1. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Android-Hilfe.de! ✔ Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Community werden.
  1. husvun99, 25.04.2015 #1
    husvun99

    husvun99 Threadstarter Gast

    Was geht bzw. was geht nicht?

    Da ich die Android-Version besitze kann ich, im Gegensatz zu den Ubuntu-Edition Benutzern, z.B. Power und Volume "-" mit den normalen unteren Tasten nutzen/steuern.

    Da Ubuntu Touch für mich im Moment so nicht für den alltäglichen Gebrauch nutzbar ist bin ich zurück auf Android gegenagen.

    GPS -> com.mapfactor.navigator_1.4.24.apk (erschreckend genau!)

    Mail-Client -> k9-4.803-release.apk und GnuPrivacyGuard-debug.apk

    Media-Player -> kodi-14.2-Helix-armeabi-v7a.apk

    Mit diesen 3 Tools kann ich in der Grundausstattung in Android im bq E4.5 so ziemlich alles abdecken.

    Sogar von der Sim-Karte Kontakte im- und exportieren und IPTV sowie Internetradio via Kodi nutzen.

    VOIP/SIP kommt mit Lollipop zurück.

    Aber was kann die Ubuntu-Touch-Version?
    :confused2:
     
  2. heb, 29.04.2015 #2
    heb

    heb Android-Hilfe.de Mitglied

    Ich habe mein Aquaris Ubuntu seit dem 8.4. und dank der Vorarbeit von Duno war es dann auch schnell eingerichtet.
    Die Frage was geht und was nicht hängt auch sehr stark vom Nutzungsverhalten ab.
    Meins wird seit dem 11.04. als alleiniges Gerät produktiv genutzt und mein Androidphone liegt ungenutzt in der Ecke.

    Man merkt natürlich noch an allen Ecken die Baustelle und daher ist es sicher kein Phone für jedermann.
    Ebenso fehlen natürlich eine Menge Programme worunter vor allem der Komfort leidet.
    Aber brauchen? Nicht unbedingt.

    Als erstes ssh Zugang eingerichtet damit ich bequem vom PC aus drauf arbeiten kann.

    + Meine Kontakte habe ich mit Owncloud synchronisiert und klappt in beide Richtungen problemlos.
    Mit syncevolution ist dafür auch nur ein Komandozeilentool vorhanden, aber mache ich ja auch nur einmal.
    Kontakte auf der SIM Karte zu speichern finde ich schon seit langen nicht mehr praktikabel.
    Beschränkung auf nur eine Nummer reicht mir einfach nicht, daher ist die fehlende Unterstützung der SIM Kontakte für mich nicht relevant.

    + Das gleiche gilt für den Import der Kalender vom Owncloud.

    + Die Bedienung geht leicht von Hand und man gewöhnt sich schnell dran.

    + Der Akku reicht locker 3 Tage und damit das dreifache bei gleichem Verhalten.

    + Mein Datenvolumen ist auf ca. 10 % vom Durchschnitt der letzten 6 Monate geschrumpft.

    o GPS funktioniert in here maps.
    Wie genau ist mir egal da für mich völlig unwichtig.

    o cifs funktioniert
    Über apt-get smbclient installiert und läuft.

    o Der Mediaplayer hat bisher alles was reinkam ohne Probleme abgespielt.

    o Die Kamera funktioniert aber die Bilder sind so lala.
    Vor allem fehlen da wieder Einstellmöglichkeiten.
    Sind die Bilder mit Android besser?
    Oder ist die Kamera allgemein so mässig?

    - Bluetooth funktioniert nicht
    Das Aquaris zeigt zwar alle Geräte in der Umgebung an und wird auch von anderen erkannt aber danach ist Schluss.

    - nfs funktioniert nicht

    - Unverständlich für mich ist das z.B. der Heute Scope immer per Hand aktualisiert werden muss und manchmal dann nichts ausser Datum anzeigt.

    - Der Kalender ist so schlecht das er fast als unbrauchbar bezeichnet werden muss.
    Ganztägige Termine, Geburtstage wie Feiertage, zeigt er immer am folgenden noch einmal an.
    Im Kalender selbst werden diese nur durch eine Zahl am oberen Rand angezeigt.
    Hier fehlt definitiv etwas um vernünftig seine Termine zu verwalten.
    Für mich ganz wichtig.

    - Die Telefon App hängt öfter und hat sich auch schon 3 mal festgehangen so das die App beendet und neu gestartet werden musste.

    - Keine vernünftiger E-Mail Client vorhanden.
    Dekko kann nur IMAP und ich habe noch ein POP3 Konto das umständlich über Webmail benutzt werden muss.
    Ausserdem keine Benachrichtigung von Dekko und läuft instabil.

    - Die Umschaltung zwischen WLAN und Mobilfunk funktioniert nicht immer.

    Auch erschliesst sich mir nicht der Sinn von dem runden Benachrichtigungsfenster auf dem Sperrbildschirm.
    Im Moment wird mir angezeigt:
    Keine SMS gesendet heute.
    Dafür werden aber 3 Anrufe in Abwesenheit verschwiegen.

    Alles in allem also noch viel zu tun damit das OS für den Endverbraucher benutzbar ist.
    Bleibt zu hoffen das die Baustelle auch nach aussen sichtbar Fortschritte macht.
    Die Grundfunktionen wie telefonieren, SMS und Internet sind allerdings gegeben und daher sehe ich das ganze durchaus positiv.
    Auf jeden Fall ist meiner Meinung nach auf den Smartphone Markt noch Platz für ein weiteres OS.
     
    husvun99 bedankt sich.
  3. husvun99, 29.04.2015 #3
    husvun99

    husvun99 Threadstarter Gast

    Danke :)

    Ich lege, bei einem Telefon, sehr viel Wert auf Telefonie.

    Sip z.B. konnten schon die alten Nokia E- und N-Telefone.

    Leider mangelt es z.Zt. in beiden, in der Android- und der Ubuntu-Touch Version.

    Skype geht geht zumindest unter der Android-Version.

    BT geht "z.T." unter UT. Audio-Streaming hab ich vom bq E4.5 zum Ubuntu-Desktop nicht hinbekommen, soll aber funktionieren.

    FTP per BT ging ohne Probleme. Die Files liegen dann auf dem Telefon unter /tmp.

    GPS bringt mir ohne "Routing" sowie ohne "offline Maps" nichts.

    Das GPS ist unter Android und z.B. MapFactor erschreckend genau!

    Der MediaPlayer von UT ist eigentlich "geschenkt".

    Die Devs mögen das direkte Aufrufen des MP gar nicht!

    Ich hab auch noch keinen Weg "m3u"- oder "m3u8"-Verweise, mit z.B. auf Internet-Radio oder Internet-TV, aufzurufen gefunden.

    Das mit dem "smbclient" kannte ich so noch nicht, das da cifs funktioniert war mir neu.

    NFS, nfs://..., geht unter Ubuntu, nach einiger Recherche, wohl schon länger nicht mehr!

    Geht wohl nur noch unter KDE.

    Da man bei den Devs immer noch meint, es handele sich um ein "Phone" und nicht wirklich um Ubuntu bin ich, was die Apps unter X in Mir angeht, obwohl man ja immer sagte

    "Rootless X on Mir" - "ein wenig" enttäuscht.

    Nach Nokia E und Nokia N "dachte" ich, jetzt kommt "es".

    Android hab ich eigentlich "übersprungen", da es u.A., auch nur ein weiteres "non-multi-window-OS" ist.

    Kannte ich von von Windows ...

    Was ich, nachdem ich über "Miraclecast" gelesen hatte, aber interessant finde ist:

    "mirscreencast"

    Wie das jetzt allerdings einen "Cast" macht habe ich noch nicht herausgefunden.

    Z.Zt. nutzen die Leute das wohl nur zum Capturen.

    Interessant wäre es, einen Cast auf das lokale Netzwerk zu machen ...

    So wie ich das jetzt verstanden habe ist Ubuntu-Next = Ubuntu-Touch.

    Und ich muss ehrlich gestehen, Unity8 erinnert mich "irgendwie" an Windows 8 ... :(
     
  4. husvun99, 01.06.2015 #4
    husvun99

    husvun99 Threadstarter Gast

    Huch, gerade erst "überlesen"!

    Wie verschlüsselst du keine Kontakte in der Cloud?

    Verschlüsselst du überhaupt deine Kontakte, die du in "irgendeiner Cloud" speicherst?
    :confused2:
     
  5. heb, 02.06.2015 #5
    heb

    heb Android-Hilfe.de Mitglied

    Die Cloud ist bei mir zu Hause!

    Die Übertragung läuft verschlüsselt.
     
  6. husvun99, 07.06.2015 #6
    husvun99

    husvun99 Threadstarter Gast

    @heb

    Ok, mit Clouds hab ich mich noch nicht soweit gehend auseinandergesetzt.

    Es ist ja auch ein Unterschied, ob die "Übertragung" verschlüsselt verläuft, oder auch der Inhalt der Übertragung, Ende-zu-Ende, verschlüsselt ist.

    Das gleiche Problem hat Ubuntu Touch ja zur Zeit bei eMail.
     
  7. heb, 07.06.2015 #7
    heb

    heb Android-Hilfe.de Mitglied

    Habe ich mir so noch keine Gedanken drum gemacht!
    https reicht ja damit nicht jeder mitlesen kann.

    Falls zu Hause mal eingebrochen wird kann dann sicher jemand den Rechner auslesen.
    Bliebe noch Verschlüsselung des Speichermediums.
    Aber ob das wirklich sinn voll ist?
     
  8. husvun99, 07.06.2015 #8
    husvun99

    husvun99 Threadstarter Gast

    Ich bin auch nur auf die Idee gekommen, da es durch die Medien gegangen ist, das EXT4 eine hausinterne Verschlüsselung mit sich bringen will.

    Wie gesagt, mit Cloud-Computing hab ich mich auch noch nicht weiter auseinander gesetzt...
     
  9. heb, 07.06.2015 #9
    heb

    heb Android-Hilfe.de Mitglied

    Das sinnvoll meinte ich anders!
    Ich habe die Kalender und Adressbücher auf nem Raspberry liegen.
    Bin mir nicht sicher ob der Kleine das mit der Verschlüsselung schafft.
    Denke mal eher das er mir zusammen bricht.
     

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. Ubuntu touch m3u

    ,
  2. BQ gps funktioniert nicht

    ,
  3. ubuntu touch kein sms

Du betrachtest das Thema "bq Aquaris E4.5 Ubuntu Edition - allgemein" im Forum "bq Aquaris E4.5 Forum",
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.