Helle Flecken auf dem Display

  • 12 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Helle Flecken auf dem Display im Asus Memo Pad FHD 10 (ME302C) Forum im Bereich Asus Forum.
chudobsn

chudobsn

Ambitioniertes Mitglied
Guten Morgen,

bisher hab ich immer nur mitgelesen und nun musste ich mich doch mal anmelden. Ein Hallo an Alle!

Ich hab das Problem das bei meinem MemoPad das Display seit einer Woche helle Flecken auf dem Display aufweist. Diese sind auch nur bei weißem Hintergrund zu sehen, ansonsten sieht man hier gar nichts. Es hat auch keinen Einfluss auf die darüber dargestellte Grafik oder dergleichen.

Hatte das Problem schon mal jemand?

Vielen Dank für eure Antworten!

P.S. Ich habe das Bild invertiert um den Fleck auf dem Foto besser zu sehen.
 

Anhänge

H

hunter1986

Fortgeschrittenes Mitglied
Ja ich habe ebensowelche Flecken. Seit längerem. Es sind auch mehr geworden.
 
Melonos

Melonos

Experte
Habe ich auch zwei Stück -stören aber nicht...
 
chudobsn

chudobsn

Ambitioniertes Mitglied
Meint ihr ASUS tauscht das gute Ding wegen sowas aus?

Bekomm vom Support seit 4 Wochen keine Antwort :-/
 
H

hunter1986

Fortgeschrittenes Mitglied
Also ob sich das lohnt... deswegen umtausch? Falls du eine zusatzgarantie, z.B. von ergo hast, ja. Wenn nicht... mhm... denke weniger das Asus da was regelt
 
chudobsn

chudobsn

Ambitioniertes Mitglied
Hallo zusammen,

ich habe das Gerät nun doch kurz vor Gewährleistungsende eingeschickt. Abgewickelt habe ich das Ganze selbst über den ASUS Support um mir das Gestreite mit MM zu sparen.

Das Gerät wurde von DHL abgeholt und innerhalb 6 Werktagen war das Gerät repariert zurück. Das Problem scheint laut ASUS bekannt zu sein.

Falls auch ihr helle Flecken habt, lasst das Display tauschen! Bei mir sind es immer mehr geworden.

Grüße
 
C

civino

Neues Mitglied
Hallo zusammen,
bin neu in diesem Forum und lese hauptsächlich im Hintergrund mit. Jetzt muß ich mich aber auch einmal zu Wort melden:

Am Montag vor einer Woche bei MM das gleiche Gerät gekauft, am Dienstag wegen der Flecken auf dem Display zurück zu MM. Großer kundenfeindlicher Zirkus - kein Umtausch -keine Wandlung, nur Einschicken zu Asus.
Gerät kam diese Woche am Dienstag von Asus zurück. Gerät ohne Schutzhülle im Karton, lediglich eine Displayschutzfolie aufgelegt, angeblich repariert.
In Gegenwart des Kundendienstes von MM packe ich das Gerät aus, schalte es ein und gehe auf "Einstellungen". Hier habe ich einen weißen Hintergrund.
Displayfehler weiter vorhanden, nichts repariert nur auf Werkseinstellungen zurück gesetzt.
Habe die Annahme des Gerätes verweigert, Gerät nun zum 2. Nachbesserungsversuch bei Asus.
Bei mir wurde der Flecken bei Berührung des Displays an beliebiger Stelle größer und wechselte die Farbe auf dunkelblau.

Warte jetzt auf die Rücksendung und bin gespannt auf das Ergebnis.

Gruß Egbert
 
chudobsn

chudobsn

Ambitioniertes Mitglied
Hallo Egbert,

ich denke dein Display ist schlicht und einfach defekt. Ich habe mein Gerät auch bei MM gekauft aber den Zirkus habe ich mir erspart. Schick eine E-Mail an den Support von ASUS und die lassen dir eine RMA (Bearbeitungsnummer) sowie ein DHL Label für die Expressabholung zukommen. Die holen dein Gerät an deiner Wunschadresse ab und schicken dir es so schnell wie möglich zurück. Lief bei mir alles reibungslos und das Gerät erstrahlt quasi in neuem Glanz.

Ich weiß auch nicht ob MM das nicht in ihre eigene Vertragswerkstatt schickt und die Kosten dann mit ASUS verrechnet. Dies machen mehrere Großhändler bei verschiedenen Herstellern. Die pfuschen meiner Meinung nach auch gerne weil alles schnell, schnell und günstig gehen muss. Geiz ist halt nicht immer geil und am Ende sind wir doch alle blöd.

Falls du es wieder unzufrieden zurück bekommst, versuch das Ganze über den ASUS Support direkt abzuwickeln.

https://vip.asus.com/VIP2/Services/QuestionForm?lang=de-de

Grüße
 
C

civino

Neues Mitglied
Hallo chudobsn,

wenn ich den direkten Weg zu Asus wähle, würde sich MM die Hände reiben. In diesem Falle hätte ich meinen direkten Ansprechpartner umgangen und MM wäre aus allem heraus. (Rücknahme,Wandlung e.t.c)
Diesen Gefallen werde ich denen mit Sicherheit nicht tun.
Was ich aber tun werde ist Folgendes:
Wenn ich nächste Woche wieder Nachricht bekomme das mein Gerät zurück ist, werde ich zu meinem Gerät den Werkstattbericht verlangen.
Sollte mir dieser vorenthalten werden oder angeblich nicht existieren, dann wende ich mich direkt an Asus mit der Bitte, mir den Werkstattbericht zu übermitteln.
Spätestens dann weiß ich ob mein Tablett tatsächlich bei Asus oder in einer Bastelgerage von MM gewesen ist.

Werde auf jeden Fall weiter berichten.

Gruß Egbert
 
M

MichaelNeyzen

Ambitioniertes Mitglied
Hallo, dies ist ein bekannter Defekt, der per Rma behoben wird. Ich habe meine Tablet bei Asus eingeschickt. Bei mir handelte es sich aber um einen Schaden, der sich aus einer vorangegangenen Reparatur von Asus ergeben hat. Das Ich Panel ist falsch verlötet. Unbedingt Kontakt mit Asus aufnehmen, denn nach den Flecken kommt der Displaytod und nach der Garantie müsst ihr selber beweisen, daß dass Tablet nicht durch euch zerstört wurde!

Der Asus Kundenservice ist aber extrem Kulant und die Reparatur hat bei mir nur 10 Tage gedauert.
 
M

MichaelNeyzen

Ambitioniertes Mitglied
Das Tablet wurde von Asus repariert und nun am 13.11.14, knapp einen Monat nach der Reparatur flackert das Display unkontrolliert bei hellen Farben.

Leider muss ich konstatieren, dass die Reparaturpartner nicht besonders gut sind, auch wenn es bisher immer reibungslos geklappt hat. das Tablet geht nun zum dritten mal zurück nach Asus. Die Techniker sind leider nicht in der Lage, das Display richtig zu verlöten.

Wenn die Garantie nicht wäre, würde ich das Display selber tauschen.
 
chudobsn

chudobsn

Ambitioniertes Mitglied
Bei mir funktioniert das Gerät seit dem Tausch wunderbar. Ich habe nur das Gefühl, dass ein anderes Display als zuvor verwendet wurde, da mir manche Farben nun voller bzw. satter erscheinen. Außerdem wurde bei der Reparatur die Lauter/Leiser Wippe nicht korrekt eingehängt, dies konnte jedoch ohne das Tablet zu öffnen mit einem Feinmechanikschraubenzieher herausgezogen werden und funktioniert seither wunderbar.

Ich war früher selbst im Reparaturgewerbe, allerdings für Notebooks. Das was die Werkstätten von ASUS-Partnern abgeliefert haben war damals schon eine Frechheit.
 
C

civino

Neues Mitglied
Also, abschließend zu meinem Beitrag vom 10.10.2014:

Gerät kam 9 Tage später von der zweiten Nachbesserung zurück.
Ob mein Tablett tatsächlich bei Asus war oder irgendeinem Vertragspartner war nicht nachvollziehbar.
Als sparsamer Werkstattbericht stand lediglich auf dem Begleitschreiben vom
MM als Nachtrag: "Keine Hardwarefehler Feststellbar".:confused2::confused2::confused2:
Tablett ist aber mit Hardwarefehler eingeschickt worden.:cursing:
Offensichtlich auf dem Versandweg verloren:scared:

Meine Überprüfung im MM ergab jedoch, das die hellen Flecken verswchwunden waren, d.h.: Das Display war in einem tadellosen Zustand und die Berührungsempfindlichkeit um ein Vielfaches besser als vorher.

Warum die Kunden im MM mit einem dermaßen unzureichenden Werkstattbericht verkackeiert werden ist für mich nicht nachvollziehbar.

Ich habe aus diesem Vorkommnis meine Konsequenzen gezogen = MM? kenne ich nicht.

Gruß Civino