Sehen welche Tracker genutzt werden (neu: und abschalten)

  • 17 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Sehen welche Tracker genutzt werden (neu: und abschalten) im Android Sicherheit - AntiVirus, Firewalls, Datenschutz, Verschlüsselung im Bereich Tools.
R

rudolf

Lexikon
Wenn ihr sehen möchtet welche Tracker von euren Apps genutzt werden, mit Tracker Control geht das sehr einfach. Man kann auch Tracker blocken, und sieht wer hinter den Trackern steckt.

Es wird nicht die App (.apk Datei) analysiert wie bei Exodus, sondern deren tatsächlicher Datenverkehr.

TrackerControl | F-Droid - Free and Open Source Android App Repository

UPDATE:
Infos zum Abschalten ab Beitrag #16 von @Dr.No
 
Zuletzt bearbeitet:
holms

holms

Lexikon
Hallo, vielleicht kann man noch ergänzen, dass Tracker Control - ähnlich wie die meisten systemweiten Werbe-/Trackingblocker - über ein Fake-VPN arbeitet. Ich denke, das ist wichtig.

Das heißt, man kann diese gewohnten Werbe-/Trackingblocker nicht gleichzeitig verwenden und dann etwa mit Tracker Control nachsehen, was geblockt wird und was nicht.

Falls man also einen Werbe-/Trackingblocker über VPN nutzt, muss man andere Wege gehen, z.B.
- Eben in der gewohnten App die Verbindungen prüfen (idealerweise lassen sich Verbindungen dort blocken wie bei Netguard (github) oder Adguard)
- Eine App verwenden, die lokal die verwendeten bekannten Werbe-/Trackingmodule auflistet, wie z.B. Addons Detector.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

rudolf

Lexikon
Dein Werbeblocker ist ja nicht festgeschweisst. Apps wie Netguard, Blokada oder DNSFilter können genauso Tracker blocken, und noch vieles mehr. Man sollte auf Dauer eine dieser Apps nutzen. Tracker Control werde ich nur gelegentlich nutzen.

Tracker Control ist gut um mal bequem zu schauen an wen z.B. die neueste Corona oder Gesundheitsapp dich verpetzt. Sie ist auch gut um Neulingen mal zu zeigen was auf dem Smartfone so los ist, da sie ohne jegliches rumschrauben sofort geht. Dann bekommt man denjenigen vielleicht auch dazu, eine der o.g. Blockierapps einzusetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jorge64

Guru
Nur nochmal allgemein zum Verständnis gefragt:
Was genau ist das Problem mit Trackern beziehungsweise was können die anrichten?
Also was genau wäre das gefährliche daran?
 
MuP

MuP

Inventar
Das kommt darauf an, was du persönlich als Gefahr ansiehst.
 
R

rudolf

Lexikon
Deine Daten werden an Dritte verschicket. Was welcher Tracker genau sendet ist individuell. Zumindest bekommst du mehr Werbung. Aber es wissen dann auch andere dass du ein bestimmtes VPN benutzt oder in welcher Krankenkasse du bist.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jorge64

Guru
Als Gefahr würde ich nur ansehen diese Pop ups die oft aufgehen bei der Werbung wo man da zum Beispiel Abo abschließen könnte versehentlich oder wenn eine Seite versuchen würde meine Bankdaten zu bekommen oder Passwörter abzugreifen.
Aber wenn zu Werbezwecken geschaut wird ,oder mein Verhalten was ich gekauft habe analysiert wird ,dann ist das für mich keine Gefahr.
 
MuP

MuP

Inventar
Jorge64 schrieb:
Aber wenn zu Werbezwecken geschaut wird ,oder mein Verhalten was ich gekauft habe analysiert wird ,dann ist das für mich keine Gefahr.
Und wenn jemand eine Kalaschnikov oder KiPos kauft oder auch nur versehentlich eine derartige Site öffnet?
... TrackTrackTrack, schon taucht der User in einer Liste auf!

Es existieren auch Browser und Apps, welche das Tracking zulassen aber den Content an die TrackingServer verfälschen.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jorge64

Guru
@MuP :
Ja,sowas meinte ich unter anderem mit Pop ups die unerwünscht aufgehen und man dann eventuell auf einer ungewollten Seite landet.
Wenn es davor schützt,dann ist es ja schon sinnvoll.
Und wer sich wirklich eine Kalaschnikow kauft,für den ist natürlich auch gut zu wissen daß er damit nicht gut nachverfolgt werden kann,obwohl ich da dann eher skeptisch wäre.
Ich hatte so gut wie nie Werbung,da ich immer wenn möglich bezahl Versionen von Apps nutze und Browser mit integriertem Werbeblocker nutze,und daher nicht wirklich nutzen gesehen für Adguard zum Beispiel.
Aber dann immer von den trackern gelesen und es mir dann daher wieder installiert.
Daher meine Frage was genau die tracker anrichten können.
 
R

rudolf

Lexikon
Du suchst nach Medikamenten gegen eine schwere Erkrankung. Dies geht an eine Werbefirma. Deine künftige Versicherung oder dein künftiger Arbeitgeber sind Kunden dieser Werbefirma. Das war es dann mit der Versicherung oder dem Job, und du weisst nicht mal warum.
Wenn du meinst sowas geht hierzulande nicht, die Werbefirma und die Tochtergesellschaft deiner Versicherung sind in den USA. Dann wird kurz nachgefragt ob die dich versichern würden ...
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jorge64

Guru
Habe noch eine kurze Verständnis Frage:
Bei den aufgeführten Punkten würde es doch auch reichen wenn man Browser mit integriertem Werbeblocker hat oder wie beim Samsung Browser Block App für den Browser installiert,oder?
Apps habe ich wie gesagt keine mit Werbung und Apps mit vielen trackern auch nicht.
Mich stört die dauerhafte vpn Verbindung bei Diensten wie adguard und blokada.
 
Zuletzt bearbeitet:
holms

holms

Lexikon
Jorge64 schrieb:
Apps habe ich wie gesagt keine mit Werbung und Apps mit vielen trackern auch nicht.
Hallo, woher weißt du das? Tracker geprüft?

Jorge64 schrieb:
Was genau ist das Problem mit Trackern beziehungsweise was können die anrichten?
Diese Verbindungen verbrauchen natürlich auch etwas Datenvolumen und Akku. 😁😁
Jorge64 schrieb:
Aber wenn zu Werbezwecken geschaut wird ,oder mein Verhalten was ich gekauft habe analysiert wird ,dann ist das für mich keine Gefahr.
Das Problem ist dann noch größer, wenn durch verschiedene Sammlungen von Daten ein Profil erstellt werden kann. Das passiert beispielsweise bei Facebook, sogar wenn du da gar nicht angemeldet bist und es nicht nutzt.

Und irgendwo ist vermutlich bei jedem User eine Grenze. Es hat schon seinen Grund, dass hier im Forum keiner mit seinem Realnamen angemeldet ist.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Jorge64 schrieb:
Mich stört die dauerhafte vpn Verbindung bei Diensten wie adguard und blokada.
Es besteht bei beiden Diensten keine Verbindung zu Adguard oder Blokada. Es ist lediglich eine Fake-VPN-Verbindung, um lokal auf deinem Gerät zu filtern.

Nur zum Update von Listen wird natürlich eine Verbindung aufgenommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jorge64

Guru
@holms :
Vielen Dank für die Erklärung👍.
Mit Akku und Datenvolumen hattest du mich überzeugt😅.

Wegen den Trackern hatte ich Mal mit Exodus meine Geräte überprüft und da war jetzt nichts mit vielen Trackern.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Mit der vpn Verbindung ist gut zu wissen, vielen Dank.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

rudolf

Lexikon
Jorge64 schrieb:
Wegen den Trackern hatte ich Mal mit Exodus meine Geräte überprüft und da war jetzt nichts mit vielen Trackern.
Ich bin auch immer beruhigt wenn der Arzt sagt dass ich nicht viele Infektionen habe :(
 
holms

holms

Lexikon
@Dr.No Super-Tipp, danke. 👍🏻Hab zwar kein root, aber wird bei mir vielleicht den Addons Detector ablösen. Mal vergleichen.

Aus dem Artikel:
Im Hintergrund arbeitet Warden mit den Tracking-Listen vom Exodus-Privacy-Projekt.
Und mit dem Vorteil, dass hier - im Gegensatz zur Website - auch kostenpflichtige Apps untersucht werden können. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
R

rudolf

Lexikon
Wen es interressiert, Warden verändert nicht die Apps. Es wird lediglich mittels 'su pm' für die App der Tracker Dienst deaktiviert. Auch bleiben diese deaktiviert, wenn die App ein Update erhält. Da aber mit dem Update auch neue Tracker hinzukommen könnten sollte man bei Updates nachgucken.
 
Ähnliche Themen - Sehen welche Tracker genutzt werden (neu: und abschalten) Antworten Datum
35