[How-To] Galaxy Nexus zurück auf Stock - kein Root/CWM erforderlich

  • 30 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [How-To] Galaxy Nexus zurück auf Stock - kein Root/CWM erforderlich im Anleitungen für Galaxy Nexus im Bereich Root / Hacking / Modding für Galaxy Nexus.
H

Horscht

Experte
Das Zurücksetzen auf Stock geht auch extrem "stock-mäßig", d.h. man braucht dafür weder root noch CWM. Natürlich ist beides danach trotzdem weg ("Stock" halt eben). Voraussetzung ist, dass adb/fastboot funktioniert, d.h. die entsprechenden Treiber installiert sind und man ein Verzeichnis mit adb/fastboot drinnen hat (genau gesagt wird nur fastboot gebraucht).

1. Hier direkt bei Google die aktuelle FW runterladen (die Yakju Datei) und in den Ordner entpacken, wo die fastboot.exe drinliegt. Beim Entpacken darauf achten, dass das Archiv noch einen Ordner enthält, und erst in diesem sind die eigentlichen Files. Diese (und nicht etwa der darüberliegende Ordner) müssen ins Fastboot-Verzeichnis entpackt werden!
2. Nach dem Entpacken hat man 2 .img-Dateien, eine .zip-Datei und eine .sh-Datei. Die .zip NICHT nochmal entpacken!!! Die flash-all.sh nach flash-all.bat umbenennen.
3. Ich empfehle, an das Ende der .bat noch ein "pause" anzufügen, damit sich später das Command-Fenster nicht gleich wieder schließt, sondern man noch prüfen kann, ob alles ok aussah. Konkret sollte die .bat also so aussehen (die Kommentarzeilen, die mit einer # beginnen, kann man natürlich auch rausnehmen, oder drinlassen; ist egal):
Code:
fastboot flash bootloader bootloader-maguro-primekj10.img
fastboot reboot-bootloader
sleep 5
fastboot flash radio radio-maguro-i9250xxkk1.img
fastboot reboot-bootloader
sleep 5
fastboot -w update image-yakju-itl41f.zip
pause
4. Das Galaxy Nexus in den Fastboot-Modus bringen, also Vol+/Vol- und Power gleichzeitig drücken, bis der Fastboot-Bildschirm erscheint.
5. Die .bat ausführen

Wenn der Vorgang fertig ist, sollte normalerweise automatisch ein Reboot erfolgen. Ansonsten kann man ihn manuell per

fastboot reboot

auslösen.

Nach dem Starten einmal durch den Setup-Assistent, damit man ins Menü kommt, und dort dann abschließend einen Werksreset durchführen (Einstellungen -> Sichern und Zurücksetzen -> Auf Werkszustand zurück). Dies löscht auch den USB-Speicher.

Wenn was nicht funktioniert, testen, ob das Gerät von fastboot gefunden wird. Hierzu ein Command-Fenster öffnen (Ausführen -> cmd), in den Ordner wechseln, wo die fastboot.exe drinliegt, und "fastboot devices" eingeben. Wenn alles korrekt installiert ist, muss die Seriennummer des Gerätes angezeigt werden.

Da hier schon Moderatoren drüber gestolpert sind :D - es versteht sich natürlich von selbst, dass die .bat erfordert, dass eine "fastboot.exe" vorhanden ist. Sollte man eine "fastboot-windows.exe" haben, muss diese natürlich umbenannt werden (oder die .bat geändert werden, aber das Umbenennen geht natürlich schneller).

Sollten später neurere Versionen der Firmware kommen, werden die Dateien (also die beiden .img und die .zip) anders heißen, weil dort ja Versionsnummern drinstecken. Die obige .bat ist daher nur als Beispiel zu verstehen, die aktuell stimmt, für spätere Versionen aber nicht mehr passen würde. Allerdings sollt Ihr ja einfach nur die .sh in .bat umbennenen, und dann hat Ihr ja auf jeden Fall immer die richtigen Zeilen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
medicus07

medicus07

Erfahrenes Mitglied
Was brauche ich denn alles für Fastboot?

Ich hab eine fastboot.exe Datei für Win32. Leider ein 64-bit System...

Es kommt nur die Fehlermeldung, dass die AbdWinApi.dll fehlt...

Brauche ich nicht noch dieAndroidSDK oder irgendwelche Treiber??? Gibts dazu ein Tutorial??? Kann ich auch Windows 7 64bit zum Flashen auf Stock verwenden?

Sorry, bin Apple-Umsteiger und bin mich gerade am einarbeiten... ;-)
 
ST-JimmY

ST-JimmY

Erfahrenes Mitglied
snoozor schrieb:
Was brauche ich denn alles für Fastboot?

Ich hab eine fastboot.exe Datei für Win32. Leider ein 64-bit System...

Es kommt nur die Fehlermeldung, dass die AbdWinApi.dll fehlt...

Brauche ich nicht noch dieAndroidSDK oder irgendwelche Treiber??? Gibts dazu ein Tutorial??? Kann ich auch Windows 7 64bit zum Flashen auf Stock verwenden?

Sorry, bin Apple-Umsteiger und bin mich gerade am einarbeiten... ;-)
ich hab auch win7 64bit und mir hat diese Anleitung sehr geholfen zwecks Treiber. [FAQ] Root & ROM - Galaxy Nexus Root und ROM - Android Forum

schau es dir einfach mal an.
 
H

hanschke

Gast
ich hab mal eine frage und zwar habe ich deine anleitung genommen und folgendes angepasst:

fastboot flash bootloader bootloader-toro-primeKL01.img
fastboot reboot-bootloader
sleep 5
fastboot flash radio radio-maguro-i9250xxkl1.img
fastboot reboot-bootloader
sleep 5
fastboot -w update image-yakju-icl53f.zip
pause
weil will ja wenn die letzte stock zwar haben aber gleich die akuelle base und radio flashen.

dateien also in den ordner kopiert und in der bat angepasst wie du siehst doch leider erhalte ich folgenden fehler:

C:\Users\hanschke\Downloads\adb_fastboot>fastboot flash bootloader bootlo
ader-toro-primeKL01.img
sending 'bootloader' (2308 KB)...
OKAY [ 0.242s]
writing 'bootloader'...
OKAY [ 0.443s]
finished. total time: 0.685s

C:\Users\hanschke\Downloads\adb_fastboot>fastboot reboot-bootloader
rebooting into bootloader...
OKAY [ 0.007s]
finished. total time: 0.007s

C:\Users\hanschke\Downloads\adb_fastboot>sleep 5
'sleep' is not recognized as an internal or external command,
operable program or batch file.

C:\Users\hanschke\Downloads\adb_fastboot>fastboot flash radio radio-magur
o-i9250xxkl1.img
sending 'radio' (12288 KB)...
FAILED (command write failed (Too many links))
finished. total time: 0.000s

C:\Users\hanschke\Downloads\adb_fastboot>fastboot reboot-bootloader
rebooting into bootloader...
FAILED (command write failed (No such file or directory))
finished. total time: 0.001s

C:\Users\hanschke\Downloads\adb_fastboot>sleep 5
'sleep' is not recognized as an internal or external command,
operable program or batch file.

C:\Users\hanschke\Downloads\adb_fastboot>fastboot -w update image-yakju-i
cl53f.zip
archive does not contain 'boot.sig'
archive does not contain 'recovery.sig'
archive does not contain 'system.sig'
< waiting for device >
--------------------------------------------
Bootloader Version...: PRIMEKL01
Baseband Version.....: I9250XXKK6
Serial Number........: XXXXXXXXXXXXXXXXX
--------------------------------------------
checking product...
OKAY [ 0.007s]
checking version-bootloader...
FAILED

Device version-bootloader is 'PRIMEKL01'.
Update requires 'PRIMEKJ10' or 'PRIMEKK15'.

finished. total time: 0.038s

C:\Users\hanschke\Downloads\adb_fastboot>pause
Press any key to continue . . .
 
J

Joon

Fortgeschrittenes Mitglied
selber fehler wie bei mir kriege es seit ner stunde nicht hin
 
C

cargo

Gast
Joon schrieb:
selber fehler wie bei mir kriege es seit ner stunde nicht hin
Der Bootloader muß vorher unlocked werden.
Per fastboot: fastboot oem unlock (ACHTUNG: Alles wird gelöscht - alles)
 
Schnello

Schnello

Lexikon
'sleep' is not recognized as an internal or external command,
Das kommt davon weil sleep kein Standard Befehl von Windows ist. Ergo werden die Befehle vermutlich einfach zu schnell abgearbeitet.
Was man nun tun kann ist einfach die Befehle manuell einzugeben oder einfach das sleep mit einem "pause" zu ersetzen.



Weiters:

checking version-bootloader...
FAILED

Device version-bootloader is 'PRIMEKL01'.
Update requires 'PRIMEKJ10' or 'PRIMEKK15'.
weil will ja wenn die letzte stock zwar haben aber gleich die akuelle base und radio flashen.
Dann flashe auch die letzte Version. ;)
Folgende Zeile zeigt mir das die 4.0.2 geladen hast und nicht 4.0.4.
Code:
C:\Users\hanschke\Downloads\adb_fastboot>fastboot -w update image-yakju-[B][COLOR=Red]i
cl53f.zip[/COLOR][/B]
Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
19chaosnik

19chaosnik

Stammgast
ich habe folgendes vor und möchge einfach nur schnell fragen ob es so klappt.

wenn ich mir jetzt das alte 4.0.4 flashe habe ich ja glaube ich keine garantie mehr. wenn ich aber das alte 4.0.4 flashe und dann ein update aufs IMM76I per ota mache habe ich wieder garantie. stimmt das?

und wird der bootloader beim flashen geöffnet sodass ich den danach wieder schließen müsste?
 
elknipso

elknipso

Guru
Wie sieht denn die aktuelle Anleitung aus für mit Android 4.1.1 root und das costum recovery wieder weg zu bekommen?
 
Calsonic

Calsonic

Erfahrenes Mitglied
Nexus Toolkit ist wohl die denkbar einfachste Lösung.
Bootloader kann auch geöffnet bleiben
 
elknipso

elknipso

Guru
Ich denke im Anschluss den Bootloader wieder zu schließen ist wohl die beste Variante. Das Ding soll am Schluss wieder 100% wie Original sein.
 
D

Doktor Satan

Gast
elknipso schrieb:
Wie sieht denn die aktuelle Anleitung aus für mit Android 4.1.1 root und das costum recovery wieder weg zu bekommen?
1. Lade die aktuelle Rom Version - JB 4.1.1 für's Yakju Nexus - hier herunter: https://developers.google.com/android/nexus/images?hl=de-DE

2. alles entpacken und in den fastboot/tools Ordner kopieren

3. die flash-all.sh Datei in flash-all.bat umbenennen und mit angeschlossenem GNexus ausführen...

4. oder alles einzeln per fastboot
- fastboot flash bootloader bootloader-maguro-primelc03.img <-- falls schon drauf, dann kannst des überspringen
- fastboot flash radio radio-maguro-i9250xxlf1.img <-- falls schon drauf, dann kannst des auch überspringen
- fastboot -w update image-yakju-jro03c.zip <-- damit wird die eigentliche Software mit Recovery original zurück geflasht

Aber ACHTUNG!! die Variable -w löscht alles auf dem Nexus! Auch den internen Speicher...

Oder so, ohne löschen des internen Speichers:
- fastboot update image-yakju-jro03c.zip


elknipso schrieb:
Ich denke im Anschluss den Bootloader wieder zu schließen ist wohl die beste Variante. Das Ding soll am Schluss wieder 100% wie Original sein.
Ja, dann: fastboot oem lock und alles ist wieder original...
 
elknipso

elknipso

Guru
Beim aufspielen des Image wollte er nicht mehr... habs dann mit dem Nexus Toolkit gemacht, was funktioniert hat. Trotzdem vielen Dank für Deine Hilfe.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

teppichklopfer

Ambitioniertes Mitglied
wie sieht das aus, wenn ich jetzt auf stock zurück setze. )vorher war auch alles stock...) .. kriege ich dann direkt auch wieder mein 4.1.1 update?
 
D

Doktor Satan

Gast
teppichklopfer schrieb:
...vorher war auch alles stock...) .. kriege ich dann direkt auch wieder mein 4.1.1 update?
Ach!? Vorher war alles Stock? - Wie unnormal...:thumbup:

Zurück zum Thema:
Ja, danach bekommst du wieder alle Updates, und es ist, wenn du deinen Bootloader noch sperrst, (fastboot oem lock)... alles wieder original.
 
N2k1

N2k1

Ehrenmitglied
Doktor Satan schrieb:
3. die flash-all.sh Datei in flash-all.bat umbenennen und mit angeschlossenem GNexus ausführen...
.bat führt dazu, daß der 16-Bit-Command.com geladen wird (DOS), der erkennt, daß der 32-Bit-Cmd.exe benötigt wird (Windows-Command-Prozessor) und den dann startet.(Und das bei jedem Befehl)
Besser wäre ein Umbenennen in flash-all.cmd
Statt sleep 5 sollte man dann in der Datei auch Pause verwenden (Windows kennt kein sleep)


Doktor Satan schrieb:
Ja, dann: fastboot oem lock und alles ist wieder original...

Mein Telefon war ORIGINAL nie gelockt!
 
B-Hard

B-Hard

Erfahrenes Mitglied
Doktor Satan schrieb:
3. die flash-all.sh Datei in flash-all.bat umbenennen und mit angeschlossenem GNexus ausführen...
Ähm, Habe mir gerade die aktuellste 4.1.2 runter geladen und da ist im Archiv bereits eine "flash-all.bat" drin. Wenn ich jetzt also die flash-all.sh umbenennen will meckert er natürlich das diese schon vorhanden ist.

Kann mich jemand kurz aufklären wie man jetzt vorgehen soll? flash-all.bat löschen und die flash-all.sh umbenennen?