich mich unterhalte. Zumal es halt genau die Unterhaltungen waren die außer Reihe, lange und sehr ausgiebig waren. Nach Gaming, Magic, Rezepten, Corona usw pp. suche ich ja sowieso. Würde somit nicht auffallen. Aber diese Themen waren schon ziemlich außer Reihe.

Diese Dinge begegnen mir ja nebenbei bemerkt nicht "irgendwo" im Internet. Sondern in meinem persönlichen Newsfeed/ persönliche Empfehlungen und dies zeitnah (innerhalb von 24 Stunden). Hier von Zufall zu sprechen ist mir zu einfach. Wie hoch steht die Chance, dass es genau diese eine Pflanze ist oder der IT Job bei der Stadt. Zwischen all den Sachen die ganz offensichtlich nachzuvollziehen sind kommen exakt diese Ausreißer und dies zeitnah? Zumal im Internet recht wenig "zufällig" passiert.

Aber vielleicht fällt ja noch jemanden was ein. :-D
 
holms

holms

Guru
GrafBuchstabe schrieb:
Hier von Zufall zu sprechen ist mir zu einfach.
Die Idee, dass Google unerlaubt das Mikrofon nutzt*, um dauerhaft mitzuhören, um das dann systematisch auszuwerten und dir dann solche Artikel schickt (sogar zu Springkraut auch nur einen einzigen) - ohne dass diese Systematik irgendwo im Internet einen heftigen Aufschrei produziert - das ist mir jetzt zu einfach ;).

* Ich gehe natürlich davon aus, dass du nicht etwa "Ok Google" auf dauerhafte Eingabe gestellt hast (das ging zumindest mal).
 
Zuletzt bearbeitet:
G

GrafBuchstabe

Neues Mitglied
OK Google ist halt soweit abgeschaltet. Wechselwirkungen mit irgendwelchen anderen Einstellungen nun mal außen vor. Falls es sowas gibt.

Hier mal als kleinen Ausflug: Wie würdest du es anstellen dem Kunden entsprechende Inhalte zu liefern?
Direkt X verschiedene Videos oder einfach erstmal eins ganz vorne und schauen ob er überhaupt weiterführendes Interesse hat (Es sich anschaut). Zweiteres wäre in diesem Fall wohl die weit schlauere Art, da es bei Desinteresse nicht die Zeit, die der Kunde auf der Seite verbringt, groß reduziert. Aber wie auch immer.

Mir würden so einige Faktoren einfallen, weshalb es nicht direkt zu einem Aufschrei führt.
Ganz vorne fehlendes Hinterfragen, Themen außerhalb der eigenen Bubble und somit Sichtbarkeit.
Aber gut. Das Thema ist auch in sofern problematisch.

Stellt man die Wahrscheinlichkeitsrechnung gegen die Geschäftspraktik (nicht negativ gemeint, Google macht nun mal Geld mit Daten) und Ziele des Unternehmens wäre das ganze ziemlich klar. Das ist auch der einzige Grund weshalb ich es hinterfrage. Ich unterhalte mich über etwas und mir wird direkt aus dem gesamten Youtubekatalog genau dieses eine Video angezeigt. Bei 500 Stunden Videomaterial pro Minute klingt das gerade zu unmöglich. Das Thema des Videos war ja auch schlicht so seltsam und speziell, dass dies erst auffiel. Die Sache mit dem IT Job kann ich nun auch abstempeln: ITler werden gebraucht, sichere Jobs werden gesucht durch Corona usw. pp.

Aber bei dem Video bleibe ich mal hart: Es ist nicht möglich. Die Wahrscheinlichkeit ist fast nicht existent und sprengt das gesamte Konzept der empfohlenen Videos. Warum sollte ein "perfekt" zugeschnittener Algorithmus der darauf abzielt Werbeeinnahmen zu generieren plötzlich irgendwas völlig zufälliges anzeigen.. und dann noch so zeitnah zu der Unterhaltung?

Vielleicht bleibt am Ende auch nur die Frage welche Einstellung nicht deaktiviert ist?
Naja.
 
holms

holms

Guru
@GrafBuchstabe Personalisierte Werbung hast du bei Google sicher abgeschaltet, denke ich. Habe ich auch.

Ich denk mal so:
Wenn Google Einnahmen produzieren möchte, indem es Werbung von den Unternehmenskunden von Google bei mir platzieren möchte, gibt dafür genügend wesentliche bessere Anhaltspunkte in meinem Profil als das Wort "Springkraut", um das es in einem Gespräch ging und was rausgefiltert wirden wäre - wenn es denn gewesen sei ;).
 
Ähnliche Themen - "Mitgehörte" Daten und ihre Verarbeitung (Newsfeed/Youtube) Antworten Datum
2
2