1. ThatGangsta, 24.02.2013 #1
    ThatGangsta

    ThatGangsta Threadstarter Experte

    Hallo,

    um die üblichen Anfängerprobleme beim Upgraden zu eliminieren, verfasse ich einfach mal dieses Tutorial.
    Dieses Tutorial ist eine Anlehnung an dieses hier von kuemmeltuerk: https://www.android-hilfe.de/forum/...d-4-0-4-einspielen-inklusive-root.255028.html
    Ich bin nicht verantwortlich für eventuelle Schäden an deinem Gerät, ich habe diese Anleitung getestet und bei mir hat es so funktioniert.

    Lest euch vorher unbedingt die gesamte Anleitung einmal durch und geht exakt wie es beschrieben ist vor, um Fehler zu vermeiden!

    Bei diesem Upgrade geht im Gegensatz zum Update auf 4.0.4 eure gesamte Garantie unwiederbringlich verloren!
    ___________________________________________________________________

    Einführung/Vorbereitung:

    1. Euer Akku muss wirklich komplett geladen sein!
    2. Voraussetzung für Android 4.1.2 ist natürlich, dass ihr schon auf der aktuellsten 4.1.B.0.587 / 4.0.4 bzw. 4.1.B.1.13 seid. Ihr benötigt allerdings kein Root.
      Wie das geht, erfahrt ihr hier. Wenn ihr erst auf 4.0.4 updaten müsst, solltet ihr vorher noch den unteren Punkt abarbeiten.
    3. Sofern ihr eure Daten nicht verlieren wollt, oder noch nicht gesichert habt, müsst ihr das jetzt tun.
      Passende Apps dafür wären:
      - SMS Backup & Restore (Für SMS und MMS)
      - App Backup & Restore (Für die Apps ohne Daten, ohne Root)
      - Go Backup Pro (All-In-One Lösung, mit oder ohne Root)
      - Titanium Backup (Nur mit Root, sichert ALLES)​
    4. Ladet euch diese Dateien herunter:
      - Sony PC Companion (Download auf CHIP Online)
      - Flashtool by Bin4ry & Androxyde (Download auf der Seite)
      - Das ADB + Fastboot-Package (Download von meiner Dropbox)
      - Die Android-SDK (Download auf der Android-Website)
      - Die Sony-Spezifischen Treiber (Download von der Sony-Seite)
      - Anschließend die PC Companion, das Flashtool und die Android-SDK installieren​
    5. Um einen Jelly Bean-Kernel zu flashen, braucht ihr einen unlocked Bootloader.
      Dies hat einen Factory Reset und den Garantieverlust zufolge! Dies ist der gefährlichste Schritt und mit ein wenig Pech habt ihr einen (leichten) Briefbeschwerer!
    6. Ladet euch jetzt die ROM, die Google-Apps (gapps) und ggf. einen anderen Kernel herunter:
      - Hier sind die FreeXperia CM10 Downloads zu finden
      Am besten nehmt ihr immer die höchste Nummer/Version, momentan ist es "FXP222".
      Dann werdet ihr in einen Ordner weitergeleitet und müsst folgende Datei suchen: "FXP2xx-cm-10-2013xxxx-UNOFFICIAL-urushi.zip"
      Diese herunterladen und auf die SD-Karte kopieren
      Falls ihr den FusioN Kernel benutzen möchtet (siehe weiter unten), müsst ihr zuerst zum 4. Schritt gehen und dort die Fehlerbehebung für Status 7 abarbeiten. Kann man natürlich nachher machen, nur so spart man sich lästiges hin- und herkopieren.
      - Alternativ gibt es auch noch eine getunte CM10 Version: Super Jelly Bean
      - Die Google-Apps, diese findet ihr hier.
      Ohne diese wäre eure ROM ohne Google-Framework, was z.B. Voraussetzung für den Play Store ist.
      - Je nach Bedarf einen anderen Kernel, dies bringt je nach Kernel z.B. höheres übertakten, bessere Akkulaufzeit oder mehr Features.
      Ich und das FXP-Team (das CyanogenMod Entwickler-Team) empfehlen den FusioN Kernel.
      Unter Jelly Bean müsst ihr je nach Kernel die eigenen sogenannten "WiFi Modules" flashen, sonst funktioniert das WLAN nicht, bei manchen Kernels, wie z.B. LuPuS oder FusioN, fällt dieser Schritt allerdings weg, aber dazu später mehr.
    7. Das war's auch schon mit der Vorbereitung, nun geht's los! :)

    1. Schritt:

    • Treiber installieren:
      - Zu "C:\Flashtool\drivers" navigieren und die "Flashtool-drivers.exe" öffnen, dann das Xperia Ray (ST18i), Fastboot und Flashmode-Treiber (ganz unten) auswählen und installieren.
      - Danach die Android-SDK öffnen, in der Kategorie "Extras" einen Haken bei "Android Support Library" und "Google USB Driver" setzen.
      Anschließend auf "Install 2 packages.." klicken und abwarten.
      - Wenn das abgeschlossen ist, das Programm schließen und die heruntergeladene "downloadinf.zip" entpacken.
      - Zu diesem Ordner navigieren: "android-sdk\sdk\extras\google\usb_driver" und die vorhandene "android_winusb.inf" mit der heruntergeladenen ersetzen.
      - Das Handy mit aktiviertem USB-Debugging an den PC anschließen und warten bis die Treiber installiert sind.
      - Unter Android 2.3 unter Einstellungen > Anwendungen/Apps > Entwicklung > USB-Debuging
      - Unter Android 4.0 unter Einstellungen > Entwickleroptionen (ganz unten) > USB-Debugging​
      - Dann das Handy ausschalten, Kabel abziehen, so wieder anschließen und warten bis die Treiber installiert sind.
      - Im Fastboot-Mode, dazu bei gedrückter Volume Up-Taste das Kabel anstecken.
      - Im Flashmode, dazu bei gedrückter Volume Down-Taste das Kabel anstecken.​
      - Jetzt sind alle Treiber installiert und es kann weitergehen!​

    2. Schritt:

    • Unlocken des Bootloaders:
      - Geht auf unlockbootloader.sonymobile.com und lest alles sorgfältig durch
      - Wenn ihr euch sicher seid, dass ihr fortfahren wollt, dann klickt auf "Start unlocking the boot loader"
      - Jetzt kommt eine Englische Anleitung wie ihr vorgehen müsst, ich werde sie hier übersetzen -
      - Zuerst überprüfen, ob euer Handy überhaupt entsperrt werden kann.
      Dazu die App "Telefon" öffnen und *#*#7378423#*#* wählen, danach so durchklicken: Service info > Configuration > Rooting Status
      Wenn dort "Yes" steht, funktioniert es, wenn "No" zu sehen ist, müsst ihr leider hier abbrechen.
      - Bestätigt auf der Website, dass der Unlock möglich ist und klickt auf "Continue".
      - Alle folgenden Fenster und Popups durchlesen und mit "Yes" bzw. "accept" bestätigen.
      - Jetzt benötigt Sony euren Namen, eure echte E-Mail und eure IMEI. Um diese zu bekommen, müsst ihr in der Telefon-App *#06# wählen und ihr erhaltet diese.
      Falls die IMEI länger als 14 Zeichen ist, das letzte Zeichen weglassen, da maximal 14 Zeichen eingeben werden können.
      - Ihr bekommt nun einen Key, der ausschließlich für euer Gerät ist.
      - Die heruntergeladene "adb_fastboot.zip" entpacken, in den Ordner navigieren, SHIFT gedrückt halten und mit Rechts auf eine freie Stelle des Ordners klicken und im Kontextmenü "Eingabeaufforderung hier öffnen" wählen.
      - Danach das Handy ausschalten, warten bis es heruntergefahren ist und es dann bei gedrückter Volume Up-Taste an den PC anschließen.
      Da wir die Treiber ja schon installiert haben, sollte das Gerät sofort erkannt werden.
      - Jetzt in das Kommandofenster "fastboot.exe -i 0x0fce getvar version" eintippen, um zu prüfen ob das Handy wirklich erkannt wird.
      Wenn ihr eine Zeit von ca. 0.3 zurückbekommt, ist alles richtig.
      - Und jetzt kommt das eigentliche unlocken.
      Dazu "fastboot.exe -i 0x0fce oem unlock 0xKEY" eingeben, dabei ist KEY der Unlock-Key, den ihr per E-Mail erhalten habt.
      - Dann bestätigen und warten, bis der Vorgang abgeschlossen ist.
      - Geschafft, euer Bootloader ist unlocked und jetzt steht euch nichts mehr im Wege!​

    3. Schritt:

    • Flashen des Jelly Bean Kernels:
      Der Kernel tarnt sich meistens als "boot.img" und befindet sich in der .zip der jeweiligen ROM.
      - Die .zip-Datei mit WinRAR öffnen und die "boot.img" herausziehen.
      - Das Programm "Flashtool" mit Administratorrechten starten.
      - Das Handy ausschalten und erneut im Fastboot-Modus anschließen (Volume Up gedrückt halten, dann an den PC anschließen).
      - Warten bis folgender Text zu sehen ist: "INFO - Device connected in fastboot mode"
      - Danach oben links auf den Blitz klicken und "Fastboot Mode" wählen. Es öffnet sich ein Fenster mit vielen Buttons.
      - Rechts außen in der Mitte ist das Feld "Select kernel to Flash", dies anklicken und die "boot.img" wählen.
      - Wenn ein anderer Kernel geflasht werden soll, dann schauen ob dieser für Jelly Bean ist und vorher die WiFi Modules auf die SD-Karte kopieren, um sie im nächsten Schritt zu flashen.
      Beim FusioN und LuPuS müssen keine WiFi Modules mehr geflasht werden, da sie direkt beim Kernel flashen mit installiert werden, dazu gibt es aber in jedem Thread einen entsprechenden Hinweis.
      Hier eine kleine Liste von den bekanntesten:
      - FusioN Kernel
      - LuPuS JellyBean Kernel
      - Flykernel JellyBean 0.8 (nicht mehr weiterentwickelt)​
      - Wenn alles richtig gelaufen ist, sollte es ungefähr so aussehen: Klick
      - Euer System fährt jetzt nicht mehr hoch, aber keine Sorge, denn es geht weiter!

    4. Schritt:

    • Die ROM + Google-Apps + ggf. WiFi Modules flashen:
      - Den Akku für ca. 3 Sekunden herausnehmen und wieder einlegen.
      - Das Handy einschalten, es erscheint ein FXP (FreeXperiaProject)-Logo.
      - Sobald die LED leuchtet, meistens Lila oder Rot, die Volume Down-Taste drücken.
      - Es sollte sich der Clockworkmod (CWM) öffnen.
      - Die Navigation erfolgt mit den Lautstärketasten, Bestätigen mit dem Homebutton und Zurück mit der Zurück-Taste.
      - Zuerst muss ein Factory Reset durchgeführt werden, dazu nach "Factory Reset" bzw. "wipe data/factory reset" suchen und dieses dann ausführen.
      - Zu "mounts and storage" navigieren, "format /system" ausführen und kurz abwarten, anschließend sollte wieder die Startseite erscheinen.
      - Jetzt auf "install zip from sdcard" gehen, da dann "choose zip from sdcard" wählen und die ROM suchen, danach mit "Yes" bestätigen und abwarten. Die Installation kann je nach ROM bis zu 10 Minuten dauern.
      - Die selbe Prozedur dann nochmal für die Google-Apps und ggf. die WiFi Modules wiederholen.
      - Wenn soweit alles installiert ist, den Punkt "reboot system now" wählen und das Handy startet neu.
      - Kleine Bemerkung: Der erste Start kann sehr lange dauern, also keine Panik. ;)
      Wenn das WLAN nicht funktioniert, müsst ihr evtl. mehrmals Neu starten oder, wenn es nach dem dritten Mal immer noch nicht klappt, den 3. Schritt wiederholen.​

    Lösung für den Error "Status 7" beim FusioN Kernel:

    Wenn ihr diesen Fehler bekommt:
    [​IMG]

    Müsst ihr folgendes tun, um ihn wegzubekommen:
    - Das Programm Notepad++ installieren
    - Die ROM mit WinRAR, 7Zip oder ähnlichem öffnen
    - Zu folgendem Ordner navigieren:
    FXP2xx-cm-10-2013xxxx-UNOFFICIAL-urushi.zip\META-INF\com\google\android
    - Und dort die Datei "update-script" markieren und auf den Desktop ziehen/entpacken.
    Am besten WinRAR offen lassen, es wird nachher noch gebraucht.
    - Dann mit einem Rechtsklick das Kontextmenü der Datei öffnen und auf "Edit with Notepad++" gehen, sodass ihr folgendes seht:
    [​IMG]

    - Das Rot eingeklammerte und markierte ist der Teil, der gelöscht werden muss. Danach noch das Leerzeichen entfernen, sodass das "mount("yaffs2", "MTD", "system", "/system");" in der ersten Zeile steht.
    - Anschließend die Datei speichern und wieder in WinRAR wechseln und die neue Datei mit der alten ersetzen, indem ihr einfach die neue Datei in das Fenster reinzieht und bestätigt.
    - Das war es eigentlich schon, aber um eine Verwechslung auszuschließen, muss noch die ROM umbenannt werden. Das könnt ihr z.B. so machen:

    Aus "FXP2xx-cm-10-2013xxxx-UNOFFICIAL-urushi.zip" macht ihr "FXP2xx-cm-10-MOD-2013xxxx-UNOFFICIAL-urushi.zip".
    - Danach die Datei auf die SD-Karte kopieren und den 4. Schritt abarbeiten.


    Die ROM wechseln / Updates einspielen / Nachträglich den Kernel wechseln
    • Die ROM wechseln:
      - Die neue ROM auf die SD-Karte kopieren.
      - In den CWM booten, am besten einen Factory Reset durchführen (nicht zwingend notwendig, kann bei Unterlassung aber Fehler verursachen).
      Falls die Daten erhalten bleiben sollen, trotzdem folgende Schritte durchführen:
      - Auf der Startseite des CWM den Punkt "wipe cache partition" anwählen und bestätigen.
      - Unter "advanced" den Punkt "wipe dalvik-cache" wählen.​
      - Die restlichen Schritte sind im 4. Schritt zu finden.​
    • Updates einspielen:
      - Ebenfalls wie im 3. und 4. Schritt, nur dass ein Factory Reset nicht notwendig ist.
      Wenn ein anderer Kernel installiert ist, müssen nur die WiFi Modules neu installiert werden, der 3. Schritt fällt dann weg.​
    • Nachträglich den Kernel wechseln:
      - Den neuen Kernel herunterladen und die neuen WiFi Modules auf die SD-Karte kopieren.
      - Den Kernel wie im 3. Schritt flashen.
      - Die neuen WiFi Modules wie im 4. Schritt installieren.​

    Ich hoffe die Anleitung ist verständlich genug für alle Newbies, ich wünsche euch viel Spaß und viel Glück! :)
    Wenn Fragen aufkommen sollten, einfach hier posten.

    MfG
    ThatGangsta
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.06.2013
    cyrext, riasroc, M@r$ und 12 andere haben sich bedankt.
  2. Kallest1100, 25.02.2013 #2
    Kallest1100

    Kallest1100 Ikone

    Woher bekommt man denn die WiFi-Module??
     
  3. ThatGangsta, 25.02.2013 #3
    ThatGangsta

    ThatGangsta Threadstarter Experte

    Beim Stock-Kernel, also bei dem FXP-Kernel der bei der ROM dabei ist, sind die passenden WiFi-Modules schon installiert.

    Wenn man jetzt z.B. den LuPuS Kernel verwenden möchte, muss man diese extra Downloaden. Der Link dazu befindet sich meistens mit im Thread. ;)

    MfG
    ThatGangsta
     
  4. wedras, 04.03.2013 #4
    wedras

    wedras Fortgeschrittenes Mitglied

    wenn ich noch haare hätten, dann wären diese jetzt grau. kann machen, was ich will. nach der eingabeaufforderung bei fastbood erscheint bei mir nach der eingabe von "fastboot.exe -i 0x0fce getvar version" waiting for device ?
     
  5. ThatGangsta, 04.03.2013 #5
    ThatGangsta

    ThatGangsta Threadstarter Experte

    Hast du wirklich alle Treiber installiert?
    Geh mal auf den Geräte-Manager (Computer → Systemeigenschaften → Geräte-Manager) und schau ob dort ein unbekanntes Gerät ist.
    Falls dort eins ist und es das Handy sein sollte, dann lade dir das herunter: http://db.tt/eAQNsngi
    Dann Rechtsklick auf den unbekannten Eintrag "Treibersoftware aktualisieren" wählen und dann nicht automatisch installieren wählen, sondern halt das andere. Dann müsste so ein Feld zum auswählen eines Dateipfades kommen, das anklicken und zu dem entpacktem "ADB_Drivers" navigieren und installieren lassen. Danach sollte es (hoffentlich) klappen. :)

    MfG
    ThatGangsta

    Gesendet von meinem Xperia Ray mit Tapatalk 2
     
    wedras bedankt sich.
  6. wedras, 04.03.2013 #6
    wedras

    wedras Fortgeschrittenes Mitglied

    danke,werd ich morgen versuchen. und noch etwas. die anleitung von dir ist super erklärt
     
  7. ankarati06, 06.03.2013 #7
    ankarati06

    ankarati06 Neues Mitglied

    Hi,

    hab ein Problem und zwar nach dem ganzen flashen wen ich das Smartphone einschalten soll und bei der pink/roten led anzeieg die vol.down taste drücken soll. erscheint bei mir ein blackscreen jedoch wird die LED Blau ....:crying:

    Bitte brauch dringend hilfe das handy bootet nicht mal mehr und ich kann nicht schon wieder ein handy schrotten :unsure:

    Der ursprüngliche Beitrag von 00:36 Uhr wurde um 00:37 Uhr ergänzt:

     
  8. ThatGangsta, 06.03.2013 #8
    ThatGangsta

    ThatGangsta Threadstarter Experte

    Wiederhole den 3. Schritt noch einmal, wenn es dann auch nicht klappt, dann verwende einen anderen Kernel.
    Den Link zum LuPuS-Kernel solltest du in der Einführung finden. ;)

    MfG
    ThatGangsta

    Gesendet von meinem Xperia Ray mit Tapatalk 2
     
  9. Kallest1100, 06.03.2013 #9
    Kallest1100

    Kallest1100 Ikone

    Sonst nehme mal das "originale" CM10, und spiele das zusammen mit den Gapps auf die Speicherkarte.
    Lade Dir QuickImg ausm Netz. https://www.android-hilfe.de/forum/...ckimg-ein-tool-zum-kernel-flashen.237178.html
    Dann öffne mit 7zip (z.B.) die CM10.....nightly.zip, kopieren die Boot.img dort raus in den Ordner Images im Ordner vom entpacken QuickImg.
    Damm QuickImg starten, Handy im Fastboot-Modus verbinden, die Boot.Img einmal anklicken, so das sie grau hinterlegt ist, und auf flash klicken.
    Danach Handy wieder ab vom Rechner.
    Neustarten. Dabei immer wieder die Vol-Up Taste drücken. Nun sollte CWM erscheinen.
    Dann Wipe all, Factory Reset drücken. Und dann instal zip from SD.
    Nun chose Zip from SD.
    Dann Deine gespeicherte Zip raussuchen und installieren.
    Danach die Gapps.
    Dann Neustart.
     
    M@r$ bedankt sich.
  10. wedras, 11.03.2013 #10
    wedras

    wedras Fortgeschrittenes Mitglied

     
  11. Boiled_frog, 30.03.2013 #11
    Boiled_frog

    Boiled_frog Neues Mitglied

    Hi,
    ich würde gerne den LuPus Kernel flashen, verstehe aber nicht ganz wie ich den bekomme. Ich bin auf den Link gegangen, finde moich dort aber nicht zurecht. Im zweiten Post auf dieser Seite sind zwar downloads die ich beide heruntergeladen habe, da sind aber nur Inf dateien drin (vermutlich die WLAN treiber) und keine boot.img. Wo finde ich die ? wäre cool wenn ihr mir kurz helfen könntet

    Der ursprüngliche Beitrag von 12:52 Uhr wurde um 12:54 Uhr ergänzt:

    Ok, da war ich wohl zu blind. Ich habe es gefunden!
     
  12. Kallest1100, 09.04.2013 #12
    Kallest1100

    Kallest1100 Ikone

    Sehe ich das richtig? In lupus Kernel sind die Wifi-Module nun enthalten?
     
  13. ThatGangsta, 09.04.2013 #13
    ThatGangsta

    ThatGangsta Threadstarter Experte

    Ja, jetzt in der neuen v6 musst du nichts mehr nachträglich flashen.

    Gesendet von meinem ST18i mit Tapatalk 2
     
  14. Kallest1100, 10.04.2013 #14
    Kallest1100

    Kallest1100 Ikone

    Gut zu wissen.
    Ich schätze ich teste den mal.

    Der ursprüngliche Beitrag von 06:56 Uhr wurde um 07:21 Uhr ergänzt:

    Ich habe mal Lupus Kernel installiert, erster Unterschied, Display ist dunkler. Sonst habe ich da noch nichts an Unterschied entdeckt.
     
  15. fcookiemonster, 11.04.2013 #15
    fcookiemonster

    fcookiemonster Neues Mitglied

    Hat alles funktioniert, jetzt bekomme ich die Vibration aber nicht ausgestellt. Der Haken ist auch weg bei Sprache&Eingabe -> Tastatureinstellung -> Bei Tastendruck vibrieren

    Wie bekomme ich das nun deaktiviert?!
     
  16. Themoerfel, 01.05.2013 #16
    Themoerfel

    Themoerfel Neues Mitglied

    Moin!

    Ich habe ein Problem:
    Wenn ich in der Eingabeaufforderung den Befehl
    "-i 0x0fce oem unlock 0x....." eingebe, sehe ich als Antwort
    "oem unlock failed".

    Was mache ich da falsch, bzw. wie kann ich das Problem lösen?

    Danke schon mal im Voraus!
     
  17. ThatGangsta, 01.05.2013 #17
    ThatGangsta

    ThatGangsta Threadstarter Experte

    Hast du überprüft ob du dein Handy unlocken kannst?

    MfG
    ThatGangsta
     
  18. Themoerfel, 02.05.2013 #18
    Themoerfel

    Themoerfel Neues Mitglied

    Hab ich schon gemacht, da stand "Yes".
    Ich frage mich trotzdem, warum das nicht klappen will...
     
  19. xperia_ray, 15.05.2013 #19
    xperia_ray

    xperia_ray Neues Mitglied

    hi

    ich hab seit gestern mein erstes android handy und wie der name sagt ein ray. nun würd ich es gern updaten auf 4.1.2.

    vorerst eine frage: welche vorteile (leistungsmäßig, aussehen, zusätzliche features,..) und welche nachteile (einbußen bei der ram nutzung, funktionen (wlan, kamera,...), apps die nicht mehr funktionieren (spiele, facebook, whatsapp,...) gibt es bei dem update?

    zweite wenn ich von der ersten überzeugt bin es zu machen: verlangt wird ein aktuelles update 4.1.b.0.431 / 4.0.4 auf meinem ray ist 4.0.4 / 4.1.B.13 geht dieses auch?

    ich möcht mein handy nicht schon schrotten bzw. garnicht schrotten. es soll einfach fix sein und auf dem neusten stand und ei schickes aussehen wär nich verkehrt :D

    beste grüße
     
  20. ThatGangsta, 15.05.2013 #20
    ThatGangsta

    ThatGangsta Threadstarter Experte

    Respekt, dafür, dass du erst seit gestern ein Android-Handy hast, bist du aber schon sehr gut informiert.

    Von der Performance her, hast du leichte Einbußen gegenüber Gingerbread, aber das ist normal.
    Die Project Butter von Jelly Bean hilft aber nach und so hast du kaum Ruckler.
    Vorteile gibt es viele, z.B. erweiterbare Notifications, Holo Design (kann auch ein Nachteil für Sony-Liebhaber sein) und viele weitere Spielereien.

    Nachteile gibt es beim RAM ein bisschen, aber für den normalen Alltagsbetrieb reicht es völlig. :)
    Vom Akku her, schafft man locker 2 Tage bei geringer Nutzung, also kurzes Telefonat, bisschen Schreiben, usw.

    Mittlerweile funktioniert WLAN und Kamera einwandfrei, da musst du dir keine Sorgen machen.

    Sogesehen funktionieren alle Apps, es kann aber vorkommen, dass sie als nicht kompatibel angezeigt werden. Da musst du dann nachhelfen und dir einen anderen Store installieren, oder die .apk's aus dem Internet herunterladen.

    Wenn dein Handy auf der .13 ist, umso besser, denn aktuell sein ist immer gut.

    Dein Handy kannst du eigentlich nur bei Schritt 2 und 3 schrotten, aber wenn du der Anleitung genau folgst, sollte nichts passieren.
    Und in den meisten Fällen kann man das Handy dann noch retten. ;)

    Hoffe geholfen zu haben. :)

    Achja, ich überarbeite die Anleitung gleich nochmal, weil sich in der Entwicklung viel getan hat und mittlerweile der LuPuS Kernel nicht mehr der beste/empfohlene ist.

    MfG
    ThatGangsta

    Gesendet von meinem Xperia Ray mit Tapatalk 4 Beta
     

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. st18i cyanogenmod

    ,
  2. gebrauchte Sony ericsson St 18i ?

    ,
  3. sony ericsson xperia ray st18i cyanogenmod

    ,
  4. cyanogenmod für xperia st18i,
  5. xperia st18i neueste upgrade von sd Karte installieren ohne pc,
  6. xperia jelly bean Update sdk,
  7. Sony Ericsson st18i root package Update. Zip,
  8. xperia ray st181 komplett neu flashen,
  9. cyanogenmod 10 download,
  10. st18i ùbertakten,
  11. st18i cy,
  12. boot.img android 4.0.4 deutsch,
  13. module jellybean 4.1.2,
  14. sony xperia ray cyanogenmod,
  15. cyanogenmod xperia ray deutsch
Du betrachtest das Thema "[TUT] CyanogenMod 10 aka. Jelly Bean 4.1.2 installieren" im Forum "Anleitungen für Sony Ericsson Xperia Ray",
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.