Doogee startet nicht mehr

  • 14 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Doogee startet nicht mehr im Doogee X5 Forum im Bereich Doogee Forum.
M

Martin85

Neues Mitglied
Hallo Zusammen,

ich komme leider mit meinem Doogee X5 nicht mehr weiter und hoffe, dass mir hier vielleicht jemand einen Tipp hat;-)

Mein Doogee lässt sich seit ein paar Tagen nicht mehr starten. Sprich das Telefon ist komplett aus und eine Betätigung des "An-Schalter" an der Seite zeigt keine Reaktion. Das Gerät hat keinen Schaden genommen, ist mir nicht runtergefallen, ist nicht nass geworden, noch ist sonst etwas passiert.

Was habe ich bislang versucht:
- Telefon über 24 Stunden ans Ladegerät gehängt
-> unterschiedliche Ladegeräte ausprobiert / Powerbank
- Telefon an Notebook angeschlossen (wurde nicht erkannt)
- Akku aus einem anderen Doogee X5 eingebaut (keine Reaktion)
-> ursprünglicher Akku hat im anderen Doogee 15 % gehabt
-> das Laden über 24 Stunden hat also zu keinem Aufladen des Akku geführt
- Rückseite von einem anderen Doogee X5 eingeklickt (falls "An-Schalter" defekt wäre)

Nichts von alle dem hat mein Doogee auch nur zu einer minimalen Reaktion veranlasst:-(

Es scheint so, dass zum einen über die Mini-USB-Buchse kein Strom mehr vom Telefon aufgenommen wird, aber auch ein voller Akku lässt das Gerät nicht starten.

Hat irgendjemand eine Idee was die Ursache sein könnte und möglicherweise sogar was eine gangbare Lösung wäre?
-> Im Telefonspeicher sind noch einige Bilde an die ich sehr gerne rankommen würde...

Vor ab bereits besten Dank für eure Hilfe!
Beste Grüße
Martin
 
T

tuvork

Neues Mitglied
ich würd versuchen neu zu flashen mit SP-Tool allerdings sind dann die Bilder weg.
 
T

Tzul

Stammgast
Wenn man mit dem SPFT vorher ein Readback macht, dann sind die Bilder nicht weg. ;)

Die große Frage ist aber, ob Martins X5 überhaupt noch den Preloader ausführt. Falls nicht, kann das SPFT auch keine Verbindung aufnehmen.

Martin, was passiert denn, wenn du das Handy per USB an einen PC anschließt? Kommt da der "Gerät angeschlossen" Windows-Ton und kurz darauf der "Gerät getrennt" Ton? Siehe auch Windows Gerätemanager, ob da kurz ein neues Gerät auftaucht.
Falls ja, kann man es höchstwahrscheinlich retten.
 
M

Martin85

Neues Mitglied
Hallo Tuvork,
Hallo Tzul,

schon mal besten Dank für eure Rückmeldung!

In der Tat gestaltet sich mein Problem so, dass überhaupt gar nichts passiert, wenn ich mein Doogee an den PC anschließen.
-> Der PC macht keine Meldung / Ton.
-> Das Doogee macht keine Meldung / Ton.
-> Der Akku des Doogee lädt sich auch nicht auf, wenn ich es mit einer Stromquelle / PC verbinde.

...klingt alles nicht wirklich gut, oder?

Viele Grüße
Martin
 
T

Tzul

Stammgast
Das klingt wirklich nicht gut. Du kannst mal probieren, das Handy mit gedrückter Lautestärke-hoch-Taste an PC-USB anzuschließen (oder Lautstärke-runter, mal mit eingelegtem Akku und mal ohne).
Wenn kein USB-Gerät erkannt wird (sollte ein paar Sekunden nach Anschließen erscheinen und dann nach ein paar weiteren Sekunden wieder verschwinden), dann kann man eigentlich nichts mehr machen.
 
T

tuvork

Neues Mitglied
Na wenn garnix passiert wenn das Handy an den PC angeschlossen wird und auch kein Akku geladen wird, dann scheint ja mindestens die USB-Buchse defekt zu sein. Dann siehts ganz schlecht aus, ohne Reparatur wirst Du da nicht weiterkommen aber der Aufwand wird sich nicht lohnen für ein 60 Euro -Handy
 
N2k1

N2k1

Ehrenmitglied
Tzul schrieb:
Die große Frage ist aber, ob Martins X5 überhaupt noch den Preloader ausführt. Falls nicht, kann das SPFT auch keine Verbindung aufnehmen.
Wenn der Preloader defekt oder falsch ist, meldet sich der MoDem-Chip (als CDC-Device).
Hier ist keine Reaktion.
Ich würde es öffnen und die Leitungen zur USB-Buchse überprüfen. (Mit guten Augen, einer Lupe oder einem Mikroskop, kann das eigentlich bis hierhin jeder Laie selbst. Wenn die Leitungen in Ordnung sind, dann könnte es ein Flüssigkeits-Schaden sein. Und ab hier würde es dann Geld kosten. Sind die Leitungen abgerissen, so kann jeder Elektroniker weiterhelfen.)
tuvork schrieb:
, ohne Reparatur wirst Du da nicht weiterkommen aber der Aufwand wird sich nicht lohnen für ein 60 Euro -Handy
Martin85 schrieb:
Im Telefonspeicher sind noch einige Bilde an die ich sehr gerne rankommen würde...
Für das Gerät lohnt sich der Aufwand vielleicht nicht - aber vielleicht ja für die Bilder?!
 
T

Tzul

Stammgast
N2k1 schrieb:
Wenn der Preloader defekt oder falsch ist, meldet sich der MoDem-Chip (als CDC-Device).
Stimmt nicht. Jedenfalls nicht bei allen Geräten. Es ist der Preloader selbst, der die USB-Schnittstelle auf CDC konfiguriert und auch andere Hardware initialisiert (DDR-RAM Controller, Ladesteuerung, ...).
Wenn der Preloader falsch oder futsch ist, funktioniert also erst mal nichts mehr. Es sei denn, das Gerät hat einen Anti-Brick-Modus, der das Wiederherstellen des Preloaders erlaubt, deshalb mein Hinweis, das Handy mal mit gedrückter Lautstärketaste anzuschließen, denn so wird dieser Modus oft gestartet.
 
N2k1

N2k1

Ehrenmitglied
Genau dazu liegen mir Beschreibungen von Mediatek vor, worauf meine Beschreibung fußt. Auch haben eine Vielzahl eigener Versuche dies bestätigt. Der MoDem-Chip verfügt über eine Urlade-Funktion, um den Preloader zu flashen. Aber sonst ist Deine Beschreibung richtig, die Initialisierung der (restlichen) Hardware erfolgt nur, wenn ein passender Preloader vorhanden ist.
 
T

Tzul

Stammgast
N2k1 schrieb:
Genau dazu liegen mir Beschreibungen von Mediatek vor, worauf meine Beschreibung fußt
Dürfte ich die mal sehen?

Von welchem "MoDem-Chip" redest du überhaupt? Das 3G/4G Modem ist im SoC integriert. Es gibt ein paar Geräte mit separatem Modem-Chip, weil dasjenige im SoC veraltet war (z.B. nur 3G unterstützt), aber das ist nicht der Normalfall. Das Modem tut am Anfang gar nichts. Früher wurde es mal vom Preloader initialisiert, aber das ist bei halbwegs aktuellen SoCs wohl nicht mehr so (siehe Quelltext eines MT6589 Preloaders). Die "Urlade-Funktion" findet man eher im Boot ROM (BROM), das auch im SoC sitzt und von der CPU nach dem Einschalten als allererstes ausgeführt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
N2k1

N2k1

Ehrenmitglied
Ich poste einfach mal nur ein Bild eines internen Papiers.Mediatek_CDC.png
 
T

Tzul

Stammgast
@N2k1 Danke, aber das bestätigt nicht deine Behauptung, der "MoDem-Chip" hätte etwas damit zu tun. ;)
 
N2k1

N2k1

Ehrenmitglied
Dazu muß ich erst wieder einige Sachen lesen. Es sei denn @Ora erinnert sich, wo das stand, da ich ihm das damals weitergeleitet hatte (wenn ich mich nicht irre)
 
Ora

Ora

Ehrenmitglied
Bist du dir sicher? Jedenfalls habe ich es nicht nach Italien mitgenommen. :p
 
M

Martin85

Neues Mitglied
Hallo Zusammen!

Erstmal vielen, vielen Dank für die Antworten und die Ideen;-)
Leider sieht es wirklich nicht gut aus:-(

Anstecken mit gedrückter Laut-/Leise-Taste oder auch "An-Schalter" (hab einfach mal alle Kombinationen probiert) hat zu gar keiner Reaktion am Notebook geführt (am Doogee passiert ja sowieso nichts mehr),

Nachdem ich mir erst noch entsprechendes Werkzeug besorgt habe, um diese Minischrauben zu öffnen, habe ich mir nun auch mal das Telefon von innen angeschaut, wobei ich mich hier jetzt genauso fühle, als wenn ich eine Panne habe und beim Auto unter die Motorhaube schaue;-)
-> Kein Plan was ich hier jetzt im Detail erkennen könnte:-(
-> Die USB-Buchse sieht eigentlich nicht schlecht aus, sitzt fest auf dem Board und wackelt nicht. Das USB-Kabel rastet auch sauber ein.

Wird wohl wirklich irgendein tiefgreifendes Problem sein, denn wenn das Telefon selbst bei voll geladenem Akku keine Reaktion zeigt, dann kann es ja eigentlich nicht an der USB-Buchse liegen, sondern irgendwie wird kein Strom verarbeitet...
-> Schlussfolgerung eines Laien;-)

Werde mich wohl damit abfinden müssen (professionelle Datenrettung liegt bei Minimum 200,- € und damit doch ein bisschen zu teuer für meine Bilder) und künftig auch meine Daten im Mobiltelefon regelmäßig sichern...

Euch allen aber nochmals ein dickes Dankeschön für eure Mühen!
Beste Grüße
Martin