[Apps | Anleitung] Fire TV mit Macbook steuern (für Fortgeschrittene)

  • 0 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [Apps | Anleitung] Fire TV mit Macbook steuern (für Fortgeschrittene) im Anleitungen für Amazon Fire TV im Bereich Amazon Fire TV Forum.
harlekinrains

harlekinrains

Gesperrt
Ums kurz zu machen - dieses Tutorial und die Scripts haben im Moment keine Präsenz sonstwo im Netz, und ich brauche ein Linktarget für den persönlichen Einsatz - also stelle ich sie hier ein.

Bei dem Scriptbundle handelt es sich um ein halbes Dutzend scripts/Apps - allesamt im Applescript-Editor geschrieben, deren Quellcode ihr euch auch im Applescript-Editor ansehen könnt - die die Interaktionsoptionen zwischen einem Macbook und einem FireTV (oder anderen Android Set Top Boxen) auf vielfältige Weise erweitern.

Zwei der Scripts steuern die Programme aafm ( sole/aafm · GitHub / ein Dateinmanager zur einfachen Datenübertragung zwischen Mac und Fire TV ) und xbev ( bobo1on1/xbev · GitHub / eine App die das Keyboard eures Macs zur Fernbedienung für Kodi werden lässt ) die ihr zuvor herunterladen und in die entsprechenden Ordner im scriptbundle kopieren müsst. Die Ordner im Paket das ich hier hochlade sind leer. Um diese beiden Programme zu nutzen müssen zudem Python ( Python Releases for Mac OS X | Python.org / installiert eine stabile 2.* Version, die Apps führen mit dem Befehl python2 aus und ich habe nicht getestet ob der in den neueren 3.* betas enthalten ist) und PyGTK ( Gtk+ - Python - Testing PyGTK installer for Mac OS X ) auf dem Mac installiert sein. Zusätzlich muss adb installiert sein (Tutorial hier: How to setup ADB and Fastboot on a Mac or Windows computer | AFTVnews ) um überhaupt mit dem Fire TV kommunizieren zu können.

WICHTIG! Adb Debuging muss auf dem Fire TV aktiviert sein. Der Fire TV und der Mac müssen sich im selben Netz befinden.

WICHTIG! Das Scriptbundle befindet sich in einem Ordner namens FireRemote, den ihr - ohne dessen Namen zu ändern - in euren Dokumente Ordner auf dem Mac kopieren müsst. Die Pfade für die einzelnen Apps sind fest in den Scripten eingebunden, ihr habt hier also keine Flexibilität.
--

Nun zu den Apps.

Ihr findet alle (nutzerausführbaren) Apps im scriptbundle sowohl als .app (Apps) als auch als .scpt (Skript) Dateien. Sie sind inhaltlich identisch. Apps können mit einem Doppelclick ausgeführt werden, Skripte eignen sich besser dazu beispielsweise über Quicksilver ( Quicksilver — Mac OS X at your Fingertips ) an ein Tastaturkürzel gebunden zu werden. Darum findet ihr beide Versionen im Paket.

WICHTIG! Alle Apps beziehen die IP Adresse eures FireTVs aus der Terminal History (dem Verlauf). Um sie mit eurem Fire TV "zu verbinden" - müsst ihr einmal im Terminal (Command Line Interface auf dem Mac) folgende Zeile eingetippt haben:

adb connect IP.ADRESSE.EURES.FIRETVS

IP.ADRESSE.EURES.FIRETVS ist eine Zahl die euer Fire TV von eurem Router zugewiesen bekommt.

Die Apps durchsuchen die Terminal History nach dieser Zeichenfolge und ziehen den jeweils letzten Eintrag in der History heran um sich mit diesem Fire TV (dieser IP) zu verbinden.

Das ermöglicht euch auch zwischen mehreren Fire TVs (/Android Settop Boxen) zu wechseln. Um euch mit einer neuen zu verbinden, tippt einfach adb connect IP.ADRESSE.EURES.FIRETVS in ein Terminal Fenster.
-

Alle Apps bei denen es Sinn macht, dass sie sich nicht sofort automatisch wieder schließen - sind so aufgebaut, dass ihr "was immer sie starten" schließen könnt, indem ihr sie einfach ein zweites Mal ausführt. Dadurch könnt ihr sie auf Tastenkürzel legen, oder einfach über Quicksilver, oder Spotlight (die MacOS Suche) bedienen. Das ist insbesondere hervorzuheben, da sich aafm und xbev nicht über die normalen Mac OS Tastenkürzel beenden lassen. Ursprünglich war das der Beweggrund diese Apps/Skripte überhaupt zu schreiben.
-

WICHTIG! Alle .sh Datein im Scriptbundle müssen von euch "ausführbar" geschaltet werden, damit die Apps funktionieren. Googlet dazu nach chmod 755. chmod 755 ist die Berechtigung die ihr den Dateien zuweisen müsst.

Um das zu bewerkstelligen, öffnet ein Terminal Fenster und tippt dann

Code:
cd ~/Documents/FireRemote/
um in den Ordner zu wechseln, danach tippt die folgenden Zeilen JEWEILS gefolgt von Enter

Code:
chmod 755 aafmtriggerh.sh

chmod 755 acopyh.sh

chmod 755 connecth.sh

chmod 755 FRtriggerh.sh

chmod 755 kologh.sh
Dieser Schritt ist aufgrund der Art und Weise notwendig geworden wie die Apps nach der IP eures Fire TV in der Terminal History suchen.
-

Skripte und was sie bewerkstelligen.

aafmtrigger

Verbindet den Mac mit dem FireTV und öffnet/schließt danach den Dateibrowser aafm - mit dem ihr Dateien einfach und in einer graphischen Benutzeroberfläche zwischen den beiden Geräten verschieben könnt.


acopy

Kopiert den Inhalt eurer Zwischenablage auf dem Mac in eine Playlist namens zwischenablage.m3u im Ordner /sdcard/ auf euren Fire TV. Diese ist dann in Kodi abspielbar. Das ist vor allem dazu nützlich die Directlinks von irgendwelchen Flashvideos die ihr während dem Surfen im Netz findet, direkt an Kodi weiterzureichen. Um die Directlinks von Flashvideos zu finden - nutzt beispielsweise das Firefox Plugin "Video DownloadHelper". RTMP Videos könnten problematisch werden, die meisten funktionieren jedoch problemlos. Wenn ihr ein Beispiel zum Ausprobieren braucht - Kickstarter Videos funktionieren, oder die von golem.de, oder, oder...

capmyfire

Zieht automatisch einen screenshot vom Bildschirminhalt eures FireTV auf euren Desktop, und benennt die Datei mit einer laufenden Nummer am Ende des Dateinamens um, sodass ihr mehrere screencaptures anfertigen könnt, ohne das manuell machen zu müssen. ACHTUNG! Es kann sein, dass diese App momentan nicht unter der neuesten Version von MacOS funktioniert - da sie ein delay von einer Sekunde benötigt, und delay in Skripten aktuell aufgrund eines Bugs ignoriert wird. Apple ist daran es zu fixen.

FRtrigger

Öffnet/schließt xbev und verbindet es mit Kodi. Xbev kann dazu verwendet werden Kodi über das MacOS Keyboard zu steuern. Damit xbev funktioniert müsst ihr Kodi erlauben von externen Geräten aus kontrolliert zu werden. Lest euch die xbev readmes durch - oder sucht ein wenig in den Kodi Einstellungen um den Punkt zu finden.


kolog

Kopiert die Kodi log Datei vom Android Gerät auf euren Mac Desktop - was insbesondere dann hilfreich ist, wenn ihr über Kodi ein Video gefunden habt und an dessen Videolink kommen wollt.

(homeadb

ACHTUNG! Ist nicht zur "normalen" Benutzung gedacht, sondern dafür, dass ihr es in OSX zu euren Autostart Programmen hinzufügt. Das script fügt den Inhalt der Datei firetv_ip (die sich ebenfalls im Paket befindet) direkt ans Ende der Terminal History (Verlauf) Datei hinzu. Das ist dazu gedacht, dass ihr bei jedem Neustart adb connect IP.ADRESSE.EURES.FIRETV wieder in eure Terminal History geschrieben bekommt. Dh. dass euer "Haupt Fire TV" in der Terminal History immer gelistet bleibt. Die Terminal History beinhaltet zwar mehrere hundert Zeilen, aber es ist durchaus möglich, dass adb connect IP.ADRESSE.EURES.FIRETV irgendwann einmal rausfällt, und ihr es wieder manuell in ein Terminal Fenster schreiben müsstet, damit die Apps die IP Adresse finden. Diese App übernimmt den Prozess bei jedem Neustart für euch.

Es macht keinen Sinn sie manuell auszuführen (macht ihr es trotzdem, erledigt sie ihre Aufgabe trotzdem, nur dass ihr einen Neustart braucht, damit es sich auf das System auswirkt), da der Inhalt der History Datei vom System nur kurz nach dem Systemstart gelesen wird und danach vom System im Zwischenspeicher gehalten wird.

WICHTIG! Wenn ihr homeadb nutzen wollt, stellt sicher, dass sich die IP Adresse eures Fire TV in der firetv_ip Datei befindet (einfach mit einem Texteditor öffnen). UND stellt sicher, dass sich nach der ersten Zeile noch eine leere Zeile darunter (mit Enter gesetzt) im Dokument befindet. Diese ist wichtig.

Um zu überprüfen ob es funktioniert hat - könnt ihr einfach history in ein Terminalfenster tippen, und sehr dann ob sich euer Eintrag (nach einem Neustart) darin findet.)

(usrbin

Im Ordner usrbin findet ihr zwei .sh Dateien die ihr theoretisch in den Ordner /usr/bin/ auf eurem Mac kopieren könnt. KEINE der oberen Apps benötigt sie. Der Ordner /usr/bin/ ist ein Systemordner - also seid vorsichtig und stellt sicher dass ihr wisst was ihr tut. Die beiden Dateien tragen den Namen adb.sh und telnet.sh und sind "Shortcuts" falls ihr des öfteren manuell im Terminal arbeitet und dabei adb oder telnet Verbindungen aufbaut. Sie machen das selbe wie die Apps - suchen die jeweils letzte adb oder telnet Verbindung die ihr manuell im Terminal hergestellt habt (Terminal History), und bauen diese erneut auf. Ihr erspart euch daher jedesmal das manuelle Eintippen von adb connect IP.ADRESSE.EURES.FIRETV und müsst stattdessen nur adb.sh oder telnet.sh ins Terminal Fenster schreiben. Auch diese beiden .sh scripte müssen zuvor mit chmod 755 ausführbar geschaltet werden.)

(kodi config files

Der Ordner "Kodi config files" beinhaltet zwei Konfigurationsdateien für Kodi, die euch dazu animieren sollen euch näher mit ihnen zu beschäftigen. :) )

Achja - und installiert Play to Kodi - falls ihr das noch nicht getan habt. :) Play to Kodi - Chrome Web Store
--

(aafm (nur in einer alten Version) und xbev funktionieren auch unter Windows.
aafm und xbev funktionieren auch unter Linux.

Aber keine der Apps/Scripte ist für Linux oder Windows geschrieben.)

hf

h.
 

Anhänge

  • FireRemote.7z
    55,8 KB Aufrufe: 111
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - [Apps | Anleitung] Fire TV mit Macbook steuern (für Fortgeschrittene) Antworten Datum
0
2
52