DOOGEE DG310 lädt nicht auf

  • 14 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere DOOGEE DG310 lädt nicht auf im Doogee DG310 Forum im Bereich Doogee Forum.
Herr_Berth

Herr_Berth

Neues Mitglied
Hallo,
ich habe mir vor ein paar Tagen ein DOOGEE Voyager2 DG310 gekauft und war zunächst überrascht das es für diesen Preis doch ein recht gutes Smartphone ist.
Ich legte den Akku ein und stellte fest, das dieser nicht voll geladen war. Dachte mir aber nichts dabei, da das Handy ja einen langen Weg hinter sich gebracht hat und da schon mal etwas "Power" verloren gehen könnte.
Habe das Handy ausgiebig getestet und war, wie gesagt, sehr angenehm überrascht. Nun war dann irgendwann der Akku leer und musste geladen werden. Doch die Ladung ging immer bis 1% und dann auf 0% zurück. Ich versuchte andere Lademöglichkeiten und sämtliche USB Kabel die ich habe, doch es änderte sich nichts. Das Handy lädt nicht.

Nur bot mir der Verkäufer an mir einen neuen Akku zu senden, was aber ca. 15 Tage dauert da er aus Hongkong versendet wird. Was ist aber wenn es nicht am Akku, sonder am Gerät selber liegt?

Ich bin mir unsicher ob ich so lange warten soll um dann eventuel doch das Handy nicht nutzen zu können.
Was soll ich tun?

Ich bin ein absoluter Neuling was Smatphones angeht und habe keine Ahnung ob es Wege gibt festzustellen ob ein Akku defekt ist oder doch das Gerät.

Kann mir hier vielleicht jemand eine Empfehlung geben wie ich vorgehen sollte.

Danke dafür.

LG
 
N

nanu88

Erfahrenes Mitglied
die Li-ionenakkus werden in der Regel immer bei 50-60% gelagert bzw. verschickt,weil sie so im optimalsten Zustand sind....man soll Li-ionenakkus nie ganz entladen,also bis sie ausgehen,dann können sie sogar defekt werden...ev. ist auch das Kabel nicht intakt...!?
 
Zuletzt bearbeitet:
N2k1

N2k1

Ehrenmitglied
Hast Du es im eingeschaltetem oder ausgeschaltetem Zustand getestet?
Am Original-Ladegerät - oder per USB?
Es kann am kabel, an der Buchse, am Akku oder am Gerät liegen.
Es könnte aber auch ein Software-Fehler sein.

Nach den Antworten gehen wir auf Spurensuche ;-)
 
Herr_Berth

Herr_Berth

Neues Mitglied
Es ist mir auch noch eingefallen, das ein Akkustand von ca. 20% vorhanden war als ich das Handy in Standby geschaltet habe. Etwa eine halbe Stunde später wollte ich es wieder aktivieren doch hatte sich der Rest der Ladung bis dahin entladen.

Ich habe das originale Netzteil und auch noch zwei andere getestet. Ebenso hatte ich auch verschiedene Kabel getestet. Es war immer gleich. Nach einer kurzen Zeit zeigt sich auf dem Display des Handys das Ladesymbol, (diese Batterie), und darüber steht 0%. Dann erscheint das Symbol nach etwa einer Minute erneut und es steht dann 1% darüber. Und wieder nach einer Zeit erscheint das Symbol erneut und es steht wieder 0% dort. So geht das dann die ganze Zeit.
Wenn ich das Handy an den PC anschließe, ist es ganz genau so. Schließe ich das Handy ohne Akku an, kann ich durch Drücken der Lautstärke und der Power-Taste die Ladeoptionen verändern. Mehr aber auch nicht.

Mehr Infos kann ich nicht liefern.
Bin aber bereit alles auszuprobieren, was eventuell helfen könnte.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
N

nanu88

Erfahrenes Mitglied
das Problem hatte ich leider auch: Akkustand war 35%...dann wollte ich es nach 10min einschalten und der Akkustand war 15%...und kurz drauf ganz leer!...ich hab vom Verkäufer schon 20Euro rückerstattet bekommen!
 
Herr_Berth

Herr_Berth

Neues Mitglied
Der Verkäufer schickt mir nun einen neuen Akku. Mal sehen ob damit dann das Problem beseitigt ist.
 
S

Seewolf65

Neues Mitglied
… das gleiche Prob. hatte ich heute auch mit meinem neuen DG310.
AndroidAssistent sagte "Akkutemp. -20°C"
Dem Temp.fühler kurz auf die Sprünge geholfen umd es funzt - liegt eindeutig am Akku… .
 
Herr_Berth

Herr_Berth

Neues Mitglied
Hoffentlich ist es auch bei meinem Handy das Problem. Neuer Akku sollte im Laufe dieser Woche bei mir eintreffen. Wurde ja leider aus China versendet und braucht somit seine Zeit.
Geduld ist nicht unbedingt meine Stärke. :)
 
S

Seewolf65

Neues Mitglied
… Hauptsache, die ganze Serie hat nicht 'ne Macke - wenn wir schon zu zweit sind, ist das ja kein Einzelfall :-(
Erstmal gehts ja mit dem unschönen Trick…
- mal abwarten wann mein neuer kommt… .dauert ja wieder..
 
N2k1

N2k1

Ehrenmitglied
Seewolf65 schrieb:
Dem Temp.fühler kurz auf die Sprünge geholfen umd es funzt - liegt eindeutig am Akku… .
Womit hast Du ihm auf die Sprünge geholfen?
 
S

Seewolf65

Neues Mitglied
Ich habe nach ausgiebigen Messungen am vergleichbaren Akku des DG300 einen 5K Widerstand zwischen minus und dem Kontakt für den Sensor gepinnt.
Somit gaukelt er dem Tel. 30°C vor und es lädt den Akku ganz normal auf.
Ist jedoch nur für Versuchszwecke geeignet und keine Reparatur auf Dauer!!!
 
Herr_Berth

Herr_Berth

Neues Mitglied
Zur abschließenden Info: Es war der Akku, der defekt war.

Nachdem das Handy nun etwa zwei Wochen im täglichen Gebrauch ist, kann ich sagen, das es für seinen Preis sehr viel bietet und von mir sehr zu empfehlen ist.
Allerdings glaube ich nicht, das es ein Update auf 5.0 geben wird. Dazu ist es dann wohl doch zu billig.

LG
 
S

Seewolf65

Neues Mitglied
… dem schließe ich mich an :)
Ich habe auch kostenlos einen neuen Akku erhalten und es treten keinerlei Probleme auf.
Was mich zu dem Preis (ich habe 63€ inkl.Vers. bezahlt - aus China) ist das Display, wovon sich manch höherpreisige mal ein Beispiel nehmen sollte.
(angeblich kommt das von LG)
Auch die 4 x 1,3 GHZ überzeugen im Alltagsbetrieb total :)
 
K

KLEINKARAMBA

Neues Mitglied
Hi habe den chat gelesen,

können wir jetzt davon ausgehen das es am akku liegen muss wenn das gerät nicht lädt ???
 
D

desheimsche

Neues Mitglied
Hallöle,

bei mir war es so das ich nicht gesehen habe, daß über den Kontakten des Akkus ein Stück Klebeband war, deswegen war auch keine Ladung möglich, peinlich aber wahr.

Nun, nach ca. zwei Woche in Gebrauch scheint sic aber das MIkrofon verabschiedet zu haben, man kann mich nicht hören und die Spracheingabe funzt auch nicht mehr, werde aber einen eigenen Fred dazu aufmachen.

LG, Ralf