Cubot R9 - erste Eindrücke

  • 2 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Cubot R9 - erste Eindrücke im Cubot R9 Forum im Bereich Cubot Forum.
the0bone

the0bone

Erfahrenes Mitglied
Cubot haut die Modelle ja grade nur so raus. Jetzt also das R9 und hier meine ersten Eindrücke nach den ersten Stunden und Test.

Lieferumfang ist Cubot typisch. Handy mit Bumber und ich glaube dieses mal sogar einer Schutzscheibe und keiner Folie. Und den Kram zum Aufladen.

Die Spec ist ja lau - aber für aktuell 90Euro (auf Amazon) darf man seine Erwartungen auch nicht zu hoch schrauben.
Wenn die CPU mit dem Ram Alltagsapps (Mail, FB, Chats, Fotos und einfache Spiele) hinbekommt, ist es schon getan.

Bloatware ist bei Cubot ein Fremdwort und bis auch Googles eigenen Kram ist nichts drauf. Dafür von Google wirklich alles. Und es besteht kein Root access.

Der Fingerabdrucksensor arbeitet angenehm schnell und holt das Handy auch aus dem Schlafen raus.

Die Hauptkamera macht einen ordentlichen Job. Jedoch hat sie einen Bug. Startet man die Kamera aus dem Launcher, ist das Icon zum Wechsel auf die Frontcam nicht da. Startet man die Kamera aus dem Lockscreen, ist das Icon da. Ein Reboot das Handys hat den Fehler aber beseitigt.
Selbige ist dann ausreichend für Videochat, aber nicht für Fotos geeignet.
Hier ein Foto mit der Hauptkamera mit dem eingebauten Blitz:
IMG_20170820_210257.jpg

Hier schon Benchergebnisse:
Geekbench 381 / 1113
3D Mark Ice Storm Extreme 1932
AnTuTu 22198
Aber mehr ist da halt auch nicht zu erwarten. 2GB Ram, von denen 1,3 frei gemacht werden können. Der MT6580 mit seinen 4x 1,3GHz ist dafür auch nicht gemacht.

Das Display erkennt 2 (ja nur zwei) Finger. Macht aber sonst einen guten Eindruck in der Preisklasse.

Viel mehr kann ich dann in einer Woche erzählen und sicherlich wieder auch mit Video.
 
Zuletzt bearbeitet:
the0bone

the0bone

Erfahrenes Mitglied
So, eine Arbeitswoche später und was kann ich berichten.
  • Der Akku hält so 2 Tage bei für mich normalem Gebrauch. Also so ein bisschen SocialMedia (fb, WA, YT), Gmail, Amazon und mal telefonieren.
  • Der Fingerscanner ist wirklich top. Selten, dass ich einen 2ten Versuch brauche.
  • Die kleine rote Nachrichten LED erspart auch, dass einschalten des Gerätes, wenn man mal nicht am Platz war und checken will, ob eine neue Nachricht da ist.
  • USB OTG - große Schwachstelle! Hat es nicht! Ich ziehe meine Fotos gerne über USB runter. Das geht schnell und einfach. Ich dachte erst, dass das Kabel evtl. defekt ist. Dann habe ich Kabel und Sticks durchgetauscht. Echt - das R9 hat kein OTG!
  • Trustlook meldet, dass das Gerät frei von Viren und ADUPS ist.
  • Im WLAN läuft das Gerät im Alltag schön flüssig. Natürlich aber mit einem merklichen unterschied, wenn man Leistungsstärkere Geräte kennt und im direkten Vergleich hat. Aber wenn ich es mal eine längere Zeit alleine genutzt habe, ist es mir nicht störend aufgefallen.
 
the0bone

the0bone

Erfahrenes Mitglied
Wie versprochen, hier das ganze Video.
Unboxing, Aufmachen, Benchtest und Fotos und Video mit der Smartphone Kamera.