Review: Mele A2000 - Android ICS 4.0 Mediaplayer - Allwinner A10 CPU

  • 447 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Review: Mele A2000 - Android ICS 4.0 Mediaplayer - Allwinner A10 CPU im Android TV Boxen, Sticks & Fernseher im Bereich Weitere (Android) Hardware.
tradingshenzhen

tradingshenzhen

Experte
Heute stelle ich euch das Mele A2000 vor. Es handelt sich dabei um einen Mediaplayer auf Android 4.0.3 Basis inkl. Festplattendock.

Folgende technische Daten bietet das Mele A2000:
--------------------------------------------------------
CPU: Allwinner/Boxchip A10 (Cortex A8) (Singlecore - 1.0 bis (laut Datenblatt 1.5 Ghz))
GPU: Mali 400
Ram: 512MB
Rom: 4GB
WIFI (b/g/(n??)/LAN(10/100)
Video: HDMI (1.4)/VGA/Composite
Audo: HDMI/Optisch/Stereo
3x USB
Kartenreader
HDD Dock (auf der Oberseite)
und die üblichen Daten...

Anbei nun ein paar Bilder:
--------------------------------------------------------
(siehe Anhang oder Link)

https://www.dropbox.com/gallery/13531935/2/MID/MeleA2000?h=0be0e5

Eigene Meinung
--------------------------------------------------------
Da ich den direkten Vergleich mit den Android Tablets habe, muss ich sagen, erkennt man nicht wirklich einen Unterschied. Youtube (im Browser) funktioniert, Mediafiles werden abgespielt usw.. (sucht einfach nach weiteren Beiträgen von mir - hier im Forum)

Die Option (Audio passthrough) werde ich demnächst probieren, da AC3s bei meinem Tablet dekodiert und nicht per "passthrough" zur Anlage gegeben werden.

Bezugsquelle/Preis
--------------------------------------------------------
Händler:
http://www.twingro.com/android-TV-box.html
Anfragen direkt an "twingro@gmail.com" richten - evtl. "Chris_Biz" zusätzlich angeben um einen besseren Preis zu erreichen


--------------------------------------------------------
PS: falls ich etwas austesten soll, kann ich dies gerne machen

Fazit: bleib bei meinem N83 Tablet...

--------------------------------------------------------
TAGs: Android Tablet, China Tablet, ICS, Allwinner, billig Tablet, Mediaplayer
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
MrFX

MrFX

Experte
Moin!

Danke, hab nach dem Gerät gestern auch mal recherchiert... läuft ja sogar Linux drauf.

Mich würde noch interessieren, ob Skype mit einer USB-Webcam laufen würde, und wenn ja, mit welcher Qualität.

MfG
MrFX
 
U

unused

Ambitioniertes Mitglied
sieht aus wie die meteorit aufgemotzt und in neuem Gehäuse
 
tradingshenzhen

tradingshenzhen

Experte
@MrFX,

Im Prinzip ist die gleiche Hardware verbaut wie in meinem Android Tablet (Sanei NXX).
"Der Videochat per Skype funktioniert (die vordere Kamera wird dazu benutzt) und es läuft auch flüssig. Die Qualität von der kleinen Kamera vorne ist meiner Meinung ziemlich gut."

In ein paar Tagen hab ich dann die nächste Box.. dann kann ich es testen. Dauert aber noch.
 
MrFX

MrFX

Experte
Moin!

Was haste bezahlt?
Hätte bei ordentlicher Funktion mit Webcam Interesse...

MfG
MrFX
 
tradingshenzhen

tradingshenzhen

Experte
Teste es mit der Webcam sobald ich die Box wieder habe. Jedoch hab ich nur eine Uraltwebcam (Philips) und bin mir nicht sicher obs mit der überhaupt funktioniert.

Preis kann ich leider nicht sagen - ist direkt von meinem Händler aus CN. Sofern du Interesse hast - bitte per PN.

Grüße
Chris
 
T

Trest

Erfahrenes Mitglied
Ich finde, dass das Gerät ein Rückschritt gegenüber dem A1000 Gerät ist. Der A1000 hatte noch das 2.5" HDD Gehäuse dabei und entgegen anders lautenden Händlerbeschreibungen wohl 4 GB Flash-Speicher statt 2 GB. Auf Ali-Express ist das Gerät auch mit Android 4.0 gelistet.
@Sernad: Könntest du mal DTS Audio (decode und pass-through) testen? Laut Kommentaren auf dieser Seite steigen die Videostreams sowohl bei den Mele A1000/A2000 als auch auf dem Rikomagic MK802 Geräten wohl nach ein paar Minuten aus. Es wurde gemutmaßt, dass dies an fehlenden DTS/Dolby Lizenzen liegen könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:
tradingshenzhen

tradingshenzhen

Experte
@Trest - kann ich machen.
Der Vorteil(?) bei der Mele A2000 ist eben das es einen eigenen optischen Ausgang hat.
Decode hat auf meinem Tablet (Sanei N83 - Allwinner) jedenfalls funktioniert (hab aber noch nicht über mehrere Minuten probiert), aber passthrough kann ich nirgends auswählen.
Jedenfalls funktioniert es besser als auf einem Amlogic (der die Sachen "gar" nicht wiedergibt).

Ja - die Lizenz fehlt, aber angeblich gibts fürn Amlogic (Zenithink) schon hacks .. somit folgt vll. auch was für den Allwinner.
 
T

Trest

Erfahrenes Mitglied
Wenn ich die Jungens in dem erwähnten Forum richtig verstehe, fehlen zumindest bei dem MK802 einige Protection ICs... so fehlen wohl nicht nur Software-Funktionen (lizenzierte Codecs), sondern auch Hardware Voraussetzungen. Ich bin allerdings auch nicht so richtig fit in der Materie und das meiste Videomaterial in meiner Sammlung benutzt eh AC3, Ogg und MP3, aber es wäre schon blöd, wenn man alle DTS-Audio-Videos erst in AC3 konvertieren müsste.
Ich zitiere mal einen der Kommentare...
"The DTS/Dolby issues also happens in the Mele A1000, It could be that they did not pay the Dolby license fees to reduce costs."
... und da A1000 und A2000 weitgehend Baugleich zu sein scheinen und sie sogar gemeinsame Firmware Updates bekommen wäre meine Vermutung, dass Sie auch die gleichen Probleme mit DTS-Streams haben. Aber testen ist immer besser als alle Theorie.

 
Zuletzt bearbeitet:
tradingshenzhen

tradingshenzhen

Experte
DTS funktioniert auf meinem Allwinner Gerät (aber eben dekodiert und nicht per passthrough). Wieiviele Minuten kann ich erst später sagen^^

Schönen Gruß
 
T

Trest

Erfahrenes Mitglied
Danke für die Tests. Wäre ja schön, wenn es da keine Problem gäbe.
 
tradingshenzhen

tradingshenzhen

Experte
Sanei N83 (@Cynagenmod 9): dts_experience.vob - 1:16 min ist kein Problem. Wird direkt decodet und ausgegeben. Habe leider sonst keine DTS Videos. Wenn du welche auftreiben kannst, die länger sind, dann kann ich diese auch testen.
 
T

Trest

Erfahrenes Mitglied
Ich halte mal Ausschau nach "freien" DTS clips die mehr Spieldauer haben, aber noch mehr würden mich Tests mit deinem A2000 (wenn Du den noch mal in die Finger bekommst) oder mit dem MK802 interessieren... Ich glaube Du kommst mit deiner Quelle schneller an die Geräte ran als ich.
 
tradingshenzhen

tradingshenzhen

Experte
Gerne doch, würde mich auch freuen wenn ich dir bei der Suche nach neuen Geräten helfen kann ;)

PS: Kannst du ein Image von der Mele A2000 auftreiben? Vll. kann ich es dem Christian Troy von Slatedroid zukommen lassen und er bastelt die "passthrough" Funktion ein. Ich vermiss die Funktion echt - beim Amlogic gibts ja schon Lösungsmöglichkeiten (nicht ganz sicher..aber habe dazu mal was gelesen)
 
T

Trest

Erfahrenes Mitglied
Meinst Du ein Firmware-Image?
Hier in dem Kommentar-Thread ist ein Download-Link für die Version 1.5 des Systems , die angeblich gleichermaßen für A1000 und A2000 laufen soll, siehe chinesisches Changelog. Es gibt auch schon die 1.6 für die A1000, aber die Leute sind sich nicht ganz sicher, ob die auch für die A2000 geeignet ist... und was die genau verbessert. Christian soll sich mal mit cnxsoft kurzschließen, der scheint wirklich sehr fit mit ARM Betriebssystemen zu sein. Die bauen ja auch gerade die volle Debian/Ubuntu Distribution für den A1000/A2000.
Zitat von cnxsoft :
If you have mele-ubuntu-lucid.img.lzma, you can just proceed as I explain in http://www.cnx-software.com/2012/04...image-for-mele-a1000-allwinner-a10-based-stb/.
Only 2 commands in Linux:
7z x mele-ubuntu-lucid.img.lzma
dd if=mele-ubuntu-lucid.img of=/dev/sdXwhere X is the letter corresponding to your SD Card device.
Insert the SD card in your device and Ubuntu 10.04 will boot instead of Android.

 
Zuletzt bearbeitet:
tradingshenzhen

tradingshenzhen

Experte
Dankeschön, aber im Prinzip ging es mir nur um die passthrough option, welche man evtl. bei den Tablets auch einbauen könne. Oder gibt es dafür schon eine App? .. hmm
 
T

Trest

Erfahrenes Mitglied
Schon klar, aber dadurch das cnxsoft und Rhombus Tech sich an solche Sachen rantrauen, zeigt sich dass sie sehr gute Hardware- und Softwarekentnisse rund um den Allwinner A10 haben müssen. Daher würde ich vermuten, dass die ziemlich genau wissen was möglich ist und was nicht. Ein volles XBMC auf dem A1000/A2000 oder dem MK802 wär schon der Oberknaller, wenn's mal ordentlich rennt... da kann Android nicht mithalten. Dann wären wahrscheinlich auch jegliche Codec- und Pass-Through-Probleme mit einem Schlag erledigt und um fehlende Lizenzen bräuchte man sich dann auch keine Sorgen mehr zu machen. ;-)
 
T

Trest

Erfahrenes Mitglied
Nicht XBMC für Android meinte ich, sondern XBMC für Ubuntu wo es tatsächlich schon erste Images für SD-Karten gibt. Aber Du hast schon recht, dass dies Zukunftsmusik ist.