"To root or not to root"?

bv33

bv33

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Hallo,

ich habe mein Streak gerootet, um die Schriftgräße mit FontSize verändern zu können. Sollte ich es jetzt eher gerootet weiternutzen oder besser wieder entrooten ? Oder andersrum gefragt: Spricht irgendwas dagegen, das Streak permanent gerootet zu betreiben ?

Gruß, Bernhard
 
Handymeister

Handymeister

Foren-Manager
Teammitglied
Hallo,

also unabhängig vom Gerät behaupte ich mal, dass die meisten User das Gerät gerootet lassen und so auch dauerhaft verwenden. Was beunruhigt Dich denn bei dem Gedanken?

Viele Grüße
Handymeister
 
bv33

bv33

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
.. es sind eher so diffuse Ideen, daß eventuelle Schadprogramme oder Begehrlichkeiten von Google bei einem gerooteten Smartphone mehr Eigenmächtigkeiten entwickeln könnten .. ist mir heute nur so spontan eingefallen.

Danke & Gruß, Bernhard
 
Kranki

Kranki

Ehrenmitglied
bv33 schrieb:
.. es sind eher so diffuse Ideen, daß eventuelle Schadprogramme oder Begehrlichkeiten von Google bei einem gerooteten Smartphone mehr Eigenmächtigkeiten entwickeln könnten .. ist mir heute nur so spontan eingefallen.

Danke & Gruß, Bernhard
Die Gefahr sehe ich nicht. Wer sich am root- Türsteher vorbeimogeln kann dann kann man sich auch auf einem nicht gerooteten Gerät entsprechende Rechte verschaffen.
 
bv33

bv33

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Danke für die Antworten, dann lass ich mal gerootet, vielleicht brauch ich es mal wieder so.

Gruß, Bernhard
 
I

ixi

Experte
die Sache ist an sich relativ simple. Das Streak ist gerootet, Du kannst quasi alles damit machen, aber dennoch musst du zustimmen, ob Software root nutzen darf oder nicht...
 
bv33

bv33

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
ixi schrieb:
... aber dennoch musst du zustimmen, ob Software root nutzen darf oder nicht...
.. das ist genau die Info, die mich endgültig beruhigt.

Nochmals danke.

Gruß, Bernhard
 
D

Dearhunter

Erfahrenes Mitglied
Ob Win, UNIX, BSD oder Linux (und Linux haben wir ja) ...

Unter jedem Betriebssystem wird geraten, nur dann mit Root-Rechten zu arbeiten, wenn es notwendig ist. Ansonsten solte man als User mit eingeschränkten Rechten arbeiten.

Es mag sein, dass man Root-Rechte für Programme erlauben muss, aber dennoch ist sowas nicht eindeutig, und sicherer ist es eben, wenn man das nicht braucht.

Admin-Rechte auf Win- und Linux-Systemen haben schon einigen bösartigen Programmen erst die Verbreitung ermöglicht, bei Linux sicher weniger als bei Win, und bei unserem speziellen Linux sicher noch weniger. Das "Restrisiko" ist sehr niedrig, aber vorhanden.
 
Kranki

Kranki

Ehrenmitglied
Dearhunter schrieb:
Ob Win, UNIX, BSD oder Linux (und Linux haben wir ja) ...

Unter jedem Betriebssystem wird geraten, nur dann mit Root-Rechten zu arbeiten, wenn es notwendig ist. Ansonsten solte man als User mit eingeschränkten Rechten arbeiten.

Es mag sein, dass man Root-Rechte für Programme erlauben muss, aber dennoch ist sowas nicht eindeutig, und sicherer ist es eben, wenn man das nicht braucht.

Admin-Rechte auf Win- und Linux-Systemen haben schon einigen bösartigen Programmen erst die Verbreitung ermöglicht, bei Linux sicher weniger als bei Win, und bei unserem speziellen Linux sicher noch weniger. Das "Restrisiko" ist sehr niedrig, aber vorhanden.
Es ist ein Unterschied, ob man nur mit root / dem Admin-Account arbeitet, wenn es unbedingt nötig ist, oder ob man die su/sudo-Binaries / den gesamten Admin-Account löscht, damit man nie mehr mit root / dem Admin-Account arbeiten kann. Ersteres ist sinnvoll, zweiteres eine hysterische Überreaktion.
 
Oben Unten