Camscanner -> Dateigröße

  • 26 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Camscanner -> Dateigröße im Business und Organisation im Bereich Android Apps und Spiele.
stbi

stbi

Stammgast
Bei CamScanner kann man doch in den Einstellungen der App-internen Kamera die Auflösung ändern (1 bis 5 MP). Dieser Wert ist praktisch proportional zur Dateigröße; bei 2 MP belegt eine 2-seitige PDF (A4-Format) z.B. 362 KB, bei 5 MP sind es 863 KB. Bei 2 MP beträgt die Auflösung bezogen auf DIN A4 rein rechnerisch 144 dpi, was zwar nicht überragend ist, aber es ist immerhin auch kleine Schrift noch lesbar.
 
B

Bonie

Erfahrenes Mitglied
Richtig.
Das geht aber erst seit der neuen Version CamScanner.
Siehe #16-18.
 
J

jochen-01

Stammgast
stbi schrieb:
Bei CamScanner kann man doch in den Einstellungen der App-internen Kamera die Auflösung ändern (1 bis 5 MP). Dieser Wert ist praktisch proportional zur Dateigröße; bei 2 MP belegt eine 2-seitige PDF (A4-Format) z.B. 362 KB, bei 5 MP sind es 863 KB.
Wenn ich das mit einem Schriftstück (bilevel) und einem "richtigen" Scanner mache, kommen bei 300dpi so ca. 60kB PDF zusammen. Außerdem scheint die JPEG-Kompression von CamScanner nicht optimal zu sein. Komprimiere ich die JPEG-Dateien erneut in einer Qualität, die keine Einbußen erkennen läßt, spare ich je nach Vorlage nochmal 30%...50%.

Es ist also noch Spielraum.
 
Rak

Rak

Gesperrt
jochen-01 schrieb:
Komprimiere ich die JPEG-Dateien erneut in einer Qualität, die keine Einbußen erkennen läßt, spare ich je nach Vorlage nochmal 30%...50%.
"Keine Einbußen erkennen lässt" ist seht dehnbar. Wo du auf einem kleinen Display keine Nachteile siehst, kann es auf einem großen Monitor oder bei einem großformatigem Ausdruck schon anders sein.

Nicht umsonst kann man bei Bildverarbeitungs-/Bildverwaltungsprogrammen die jpg-Komprimierung selbst anpassen - das geht leider hier nicht.
 
J

jochen-01

Stammgast
Rak schrieb:
"Keine Einbußen erkennen lässt" ist seht dehnbar. Wo du auf einem kleinen Display keine Nachteile siehst, kann es auf einem großen Monitor oder bei einem großformatigem Ausdruck schon anders sein.
Ja, schon klar. Ich habe es auf einem 24" Display beurteilt -- mit dem Blick aus meinem anderen Hobby: Fotografie. ;-)

Nicht umsonst kann man bei Bildverarbeitungs-/Bildverwaltungsprogrammen die jpg-Komprimierung selbst anpassen - das geht leider hier nicht.
Dabei ist das ein Grundsatz der Software-Entwicklung: Wenn Du die Kundenwünsche nicht unter einen Hut bekommst, mach' es konfigurierbar.
 
Rak

Rak

Gesperrt
Ja, die eigene (unkomplzierte) Anpassung der Komprimierungsrate wäre noch nett, sowohl bei der Speicherung der jpg-Datei als auch beim Erstellen der PDF-Datei.
 
stbi

stbi

Stammgast
Oha, glatt übersehen, die Beiträge 16-18...

Welche Scan-to-PDF-App wäre denn hinsichtlich maximaler Abbildungsqualität und minimaler Dateigröße die beste?

Von 3 getesteten Apps (Handy Scanner, Document Scanner und CamScanner) fand ich bis jetzt CamScanner am besten, aber an einen echten Scanner bzw. an nachbearbeitete Fotos am PC kommen sie irgendwie alle nicht ran.

Z.B. könnten S/W-Scans auch mit einer Farbtiefe von 1 Bit gespeichert werden, was offensichtlich nicht getan wird, da sich die Dateigrößen bei Farb- und S/W-Scans kaum voneinander unterscheiden.

Da ist definitiv noch "Potenzial" vorhanden, wie man so schön sagt. :)