1. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Android-Hilfe.de! ✔ Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Community werden.
  1. McFly0711, 08.10.2017 #1
    McFly0711

    McFly0711 Threadstarter Neuer Benutzer

    Hallo,

    kurz vor Ende der 2-jährigen Garantie fing mein Aquaris M5 (16GB Modell) an zu spinnen.
    Aber da es wohl unter Wasserschaden fällt, wäre es wohl eh nicht als Garantiefall abgedeckt gewesen.

    Hatte das Handy nach dem Training in ein Schließfach gelegt, das vermutlich "leicht" überflutet war. Allein von meiner tropfenden, Kleidung kann ich mir das eher nicht erklären. Jedenfalls erwartete mich der Recovery Mode, als ich zum Schließfach kam. Hab es sofort so gut es ging getrocknet und versucht es auszuschalten. Es hat sich aber ständig allein ein- & ausgeschaltet.
    Später ging es einigermaßen. Nur die Tasten waren außer Funktion und die "leiser"-Taste wie dauergedrückt.
    Wollte es deshalb öffnen und in Reis legen, wobei es zu einer kleinen Explosion mit Rauch & Flamme (unten rechts) kam :(

    Seitdem hab ich es nicht mehr angerührt.

    Nun meine Frage:
    Ist da noch irgendwas zu machen?
    Komm ich zumindest irgendwie an den Speicher, um zumindest einige Daten zu retten?

    Vielen Dank im Voraus für jeden Hinweis und Tipp!!
     
  2. McFly0711, 10.11.2017 #2
    McFly0711

    McFly0711 Threadstarter Neuer Benutzer

    Update:
    Ich hab mich an Handyreparatur-Läden gewandt. Die meinten, dass man quasi den Speicher allein nicht ausbauen/verwenden kann.
    Man muss es also auf einen Versuch ankommen lassen, das ganze Handy zu reparieren.

    Die Chancen stehen nicht schlecht:
    natürlich muss ein Ersatzakku her, aber ansonsten ist nur leicht Korrosion zu sehen. Preise erfindet wohl jeder nach Lust und Laune - EP war mit gut 30€ am günstigsten. In größeren Städten geht es sicherlich noch deutlich darunter.

    Alternativ hat mir jedoch BQ angeboten, an einer "Alt gegen Neu"-Aktion teilzunehmen!
    Das ist wohl die beste Lösung, denn somit erhalte ich ein Aquaris X oder X Pro sehr günstig, wenn ich mein kaputtes Gerät einschicke.
    In Zukunft werde ich also mehr in diesem BQ-Unterforum aktiv sein ...
     
    rzweiniger bedankt sich.
  3. Middy, 10.11.2017 #3
    Middy

    Middy Neuer Benutzer

    Von so einer Möglichkeit wusste ich bisher noch gar nicht - hätte ich gerne schon öfter selbst mal ausprobiert. Das klingt in jedem Fall nach einer vernünftigen Lösung. Bisher habe ich solche Schäden still hingenommen und meine Geräte selbst gegen neue ausgetauscht. Von Reperaturen halte ich in der schnelllebigen Welt der Unterhaltungselektronik wenig. Zumal die Preise wenig transparent und meist zu hoch angesetzt werden.

    Daher auf jeden Fall danke für das Update!
     
  4. McFly0711, 13.11.2017 #4
    McFly0711

    McFly0711 Threadstarter Neuer Benutzer

    Gerne, ich war auch sehr positiv überrascht und wollte es hier mitteilen. Das mit der Feuchtigkeit war quasi mein Fehler - ansonsten war ich bis dahin sehr zufrieden mit dem BQ.
    Nun kann ich auch guten Gewissens deren Kundendienst als sehr kundenfreundlich und zügig empfehlen!

    Man kann zwar keine Mails schreiben, wird aber am gleichen (Werk)tag aus Madrid angerufen und einem wird echt geholfen!
    Rücksendung & das neue Gerät erfolgen übrigens über Deutschland und damit richtig schnell! Selbst das Rücksende-Etikett ist vorfrankiert ...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.11.2017
  5. rzweiniger, 13.11.2017 #5
    rzweiniger

    rzweiniger Android-Experte

    @McFly0711 Ich wollte nochmal auf dein ursprüngliches Anliegen zurück kommen, das mit der Datensicherung.

    Nur damit du nicht evtl. falsche Hofnungen hast, dein Gerät das du einschicks wird nicht ausgelesen und auf den Neuen gespielt.
    Sondern du bekomst ein neues in Originalverpackung. Das ist auch so wen du ein Gerät mit nicht verursachtem defekt auf Garantie einschickst.

    Ich hoffe daher darauf das du deine daten mit einem Dienst z.B. Google syncroniesiert hast, dan kannst du die auch auf dem neuen BQ aufspielen lassen.
     
  6. McFly0711, 16.11.2017 #6
    McFly0711

    McFly0711 Threadstarter Neuer Benutzer

    Das war mir natürlich klar. Deshalb die Idee, es ggf. mit einer Reparatur vor Ort zu versuchen (Kosten hier ~30€), da ich leider nicht alles synchronisiert hatte.
    Dabei ist natürlich auch nicht garantiert, dass es klappt, aber die Chancen recht hoch, da kaum Korrosion vorhanden und der explodierte Akku der größte Schaden scheint.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.11.2017
Du betrachtest das Thema "Datensicherung nach Wasserschaden" im Forum "bq Aquaris M5 Forum",
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.