Apps aus- und umlagern

  • 13 Antworten
  • Neuster Beitrag
H

Hellboy0815

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
Servus,

ich hab meine Katze erfolgreich gerootet und sehe nun, dass das Tablet von Haus aus, Apps auf die ex. SD-Karte auslagert oder interpretiere ich das falsch?

Nach welchen Gesichtspunkten verschiebt das Tablet denn welche Apps auf die SD-Karte?

Bei einigen Spielen, sind nun im internen Speicher unter Android-Data die jeweiligen Ordner. Da ich auf der ext. MicroSD-karte ja nun mehr Speicher habe als im internen Speicher hier meine Frage: kann ich diese Ordner aus dem Android-Data-Ordner nehmen und auf die ext. MicroSD-karte kopieren (da gibt es ja auch einen Android-Ordner in welchem ein Data-Ordner ist oder würden die Spiele dann nicht mehr wissen, worauf sie zurückgreifen müssen.

Oder bei einem Fußballspiel soll ich erst weitere Daten downloaden und er bittet mich aufgrund zu wenig Speicher erst um die Einlegung einer SD Memory Card oder eben Speicher freizumachen.

Ich hoffe, es gibt eine Lösung für mein Problem und ich danke bereits jetzt für Eure Hilfe.
 
Peter B.

Peter B.

Ehrenmitglied
Der Playstore installiert einige Apps automatisch auf die Ext.-SD, da die Entwickler dieser App es so eingestellt haben. Diese Einstellung kannst du nicht ändern, sondern nur wieder rückgängig machen...

Gekratzt mit meiner Catze
 
xminister

xminister

Ehrenmitglied
Ja, mittlerweile nutzen einige Apps, Hauptsächlich Spiele auch externe Speicherkarten, manchmal wird man gefragt, manchmal machen sie das einfach so.
Die meisten Apps landen aber nach wie vor auf der internen SD-Karte, diese könntest du auch 'auslagern', selektiv oder gar komplett.
Da du root hast, kann 'DirectoryBind' dir da behilflich sein.
 
H

Hellboy0815

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
Dank Euch.

Momentan schlage ich mich mit der Katze rum, da ich sie via Micro-USB am PC habe, sie mir auch mal kurz anbot als Wechseldatenträger aktiv zu werden, nun aber nur noch lädt.

Wie kann ich denn da vorgehen?
 
Baer65

Baer65

Experte
Normalerweise wird das Tablet als Wechseldatenträger erkannt, wie du ja schon geschrieben hast, war das bei dir auch kurz der Fall.

Was immer mal vorkommt, ist, dass der PC ein über USB angeschlossenes Gerät nicht richtig erkennt, und sich dieses Faktum dann für diesen USB-Port auch "merkt". Dann wird man am selben Port immer wieder das Problem haben. Hier könnte man versuchen, das Tablet einfach mit einem anderen Port zu verbinden, und es dort zu versuchen.

Am Tablet selbst kannst Du in den Einstellungen unter "Entwickler-Optionen" mal schauen, ob die Option "Debugging" eingeschaltet ist, und wenn ja, diese dann mal auf "aus" stellen.

Mehr fällt mir grad auf die Schnelle nicht ein :confused2:
 
H

Hellboy0815

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
Interessante aktuelle Entwicklung:

Momentan zeigt er mir die ext. Speicherkarte an aber nicht das Tablet selbst.
 
baerchen

baerchen

Stammgast
Baer65 schrieb:
Was immer mal vorkommt, ist, dass der PC ein über USB angeschlossenes Gerät nicht richtig erkennt, und sich dieses Faktum dann für diesen USB-Port auch "merkt". Dann wird man am selben Port immer wieder das Problem haben.
Etwas offtopic aber wichtig, um regelmäßig die USB-Einträge des PC/Notebooks zu säubern (hatte selbst über 100 ungültige Einträge bei allen Geräteklassen zum Löschen = grau. Jeder Stick, Monitor etc. hinterlässt Spuren!).

Folgende Zeilen unter "Ausführen" nacheinander eingeben:

set devmgr_show_nonpresent_devices=1
(Windoof zeigt sonst nicht die Einträge an, selbst wenn man "Ausgeblendete Geräte einblenden" anschaltet!)

devmgmt.msc

Dann kann man die grauen Geräte alle deinstallieren. Vorher alles an USB bis auf die Maus und was sonst gebraucht wird "abziehen". Versehentlich entfernte Geräte werden sowie beim Anstecken wieder neu installiert.
 
H

Hellboy0815

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
Seitdem ich directoryBind druff gepackt hab und ich diverse andere Launcher ausprobiere, hab ich das Gefühl, dass das tablet eigenständig Apps deinstalliert oder runtergeschmissen hat.

Ist das in irgendeiner Form denkbar oder eher nicht?
 
xminister

xminister

Ehrenmitglied
Hellboy0815 schrieb:
Ist das in irgendeiner Form denkbar oder eher nicht?
Eigentlich nicht.
Vielleicht solltest du nicht an zu vielen stellen gleichzeitig basteln. ;)
 
H

Hellboy0815

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
Hast Recht. Muss ich druff achten.

Hab gerade mal mit DirectoryBind den data-Ordner vom internen Speicher in den Android-Ordner auf der ext. Speicherkarte verschoben, hatte auch die grüne Diskette, was ja heißt, dass es gefunzt hat.

Mich wundert jetzt allerdings, dass der Interne Speicher in den Einstellungen noch genauso viel Platz einnimmt wie vorher und ich immer noch nur noch 200 MB frei habe.

Habe ich demnach doch irgendwas falsch gemacht oder zeigt der das "dank" DirectoryBind halt einfach nur nicht mehr richtig an?
 
xminister

xminister

Ehrenmitglied
Ja, das kann verwirrend sein.

Es gibt ja verschiedene Methoden um den Speicherverbrauch bzw. den freien Speicher abzurufen.
Da für Dateien/Verzeichnisse, die mit DirectoryBind ausgelagert worden sind, nur noch die Symlinks am ursprünglichen Standort der Dateien sind, die eben auf den anderen Ort verweisen, gerät die Anzeige etwas aus dem Ruder.

Ich habe die interne SD praktisch komplett leer, da ich Data etc. direkt alles auf die externe SD gepackt habe.

So habe ich intern fast 6 GB frei, was stimmt und über einen simplen Befehl, wie 'wieviel ist noch frei?' ala diskfree, chkdsk etc. vom System gemeldet wird.
Die Links werden dabei nicht berücksichtigt.

Die diversen Daten 'wird berechnet' werden Dateiweise gescannt und zusammengezählt, hier wird auch den Links auf die externe Karte gefolgt.

Somit bekomme ich trotzdem Apps, Bilder, Videos etc. von über 20 GB angezeigt.

Also, ich habe die interne quasi komplett auf die externe umgeleitet.
- Gesamtspeicher habe ich intern knapp 6 GB
- Apps, Bilder, etc. habe ich laut Berechnung über 20 GB drauf
- verfügbar habe ich trotzdem knapp 6 GB

Auf der externen SD sieht es dann so aus, das dort wieder alles richtig angezeigt wird, da hier nicht extra nach Apps etc. gescannt wird.
Ich habe also knapp 30 GB Gesamtspeicher und davon sind 9 noch verfügbar, somit kommt das mit den 20 GB Daten also hin.

Ist etwas kompliziert aber wenn man versteht wie das funktioniert, gewöhnt man sich dran. ;)
Ich habe da auch erst Stundenlang getüftelt, bis die Pfade endlich mal gespeichert waren und die erste Verknüpfung funktioniert hat.
 
H

Hellboy0815

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
Wow, vielen Dank für die umfangreiche Antwort.

Bei mir sieht das momentan so aus:

Interner Speicher: 1,8 GB mit Apps belegt bei einem Gesamtspeicher von 2,02 GB, also noch 221 MB frei.

Internal SD Card: Gesamtspeicher: 4,28 GB
Verfügbar: 2,05 GB

Ext. SD Card: Gesamtspeicher 29,71 GB
Verfügbar: 20,44 GB

Wenn ich jetzt z. B. bei einem Spiel einen Daten-DL von 250 MB habe, meint das Tablet, ich habe ja noch 2 GB frei. Also will es das auf die interne SD legen. Aber ich habe doch die ganzen entsprechenden Ordner auf die ext. SD ausgelagert. Muss ich dann für jedes neue Spiel das immer wieder neu mit DirectoryBind auslagern?

Und was meinst du mit simplen Befehl? Wo gibst Du den denn wie ein?

Nochmal vielen Dank für Deine Hilfe, ich stehe ja gerade erst am Anfang aber es wundert mich schon, warum auf einmal installierte Apps (Spiele) nicht mehr im Drawer angezeigt werden oder bei den installierten Apps, ich aber weiß, dass sie installiert sind (wenn ich versuche sie neu zu installieren, kommt auch die Meldung "diese Anwendung ersetzt eine bereits bestehende...."). Schnall ich nicht, wo die Apps sich dann verstecken.
 
xminister

xminister

Ehrenmitglied
Hellboy0815 schrieb:
Wenn ich jetzt z. B. bei einem Spiel einen Daten-DL von 250 MB habe, meint das Tablet, ich habe ja noch 2 GB frei. Also will es das auf die interne SD legen. Aber ich habe doch die ganzen entsprechenden Ordner auf die ext. SD ausgelagert. Muss ich dann für jedes neue Spiel das immer wieder neu mit DirectoryBind auslagern?
Ja, also wenn du direkt den Hauptordner /android/data umgeleitet hast, dann geht alles was normalerweise dort hin gehen würde automatisch in den entsprechenden Ordner auf der externen.
Abfragen tun die Apps aber immer die interne SD und sie denken ja auch, das sie ihre Daten auf die interne SD schreiben, da sie nicht merken, das das System die Daten umleitet.

Ich habe anfangs nur selektiv größere Apps auf die externe Karte gelegt, die interne SD war dann halt auch bald reichlich gefüllt.
Dann kam eine größere App, die noch ein paar hundert Megabyte nachladen wollte, was dann nicht ging, da nicht mehr genug Speicher auf der internen SD frei war. Das die Daten ja wo anders hingehen, wo noch reichlich platz ist, weiß die App ja nicht.
Deshalb hab ich die kompletten Installations-und Datenordner auf die externe gepackt, damit ich intern immer Maximum frei habe (ist jetzt auch übersichtlicher als zig Verknüpfungen).

Also, ob noch Speicher frei ist, wird bei der internen SD abgefragt, die externe SD sehen die Apps nicht (außer die wenigen Apps, die externen Speicher nutzen können).
Die App meint auf /sdcard zu installieren, tatsächlich leitet das System aber 'heimlich' an deinen gewünschten Ort um.

Ist die interne also tatsächlich voll, kannst du nichts mehr installieren, auch nicht, wenn auf der externen noch genug Platz ist.

Hellboy0815 schrieb:
Und was meinst du mit simplen Befehl? Wo gibst Du den denn wie ein?
Ich versuchte das was da im Hintergrund abläuft zu veranschaulichen, da es zwei unterschiedliche Methoden sind, wie verfügbarer und belegter Speicher berechnet werden. ;)

Also beim verfügbaren Speicher wird einfach ein Befehl an das Dateisystem gesendet: 'Wieviel Platz haste noch?' da dort die Dateibelegung bekannt ist, kann das System innerhalb eines Bruchteils einer Sekunde den noch verfügbaren Speicher Melden.

Beim belegten Speicher könnte man einfach vom Maximalen Speicher den Verfügbaren Speicher abziehen und wüsste wieviel die Daten belegen, dann würde die Anzeige unter 'Speicher' auch stimmen.

Android Scannt nun aber den kompletten Speicher, Datei für Datei und rechnet die Bytes zusammen um die Statistik für Apps, Musik, Video etc. zu erstellen. Dabei folgt Android auch den Pfaden die du von /sdcard auf einen anderen Speicherort umgeleitet hast. Dadurch kommt die Anzeige bei der Internen SD Karte durcheinander, du wirst dort dann in der Regel mehr Gigabyte an Daten/Apps angezeigt bekommen, als du in Wirklichkeit internen Speicher hast. ;)

Hellboy0815 schrieb:
Nochmal vielen Dank für Deine Hilfe, ich stehe ja gerade erst am Anfang aber es wundert mich schon, warum auf einmal installierte Apps (Spiele) nicht mehr im Drawer angezeigt werden oder bei den installierten Apps, ich aber weiß, dass sie installiert sind (wenn ich versuche sie neu zu installieren, kommt auch die Meldung "diese Anwendung ersetzt eine bereits bestehende...."). Schnall ich nicht, wo die Apps sich dann verstecken.
Gut, vielleicht ist da ein Pfad nicht richtig oder du hast den Pfad erstellt aber die App nicht kopiert, oder oder...

Die App muss ja irgend wo sein, entweder dort wo sie ursprünglich sein sollte oder dort wo du sie hin umgeleitet hast.

Irgend wo wird da noch ein Fehler sein.

...aber das bekommst du bestimmt hin.
 
H

Hellboy0815

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
Dank Dir, ich sammel halt gerade noch Erfahrungen.

Mir irritiert das Gerät halt momentan, wenn es aus heiterem Himmel meint, es läge keine SD-Karte im Gerät, wenn doch eine drin liegt.

Ist das bei Euch auch schon mal vorgekommen?
 
Oben Unten