Cubot Note Plus und Speicherkarte

  • 14 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Cubot Note Plus und Speicherkarte im Cubot Note Plus Forum im Bereich Cubot Forum.
T

tino11

Fortgeschrittenes Mitglied
Habe seit einigen Tagen mein neues Cubot eingerichtet.
Die SD-Karte als gemeinsamer Speicher eingerichtet.
Die Karte ist eine Samsung 64-GB (class 10). Trotzdem meldete sich das Gerät. bei der Installation, das die Karte langsam sein soll.
Hab die Karte aber trotzdem verwendet.
Nun kam aber heute, im laufenden Betrieb, die Meldung " Verbindung zur SD-Karte unterbrochen".

Hab dann einfach noch mal neu gebootet. Danach lief fast alles wieder. Nur waren viele Apps vom eingerichtetetn Widget verschwunden.

Was könnte man dagegen unternehmen damit das nicht wieder passiert oder läuft was grundsätzlich falsch.

Noch eine andere Frage.
Bei meinem alten Doogee konnte ich in der App"Android-Assistant" auf das RAm-Symbol drücken und der Speicher wurde leer geräumt.
Jetzt kommt bei dieser Aktion die Meldung "Aufgabe muss nicht gelöscht werden.

Mache ich was falsch oder verstehe ich was falsch.

Achs so, Doogee ist gerootet und das Cubot (noch) nicht.
 
Hobler

Hobler

Neues Mitglied
Grundsätzlich hat die SD-Karte Anfangs bei mir mehrere Reboots gebraucht, damit sie korrekt funktioniert. Ich muss sagen, dass ich das Verhalten der SD-Karte im Note Plus auch etwas komisch finde. Ich hatte zwar nicht das Problem wie du, aber viele Dinge laufen anders als ich das vorher gewohnt war. Beispielsweise waren meine gesamten Whatsapp-Daten immer auf auf der SD-Karte drauf und obwohl ich auch die SD-Karte als "Standardschreibträger" ausgewählt habe, funktioniert das nicht mehr. Dabei ging es mit meinen Vorgängern Ulefone Paris oder beim Simvalley SP-121 ohne Probleme.
 
T

tino11

Fortgeschrittenes Mitglied
Die Frage wäre nur: Ist das nicht auch ein grundsätzliches Problem von Android 7.
Mein Doogee mit der A5 war ja gegen das Cubot eine glatte Rennmaschine.
Das Cubot ist ja richtig lahm.
Habe jetzt erst mal etlche Apps aus dem Autostart raus genommen. Jetz geht es einigermasen.

Das Verhalten des AndroidAssistant finde ich ja auch merkwürdig.

Da ich ja nicht so in der Materie stehe.

Wäre es vielleicht besser die SD-Karte nicht als integriert einzurichten, also als diesen "portablen Speicher"
Nur wie wird dann dieser Speicher genutzt.
Kann ich dann trotzdem Apps und Daten auf die SD auslagern.
 
franc

franc

Experte
Ich hab mal gelesen, dass eine als gemeinsamer Speicher eingerichtete SD das System verlahmt.
Ich mach das nie, sondern nutze die SD immer als externe ("portable") SD, obwohl das unter Android 6+ ätzend eingeschränkt ist (trotz root, man muss sich verrenken, damit es geht).
Apps auf SD verschieben kann ich im System (in Einstellungen > Apps > Speicher) gar nicht, da wird bei mir gar nicht der 'Ändern' Button gezeigt. Müsste ich Apps2SD bemühen. Rooten ist aber gar nicht so schwierig beim CNP.
Mein Cubot Note+ ist übrigens gegen mein SGS4, das ich davor hatte viel schneller.
 
J

js_1

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich habe die Speicherkarte nicht ins System integriert. Schon allein aus dem Grunde falls es mit der SD-Karte mal Probleme gibt läuft nämlich nichts mehr. Der interne Speicher ist beim Cubot Note Plus ausreichend groß, so dass ich die SD-Karte ausschließlich als Datenspeicher verwende. Leistungsprobleme kann ich keine feststellen. Allerdings benutze ich das Handy auch nicht für Spiele.
Mit dem einwandfreien funktionieren der SD-Karte im Handy ist es immer etwas problematisch habe ich festgestellt. Nicht alle Speicherkarten funktionieren in allen Handys gleich gut. Oftmals kommt es vor dass ein und die selbe Karte in dem einen Handy problemlos funktioniert und im anderen Handy macht sie Probleme. Das hat weder was mit der Karte, noch mit dem Handy zu tun. Das ist halt so.
 
franc

franc

Experte
Aber hast du auch das Problem, dass das Cubot nur FAT32 kann aber kein exFAT?
 
J

js_1

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich habe noch nicht näher untersucht mit welcher Formatierung der SD-Karte das Cubot Note Plus zurecht kommt, bzw. mit welcher Formatierung dieses Handy die SD-Karte formatiert. Mir reicht das was werkseitig vorgegeben ist, Übergroße Dateien verwende ich auf dem Handy nicht, ist ja schließlich kein Computer und auch kein Ersatz für einen Computer.
Ein Handy soll kommunizieren können. Falls es etwas mehr kann als das ist es ein angenehmes Plus, man sollte es aber nicht zur Bedingung machen.
 
franc

franc

Experte
js_1 schrieb:
...ist ja schließlich kein Computer und auch kein Ersatz für einen Computer...
Handys (EDIT: damit meine ich Smartphones) sind längst Computer und auch teils Ersatz für Computer.
 
itchow

itchow

Ambitioniertes Mitglied
Hi @js_1, da muss ich @franc aber mal Recht geben!
Das Smartphone ersetzt bei mir in sehr vielen Bereichen schon lange den PC! Und das soll es auch!!!
Eigentlich brauch ich meinen dicken Hobel nur noch für Bad Company 2, weil das über 5,2" TouchScreen is mir nix... :O)

Unser NOTE PLUSes (Frau: Gold / Meins: Blau) wurden eben geliefert... (Am Sonntag bestellt.)
Also heut Abend geht es los, alles vom NOTE S rüber zum NOTE PLUS, dann ma schauen.

Und für mich ist es ein NO-GO, zwei Laufwerke als eines zu nutzen!!!
Von nem ordentlichen RAID auf dem Server mal abgesehen...

32 GB sollten ohnehin schon ne Ecke reichen. Solange die Photos sauber auf der SD landen, wo sie hingehören.
 
J

js_1

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich schätze dass wohl niemand bezweifeln wird dass ein heutiges aktuelles Handy beiweitem nicht an die Rechenleistung eines heutigen aktuellen PC's heran kommt.
Bei mir ist das Smartphone bis jetzt stehts nur eine Hilfe in Situationen wo ich gerade meinen PC nicht zur Hand habe. Aber Ersatz??? Auf keinen Fall.
 
T

tino11

Fortgeschrittenes Mitglied
Gebe mal das gesagte mit meinen Worten wieder.
Die SD-Karte als externen Speicher zu verwenden dürfte die bessere Alternative sein.
Entscheide ich mich für diesen Weg , dann sollte ich doch in der Speicherverwaltung wie in der Android Version 5 befinden.
Ein Auslagern von Apps auf die SD-Karte erfolgt in der alten Art und weise.
Ebenso kann ich mein Speicherintinsiven Daten (Videos, Fotos und z.B. Navikarten) auf diese Karte legen.
Natürlich unter der Voraussetzung die App macht das mit.

Für mich bleibt somit nur eine Frage:
Wie komme ich wieder von der internen Speichervariante weg ohne noch mal von vorn anzufangen,
Gibt es da eine Möglichkeit.
 
franc

franc

Experte
Mit Titanium alle Apps sichern, die Karte raus und formatieren und wieder rein, dann mit Titanium zurück sichern geht nicht?

Also will sagen, das Telefon startet doch noch ohne diese SD-Karte, oder?
 
J

js_1

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich würde sagen dass wohl zunächst erstmal alle Apps welche auf die SD Karte verschoben wurden, wieder zurück verschoben werden müssen in den internen Speicher und erst danach das Backup starten.
 
T

tino11

Fortgeschrittenes Mitglied
Habe nun doch alles neu gemacht. Werksreset und die SD-Karte nicht inegriert.
Jetzt funktioniert alles ohne Probleme.
Auch das Firmwareupdate funktionierte wieder.
Dürfte also einfach meine Karte gewesen sein.
Einfach zu langsam.
 
J

js_1

Fortgeschrittenes Mitglied
Es ist günstiger die SD-Karte nicht in den internen Speicher zu integrieren.Man hat im Falle eines Werksresets wesentlich weniger Arbeit. Und man kann die Karte auch mal schnell herausnehmen um den Inhalt auf einem anderen Gerät zu bearbeiten. Auch habe ich keine Apps auf die SD-Karte verschoben. Der interne Speicher ist groß genug.
 
Ähnliche Themen - Cubot Note Plus und Speicherkarte Antworten Datum
5
11
5