1. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Android-Hilfe.de! ✔ Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Community werden.
  1. husvun99, 14.03.2015 #1
    husvun99

    husvun99 Threadstarter Gast

    Noch so eine Alltagsfrage, wie greift man mit der Ubuntu-Edition auf sein NAS zu?
    :confused2:
     
  2. heb, 15.03.2015 #2
    heb

    heb Android-Hilfe.de Mitglied

    ?mount?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.03.2015
  3. husvun99, 16.03.2015 #3
    husvun99

    husvun99 Threadstarter Gast

    Fällt bei einem DLNA-Server glaub ich flach.

    Aber wie willst du das mit dem mount "alltaggstauglich" machen?

    Selbst wenn da eine z.B. nfs-Freigabe auf "einem" der NAS im "lokalen" Netzwerk läuft?

    Und wie soll man das dann machen, wenn man sich z.B. in einem neuen Netzwerk befindet, z.B. bei einem Bekannten, und dann auf dessen NAS zugreifen will?

    Unter Ubuntu und Android mit Kodi ist das ja einfach, aber bei dem Ubuntu-Touch gibt es wohl Probleme mit dem XMIR?
    :confused2:
     
  4. husvun99, 29.03.2015 #4
    husvun99

    husvun99 Threadstarter Gast

    @heb, ich hoffe du hast bald dein bq Aquaris E4.5 Ubuntu-Edition und verstehst was ich meine ...
     
  5. heb, 29.03.2015 #5
    heb

    heb Android-Hilfe.de Mitglied

    Ja hoffe ich auch!

    Obwohl ich für meine Umgebung zu Hause das mounten als einmalige Eingabe in die fstab oder wo auch immer nicht kritisch ansehe.

    Sonst erwarte ich auch nicht das alles fehlerfrei funktioniert.
    Irgendwo muss man aber anfangen.

    Bei Linux auf dem Desktop war es doch das gleiche.
    Da habe ich 1993 mit der Deutsche Linux-Distribution angefangen.
    Das war auch nicht immer einfach.
    Mittlerweile bin ich fast 15 Jahre Windows frei.
     
  6. husvun99, 29.03.2015 #6
    husvun99

    husvun99 Threadstarter Gast

    Kannst vergessen! ebenso "adduser" ... das geht alles "noch" (?) nicht.
    :huh:
     
  7. husvun99, 04.04.2015 #7
    husvun99

    husvun99 Threadstarter Gast

    Wirst lachen, hab ich heute mal probiert.

    Code:
    mount -t cifs ...
    und
    Code:
    mount -t nfs ...
    Der Kernel ist da wohl "lieblos" zusammengeschustert.
     
Du betrachtest das Thema "bq E4.5 Ubuntu-Edition und NAS" im Forum "bq Aquaris E4.5 Forum",
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.