Memo Pad FHD 10 LTE ROOT mit Framaroot 1.6.0

  • 23 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Memo Pad FHD 10 LTE ROOT mit Framaroot 1.6.0 im Asus Memo Pad FHD 10 LTE (ME302KL) Forum im Bereich Weitere Asus Geräte.
S

SApitz

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich bisher nicht.
 
M

mafioso80

Fortgeschrittenes Mitglied
Weiß heißt hier bisher? Hast Du etwa noch vor daran zu arbeiten?
 
S

SApitz

Fortgeschrittenes Mitglied
Nö, Da ich mal denke das es da genug Profis gibt.
Haste mal bei XDA geschaut?
 
A

asurus

Neues Mitglied
hat das schon jemand ausprobiert? Funktioniert das wirklich so einfach?
 
M

mafioso80

Fortgeschrittenes Mitglied
Kannst mir ruhig glauben, ich habe es getestet und es funktioniert.
 
V

vetbiker

Neues Mitglied
Ich auch, interessanterweise geht das Galaxy S4 nicht, beim fhd 10 lte funkt's prima :)
 
D

Doowy

Ambitioniertes Mitglied
Habe gerade im Forum Memo Pad FHD 10 ohne LTE versehentlich bereits die Frage gestellt und wollte wissen ob es hier auch so ist.


Kann man nach einem Root das Memo Pad LTE wieder in den Originalzustand versetzen, ohne das ASUS das merkt? Wegen Garantie z.B..



Im Tread zum ohne LTE ist ein Link zur ASUS Homepage mit einer Datei, mit welcher der Originalzustand wieder hergestellt werden kann.
Gibt es diese auch für das "mit LTE"?



Geht das Rooten beim LTE also mit dem One Click verfahren einfacher als beim "ohne LTE"? Dort muss mit Befehlen arbeiten, Treiber installieren, Fastboot,...
Oder muss man mit der one click app auch Treiber installieren usw?
 
D

Doowy

Ambitioniertes Mitglied
Kann niemand meine Fragen beantworten?

Ist nach einem Root es möglich ein Backup mit der App "4ext recovery" zu erstellen?
 
V

vetbiker

Neues Mitglied
Keine Ahnung, ausprobieren:)
 
G

gehlhajo

Ambitioniertes Mitglied
Doowy schrieb:
Kann niemand meine Fragen beantworten?

Ist nach einem Root es möglich ein Backup mit der App "4ext recovery" zu erstellen?
Also laut Beschreibung:

Benötigt root und s-off, bzw. einen entsperrten Bootloader
Und da ich hier davon bisher überhaupt noch nichts gelesen habe, denke ich eher nicht. Genaueres kann ich Dir leider auch nich nicht sagen, da Tablet zwar bestellt aber noch nicht da ist.........
 
V

vetbiker

Neues Mitglied
Mir ist aufgefallen, dass nach dem automatischen update die root-Rechte wieder weg waren, d.h. wieder Framaroot durchführen, was relativ einfach ist, und immerhin die automatischen Updates ermöglichen.
 
QueensDread

QueensDread

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich habe zwar nicht das MeMo Pad, dafür aber ein Transformer Modell und habe mich mit der Materie ausgiebig beschäftigt.

Root an sich kann man ganz einfach rückgängig machen. Der einfachste Weg ist es in der SuperUser App auf unroot drücken und ca 2 Sekunden warten. Garantieverlust habt ihr beim reinen Rooten übrigens nicht, zumal man nach erfolgreichem unroot nichts nachweisen kann (zur Not eine alte Firmware von Asus laden und auf den Speicher packen, dadurch wird ein wipe durchgeführt und alles ist verwischt).

Wenn ihr den Bootloader unlocken müsst, um das MeMo Pad rooten zu können, habt ihr die Qual der Wahl. Vollen Zugriff auf das System oder Garantieverlust. Den Bootloader könnt ihr mit einer App von der Asus Webseite freischalten ("unlocken"). Dabei sendet ihr aber eine eindeutige ID an selbige, sodass im Zweifelsfall Asus die Garantieleistung verweigern kann. Es gibt auch Geschichten, wo dennoch Reparaturen durchgeführt wurden, aber man sollte bekanntlich nicht alles glauben, was im Netz geschrieben steht.

Wenn tatsächlich der freigeschaltete Bootloader Voraussetzung für den erfolgreichen Rootvorgang ist, würde ich an eurer Stelle noch etwas warten und regelmäßig die XDA Foren durchwühlen.


EDIT@vetbiker:
Nach einem OTA Update sind die root-Rechte immer weg. Es gibt aber auch wieder eine Funktion in der SuperUser App, die root auch bei einem Update probiert zu sichern. Zusätzlich kann man die Voodoo Rootkeeper App probieren, hat mir in Verbindung mit SuperSU gute Dienste geleistet.
 
Zuletzt bearbeitet:
V

vetbiker

Neues Mitglied
Rootrechte waren sofort wieder mit Framaroot und anschließendem Neustart da :))
 
QueensDread

QueensDread

Fortgeschrittenes Mitglied
Musstest du für Framaroot den Bootloader freischalten? Mein Schwiegervater hat von mir das Tab empfohlen bekommen und ich würde ihn gerne von dem unnötigen, vorinstallierten Appmist befreien.
 
Zuletzt bearbeitet:
V

vetbiker

Neues Mitglied
Hab nur framaroot installiert, einmal aufgerufen, superSU und Gandalf ausgewählt, Sekunden später die Erfolgsmeldung erhalten und neu booten müssen.
 
I

Intruder

Neues Mitglied
Hallo,

seid heute wird mir eine Warnung von Avast Mobile Security für Framaroot 1.9.1 angezeigt :unsure:
Ich hoffe mal, das es sich um einen Fehlalarm handelt, oder?? hat hier jemand ein ähnliches Problem, oder hat was davon gehört?

Macht es Sinn auf FR1.9.3 upzudaten, wenn ja, muss dafür die alte Version erst "unrootet" werden:confused2:

Fragen über Fragen, hoffe hier kann mir jemand weiter helfen, denn ich war bisher eigentlich zufrieden mit FR, unproblematisch zu installieren und macht was es soll:thumbsup:

Gruß Intruder
 
P

piltes

Neues Mitglied
Du kannst, wenn dich die Warnung stört, Framaroot nach dem "rooten" wieder deinstallieren. Das Memopad bleibt trotzdem "gerootet".
Update macht wenig Sinn, wenn du mit der Vorversion erfolgreich gerootet hast.
 
Deal-With-It

Deal-With-It

Erfahrenes Mitglied
Hab's mit Towelroot gemacht. Und ich kann jedem nur Adfree ans Herz legen! Super! Wunderbar! Klasse App! :love: