So kann man das Coolpad Max rooten

  • 0 Antworten
  • Neuster Beitrag
O

oldtime

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
Hinweis, das Handy zu Rooten ist ein tiefer Eingriff in das System des Handys. Es kann dazu führen, dass es nicht mehr startet. Ist mir selber auch passiert bei diesem Handy. Ja, es ging bei mir zu "reparieren" aber ich übernehme keinerlei Garantie dafür, dass das bei euch auch der Fall ist. Wer dieser Anleitung folgt, macht das auf eigene Gefahr! Ich übernehme keinerlei Haftung für Schäden die an eurem Gerät auftreten können oder für eure Daten.



Das Coolpad Max A8 zu rooten ist leider nicht ganz so einfach. Das Handy ist echt widerborstig. Ich habe keine Webseite vom Hersteller mehr gefunden. Bzw. schon eine Seite, da ist aber nichts mehr über das Coolpad Max drauf. So gut wie keine Downloads, oder Webseiten in Hindi oder Russisch. Ja, man kann Webseiten mit Google übersetzen, aber das ist nicht sehr hilfreich. Und wie man das Handy rootet hab ich da leider auch nicht gefunden.


Es gibt Oneclick Root Tools, die versprechen das Handy ganz einfach zu rooten. Das geht teilweise auch. Diese Tools nutzen Sicherheitslücken um die Rootdatei auf dem Handy zu installieren. Das klappt je nach Tool mehr oder weniger gut. Und man weiß nie was die Tools sonst noch so installieren.

Die Oneclick Root Tools die ich getestet habe konnten das Handy leider nur temporär rooten oder haben Schadsoftware gleich mit installiert. Und gerade Kingoroot hat zur Folge, dass sich das Handy ständig aufhängt und auch Neustartet. Daneben gab es auch Root Tools, die nach dem Rooten, einfach so mal zwischendurch Werbung eingeblendet haben, selbst wenn man die Root App gar nicht mehr auf hatte. Und das war zum Teil nicht jugendfreie Werbung. Das geht ja mal gar nicht. Das waren unter anderem Iroot und Kingoroot, also Finger weg von diesen Tools.

Temporärer Root bedeutet übrigens, dass man ganz normale Root Rechte hat, bis man das Handy neustartet. Nach diesem Neustart hat man mit Kingoroot übrigens zwar kein Root mehr, die Hänger bleiben aber, bis man die Software komplett deinstalliert.


Um das Handy zu rooten braucht man aber trotzdem erst mal diesen temporären Rootzugriff, damit man überhaupt an die Dateien kommt um es richtig zu rooten. Denn ich habe vom Hersteller wie gesagt nicht wirklich was gefunden. Das einzige offizielle was ich finden konnte war das YGDP Tool https://ygdptool.com/download/ygdp-tool-v4-0-6 mit dem man die Original Firmware wieder drauf flashen kann, wenn was schiefgeht. Und bei mir ist mehrmals was schiefgegangen. Ohne das YGDP Tool hätte ich jetzt einen Briefbeschwerer. Es gibt dieses YGDP Tools übrigens in mehreren Versionen. Ihr braucht für das Max aber diese 4.0.6, bei den anderen Versionen kommt immer eine Fehlermeldung, dass die Firmware fehlerhaft ist und man kann sie dann nicht flashen. Das Passwort für ygdp ist 9527. Leider steckt die Firmware in einer .CPB Datei File sharing and storage made simple die ich nicht entpacken konnte. Daher kam nicht auch nicht an die boot.img die man für das flashen mit Magisk benötigt.



Außerdem müsste man die boot.img auch per fastboot flashen, was beim Coolpad Max leider auch nicht möglich ist. Aber dazu später mehr.


Was wirklich geholfen hat, ist dieses wundervolle, aber leider nicht mehr aktualisierte Tool. COOLPAD Toolkit Coolpad Toolkit Optisch macht es nicht viel her, aber es ist unglaublich hilfreich. Ich konnte übrigens nur die Version 1.71b runterladen und hab erst als ich fertig war gesehen, dass es ein offline Updater auf 1.73 gibt. Aber egal, geht mit der neuen Version so wie ich es gesehen habe auch nicht einfacher. Um das Toolkit zu starten muss die Internetverbindung am PC kurz getrennt werden. Das Programm sucht nämlich nach einem Update bei bestehender Verbindung und beendet sich dann sofort. Ohne Internet geht es ganz normal an und dann kann man auch die Verbindung wiederherstellen.




Dieses Toolkit ist leider nicht speziell für das Coolpad Max, es war mal angedacht es mit zu unterstützen, aber es scheint so als ob es nicht mehr gepflegt wird. Aber es kann die benötigten Treiber installieren und man kann es damit rooten. Als ich das getestet habe ging nur die Möglichkeit es temporär mit Magisk zu rooten. Das war ja genau das was ich wollte, nur das ich es gern Dauerhaft hätte.

Also, erst mal Treiber installieren.

Dann Backup machen. Das hab ich direkt auf dem Handy mit ner Backup App gemacht und dann auf den PC kopiert. Das war auch leider notwendig, ich habe das Handy 2x zu einem Bootloop gebracht und 3x die Wlan Mac Adresse gelöscht. Ging aber zum Glück mit dem YGDP Tool ohne Probleme rückgängig zu machen, allerdings kommt das einem Werksreset gleich. Also Backup immer auf einen externen Speicher machen, nicht im Handy.


Dann geht man in die Entwicklereinstellungen und stellt dort ein, dass OEM Entsperrung erlaubt ist. Soweit ich gelesen habe ist der Bootloader eh bei dem Handy offen, aber es kann ja nicht schaden, wenn man es trotzdem erlaubt, wenn man ihn überschreiben möchte.


Hat man ein Backup und die Erlaubnis den Bootloader zu ändern, dann kann man jetzt an das temporäre Rooten gehen. Man öffnet das Coolpad Toolkit und geht jetzt auf 99, das sind die allgemeinen Tools für alle Handys, da das Coolpad Max ja leider nicht direkt unterstützt wird.



Nun wählt man 4 und wählt dann 6 für Root with Magisk. Die anderen Rootmethoden gingen bei mir nicht.




Magisk wird installiert wenn man das drückt. Das Handy startet neu und wenn es fertig gebootet ist und man es entsperrt hat, drückt man nochmal und dann hat man root bis zu nächsten Neustart.



So weit so gut. Jetzt möchte man aber natürlich Dauerhaft Root haben. Dafür braucht man die Boot.img Datei. Und da wir jetzt root sind, haben wir auch die Möglichkeit diese Datei zu bekommen.


Ich habe erst mal den Anweisungen auf einer Webseite gefolgt und bin mit einer ADB Shell zu dem Verzeichnis /dev/block/bootdevice/by-name/ gegangen. Da sind die Partitionen drin:
Code:
root@A8:/dev/block/bootdevice/by-name # ls -all
ls -all
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 DDR -> /dev/block/mmcblk0p15
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 aboot -> /dev/block/mmcblk0p22
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 abootbak -> /dev/block/mmcblk0p23
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 autobak -> /dev/block/mmcblk0p19
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 boot -> /dev/block/mmcblk0p24
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 cache -> /dev/block/mmcblk0p28
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 cmnlib -> /dev/block/mmcblk0p39
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 config -> /dev/block/mmcblk0p32
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 devcfg -> /dev/block/mmcblk0p34
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 devinfo -> /dev/block/mmcblk0p26
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 dip -> /dev/block/mmcblk0p35
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 dsp -> /dev/block/mmcblk0p12
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 fsc -> /dev/block/mmcblk0p2
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 fsg -> /dev/block/mmcblk0p16
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 hyp -> /dev/block/mmcblk0p10
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 hypbak -> /dev/block/mmcblk0p11
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 keymaster -> /dev/block/mmcblk0p40
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 keystore -> /dev/block/mmcblk0p31
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 limits -> /dev/block/mmcblk0p27
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 logo -> /dev/block/mmcblk0p18
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 mcfg -> /dev/block/mmcblk0p38
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 mdtp -> /dev/block/mmcblk0p36
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 misc -> /dev/block/mmcblk0p30
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 modem -> /dev/block/mmcblk0p1
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 modemst1 -> /dev/block/mmcblk0p13
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 modemst2 -> /dev/block/mmcblk0p14
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 mota -> /dev/block/mmcblk0p33
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 oem -> /dev/block/mmcblk0p41
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 panic -> /dev/block/mmcblk0p21
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 params -> /dev/block/mmcblk0p20
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 persist -> /dev/block/mmcblk0p29
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 recovery -> /dev/block/mmcblk0p25
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 rpm -> /dev/block/mmcblk0p6
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 rpmbak -> /dev/block/mmcblk0p7
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 sbl1 -> /dev/block/mmcblk0p4
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 sbl1bak -> /dev/block/mmcblk0p5
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 sec -> /dev/block/mmcblk0p17
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 ssd -> /dev/block/mmcblk0p3
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 syscfg -> /dev/block/mmcblk0p37
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 system -> /dev/block/mmcblk0p42
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 tz -> /dev/block/mmcblk0p8
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 tzbak -> /dev/block/mmcblk0p9
lrwxrwxrwx root     root              1970-01-19 01:52 userdata -> /dev/block/mmcblk0p43
Und man kann sie theoretisch mit dd if=/dev/block/mmcblk0p24 of=/sdcard/boot.img als img Datei in den internen Speicher packen. Das hat soweit auch geklappt, aber die img. Datei war leider nicht für das patchen mit Magisk geeignet. Wenn ich die Datei später geflasht habe, dann war die Wlan Mac Adresse weg. Dadurch konnte ich überhaupt kein Wlan mehr nutzen. Dazu kommt, dass das Coolpad Max leider nur einen ganz minimalen Fastboot Modus unterstützt. Befehle wie fastboot flash boot boot.img kennt das Handy nicht. Ich habe sogar die aboot.img gesichert und nach weiteren OEM Befehlen durchsucht, das stand als Tipp auf einer Webseite. Aber auch dort gab es keinen Fastboot Befehl zu flashen.


So macht man es einfach und richtig.
Da wir ja nun, wenn auch nur bis zum nächsten Neustart, Root sind installieren wir jetzt eine App die den Bootloader flashen kann. Nehmt dazu bitte nicht FlashFire. Das ist bestimmt eine ganz tolle App zum flashen. Allerdings macht die App beim Flashen einen Neustart vom Handy. Und da man nur bis zu Neustart root ist, kann der Flashvorgang nicht richtig abgeschlossen werden und das Handy startet nie wieder. (Kann man mit dem YGDP Tool fixen, würde ich aber nicht absichtlich versuchen) Nehmt Flashify von Christian Göllner. Damit geht ihr erst mal auf Backup/Restore und wählt Backup current Kernel. Das Tool speichert jetzt die Boot.img, die ihr zu Patchen mit Magisk benötigt, nur das sie Kernel.img oder so heißt. Die Datei findet ihr im internen Speicher unter Android/data/com.cgollner.flashify/files/flashify-backup.



Nun öffnet man den Magisk Manager auf dem Handy und geht dort auf installieren. Dort nochmal auf installieren und nun wählt man die Kernel.img. Der Magisk Manager erstellt jetzt eine Kopie der Datei und ändert sie so ab, dass Magisk beim Booten mit gestartet wird. Nun müssen wir diese gepatchte .img Datei "nur" noch flashen. Dazu nehmen wir wieder Flashify und wählen dort bei Flash "Boot Image" nun wählen wir die gepatchte Boot.img ( Ist im Ordner MagiskManager ).



Wenn jetzt alles gut geht und ihr die richtigen Dateien genommen habt, dann habt ihr jetzt Dauerhaft Root auf dem Coolpad Max A8. Allerdings ist bei mir der SafetyNet-Test nicht erfolgreich. Es kann also gut sein, dass man kein Online Banking oder so machen kann oder das Pokemon Go nicht geht.

 
Zuletzt bearbeitet:
Thread starter Similar threads Forum Replies Date
Z Coolpad Forum 0
P Coolpad Forum 0
Oben Unten