MMS/APN Einstellungen

  • 19 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere MMS/APN Einstellungen im Custom-ROMs für Motorola Defy+ im Bereich Root / Hacking / Modding für Motorola Defy+.
J

Jung

Fortgeschrittenes Mitglied
Heute hatte ich mal Zeit und Lust die MMS-Funktion zu testen, da okijs Fehlerliste bei Nr. 48 besagt, das dies nicht zuverlässig funktionieren würde.
Resultat in Kurzform: Es geht problemlos (getestet mit der ROM vom 24.7.2014), egal ob über W-LAN, 2G oder 3G.

Ich musste zwar einige Dinge einstellen und anpassen damit es funktionierte, allerdings haben diese Einstellungen nicht das geringste mit unserer speziellen CM11-ROM zu tun. Die Einstellungen sind lediglich abhängig vom genutzten Provider und Vertrag. Eventuell (und dies ist nicht gesichert) könnte man der ROM vorwerfen, dass man keine Einstellungs-SMS vom Provider für den Zugangspunkt (APN) erhält. Aber das kann auch am Provider liegen. Ich hatte jedenfalls diese SMS vom Provider extra nochmal angefordert, jedoch daraufhin trotzdem nichts erhalten.

Deswegen musste ich mir die Einstellungen vom Provider besorgen und mich erstmal schlau machen, wie man diese überhaupt manuell einträgt.
Unter Einstellungen -> Mobilfunk -> APNs hatte ich bereits 3 Zugangspunkte vorgefunden, die jedoch allesamt falsch waren. Also erzeugte ich einen neuen APN.
Code:
Name: GPRS-MMS (oder irgendwas anderes, vollkommen egal)
APN: internet.beispiel.de
MMSC: http://11.72.1.9:8002 (manchmal auch "Nachrichtenserver" oder "Startseite" genannt)
MMS Proxy: 81.109.213.4  (manchmal auch "IP-Adresse" genannt)
MMS Port: 8080
MCC: 262
MNC: 07
APN Typ: default,supl,mms (allein "mms" geht leider nicht, blöd bei prepaid)
Auth-Typ: keine
Die restlichen Einstellungen bleiben leer (nicht definiert)!
Diese Einstellungen wurden abgespeichert und anschließend nochmal nachgeprüft, ob sie auch wirklich übernommen wurden.

Anschließend wurde ein Bild geschossen und direkt aus der Kamera-App heraus an die MMS-App gesendet. Trotzdem ging die MMS nicht raus, weil ich den "Datenzugriff übers Mobilfunknetz" deaktiviert hatte, W-LAN war natürlich in dem Moment auch aus. Dadurch stand ewig da: "Nachricht wird versendet...".
Nachdem ich aber die "mobilen Daten" und/oder W-LAN aktiviert hatte und auch meiner Firewall Bescheid gegeben hatte, dass die MMS-App Daten versenden bzw. empfangen darf, klappte es auch mit dem MMS-Versand/Empfang.

Deswegen habe ich heute wieder etwas gelernt: MMS benötigt Internet, ganz im Gegensatz zu SMS. Auch können die Abrechnungsmodalitäten total verschieden sein, während in Deutschland i.d.R. kein Datenvolumen durch MMS erzeugt wird, weil diese separat abgerechnet werden, kann es in anderen Ländern schon wieder anders aussehen.

Bei manchen Verträge können eventuell außerdem erst dann MMS empfangen werden, wenn zu aller erst eine MMS verschickt wurde.

Für Prepaid-Verträge wäre es schön, wenn man den APN-Typ allein auf "mms" einstellen könnte, damit keine anderen teuren Daten von Apps darüber laufen. Leider läßt sich dann der APN nicht mehr auswählen/aktivieren, so dass ich "default,supl,mms" einstellen musste. Weiß hier jemand vielleicht näheres dazu ... ?
 
J

Jung

Fortgeschrittenes Mitglied
Interessant, dann beinhaltet also die Datei "apns-conf.xml" eine Sammlung vieler APNs von allen möglichen Providern, und mein Provider fehlte einfach. In diesem Fall ist es für Otto-Normalverbraucher natürlich schlecht, wenn die Konfigurations-SMS des Providers für die APN-Justierung nicht funktioniert/eingeht.

Außerdem sehe ich bei Dir APN-Typ = "mms"?! Derartig konfigurierte APNs kann ich wie gesagt nicht aktivieren, egal ob manuell in den Einstellungen eingetragen oder direkt in der Datei "apns-conf.xml". Liegt das vielleicht an O², da für diesen Provider alle 3 Einträge auch immer "default,supl,mms" lauten? Welche ROM nutzt Du aktuell, dass wäre ja auch noch ein Versuch?
 
Zuletzt bearbeitet:
O

ooo

Lexikon
Ja, das ganze Provisioning der CPEs (bzw. der SUs /Subscriber unit = Smartphone) ist eine mittlere Katastrophe. - Jeder macht's anders, falsch oder gar nicht. - Das ist nicht Kunden-freundlich, generiert aber Cash ...

Zusätzlich machen die sogenannten MVNOs teilweise noch mehr Kopfschmerzen, weil sie technisch so tun, als ob sie innerhalb des Netzes ihres *wiederum eigenen* Providers Roaming machen würden (tun sie aber nicht).

MMS APN:
Doch, du müsstest eigentlich den MMS APN öffnen können und ihn dann über das Menü löschen. Danach legst du einen eigenen APN mit den von dir gewünschten Einstellungen an. - Du kannst nur nicht die MMS APNs de-/aktivieren - editieren, löschen geht.

Edit: Aktuelle Nightly 2014-09-08 schau mal in das Changelog ab der vom 2014-09-06 unter MMS, Telephony, TelephonyProvider - jede Menge Änderungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
O

ooo

Lexikon
Jung schrieb:
[...] Außerdem sehe ich bei Dir APN-Typ = "mms"?! Derartig konfigurierte APNs kann ich wie gesagt nicht aktivieren, egal [...]
Lösch' mal alle APNs.
Dann leg' dir versuchsweise 2 (!) identische APNs mit deinen Einstellungen an:
1. "My MMS"
2. "My INTERNET"


Einziger Unterschied ist, dass du im Feld APN-Typ bei 1. nur "mms" und bei 2. "default,supl" einträgst (alles ohne Anführungszeichen, klar).

Wenn du 2. aktivierst (1. "My MMS" ist ja immer aktiv), dann sollte MMS senden/empfangen funktionieren.

Wenn das geklappt hat, dann gehst du einen Schritt weiter und legst dir Nummer 3 an: Name "localhost", APN "127.0.0.1", sonst nichts ändern.

Dann aktivierst du Nr. 3 "localhost" und testest das Senden/Empfangen einer MMS. Sollte es klappen, dann erzähl's weiter (auch hier).

Wenn nicht, dann trage bei Nr. 3 "localhost" im Feld-APN-Typ "default,supl" ein und teste das nochmal. Auf das Ergebnis bin ich schon gespannt ...

Warum "localhost"?
Nr. 3 "localhost" legst du dir eigentlich an, um zu kontrollieren, ob das Phone bei 2G/3G zusätzlich zum MMS-Traffic auch Internet-Traffic machen darf. - Wenn Nr. 3 aktiv ist, dann geht das Phone nicht ins Internet. Willst du via 2G/3G surfen, aktivierst du Nr. 2

_____

Tronic schrieb:
[...] Vielen Dank für deine Unterstützung!
Gerne. - Halt uns auf dem Laufenden, wenn du magst.

Der ursprüngliche Beitrag von 22:13 Uhr wurde um 22:41 Uhr ergänzt:

_____

<Slowly, but surely OT>

@MB526 *LOL*

Nee, das mit dem Vernachlässigen geht vllt. eher so:

- Man rebooted sein Studium
- Man wiped seine (sogenannten) Freunde (und evtl. die Drama-Queen gleich mit => die "unit" hat ein verbuggtes ROM)
- Man hacked a fresh & clean Girl (evtl. auch Multi-Tasking, so what?)
- Die Familie ist sowieso "owned", weil man der Einzige ist, der die Phones wieder fit machen kann bei Problemen
- Man ist bei den Anonymen Flashern angemeldet :)

(Und wie immer an dieser Stelle: Frei erfunden. - Jegliche Ähnlichkeit mit einer tatsächlichen Handlung oder in freier Wildbahn existierenden Subjekten ist ... na, ihr wisst schon ...)

MB526 schrieb:
[...] Die Frage hab ich mir auch schon öfter gestellt :lol:
</Slowly, but surely OT>

Sorry, @Cua , ich hoffe, du hattest wenigstens ein bisschen Spaß beim Lesen ...
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jung

Fortgeschrittenes Mitglied
Mir ist aufgefallen, dass in der ROM vom 8.9. der Punkt "bevorzugter Netzwerktyp" nicht mehr vorhanden ist (siehe Einstellungen -> Mobilfunknetze -> 3. Eintrag von oben). In der ROM vom 24.7. war dieser Punkt noch vorhanden. Wie stellt man jetzt ein, dass man möglichst nur "2G" haben möchte, z.B. aus Akku-Spargründen?

Kann es außerdem sein, dass die Stock-Tastatur verbessert wurde? Denn entweder hat sich meine Treffsicherheit stark verbessert oder die Druckpunkte wurden irgendwie verbessert/verschoben/vergrößert. Früher war dass Schreiben mit dieser Tastatur (auf unserem 3,7"-Defy viel zu kleine Tasten) eine Qual und man hat eher die Buchstaben daneben getroffen, als die gewünschte Taste. Deswegen hatte ich mir bislang immer die BigButtons-Tastatur installiert, scheint mir nun aber nicht mehr erforderlich.

@ooo bezügl. MMS: Deine Tipps habe ich mal ausprobiert, leider ohne Erfolg, weder mit der ROM vom 24.7., noch mit der vom 8.9.2014. Etwas genauer ausgedrückt, sobald ich nur "mms" bei APN-Typ eintrage, rutscht der APN nach dem Speichern in der APN-Liste sofort nach ganz unten und ist nicht mehr auswählbar, da der Auswahlpunkt rechts daneben fehlt. "supl, mms" hingegen läßt sich aktivieren, jedoch springt der Auswahlpunkt kurz darauf eins weiter nach unten auf den APN mit "default,supl,mms". Die APNs in der Liste werden übrigens automatisch alphapetisch sortiert. Zwei APNs konnte ich nur einmal kurz nach der Neuinstallation der neusten ROM (8.9.) aktivieren, allerdings hielt ich das eher für einen Bug als ein Feature. Leider konnte ich dieses Verhalten nicht mehr rekonstruieren, denn nachdem ich einen der APNs bearbeitet hatte, konnte ich immer nur noch einen APN gleichzeitig aktivieren. Die Moral der Geschicht' MMS allein geht bei mir nicht, nur wüßte ich gern wieso. Wenn ich localhost aktiviere, dann kann ich natürlich keine MMS versenden, da immer versucht wird über 127.0.0.1 was rauszusenden, was bekanntlich nicht funktionieren kann. "My MMS" und "Localhost" gleichzeitig zu aktivieren geht leider nicht.
Leider habe ich mich in meinem letzten Post getäuscht, allein per W-LAN kann ich keine MMS versenden, "mobile Daten" müssen also für MMS unbedingt aktiviert sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
O

ooo

Lexikon
@Jung:

1. APN: My MMS
Alle deine dir bekannten Werte, mit denen es normalerweise funktioniert, eintragen.
Einzige Änderung: Feld APN-Typ => (nur) mms

2. APN: My INTERNET
Wieder alle dir bekannten Werte eintragen, aber alle MMS-Felder leer lassen.
Im Feld APN-Typ => default,supl

3. APN localhost neu anlegen
Name localhost
APN 127.0.0.1
Alle anderen Felder so lassen, wie sie sind (leer)

1. My MMS soll ja IMMER aktiv sein (du machst dir unnötig einen Kopf deswegen). Es ist völlig okay, dass der APN nach unten rutscht und sich nicht togglen lässt. - Perfekt!

Die APNs 2. und 3. können getogglet werden (Radiobutton).
Wenn du jetzt alles richtig angelegt/eingegeben hast und 2. My INTERNET aktivierst, W-LAN aus hast und die Mobilen Daten an, dann musst du eine MMS senden und empfangen können. - Ist das so?

Wenn du danach auf localhost togglest, kannst du dann keine MMS mehr senden und empfangen?

Legende zu den APN-Typen (das sind nur interpretierbare Kennungen für die Software):

mms = über diesen APN werden MMS gesendet und empfangen (Daten) und das Protokoll abgewickelt

supl = über diesen APN holt sich das Phone die A-GPS-Daten

default = über diesen APN geht das Phone ins Internet

Ist der APN-Typ des aktivierten APN leer, dann sucht das Phone schlauerweise in der Liste der APNs nach einem, der das Tag "default" enthält und aktiviert diesen, um ins Internet zu kommen.

Wenn alle drei Werte im Feld APN-Typ stehen, dann wird halt nur der eine zentrale Server (Gateway) für alle Services benutzt (mms, a-gps, surfen).

Da ich aktuell keine O2-SIM habe, kann ich das leider nicht weiter untersuchen.
 
J

Jung

Fortgeschrittenes Mitglied
@ooo bezügl. MMS: Komisch, mit der ROM vom 8.9. scheint der MMS-Versand auf Deine Art zu funktionieren, auch wenn's bis zu 12 Minuten dauern kann und nicht sehr zuverlässig wirkt. Mit der ROM vom 24.7. hingegen scheint dies nicht zu funktionieren. Bislang war ich wohl zu ungeduldig, und hatte nicht lange genug gewartet, weil ewig bei der MMS-App "Wird versendet ... " stand. Das die reine (nicht auswählbare) MMS-APN automatisch genutzt werden könnte, darauf muss man erstmal kommen. Außerdem hatte ich keine Aktivitätsanzeige im 2G-Signalstärkesymbol, daher dachte ich zusätzlich noch, dass da gar nichts gesendet wird. Soll heißen mit nur einem APN in der Liste dessen Typ = default,supl,mms ist, gehts deutlich schneller, zuverlässig und inkl. Aktivitätsanzeige. Der MMS-Empfang scheint mit Deiner Einstellung gar nicht zu funktionieren, nach einer Stunde war noch immer kein MMS-Eingang am anderen Defy zu verzeichnen. Allerdings mußte ich beim APN "localhost" einen APN-Typ eintragen (default, supl), weil sonst beim MMS-Versand die Meldung erschien "kein APN auf Gerät angegeben". Mein Fazit: Wenn der MMS-Versand und Empfang auf die Art zuverlässig und schnell funktionieren würde, dann wäre Dein Ansatz genial, leider ist dies (bislang?) nicht der Fall. Somit nutze ich bei Bedarf einfach einen kompletten APN-Typ (default,supl,mms) und schalte anonsten "mobile Daten" aus oder eben auf den APN "localhost" um. Außerdem finde ich es merkwürdig, dass ich nicht mal eine SMS erhalte, dass eine MMS zum Herunterladen für mich bereitliegt. Auch das habe ich schon mal anders gesehen?! Die MMS-Geschichte scheint mir alles in allem (noch) nicht ganz ausgereift zu sein, in Zeiten von E-Mails und anderen Diensten auch nicht so schlimm und viel zu teuer.
 
J

Jung

Fortgeschrittenes Mitglied
Heute ist mir aufgefallen, dass man sich bei der Potenzrechnung lieber nicht auf die Rechner-App verlassen sollte. Einfaches Beispiel: -2² = -2*-2 = 4 laut Rechner-App lautet das Ergebnis jedoch -4 !! Ist das ein Bug oder habe ich die Aufgabe fehlerhaft eingegeben? Meiner Meinung wird für alle geradzahligen Potenzen mit negativer Basis ein negatives Ergebnis errechnet, was aber falsch ist.

@ooo bezügl. MMS: Als ich soeben zu Hause eintraf blinkte mein zweites Defy, denn es war eine MMS eingegangen, obwohl der APN auf "localhost" eingestellt war. Mit anderen Worten der Versand und Empfang von MMS-Nachrichten funktioniert, wie von Dir vorgeschlagen:
1. APN = default,supl --> IP des Providers
2. APN = default,supl --> IP = 127.0.0.1 (aktiviert)
3. APN = mms --> IP des Providers

MMS 16:17 Uhr versandt und 16:40 Uhr empfangen (gleiches Netz, gleiche ROM, 2 Defy's).
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jung

Fortgeschrittenes Mitglied
Leider hat man nur dann die Anzeige E=Edge oder H=HSDPA neben der Mobilfunksignalstärke stehen, wenn man "mobile Daten" anschaltet. Gibts dafür eventuell eine andere Möglichkeit, da ich keine Internet-Flat habe? Leider erzeugt das Android-System nämlich trotzdem noch ein geringfügiges Datenvolumen, obwohl ich den APN auf "localhost/127.0.0.1" eingestellt habe und auch noch mittels Firewall allen Apps den Netzzugriff über "mobile Daten" verweigert habe. Trotzdem würde ich jederorts gerne wissen, ob hier UMTS oder nur Edge verfügbar ist. So ist schnell mal draufgeguckt und man weiß Bescheid, erst "*#*#4636#*#*" eingeben oder eine entsprechende App zu starten, ist da schon "zuviel" Aufwand.
 
O

ooo

Lexikon
Sorry, aber ich habe die mobilen Daten nicht an, nur der Flugmodus ist AUS und ich sehe die bei dir fehlenden Werte?

Normalerweise zeigt dir bei aktiven mobilen Daten auch das Symbol in der Notification Bar an, was gerade aktiv ist (2G: "G" = GPRS und "E" = EDGE | 3G: "3G" = UMTS und "H" = HSPA).

Eine andere banale Möglichkeit ist
Einstellungen > Über das Telefon > Status > Felder "Signalstärke" und "Art des Mobilfunknetzes"
(EDGE = 2G; HSPA = 3G)

Geht ebenfalls ohne aktivierte mobile Daten. - Das hat auch (noch) nichts mit Internet und Daten-Traffic zu tun. - Das Mobilfunknetz (2G/3G) ist erstmal zum Telefonieren da. - Eingebucht sein muss man aber schon (SIM PIN).

Der Traffic, der da mitgezählt wird, verlässt dein Phone nicht, wenn die Firewall korrekt arbeitet bzw. der APN auf 127.0.0.1 als Internet Gateway zeigt, als APN-Typ "default" eingetragen hat und aktiviert ist. - Gezählt wird auf dem internen Interface "localhost" (127.0.0.1).

Wenn du einen Code hast, um den aktuellen Kontostand (Cash) beim Provider via Dialpad anzufordern, kannst du das ja leicht überprüfen. - Wenn das Phone/die Firewall nicht blocken würde, müsste das Guthaben fallen bzw. die Rechnung steigen ...

Jung schrieb:
[...] Gibts dafür eventuell eine andere Möglichkeit, da ich keine Internet-Flat habe?
[...]
trotzdem noch ein geringfügiges Datenvolumen, obwohl ich den APN auf "localhost/127.0.0.1" [...]
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jung

Fortgeschrittenes Mitglied
@ooo: Hier nur noch meine Rückmeldung zu Deiner Aussage (siehe unten):
Trotz APN "localhost" wurde mir zu 3 verschiedenen Uhrzeiten jeweils bis zu 10kb berechnet (10kb = kleinste Abrechnungseinheit bei meinem Provider).

meine Einstellungen:
Ich hatte für 24 Stunden 3G (bevorzugt) und mobile Daten aktiviert, folgender APN war aktiviert:
Code:
name=localhost; APN=127.0.0.1; MCC=262; MNC=07; APN-Typ=default,supl; APN-Protokoll=IPv4; restliche Angaben=Nicht definiert
Weiterhin habe ich noch einen APN für meinen Provider eingerichtet, welcher natürlich die ganze Zeit über nicht aktiviert war. Zusätzlich habe ich in der Firewall "AFWall+" bei allen Apps/Einträgen den "mobilen Datenverkehr" unterbunden (Haken raus).
Der aufgezeichnete Datenverbrauch für diesen Tag lag bei 57,43kb (davon 60,19kb Android-System und 60 Byte von der App "Airdroid"). Mir wurde also von meinem Provider weniger berechnet, als von Android protokolliert.

mein Fazit: Den Traffic über die mobilen Daten ganz zu unterbinden, scheint doch nicht vollkommen zu funktionieren (es sei denn man schaltet die "mobilen Daten" ab ;-).

Nur ein Fehler könnte mir unterlaufen sein, denn ich hatte bei APN-Typ vergessen auch "mms" mit anzugeben. Vielleicht lief dadurch etwas Traffic über den anderen "eigentlich deaktivierten" Provider APN, obwohl ich zu keiner Zeit eine MMS versenden wollte?!?

ooo schrieb:
...Der Traffic, der da mitgezählt wird, verlässt dein Phone nicht, wenn die Firewall korrekt arbeitet bzw. der APN auf 127.0.0.1 als Internet Gateway zeigt, als APN-Typ "default" eingetragen hat und aktiviert ist. - Gezählt wird auf dem internen Interface "localhost" (127.0.0.1).

Wenn du einen Code hast, um den aktuellen Kontostand (Cash) beim Provider via Dialpad anzufordern, kannst du das ja leicht überprüfen. - Wenn das Phone/die Firewall nicht blocken würde, müsste das Guthaben fallen bzw. die Rechnung steigen ...
 
Zuletzt bearbeitet:
O

ooo

Lexikon
Okay, danke für deine Info.

Hattest du auch ein entsprechendes Profil in der Firewall aktiviert (bei "SMS/MMS" kein Haken)?

Wenn der MMS APN eine IP (nnn.nnn.nnn.nnn) anstatt einer Domäne (z. B: Host "mms.myisp.de") eingetragen hat, dann kann es in diesem Fall sein, dass das Phone "direkt" auf die IP losgeht und Traffic verursacht, weil er dann kein DNS mehr benötigt (welches NICHT erreichbar ist, wenn 127.0.0.1/default,supl aktiviert ist).

Block mal SMS/MMS in der Firewall bei sonst identischem Setup.
Edit: Und schmeiss mal alle APNs raus, die "default" eingetragen haben (auch deaktiverte). - Den "127.0.0.1" behalten.

Wer es braucht/noch nicht weiß:
Wie man sein Phone/seine AFWall+ aufsetzt, kann man hier nachlesen.
Detaillierte Werte erhält man z. B. mit der App Netzwerk Log.

Jung schrieb:
@ooo: Hier nur noch meine Rückmeldung [...]

Nur ein Fehler könnte mir unterlaufen sein, denn ich hatte bei APN-Typ vergessen auch "mms" mit anzugeben. Vielleicht lief dadurch etwas Traffic über den anderen "eigentlich deaktivierten" Provider APN, obwohl ich zu keiner Zeit eine MMS versenden wollte?!?
_____

Booten des system.img von SD Card läuft hier sehr gut.

(Bitte nicht vergessen: EXPERIMENTELL = keine Nightly = keine Stable)

Fight4Music schrieb:

Der ursprüngliche Beitrag von 14:07 Uhr wurde um 14:33 Uhr ergänzt:

_____
@hjanko

Probiere es doch einfach. - Was kann denn schief gehen?

(Ungesicherte Daten solltest du allerdings nicht auf dem Phone haben. Die SD Card wird aber nicht gelöscht.)

Deine Vorgehensweise:

Startpost #1 hier öffnen
Abschnitt "HowTo installation von der Stockrom aus"
Spoiler-Button anklicken

Die erwähnten (1) "Framaroot" und (2) "2nd-Init" Apps findest du als Anhänge am Ende des Startposts.

Lade dir diese beiden Apps und (3) das "TWRP Recovery 2.6.3.0" als ZIP auf den Rechner und kopiere diese drei Dateien auf deine SD Card.

Lade dir dann die (4) Nightly 2014-09-22 und die zugehörige (5) md5sum-Datei von einer der Download-Seiten herunter und kopiere diese 2 Dateien ebenfalls auf deine SD Card. - Findest du unter "Build-Download" im Startpost. - Nimm diesen hier (letzte zwei Dateien mit gleichem Datum)

Damit hast du alles zusammen (5 Dateien), was du benötigst. - Ich habe dir die Dateien in der Reihenfolge durchnummeriert, in der sie benutzt werden.

Jetzt gehst du die Schritte laut der Beschreibung im Startpost #1 in Ruhe durch. - Wenn du nicht weiter weißt oder eine Frage hast, meldest du dich wieder.

(Achte darauf, dass dein Akku voll ist.)

hjanko schrieb:
[...] Bzw. wie muss ich vorgehen?
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jung

Fortgeschrittenes Mitglied
@ooo: Danke für Deine Rückantwort und nur zur Klarstellung: Nein der MMS-APN ist/war eine URL/Domäne und keine IP-Adresse. In der Firewall war wie gesagt alles für mobile Daten geblockt, damit also auch die MMS/SMS-App. Deine Idee mit dem OpenDNS-Server probiere ich jetzt noch aus, auch habe ich nochmal testweise alle anderen APNs gelöscht. Mal sehen was mein Provider jetzt dazu meint, vermutlich nichts anderes ... ?!
 
J

Jung

Fortgeschrittenes Mitglied
Muss man nach eventuellen Veränderungen in den APN-Einstellungen das Defy neu starten, damit diese wirklich genutzt werden? Über alle meine MMS-Tests ohne jeglichen Neustart durchgeführt, hoffentlich war's nicht für die Katz'. Kann ich irgendwie testen, ob meine APN-Einstellungen wirklich aktiv sind (z.B.: per ping oder traceroute)?
 
J

Jung

Fortgeschrittenes Mitglied
dmasu schrieb:
... ooo: Ich kenne keine Nightly bei der der Bug nicht auftaucht :-( ...
Bist Du Dir da wirklich sicher? Hatten die Ur-CM11-Versionen, z.B. von Dezember 2013 - Februar 2014, auch schon diesen Bug #51? Wieso ist der dann erst jetzt (Juli?) entdeckt worden? Leider ist dem Bug nur sehr schwer auf die Spur zu kommen, ich habe es nämlich auch schon versucht. Es ist nicht nur sehr zeitaufwändig einige ROMs durchzuprobieren, sondern vielmehr kann man dabei auch Glück/Pech haben (je nachdem wie man's sieht) und das Handy bleibt wirklich nach mehreren Versuchen immer aus. Trotzdem hat man dann Tage später dann doch diesen Bug oder man hört von anderen, dass die mit dieser ROM Bug #51 erlebt haben. Allerdings habe ich noch keine ROM älter als die vom 29.6.2014 auf den Bug #51 getestet. Außerdem bleibt beim Testen immer die Frage, wie lange wartet man, bis man sicher sein kann, dass sich das Handy nicht wieder einschaltet: 30 Minuten, eine Stunde oder sogar einen Tag?

@ooo: Ich habe die Datenübertragung nun doch zuverlässig abdrehen können, für 24 Stunden wurde mir von meinem Provider nichts mehr berechnet. Drei Dinge habe ich verändert:
1.) alls APNs gelöscht, außer localhost
2.) Defy neu gestartet (APN-Einstellungen werden übernommen?!?!)
3.) ausgehende MMS gelöscht (die war noch von meinen MMS-Tests drin und die MMS-App versuchte wohl immer noch diese MMS rauszuschicken)
Jetzt habe ich wieder einen zweiten APN von meinem Provider hinzugefügt, der aber erstmal deaktiviert bleibt. Mal sehen, ob jetzt wieder Daten fließen bzw. berechnet werden, obwohl es nicht sein dürfte. Wenn ich dieser APN-Problematik auf den Grund gegangen bin, dann kann ich auch nochmal einen MMS-Test wagen.
Btw. kennt jemand die Begriffe "RCTNP" und/oder "RCGPS" bei der Mobilfunkabrechnung für GPRS-Verbindungen? "RCTNP" fällt bei mir immer um 23:59 Uhr an, kostet mich aber nichts. "RCGPS" scheinen die tatsächlichen Verbindungen zu sein, die kosten dann auch. Hat "RCGPS" etwas mit A-GPS zu tun? Google ist bei diesen Begriffen leider ziemlich schweigsam.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jung

Fortgeschrittenes Mitglied
dmasu schrieb:
... inoffiziellem Bug #52, erneute PIN-Eingabe nach Netzverlust...
Soetwas ist mir bislang nur beim Einschalten widerfahren. Wenn ich die PIN sofort nach dem Hochfahren eingebe, dann ist es mir neuerdings schon des Öfteren passiert, das ich sie gleich darauf erneut eingeben muss. Im laufenden Betrieb habe ich allerdings keinerlei Probleme, allerdings nutze ich auch überwiegende nur 2G und die mobilen Daten sind aus, mal abgesehen von den oben erwähnten APN- und MMS-Tests.

Bug #51: Vielleicht sollten wir mal Testweise eine ROM vom Februar testen. Kann man eigentlich irgendwie einen Ton beim Booten einstellen, so dass man gleich hört, ob das Telefon wieder hochfährt? Ich dachte sowas schon mal gelesen zu haben (z.B. Bootanimation mit Ton o.s.ä.).?

@ooo: Was die Telekom bei Dir mit "RCGPR" abkürzt, wird bei mir also "RCGPS" genannt und bedeutet also "RCGPRS", also nix A-GPS, danke. Das ich "beim (erneuten) Einlegen der SIM immer wieder eine neue APN erhalte und mir deswegen (minimale) Kosten enstehen" kann ich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ausschließen. Nach einem Werksreset, neue ROM, etc. habe ich immer die 3 APNs drin stehen, welche in der APN-Liste (xml-Datei) der CM11-ROM hinterlegt sind. Aus diesem Grund kam ich überhaupt erst auf die Idee mich mal nach den APN-Daten meines Providers zu erkundigen, eben weil diese nicht automatisch (z.B. per Konfig-SMS) eingetragen werden. Genau dies funktionierte früher bei meinen Nokia-Handys, jetzt muss man sich selbst erkundigen und manuell die richtigen APN-Daten eintragen. Ist das nicht ein technischer Rückschritt, oder funktioniert das bei jemandem?
 
Zuletzt bearbeitet:
O

ooo

Lexikon
Bei blau, symyo, allgemein e-plus funktioniert das, ja. - Die APNs werden i. d. R. aus der ROM-Datei genommen, ja. - Ich habe aber auch schon erlebt, dass ich die von dir vermissten Provider-SMS mit den APN-Einstellungen bekommen habe (vor ein paar Wochen, situativer Kontext ist mir nicht mehr geläufig). - Das wird also immer noch gemacht.

Siehe auch diese Meldung zu Surfen ohne APN (ob das bei anderen Providern auch so ist?):
http://www.mobilfunk-talk.de/news/124440-e-plus-mobiles-surfen-ab-1-juli-ohne-apn-eingabe-moglich/

Zu deinem Traffic/Kosten-Problem nochmal ein Nachtrag:

AFWall+, DNS-Traffic und Android 4.3 aufwärts
Dazu kann man sich hier bei Mike Kuketz (seriös) schlau machen (siehe dort Abschnitt "4.6 Besonderheiten ab Android 4.3+"):
http://www.kuketz-blog.de/f-droid-un...-google-teil4/

(Meinen Thread https://www.android-hilfe.de/forum/...internet-geht-afwall.611866.html#post-8104432 muss ich auch dringend dahingehend korrigieren ...)

Netzwerk Log App:
"Protokollieren hinter Firewall" sollte aktiviert sein, um nur die Pakete zu sehen, die wirklich nach "draussen" gehen.

Jung schrieb:
[...] Nach einem Werksreset, neue ROM, etc. habe ich immer die 3 APNs drin stehen, welche in der APN-Liste (xml-Datei) der CM11-ROM hinterlegt sind. Aus diesem Grund kam ich überhaupt erst auf die Idee mich mal nach den APN-Daten meines Providers zu erkundigen, eben weil diese nicht automatisch (z.B. per Konfig-SMS) eingetragen werden. Genau dies funktionierte früher bei meinen Nokia-Handys, jetzt muss man sich selbst erkundigen und manuell die richtigen APN-Daten eintragen. Ist das nicht ein technischer Rückschritt, oder funktioniert das bei jemandem?
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jung

Fortgeschrittenes Mitglied
ooo schrieb:
Siehe auch diese Meldung zu Surfen ohne APN (ob das bei anderen Providern auch so ist?):...
Wenn dann auch MMS ginge :razz:
ooo schrieb:
...AFWall+, DNS-Traffic und Android 4.3 aufwärts
Zitat aus dem Blog: "... Seit Android 4.3 werden DNS-Anfragen standardmäßig über den netd Daemon »geschleust«. Dieser netd-(Root)Dienst als Teil unseres Androiden arbeitet ähnlich wie ein Proxy bzw. Tunnel. Aufgrund dieser »DNS-Tunnelverbindung« kann unsere AFWall+ nicht die entsprechenden DNS-Requests einer App bzw. einer speziellen UID zuordnen. ..."
Da frag' ich mich mal wieder nur: Was soll das und warum?!?!! . Genialer Blog, zum Glück gibt's immer wieder Leute die da noch durchsteigen.
ooo schrieb:
Endlich sehe ich mal, was auf meinem Defy im Hintergrund wirklich so los ist.
Trotzdem ist es mir noch etwas schleierhaft, wie Daten ins Internet gelangen, wenn der APN auf localhost zeigt, auch wenn sie durch die Firewall gelangen. Oder braucht man bei O² neuerdings auch keinen APN mehr. Gestern habe ich auch wieder mal versucht eine MMS rauszujagen. Ergebnis: Der Provider hat 278kb abgerechnet, die MMS ging aber trotzdem nicht raus (Status: "MMS wird versendet ..."). Heute habe ich diese MMS wieder aus dem Postausgang entfernt. :unsure:

Bug #51: Ich hatte diesen Bug gestern nur beim allerersten Auschaltversuch erleben dürfen. Seit dem habe ich beide Defy's ca. je 5x ausgeschaltet (ROM vom 24.7. und vom 23.9.), jedoch ging seitdem keins wieder von allein an. Es ist zum Haare ausraufen... .
Deswegen kann ich leider nur die Defy-Besitzer mit wirklich argem Einschalt-Bug #51 dazu ermuntern, mal eine richtig alte CM11-Version zu testen (z.B. 20140217). Außerdem sollten diejenigen auch mal eine Stock-ROM daraufhin abklopfen. Nur um ein für alle mal zu klären, ob es nun wirklich ein CM11-spezifischer Bug ist, welcher von Anbeginn eingebaut war oder später "eingebaut" worden ist, oder ob es sich tatsächlich um einen Hardware-Fehler handelt. Ich kann leider keine neuen Erkenntnisse dazu beitragen.
 
Zuletzt bearbeitet:
O

ooo

Lexikon
Das ist das Ergebnis der Kombination von 3 Dingen:

  1. Dein (alle) Provider arbeitet mit deinem Phone auf DHCP-Basis (eine nicht-statische IP wird vergeben). - Das beinhaltet u. U. nicht nur das Default Gateway ("Wo geht's hier ins Internet?"), sondern auch die DNS-Server und "default routes", die dem Provider "genehm" sind. - Diese gesetzen Routen werden durch 2. leider nicht geändert.
    ___
    (Für W-LAN hat unsere CM 11 ROM als änderbare Vorgabe übrigens die Google DNS-Server 8.8.8.8 und 8.8.4.4 eingetragen, was ich auch nicht so toll finde. - Auch vebindet es sich OHNE CM Account, OHNE erlaubte CM Statistiken und OHNE aktivierten CM Updater einfach mal so mit den CM Servern ... WTF?!)
    ___
  2. Dein APN "localhost" zeigt zwar auf 127.0.0.1 und du machst beim Aktivieren kenntlich, dass alle Internet-Verbindungen über dieses "Gateway" laufen sollen ("Default Gateway", "default,supl"), aber dein ISP (O2 etc.) ist durch 1. in der Lage diese Werte zu überschreiben.
    ___
  3. Das Android-System ist so programmiert, dass es aktive W-LAN-Verbindungen priorisiert. Wenn W-LAN nicht aktiv ist, springt es um zu "Mobilen Daten" und sucht sich zunächst den von dir aktivierten APN (z. B. dein "localhost" 127.0.0.1).

    Wird über diesen immer noch keine funktionierende Internet-Verbindung gefunden, kann es sein, dass das System (intern) versucht, den ersten deaktivierten APN mit dem APN-Typ "default" zu benutzen (zu aktivieren).
    ___
Kurz gesagt:
Diese Leute sind in meinen Augen ALLE krank. - Wer als Manager (Fremd-Daten-Abzock-Profit-Kontrollwahn-)Visionen hat, sollte dringend zum Arzt. (Helmut Schmidt; ohne die graue Klammer)

Es ist die absolute Seuche, wenn man Kontrolle über sein eigenes Phone und dessen Verhalten haben möchte! - Das ist meiner Meinung nach inzwischen Vorsatz (Generierung von Cash durch unbeabsichtigte Internet-Vebindungen). - Es wäre auch leicht zentral im AOSP-Code zu ändern.

"Unsere" CM 11 ROM ist davon leider auch betroffen, weil deren genetische DNS/DNA halt aus der identischen Urquelle stammt.

Jung schrieb:
[...] Trotzdem ist es mir noch etwas schleierhaft, wie Daten ins Internet gelangen, wenn der APN auf localhost zeigt, auch wenn sie durch die Firewall gelangen. [...]
Edit:
Auch darf man die unscheinbare kleine SIM nicht unterschätzen:
Dieses Teil ist ein vollständiger und eigenständiger Rechner mit eigener CPU, RAM, Festspeicher etc. und kann von uns NICHT ohne weiteres kontrolliert werden. - Von außen (Provider) aber schon ... prima!
 
Zuletzt bearbeitet: